Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Musik auf dem Plattenteller der Soziologie

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Musik auf dem Plattenteller der Soziologie"—  Präsentation transkript:

1 Die Musik auf dem Plattenteller der Soziologie
Dr. Rainer Sontheimer Die Musik auf dem Plattenteller der Soziologie Wenn Adorno AC/DC hört

2 Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung
Kursprogramm: Einführung: Musik als soziales Ereignis – Was machen Musiksoziologen? Beispiel: Die schwarze Seite des Spießbürgertums – Heavy Metal als reflexiv- moderner Konservatismus? Musik als politisches Ereignis – Extremismus im Deutschrock oder Deutschrock als Kritik des Extremismus u.a. am Beispiel Freiwild 3. Musik als spirituelles Ereignis – Rockmusik als Religion und Kirchenkritik 4. Musik als emotionales Ereignis – Warum Nietzsche Rammstein hören würde 5. t. b. a.

3 Musik als soziales Ereignis – Was machen Musiksoziologen?
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Musik als soziales Ereignis – Was machen Musiksoziologen? Quelle:

4 Musik als soziales Ereignis – Was machen Musiksoziologen?
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Musik als soziales Ereignis – Was machen Musiksoziologen? Mikrosoziologisch: Im Feld der Musik Musikstile Musikkulturen Themen in der Musik Veränderungen in der Musik Spezifische Bands Globalisierung der Musik Makrosoziologisch: Musik als Feld Musik als Spiegel der Gesellschaft Musik als Kultur und Kunst Musik als individuelles Ereignis Musik als Industrie Musik als Religion Musik als soziales Ereignis Musiksoziologie interessiert sich nicht für die Meinung, Hintergründe oder Absicht der Musiker, sondern legt ihren Fokus auf die Frage, was in der Musik transportiert wird und welche Verweise auf die Gesellschaft zu finden sind!

5 Was macht Rockmusik wissenschaftlich so interessant? Ein Überblick
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Was macht Rockmusik wissenschaftlich so interessant? Ein Überblick Themen (in) der Musik Politik Religion Lebenskunst Liebe Individualität ….. Vielfältigkeit der Szene Metal Rock Elektropunk Christlicher Rock Gothic Industrial Folk Hardcore Crossover Alternative ….. Soziale Bedeutung Industriezweig Kulturbranche Identitätsbildung Aufklärung Gesellschaftskritik Lebenshilfe Gesellschaftsspiegel …..

6 Was macht Rockmusik/Heavy Metal wissenschaftlich interessant?
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Was macht Rockmusik/Heavy Metal wissenschaftlich interessant? Quelle:

7 Was macht Rockmusik/Heavy Metal wissenschaftlich interessant?
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Was macht Rockmusik/Heavy Metal wissenschaftlich interessant? Quelle: Weitere Übersichten:

8 Als reflexiv-moderner
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Musik als soziales Ereignis – Was machen Musiksoziologen? Die schwarze Seite des Spießbürgertums Heavy Metal Als reflexiv-moderner Konservatismus

9 Symphony of theory: Reflexiv-moderner Konservatismus?
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Symphony of theory: Reflexiv-moderner Konservatismus? Beobachtungsgegenstand: Heavy Metal als Doing Metal der Akteure These: Durch die Prozesse der reflexiven Modernisierung verändert sich das Doing Metal als individuelle Lebensform und lässt bereits in sich angelegte konservative Strukturen in neuer Form immanent werden. Kennzeichen der reflexiven Modernisierung nach Ulrich Beck: Leitmotiv: „Modernisierung der Moderne“ - Reflexivität - Reflexion Unintendierte Nebenfolgen/Nicht-Wissen als Motor des Wandels Das „Entweder-oder“ wird durch das „Sowohl-als-auch“ ersetzt Grenzen- und Basisunterscheidungen werden aufgelöst Vermischung und Vernetzung unterschiedlicher Strukturen

10 Nichts als linke Spiesser? Was ist Konservatismus?
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Nichts als linke Spiesser? Was ist Konservatismus? Glaube an das Walten der göttlichen Vorsehung und die Einsicht in die Unzulänglichkeit der menschlichen Vernunft Konkrete Anschauung und Akzeptanz historischer Erfahrungen Vielfalt des historisch Gewachsenen /Respekt vor Tradition Autorität mit Rücksicht auf die natürliche Ungleichheit Einheit von bürgerlicher Freiheit und Privateigentum Konservatismus im Metal als Mischform und als Überbegriff für verschiedene Handlungen der Akteure (Doing Konservativ). Doing Metal in der Empirie als Doing Konservativ

11 Gruppenfoto der Full Metal Cruise bei Stonehenge
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Nichts als linke Spießer? Was ist Konservatismus? Bild nicht öffentlich verfügbar Gruppenfoto der Full Metal Cruise bei Stonehenge

12 Fear of the Dark – No risks for fun
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Ich ess Blumen – Wenn Metal grün wird Neu: Green Camping, Veggie-Angebot, Umwelthelfer, Mülltrennung, … Neu: Benefizaktionen, umweltfreundlicher Merchandise Traditionell: Ökologische Themen (bspw. im Black Metal Betonung der Natur) und Kritik an der Technisierung (Paradox!) Traditionell: Natur und Erde als kraft- und sinnstiftende Akteure Ökologisierung der Heavy-Metal-Szene Fear of the Dark – No risks for fun V.a. bei Festivals: Sanitäranlagen, Vorab-Planer, Apps, Newsletters, Infostände, Wohncomfort ,… Kommunikation und Absicherung von Risiken häufig in Foren Reduktion von Risiko und Nichtwissen + Kontrolle!

13 Fear of the Dark – No risks for fun
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Fear of the Dark – No risks for fun Bild nicht öffentlich verfügbar Tim Mälzer-Kochkurs auf der Wacken Cruise

14 Fear of the Dark – No risks for fun
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Fear of the Dark – No risks for fun Metallica Cold-Pack und Pflasterset Quelle:

15 Bestrafe mich – Metal meets George Orwell
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Bestrafe mich – Metal meets George Orwell Traditionell: Verhaltenskodex bei Festivals/Konzerten Traditionell: Pflege von Ritualen (Wacken Fire Fighters) Neu: Communities und Foren – Moderation und Knigge im Internet Neu: Security und Festivalordnungen (bspw. Green Camping) Vertrauen in Experten, Ordnung aufrecht zu erhalten Opium fürs Volk – Metal meets Messe Traditionell: Thematisierung von Göttern, Mythen, Glauben Traditionell: Akzeptanz und Respekt vor Göttlichkeit/Schicksal Traditionell und neu: Metal als Lebenseinstellung und Glaube an die „Werte“ – aber: früher ideologisch, heute individuell-funktional: Musik als „Religion“ – Konzert als „Messe“ und „Predigt“ Starke Säkularisierung und Spiritualisierung im Doing Metal

16 Opium fürs Volk – Metal meets Messe
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Opium fürs Volk – Metal meets Messe Quelle:

17 Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur Der Klassiker – Strampelanzüge Quelle:

18 Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur Freiwild Dudel und Schnuller Metallica Kinderbesteck

19 Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur Kapitalismus richtig lernen mit AC/DC und Metallica Quelle:

20 Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur Kiss Deospray Quelle: Rolling Stones Fernglas Quelle:

21 Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur Kiss Pissoirstein Quelle: Rammstein Flambierer Quelle: https://shop.rammstein.de/catalog/product_info.php?products_id=546

22 Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung Money talks – Metal zwischen Kitsch, Kommerz und Kultur Megadeath-Kaffee Quelle: Vom Dosenbier zum Rotwein Quelle:

23 For those about to rock – Don`t fear the Spießer
Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung For those about to rock – Don`t fear the Spießer Doing Metal als Mischkultur aus reflexiver Modernisierung und eines modernen Konservatismus Heavy Metal als Sonderform in der Modernisierung der gesamten Musikszene aufgrund des traditionellen Konservatismus sowie der mitunter paradoxen Formen der modernen Realisierung Das „Anders-Sein“ als Motiv des Metal wird durch die Vermischung noch deutlicher erkennbar (spießig und Spaß dabei !) Allerdings: Das politische Motiv der Rebellion auf der Makroebene ist der Selbstinszenierung gewichen und politisiert nur noch im individuellen Umfeld sowie in der Performance, nicht in den Inhalten. Frage: Doing Metal – nur noch ein austauschbarer Lifestyle ? Frage: Kann Heavy Metal aufgrund der Anpassung an die Gesellschaft noch als Kritik an ihr fungieren?

24 Dr. Rainer Sontheimer - 1. Sitzung
Ausblick Musik als politisches Ereignis – Extremismus im Deutschrock oder Deutschrock als Kritik des Extremismus u.a. am Beispiel Freiwild Freiwild: Südtirol, Wahre Werte, Land der Vollidioten, Zeig große Eier und ihnen den Arsch Slime: Deutschland muss sterben Wizo: Kein Gerede Böhse Onkelz: Deutschland, Deutschland im Herbst Normahl: Deutsche Waffen, Deutschland ich hasse dich Kategoire C: AnfiFa Halt`s Maul


Herunterladen ppt "Die Musik auf dem Plattenteller der Soziologie"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen