Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Musikstile der rechten Szene Verfasst von Matthias Fait, Tibor Teubner, Levent Kilinc.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Musikstile der rechten Szene Verfasst von Matthias Fait, Tibor Teubner, Levent Kilinc."—  Präsentation transkript:

1 Musikstile der rechten Szene Verfasst von Matthias Fait, Tibor Teubner, Levent Kilinc

2 Rechtes Deutschland? In den 90-ern ist in Deutschland weltweit größte extrem rechte Musikszene entstanden. Unzählige Bands, Plattenlabels, Versand- und Szeneläden Produktion von Rechts-Rock in Deutschland in legal und illegal unterteilt Meist dicht am Straftatbestand der Volksverhetzung

3 Oi - Musik Einfacher, schnörkelloser Punkrock Ende 70er-Jahre von Plattenindustrie als Straßenpunk konstruiert Das Wort Oi, auch von Punks und nicht rechten Skinheads verwendet Bands: Combat84, The Oppressed, Stage Bottels

4 Black Metal Heavy-Metal, schnellen Takten, extremen Gesang,infernalistisches Szenario wird intoniert. Antichristliche Ausrichtung Im Mittelpunkt die Ablehnung des Widernatürlichen und Schwachen. Kleidungsstil am Horror-Genre angelehnt Bands: Absurd, Inferno, Winter Funeral

5 Hatecore musikalisch wie textlich brachiale Interpretation des Hardcore, schneller, eingängiger Punkrock transportierte ausschließlich Aggression und Hass Bands: White Aryan Rebels (Berlin/Brandenburg) und Hate Society (Bayern)

6 Balladen/Liedermacher Zahl der Anhänger dieser Musikrichtung steigt stetig Verwendet bei Aufmärschen, Kongressen und Kameradschaftsabenden balladenartige Musik transportiert emotional neonazistische Ideologie-Elemente Bekannteste Liedermacher: Frank Rennicke, Annette Möck

7 Wiking-Rock/Viking-Rock Rockmusik mit Einflüssen des Oi-Punk + deutscher bzw. skandinavischer Volksmusik Wikinger stehen für die nordischen Urahnen< Versuch, dem Neonazi-Rock einen moderaten Anstrich zu geben Bands: Balmung (Bayern) und Nordwind (Bayern/Hessen)

8 Neofolk ruhig, sonor und melancholisch, Marschrhythmen anklingen. Neofolk= Neue Volksmusik entwickelte Anfang der 80er-Jahre aus der Dark- Wave/Gothic-Musikszene heraus Begründer: Death in June Bands:Der Blutharsch (Österreich)

9 Neue Deutsche Härte Kreis von deutschen Bands, die deutsche Identitätsmusik vermarkten Anleihen aus Dark-Wave und Gothic-Rock Minderheit der NDH-Protagonisten der rechten Szene zuzuordnen Bands: Rammstein (streitet Rechtsorientierung ab)

10 Skrewdriver und Ian Stuart Donaldson 1977 gegründete englische Band wie keine andere den Rechts-Rock geprägt Gründung des Netzwerkes Rock Against Communism und 1987 Blood & Honour Tod von Ian Stuart 1993 Ikone der Szene (Hype)

11 Verbreitung Rechter Musik Internet Versandhandel (versteckt) Konzerte (meist nicht angemeldet) Treffen der Szene Szenelokale Szeneläden


Herunterladen ppt "Musikstile der rechten Szene Verfasst von Matthias Fait, Tibor Teubner, Levent Kilinc."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen