Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Juristische Wissensarchitektur und Abbildung von Wissen in Kanzleien, Gerichten, Unternehmen, Universitäten und Verwaltung Visualisierung von Fehlern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Juristische Wissensarchitektur und Abbildung von Wissen in Kanzleien, Gerichten, Unternehmen, Universitäten und Verwaltung Visualisierung von Fehlern."—  Präsentation transkript:

1 1 Juristische Wissensarchitektur und Abbildung von Wissen in Kanzleien, Gerichten, Unternehmen, Universitäten und Verwaltung Visualisierung von Fehlern Visualisierung von Änderungen Bedürfnisse in Anwaltskanzleien Franz Kummer Weblaw GmbH Lehrbeauftragter am Kompetenzzentrum für Informatik und Recht Universität Bern

2 2

3 3 (Gesamt)Datenbestand 29. Oktober 2003, 23:14 Uhr DBDocs total Suchtechnologie (Systematische Sammlung) exakt / Datenbank / Operatoren +/- Sammlung) 9964 exakt / Datenbank / Operatoren +/- vpb.admin.ch/ (Verwaltungspraxis der Bundesbehörden) Eurospider (bzw. Host: exakt / Datenbank / Op. +/-) clir.bger.ch/.. (Leitentscheide Bger seit 1954) 15117Eurospider bger.ch/cgi-bin/AZA/ (Urteile Bger ab 2000) (gestern: Dokumente) Eurospider / keine syst. Erschliessung

4 4 (Gesamt)Datenbestand zefix.admin.ch/shabpdf/curre nt/ keine (anders shab.ch) - Hostsuche parlament.ch/afs/ (Curia Vista) Volltext und kombinierte Suche (kein Relevancy, Operatoren) - Hostsuche parlament.ch/ab/.... (amtl. Bulletin) Relevancy (Volltext) + kombinierte Suche (Felder, Volltext mit Operatoren; div.) - Hostsuche (BBl) exakt / Datenbank / Operatoren +/- Datenmenge: 1 Mio Dokumente; 80`000 pdf Aktuell: 1.5 Mio, davon 0.5 Mio pdf Datenzuwachs: RS Bund: 4200; AS Bund: 630; Literatur: Seiten pro Tag bei 300 Arbeitstagen (ohne Kantone / Bücher usw.)

5 5 Visualisieren von Fehlern Fehler April 2003; SR (Meldung 404) Fehler Mai 2003; SR (Meldung 404) Fehler Juli 2003; SR (Meldung 404) Fehler Oktober 2003; SR (Meldungen 404) Die Fehler wurden von der Bundeskanzlei zwischenzeitlich behoben!

6 6 Wie erkennt man Fehler?

7 7 ( K)ein veröffentlichter Entscheid ************ Entscheid: 2P.237/1998 Urteilstext: 2P.237/1998/leb II. ÖFFENTLICHRECHTLICHE ABTEILUNG ********* 7. Januar 2000 Es wirken mit: Bundesrichter Wurzburger, Präsident der II. öffentlichrechtlichen Abteilung, Bundesrichter Betschart, Bundesrichterin Yersin und Gerichtsschreiberin Marantelli In Sachen 1. A.________, 2. B.________, 3. C.________, 4. D.________, Beschwerdeführerinnen, alle vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Rico Steinbrüchel, c/o Steinbrüchel & Furger, Grossmünsterplatz 8, Zürich, gegen Steueramt des Kantons A a r g a u, Finanzdirektion des Kantons Z ü r i c h, vertreten durch das Kantonale Steueramt, Abteilung Erbschafts- und Schenkungssteuer, betreffend Art. 46 Abs. 2 BV (Erbschaftssteuer), hat sich ergeben: A.- Am 16. März 1992 verstarb der zuletzt im Kanton Aargau wohnhaft gewesene E.________. Seit diesem Tag fliesst seiner ebenfalls im Kanton Aargau wohnenden Lebensgefährtin D.________ eine Rente zu, über die E.________ in seinem am 23. Mai bzw. 6. August 1985 verfassten Testament festgehalten hatte: "Ich verzichte auf eine Scheidung von meiner Frau, mache aber zur Bedingung, dass meine Erben bei meinem Ableben Frau D.________ eine monatliche Rente von Fr (achthundert) auszahlen und zwar indexiert."

8 8 Suchmaschinen und deren Auswirkungen Suchreferenz: 2P.237/1998

9 9 Suchmaschinen und deren Auswirkungen Suchreferenz: 2P.237/1998

10 10 Und google.ch? Suchreferenz: 2P.237/1998

11 11 Visualisierung von Änderungen

12 12 Visualisierung von Änderungen

13 13 Bedürfnisse von Anwaltskanzleien Rahmenbedingungen: -Kanzleigrösse/Marktvolumen -IT-Infrastruktur (Vernetzung / CMS / Zeit- und Leistungs- erfassung [im Regelfall ohne Dokumentenmanagement] / keine Ablagesysteme / Versionenprobleme bei den Dokumenten) -Kostendruck -Effizienz: Lösungen müssen ins Umfeld passen, dürfen keine Anpassungen verursachen, tiefer Einführungs- aufwand, kein hoher Schulungsaufwand... -Recherche in externen und internen Datensammlungen bzw. -stämmen

14 14 Interne/externe Suchmaschine

15 15 Zum Schluss Vereinfachung des Zugangs zum Recht -Gesamtdatenbestand -Einzelne Quellen/Datenbanken (-Eigene Datenstämme) -Aktualität und Änderungen Qualitätssicherung Besten Dank


Herunterladen ppt "1 Juristische Wissensarchitektur und Abbildung von Wissen in Kanzleien, Gerichten, Unternehmen, Universitäten und Verwaltung Visualisierung von Fehlern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen