Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BuG Kohtz 5.9.2009 1 Bildung und Gesundheit (BuG) Strukturen/Konzept Düsseldorf, 5. September 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BuG Kohtz 5.9.2009 1 Bildung und Gesundheit (BuG) Strukturen/Konzept Düsseldorf, 5. September 2009."—  Präsentation transkript:

1 BuG Kohtz Bildung und Gesundheit (BuG) Strukturen/Konzept Düsseldorf, 5. September 2009

2 BuG Kohtz

3

4 4

5 Träger und Strukturen Grundannahmen: –Paradigmenwechsel –Prinzipien –Gesundheitsmanagement –Ziele Definition „gute und gesunde Schule“ Die „BuG-Schule“ Teilnahmekriterien Win-Situation Förderkriterien 5 Gliederung des Vortrags

6 BuG Kohtz Träger des Landesprogramms 6

7 BuG Kohtz Steuerungsgruppe Programmbeirat BuG - Koordinatoren inkl. 5 Regional- koordinatoren Wissenschaftlicher Beirat Landes- Koordinator W B B WB KITA- Berater/innen KITA-Netzwerk- Koordination Obere Schulaufsicht Q U A L I F I Z I E R U N G W Evaluation Schule KITA

8 BuG Kohtz Koordinatoren Schulen Bezirksregierung

9 BuG Kohtz Koordinatoren Münster Koordinatoren Düsseldorf Köln Detmold Arnsberg Steuerungsgruppe

10 BuG Kohtz Pathogenese Salutogenese Was erhält uns gesund? Was macht uns krank? RisikofaktorenRessourcen Paradigmenwechsel 10 Paradigmenwechsel

11 BuG Kohtz Pathogenese Salutogenese Was erhält Schule gesund ? Was macht Schule krank? RisikofaktorenRessourcen Paradigmenwechsel 11 Paradigmenwechsel

12 BuG Kohtz SOC - Kohärenzgefühl HandhabbarkeitVerstehbarkeitBedeutsamkeit Vertrauen in die eigene Kraft Innere und äußere Welt verändern sich verstehbar und vorhersehbar Sinnvolle Ereignisse, gemeinsame Werte 12

13 BuG Kohtz SOC - Kohärenzgefühl HandhabbarkeitVerstehbarkeitBedeutsamkeit Können wir das BuG-Konzept umsetzen? Verstehen wir das BuG-Konzept? Erachten wir das BuG-Konzept als sinnvoll, oder bedeutsam? 13 Beispiel: Entwicklung zur guten gesunden Schule (BuG)

14 BuG Kohtz Wie sieht eine salutogene Schule aus? Salutogenese Gegenseitige Hilfe Hilfreiches Feedback Gemeinsame Überzeugung Mitarbeiter orientierte Führung

15 BuG Kohtz Wie sieht eine salutogene Schule aus? Salutogenese Gegenseitige Hilfe Hilfreiches Feedback Gemeinsame Überzeugung Mitarbeiter orientierte Führung

16 BuG Kohtz Steigerung der Erziehungsqualität durch Gesundheit Steigerung der Bildungsqualität durch Gesundheit Schule fördert Gesundheit Schule wird gesünder ? ? Paradigmenwechsel

17 BuG Kohtz Steigerung der Erziehungsqualität durch Gesundheit Steigerung der Bildungsqualität durch Gesundheit Schule fördert Gesundheit Schule wird gesünder Paradigmenwechsel

18 BuG Kohtz Bildungsqualität Gesundheits- förderung Prävention Grundannahme

19 BuG Kohtz Schule Grundannahme Partizipation Teamorientierung Empowerment Transparenz Kommunikation

20 BuG Kohtz Wohlergehen Schule Qualität Grundannahme

21 BuG Kohtz Wohlergehen Schule Qualität Prinzipien Führungs- und ManagementaufgabePartizipationNachhaltigkeit …

22 BuG Kohtz Gesundheitsmanagement in Schulen ist … für Schulleitungen eine gesetzlich verpflichtende Aufgabe eine Querschnittsaufgabe und umfasst Aufgaben z.B in den Tätigkeitsbereichen –Changemanagement –Unterrichtsentwicklung –Qualitätsmanagement –Organisationsentwicklung –Personalentwicklung Führungs- und Managementaufgabe

23 BuG Kohtz Salutogenes Führungsverhalten Führungs- und Managementaufgabe Salutogenese Das Führungsverhalten bestimmt die Qualität des Gesundheitsmanagements Wertschätzung Kontakt Respekt Transparenz

24 BuG Kohtz Wohlergehen Schule Qualität Fazit Gesundheit ist Voraussetzung und Ergebnis eines gelungenen Bildungsprozesses

25 BuG Kohtz Ziele

26 BuG Kohtz Verbesserung der Bildungsqualität der Einrichtungen Verbesserung der gesundheitlichen Situation aller Personen in den Einrichtungen Förderung des Gesundheitsverhaltens und -erlebens sowie der Gesundheitseinstellungen und des Gesundheitsbewusstseins der Personen insbesondere in den gesundheitlichen Problembereichen Bewegung, psychische und soziale Gesundheit, Ernährung und Sicherheit. 26 Ziele

27 BuG Kohtz Gute gesunde Schule Definition Gerold Brägger, Peter Paulus, Norbert Posse (Sigriswi, September 05)  Bildungs- und Erziehungsauftrag  Nachhaltige Verbesserung durch Schulentwicklung. 1.Pädagogische Wirkungen und Bildungs- und Erziehungserfolg 2.Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht 3.Gesundheitsförderung und -erziehung Komplette Definition auf der BuG-Homepage 27

28 BuG Kohtz Ziel: Nachhaltig wirksame Steigerung der Erziehungs- und Bildungsqualität Salutogenese Ressourcen Settingansatz Vernetzung EmpowermentPartizipation Gender Soziale Gleichheit Schulentwicklung Bildungs- und Erziehungsauftrag Lernen und LehrenFührung und ManagementSchulklima und SchulkulturZufriedenheit 28 Mit Gesundheit gute Schule machen

29 BuG Kohtz Schulentwicklung (SE) Pogramm- und Projektmanagement in der ggS Einstieg Steuergruppe bilden Bestandsaufnahme durchführen Leitbild entwickeln Entwicklungsziele & -vorhaben festlegen Vorhaben planen und umsetzen Vorhaben überprüfen Textfassung Fortschreibung 29 Bewusste Entscheidung der SL Partizipation des Kollegiums Verantwortung und Steuerung Gerechte Verteilung der Aufgaben / gute Kommunikation Interne Evaluation / IQES Wahrnehmung aller Beteiligten / Empowerment Schulspezifische angestrebte Grundhaltung Ganzheitliche umfassende Qualifizierung aller, im Setting Entscheidung über Entwicklungsvorhaben 1. Entsprechen sie dem Bildungsauftrag? 2. Entsprechen sie schulspezifischen Notwendigkeiten? 3. Kann die Umsetzung gesundheitsförderlich gelingen? Differenzierter Maßnahmenplan /Verantwortlichkeiten /Zeitplan Würdigung / Berücksichtigung individueller und teambezogener Leistungen Evaluation der Maßnahme Implementierung des Handlungsmodells: Informieren – Planen – Durchführen – Evaluieren – Revidieren. Sicherheit, Entlastung, Vertrauen Schulprogramm anpassen Identität nach innen und außen / sinnstiftende Funktion Konsolodiertes Schulprogramm weiterschreiben Bildungs-,Erziehungs- und Gesundheitsqualität als Grundlage

30 BuG Kohtz Gesundheits- status L + S Lernräume Tages- strukturen Arbeits- bedingungen GF Kooperation mit externen Partner Schul- programm GF + Prävent. Unterrichts- Gestaltung Klassen- führung Individuelle Förderung GF Kurse und Programme Selbst- reguliertes gesundes Lernen Kooperatives Lernen Lernen mit allen Sinnen Bedürfnis- orientierung individuelle Betreuung Schul- gemein- schaft Feedback- Kultur Kooperation und Teamarbeit Partizipation der Eltern u. SchülerInnen GF Schul- Klima Pädagogische Leadership Funktionale Aufgaben- verteilung Entschei- dungs- prozesse Schul- organisation GF als Führungs- aufgabe Bildungs- und Erziehungs- auftrag Kompetenzen Schul- und Laufbahn- erfolg Zufriedenheit der Anspruchs- berechtigten Gesundheit und Wohlbefinden Qualitäts- ziele Steuerung der Q-Prozesse Individidual- Feedback Schul- entwicklung, Evaluation QM der GF und Prävention Zielgerichtete Personal- entwicklung Weiter- entwicklung von Kompetenzen Ressourcen- management Erkennen Q-Defizite u. soziale Unterstützung betriebliche Gesundheits- förderung Lebens- raum UnterrichtLernenSchulklimaSchul- führung Personal- entwicklung Qualitäts- management Wirkungen        30

31 BuG Kohtz Schriftliche Verpflichtung, auf der Grundlage des Ansatzes der integrierten Gesundheits- und Qualitätsentwicklung mit dem Leitmotiv der guten gesunden Schule zu arbeiten (aktueller Beschluss der Schulkonferenz zur Beteiligung am Landesprogramm Bildung + Gesundheit). Integration der Gesundheitsförderung und gesundheitlichen Prävention in das Schulprogramm und die Schulentwicklung. Benennung von mindestens einer Ansprechpartnerin oder eines Ansprechpartners für Gesundheitsförderung und gesundheitliche Prävention. Benennung eines Mitglieds der (erweiterten) Schulleitung für Gesundheitsmanagement. Teilnahmevoraussetzungen 31 Teilnahmevoraussetzungen liegen auf der Homepage zum Download bereit

32 BuG Kohtz Teilnahme von Mitgliedern des Kollegiums an programmrelevanten Fortbildungen. Mitarbeit im lokalen/regionalen Netzwerk des Landesprogramms. Jährliche Durchführung/Beteiligung einer dokumentierten und evaluierten gesundheitsfördernden Schulentwicklungsmaßnahme. Durchführung eines jährlichen IQES-Schulscreening zur Qualitätssicherung. Vorlage eines jährlichen Berichtes nach Vorgaben des BuG- Programms. 32 Teilnahmevoraussetzungen liegen auf der Homepage zum Download bereit Teilnahmevoraussetzungen Alternativ im gleichen Jahr: SEIS Qualtätsanalyse Schulentwicklungspreis Daten werden vertraulich behandelt

33 BuG Kohtz Wir sind bereit, diese Verpflichtungen einzugehen. Beschluss der Schulkonferenz vom _________ Wir sind zurzeit nicht in der Lage, diese Verpflichtungen einzugehen, möchten aber weiterhin zu den Informations- und Fortbildungsveranstaltungen eingeladen werden. Wir sind bereit, auf Anfrage an einzelnen Evaluationsuntersuchungen teilzunehmen. 33 Teilnahmevoraussetzungen liegen auf der Homepage zum Download bereit Teilnahmevoraussetzungen

34 BuG Kohtz ? Win-Situation 34

35 BuG Kohtz Sie werden langfristig gesehen zu einer guten und gesunden Schule, in der sich alle Beteiligten wohlfühlen! Wohlergehen Schule Qualität Win-Situation 35

36 BuG Kohtz BuG-Konzept: Entwicklung zur guten gesunden Schule Begleitung und Beratung durch die Koordinatoren Vermittlung von Experten Schulentwicklungsspezifische Fortbildungsmaßnahmen Netzwerkaktivitäten Finanzielle Unterstützung Win-Situation 36

37 BuG Kohtz Eine finanzielle Unterstützung erfolgt nur dann, wenn die Maßnahmen … nachhaltigen Einfluss auf den Schulentwicklungsprozess haben, sich einer oder mehreren IQES-Qualitätsdimension/en zuordnen lassen, auf die Veränderung von Verhalten und/oder Verhältnissen ausgerichtet sind und die Ziele wirkungsorientiert und überprüfbar sind. 37 Förderkriterien Förderkriterien liegen auf der Homepage zum Download bereit

38 BuG Kohtz Eine finanzielle Unterstützung erfolgt nur dann, wenn die Maßnahmen … nachhaltigen Einfluss auf den Schulentwicklungsprozess haben, sich einer oder mehreren IQES-Qualitätsdimension/en zuordnen lassen, auf die Veränderung von Verhalten und/oder Verhältnissen ausgerichtet sind und die Ziele wirkungsorientiert und überprüfbar sind. 38 Antragsverfahren Online-Antragsverfahren liegt auf der Homepage zum Download bereit

39 BuG Kohtz Verfahren BuG-Mitgliedschaft 1.BuG-Schulen müssen die Teilnahmekriterien in der Schulkonferenz beschließen und unterschrieben postalisch an die Geschäftsstelle senden. 2.Zeitgleich müssen die Basisdaten ausgefüllt werden und an Dr. Norbert Posse (Universität Düsseldorf – Evaluation ) zur Erfassung der Daten g t 3.Ab dem Zeitpunkt des Schulkonferenzbeschlusses muss die Schule innerhalb von 4 Wochen das IQES-Schulscreening (80 Fragen/Lehrer) durchführen. Verfahren BuG-Mitgliedschaft nachzulesen auf der Homepage; Häufige Fragen - Punkt 3

40 BuG Kohtz Homepage BuG 40

41 BuG Kohtz

42 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 42 Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. (Arthur Schopenhauer) Schule


Herunterladen ppt "BuG Kohtz 5.9.2009 1 Bildung und Gesundheit (BuG) Strukturen/Konzept Düsseldorf, 5. September 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen