Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LAG Dachverband von derzeit 32 freien Trägern der politischen und kulturellen Bildung für Jugendliche und Erwachsene im Land Brandenburg Julita Szulc Landesarbeitsgemeinschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LAG Dachverband von derzeit 32 freien Trägern der politischen und kulturellen Bildung für Jugendliche und Erwachsene im Land Brandenburg Julita Szulc Landesarbeitsgemeinschaft."—  Präsentation transkript:

1 LAG Dachverband von derzeit 32 freien Trägern der politischen und kulturellen Bildung für Jugendliche und Erwachsene im Land Brandenburg Julita Szulc Landesarbeitsgemeinschaft für politisch - kulturelle Bildung Brandenburg e.V. „LAG“

2 Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I 2013

3 Projektantragbewilligung MUGV ( Nachhaltigkeitstrategie) Thema: Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I Laufzeit: Zielgruppe: Multiplikatoren der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenarbeit in Brandenburg Landesarbeitsgemeinschaft für politisch - kulturelle Bildung Brandenburg e.V. „LAG“

4 1.Zielsetzung und Projektdurchführung Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I 2013

5 Ziel 1 : Etablierung eines BNE Qualifizierungs- und Kompetenznetzwerks Ziel 1 : Etablierung eines BNE Qualifizierungs- und Kompetenznetzwerks  Einbindung der 32 LAG -Mitgliedsorganisationen und allen anderen Organisationen der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung  Gewinnung der potentiellen Partnerorganisationen bzw. bereits bestehenden Netzwerken  Durchführung der 2 Vernetzungs- und Qualifizierungstreffen: “ BNE in der außerschulischen politischen Bildung „

6 Fazit: ca. 40 Organisationen und Bildungseinrichtungen (Die Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung) Teilnahme an beiden Vernetzungs- und Qualifizierungstreffen der 20 VertreterInnen von insgesamt 16 Organisationen Projektantragstellung 2014 → Gewährleistung der Nachhaltigkeit des Netzwerks Vorschau: VertreterInnen der Bildungseinrichtungen als MultiplikatorInnen der außerschulischen Bildung → Gewinnung neuer Partnerorganisationen für das BNE Netzwerk Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I 2013

7 2. Ziel : Weiterentwicklung und Vertiefung des Themas der BNE  Qualifizierungstreffen I : “Übersicht zum Thema BNE, LAP und Nachhaltigkeitsstrategie des Landes sowie Transfer guter Praxis “  Vorträge und Präsentationen zur „Vielfalt der BNE“ : Zusammenfassung der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes und erprobte Maßnamen der Träger Fazit: Reger Erfahrungs- und Ideenaustausch Inhaltliche Übersicht aller Themenbereiche von BNE Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I 2013

8 3. Ziel: Weiterentwicklung und Qualifizierung vorhandener Bildungsangebote in Verbindung mit Qualitätskriterien der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes  Qualifizierungstreffen II : Thema: Qualifizierung bestehender Kooperationen hinsichtlich Methodik  Präsentation von best practice Beispielen von BNE  Diskussion und Ideensammlung für Erarbeitung niederschwelligen, lebens- und brandenburgnahen Methoden und Bildungskonzepte (3 Dimensionen der BNE: Ökologie, Gesellschaft/Soziales und Ökonomie) Fazit: Interesse an der praktischen Umsetzung der zusammengetragenen Methoden → Projektantragstellung bei MUGV Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I 2013

9 Ziel 4: Bündelung vorhandener Bildungsangebote zu BNE  Qualifizierungstreffen II :  Ideensammlung → Erstellung eines digitalen Methodenhandbuchs und Verbreitungsstrategie Fazit: Erste Digitale Sammlung von Konzepten und Methoden zur BNE Digitales Methodenhandbuch (2014) → Erstellung nach der Erprobung der Bildungsmaßnahmen und Verbreitung an weitere Kooperationspartner Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I 2013

10 Ziel 5. Entwicklung geeigneter Öffentlichkeitsarbeitsmaßnahmen zur Kommunikation von BNE  Qualifizierungstreffen II  Diskussion und Erfahrungsaustausch: Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung der BrandenburgerInnen von BNE Fazit: Kurze Projektlaufzeit (3 Monate) → nur Impulse für geeignete Strategie zur Öffentlichkeit von BNE Einführung attraktiver Sprache und verständlicher Begrifflichkeiten zur BNE Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung I 2013

11 F Landesarbeitsgemeinschaft für politisch - kulturelle Bildung Brandenburg e.V. „LAG“ Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung II 2014

12 Thema: Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung II : Projektantragbewilligung MUGV Laufzeit: Zielgruppe: Multiplikatoren der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenarbeit → BrandenburgerInnen der „ländlichen“ Region Landesarbeitsgemeinschaft für politisch - kulturelle Bildung Brandenburg e.V. „LAG“

13 Ziel 1: Anpassung der erarbeiteten Bildungsmaßnahmen an die jugendliche und erwachsene BrandenburgerInnen, um sie für die Bedeutung nachhaltiger Entwicklung zu sensibilisieren Ziel 2: Erprobung und Evaluierung der vielfältigsten Methoden und Bildungskonzepte zu BNE Ziel 3: Entwicklung geeigneter Öffentlichkeitsarbeitsmaßnahmen zur Kommunikation von BNE Ziel 4: Erstellung eines Digitalen Methodenhandbuchs der Bildungsmaßnahmen und Verbreitung an die Kooperationspartner Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung II 2014

14 Fachtag „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ Potsdam  Geplant: Umsetzung von ca. 25 Bildungsmaßnahmen (Workshops, Seminare, Exkursionen und kulturpolitische Veranstaltungen) zum Thema Nachhaltige Entwicklung  Wichtig: 3 Dimensionen der Nachhaltigen Entwicklung: Ökologie, Gesellschaft/Soziales und Ökonomie  Honorar- und Sachkosten für einzelne Abend-/ Tagesveranstaltungen  Anträge für Fördermittel ab März 2014 an die LAG- Geschäftsstelle Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung II 2014

15 Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung 2014  Begleitend 3 Vernetzungs- bzw. Qualifizierungstreffen 1. Treffen: „Nachhaltigkeit global und lokal“ in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung: ∙ 2. Treffen: :00 Uhr „Erfolgreiche Methoden und Bildungskonzepte der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ Ort: Potsdam, Projekthaus Babelsberg ∙ 3. Treffen: im Herbst 2014 ∙ Evaluierung der Bildungskonzepte zur BNE

16 Methoden und Bildungskonzepte zur BNE 3 Dimensionen der BNE: Ökologie, Soziales/ Gesellschaft und Ökonomie Im ökonomischen Bereich der Weg zu ökologisch verträglicher Produktion mit Minimierung des Energieeinsatzes, Internalisierung externer Kosten und einer Kreislaufwirtschaft. Im ökologischen Bereich der Weg in stabile Ökosysteme mit der Einhaltung von Belastungsgrenzen und dem Erhalt der Vielfalt der Arten. Im sozialen Bereich der Weg in die Eigenverantwortlichkeit für umweltgerechte Lebensstile und in die globale Verantwortung für intergenerationelle und intragenerationelle Gerechtigkeit, also Gerechtigkeit zwischen den Völkern und zwischen der jetzigen Generation sowie den zukünftigen.

17 Beispiele für die Bildungsmaßnahmen beim Werkstattgespräch des MUVB zur Förderung von BNE - Projekten 25. März 2014 Modul 1 - politische Bildung und Partizipation 1. Brandenburg 21 e.V. Stärkung von partizipationsfördernder Netzwerkarbeit: Themenmonat Dorf (2013), mit Kurzfilm Themenjahr Dorf – lokale Nachhaltigkeitsakteure und deren Bezug zur Landesnachhaltigkeitsstrategie (2014) 2. BUND Landesverband Was hat mein Pausenbrot mit dem Welthunger zu tun?“ 3. LAG e.V. Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung

18 Beispiele für die Bildungsmaßnahmen beim Werkstattgespräch des MUVB zur Förderung von BNE - Projekten 25. März 2014 Modul 2 – Nationale Naturlandschaften 1.Verein Naturschutzpark Märkische Schweiz e. V. Lebensraum-Erlebnispfad (2013) 2. Förderverein Naturlandschaft Stechlin und Menzer Heide e. V. Evaluierung der Umweltbildungsarbeit im Naturpark Stechlin Ruppiner- Land (2014) 3. Förderverein Naturpark Niederlausitzer Landrücken e.V. Bildung für nachhaltige Entwicklung im Freilichtmuseum Höllberghof Langengrassau (2014) 4. Naturparkverein Fläming e. V. Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Umweltbildungsprogramm des Naturparkzentrums Hoher Fläming (2014)

19 Beispiele für die Bildungsmaßnahmen beim Werkstattgespräch des MUVB zur Förderung von BNE - Projekten 25. März 2014 Modul 3 - Vermittlung von Nachhaltigkeit 1.Deutsche Gesellschaft e. V. Nachhaltige Entwicklung vor Ort - Energiewende in Brandenburg (2013) Nachhaltigkeit erleben (2013) 2. Verein zur Förderung innovativer Wohn- und Lebensformen (INWOLE) Dokumentation und Vermittlung regionaler, nachhaltiger Kulturtechniken (2014) 3. Fachwerkkirche Tuchen e.V. Qualitätsentwicklung vom Umweltbildungszentrum zum Bildungszentrum für nachhaltige Entwicklung (2014) 4. Förderverein Krugpark Brandenburg e.V. „Natürlich sind wir stark!“ (2014) Wald-Jagd-Naturerlebnis e.V.

20 Beispiele für die Bildungsmaßnahmen beim Werkstattgespräch des MUVB zur Förderung von BNE - Projekten 25. März 2014 Modul 4 – Globales Lernen 1.RAA Brandenburg in Trägerschaft von Demokratie und Integration Brandenburg e.V. 11. Brandenburger Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationstage (BREBIT) (2014) INFO MUVB - Fachveranstaltung im 2. Halbjahr 2014 mit Präsentation aller Projektergebnisse (September 2014)

21 Beispiele für Bildungsmaßnahmen zur BNE von LAG I.Erarbeitung niederschwelligen, lebens- und brandenburgnahen Methoden und Bildungskonzepte Assesment in Ihrer Region – Gespräche mit Einwohnern ? II. Konkrete Bildungsmaßnahmen 1.Studien-Exkursionen zu den Thematiken Obstbau in Brandenburg; Erneuerbare Energien und regionale Entwicklung; Demographische Entwicklung in Brandenburg 2. kreative Workshops zu Themen „In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?“; „Fair Trade“; „Essen frisch auf den Müll - Debatte über den Umgang mit Lebensmitteln.“ 3. Interkulturelle und interaktive Länderabende 4. Planspiele zu Themen „Akteure der Entwicklungszusammenarbeit“; EU Agrarordnung; BürgerInnenbeteiligung bei Brandenburger-Großvorhaben

22 Beispiele für Bildungsmaßnahmen zur BNE von LAG 5. kritische Diskussionsrunden und Stammtische 6. Methodenseminare für PädagogInnen der außerschulischen Bildungsarbeit für Bildung für nachhaltige Entwicklung 7. Interaktive Lesungen und Diskussion 8. Ausstellungen mit Diskussionsrunde 9. Filmvorführungen und Diskussion

23 DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Julita Szulc Landesarbeitsgemeinschaft für politisch - kulturelle Bildung Brandenburg e.V. „LAG“


Herunterladen ppt "LAG Dachverband von derzeit 32 freien Trägern der politischen und kulturellen Bildung für Jugendliche und Erwachsene im Land Brandenburg Julita Szulc Landesarbeitsgemeinschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen