Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jugendschutz bei Veranstaltungen Günther Vierl Erster Polizeihauptkommissar Polizeiinspektion Nabburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jugendschutz bei Veranstaltungen Günther Vierl Erster Polizeihauptkommissar Polizeiinspektion Nabburg."—  Präsentation transkript:

1 Jugendschutz bei Veranstaltungen Günther Vierl Erster Polizeihauptkommissar Polizeiinspektion Nabburg

2 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) Kinder unter 14 Jahren Jugendliche unter 16 Jahren unter 18 Jahren Aufenthalt in Gaststätten ausgenommen in Begleitung bis 24 Uhr Aufenthalt in Nachtbars etc. Anwesenheit bei öffentlichen Tanzveranstaltungen ausgenommen in Begleitung bis 24 Uhr Anwesenheit bei öffentl. Tanzveranst. von anerk. Trägern der Jugendhilfe bis 22 Uhr bis 24 Uhr bis

3 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) Kinder unter 14 Jahren Jugendliche unter 16 Jahren unter 18 Jahren Anwesenheit in öffentlichen Spielhallen Aufenthalt bei jugendgefährdenden Veranstaltungen / Betrieben Aufenthalt an jugendgefährdenden Orten

4 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) Kinder unter 14 Jahren Jugendliche unter 16 Jahren unter 18 Jahren Abgabe / Verzehr von Branntwein, branntweinhaltigen Getränken und Lebensmitteln (auch Alcopops) Abgabe / Verzehr anderer alkoholischer Getränke (z. B. Wein, Bier) erlaubt, wenn in Begleitung der Eltern Abgabe / Konsum von Tabakwaren

5 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Vollzugshinweise zum Jugendschutzgesetz Der Veranstalter muss durch geeignete organisatorische Maßnahmen die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen sicherstellen.

6 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Vorbereitung von Veranstaltungen  Verantwortlichkeiten festlegen (schriftlich)  Benennung eines (volljährigen) Hauptverantwortlichen  Benennung eines Jugendschutzbeauftragen  Klärung des Versicherungsschutzes für die Veranstaltung

7 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Vorbereitung von Veranstaltungen  Genehmigungen einholen / Anzeigepflichten erfüllen ( z. B. Gaststättenerlaubnis, Anmeldung der Veranstaltung, verkehrsrechtliche Erlaubnisse)  sonstige Bestimmungen (z. B. GEMA) beachten  Kontaktaufnahme mit Polizei / Erreichbarkeit des Verantwortlichen bekannt geben

8 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Vorbereitung von Veranstaltungen  Sorgfältige Auswahl von geeignetem und ausreichendem Personal  Welche Aufgaben fallen an? (Einlasskontrollen, Sicherheitsdienst, Ausschank, Bar usw.)  Wer macht was? (An Schlüsselpositionen nur absolut zuverlässiges Personal verwenden, z.B. Bar, Eingangskontrolle)  Schulung / Einweisung des Personals

9 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Vorbereitung von Veranstaltungen  Überlegungen zum Sicherheitsdienst  selbst oder durch professionelles Unternehmen  ausreichende Anzahl von Ordnern (mindestens 1 Ordner pro 50 Besucher)  nur geeignete Personen einsetzen  deutliche Kennzeichnung der Ordner  volljährig  nüchtern

10 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Vorbereitung von Veranstaltungen  Einzäunung / Abgrenzung des Veranstaltungsgeländes  Zugangsschleuse einrichten  Kenntlichmachung der Altersgruppen (Armbänder, farbige Stempel)  Altersbeschränkung im Eingangsbereich deutlich sichtbar anbringen  Hinweis auf Verbot mitgebrachter Getränke  Jugendschutzgesetz deutlich sichtbar aushängen

11 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Werbung  Veranstalter angeben  Beginn und Ende anführen  angesprochene Altersgruppen klar benennen (z. B. Kein Zutritt für Jugendliche unter 16 Jahren!)

12 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Durchführung der Veranstaltung  Einlasskontrollen konsequent durchführen  Altersgruppen deutlich kennzeichnen  Ausweiskontrolle/-verwahrung  Erziehungsbeauftragte Personen muss in Autoritätsverhältnis stehen (evtl. Rückruf bei Eltern)  Offensichtlich Betrunkene nicht einlassen  Kontrolle auf mitgebrachte Gegenstände /Getränke (Hausrecht)

13 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Durchführung der Veranstaltung  Alkohohlausschank (vor allem in der Bar) ständig überwachen  Weitergabe von Alkohol verhindern (Ordner)  Keine Abgabe von Alkohol an erkennbar Betrunkene  Außenkontrollen durchführen (Ordner)

14 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Durchführung der Veranstaltung  rechtzeitige Durchsagen für Jugendliche unter 18 (Zeitgrenze 24.00 Uhr)  Anwesenheitskontrollen  „Alkoholfreies“ Personal  Bei sich anbahnenden Schwierigkeiten rechtzeitig die Polizei verständigen  Ständige Erreichbarkeit des Verantwortlichen gewährleisten

15 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Weitere Auflagen bzw. Anregungen  Keine Trinkanimationen durchführen, z. B. Flatrate-Party, Kübelsaufen, Trinkspiele, Happy hours, etc.  Attraktives alkoholfreies Getränkeangebot zu akzeptablen Preisen  Alkoholfreie Getränke billiger als alkoholische Getränke anbieten  Heimbringdienst anbieten  Erfahrungen nachbesprechen

16 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Informationsquellen  Jugendamt  Polizei (09433/2404-0)  Internet: www.polizei-beratung.de www.polizei-beratung.de (Jugendschutztrainer u. a.)

17 22.11.2014EPHK Vierl, PI Nabburg Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Jugendschutz bei Veranstaltungen Günther Vierl Erster Polizeihauptkommissar Polizeiinspektion Nabburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen