Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse 22 1020 Wien www.valida.at Verfasser: Valida Pension AG Version: 1 Datum: September 2014 Einfach erklärt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse 22 1020 Wien www.valida.at Verfasser: Valida Pension AG Version: 1 Datum: September 2014 Einfach erklärt."—  Präsentation transkript:

1 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Verfasser: Valida Pension AG Version: 1 Datum: September 2014 Einfach erklärt Die neue Beitrags- und Leistungsinformation

2 Seite 2, Version 1© Valida, Wie navigieren Sie durch diese Präsentation? Sobald das Icon neben der jeweiligen Überschrift erscheint und Sie den nächsten Inhalt lesen möchten, klicken Sie bitte die rechte Pfeil-Taste auf Ihrer Tastatur oder die linke Maus-Taste. Links zu zusätzlichen Informationen haben wir in blauer Schrift dargestellt.

3 Seite 3, Version 1© Valida, Inhalt dieser Präsentation Die Valida steht für Transparenz und Verständlichkeit. Daher präsentiert sich unsere jährliche Beitrags- und Leistungsinformation seit heuer in einem veränderten Erscheinungsbild. Die neue Struktur entstand durch die Einarbeitung aktueller gesetzlicher Vorgaben und unser Bestreben, alle Informationen übersichtlich darzustellen. Diese Präsentation zeigt Ihnen, wo Sie die wichtigsten Inhalte in Ihrer Beitrags- und Leistungsinformation finden.

4 Seite 4, Version 1© Valida, Als Muster für diese Erläuterung dient das beitragsorientierte Modell Wir haben als Muster die Beitrags- und Leistungsinformation für beitragsorientierte Betriebspensionen gewählt: Ausgestellt für Anwartschaftsberechtigte Person, die noch keine Betriebspension bezieht, deren Arbeitgeber allerdings Beiträge in eine Pensionskasse einzahlt. Das beitragsorientierte Modell Hier verpflichtet sich Ihr Arbeitgeber, für Sie Beiträge in einer festgelegten Höhe einzuzahlen. Die Höhe der späteren Pension ist variabel, da diese wesentlich von der Entwicklung an den Kapitalmärkten abhängt.

5 Seite 5, Version 1© Valida, Inhaltsverzeichnis Überblick über den Aufbau Infos zur künftigen Betriebspension Welche Beiträge wurden geleistet

6 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Kapitel "Aufbau"

7 Seite 7, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 1 und 2 Der Begleitbrief Mit den Kontaktdaten Ihres Kundenbetreuers. Und der Kennzeichnung Ihres Valida- Pensionskontos. Geben Sie uns diese Information bitte bekannt wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen – egal ob schriftlich oder telefonisch. Dann können wir Ihnen rascher helfen.

8 Seite 8, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 3 (1/3) Übersicht zu den wichtigsten Informationen Die Kennzeichnung Ihres Valida-Pensionskontos Geben Sie uns diese Information bitte bekannt wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen – egal ob schriftlich oder telefonisch. Dann können wir Ihnen rascher helfen. Das für Sie vereinbarte Modell. => Weitere Informationen zur Erläuterung des Modells im Exkurs „Modell-Varianten“.Exkurs „Modell-Varianten“ Den Stand Ihres Valida-Pensionskontos per Jahreswechsel. Eine Pensionskassenvorsorge sieht gemäß Gesetz laufende Pensionszahlungen vor. Daher kann das Pensionskapital grundsätzlich nicht als Einmalbetrag ausgezahlt werden

9 Seite 9, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 3 (2/3) Die Übersicht Die Beiträge, die im Vorjahr von Ihrem Arbeitgeber bei uns gemeldet wurden – unterteilt in Bruttobeiträge, die Ihr Arbeitgeber geleistet hat. Bruttobeiträge, die Sie selbst geleistet haben. => Weitere Informationen im Exkurs „Pensionskapital“.Exkurs „Pensionskapital“

10 Seite 10, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 3 (3/3) Die Übersicht Die Betriebspension, die sich aufgrund Ihrer Pensionsregelung aus dem Kapital ergeben würde. Die Betriebspension, die Sie aus dem Pensionskapital zum angeführten Alter erhalten würden (in der Annahme, dass künftig keine weiteren Beiträge fließen und das Pensionskapital unverändert bleibt). => Weitere Informationen im Kapitel „Pensionshöhe“.Kapitel „Pensionshöhe“ Falls Sie sich für die Valida Sicherheitspension entscheiden würden, finden Sie hier die garantierte Mindesthöhe. => Weitere Informationen im Exkurs „Sicherheitspension“.Exkurs „Sicherheitspension“ => Weitere Informationen auf unserer Webseite.unserer Webseite

11 Seite 11, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 4 Die Veranlagung Information, mit welchem Ergebnis Ihr Pensions- kapital veranlagt wurde. Da der Großteil der Beiträge über mehrere Jahrzehnte veranlagt wird, wirkt sich ein Jahr mit einer negativen Veranlagung nur geringfügig aus. Für die Stabilität der Pensionen ist daher vor allem die langfristige Wertentwicklung von Bedeutung. In welchen Anlageformen das Pensionskapital veranlagt wurde. => Weitere Informationen auf unserer Webseite.unserer Webseite

12 Seite 12, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Seite 5 Die Erläuterung Auf der Seite 5 finden Sie die konkreten Erläuterungen der Themen von Seite 3.

13 Seite 13, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ab Seite 6 befindet sich der gesetzlich vorgeschriebene Teil der Beitrags- und Leistungsinformation. => Weitere Erläuterungen unter Ab Seite 6 Die gesetzliche Übersicht

14 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Kapitel "Pensionshöhe"

15 Seite 15, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ihre Pension bei Berufsunfähigkeit An folgenden Stellen Ihrer Beitrags- und Leistungsinformation finden Sie Informationen zur Höhe Ihrer Betriebspension: Auf Seite 3 „Betriebspension der Pensions- kasse“ - die Betriebspension, die Sie zum angegeben Zeitpunkt erhalten würden. Bei Modellen mit erhöhtem Risikoschutz ist dieser in der Berechnung enthalten. Ob für Sie der erhöhte Risikoschutz gilt, ist im Pensionsmodell vereinbart – diese Information finden Sie unter Punkt 7). => Weitere Informationen im Exkurs „Erhöhter Risikoschutz“.Exkurs „Erhöhter Risikoschutz“ Für Personen relevant, die sich für die Höhe der Absicherung bei einer Berufsunfähigkeit oder für die Hinterbliebenen interessieren.

16 Seite 16, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ihre künftige Pension, falls keine weiteren Beiträge geleistet werden Auf Seite 3 „Betriebspension aus dem vorhandenen Kapital“ - die Betriebspension, die Sie zum angeführten Alter 1) erhalten würden. In der Annahme, dass künftig keine weiteren Beiträge fließen). z.B.: Wenn Ihr Pensionskapital EUR ,00 ausweist, wird unterstellt, dass Ihr Pensionskapital auch zum 60. / 65. Lebensjahr EUR ,00 beträgt => auf dieser Basis wird die hier angeführte Betriebspension berechnet. Für Personen relevant, deren Arbeitsverhältnis endet, und die ihr Pensionskapital bis zum Pensionsantritt in ihrem Valida-Pensionskonto belassen – ohne weitere Eigenbeiträge zu zahlen. 1) Die hier angeführten Alter sind nur beispielhaft und sagen nichts darüber aus, wann Sie tatsächlich in Pension gehen können.

17 Seite 17, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ihre Pension, falls Sie kurz vor der Alterspension stehen Unter Punkt 13 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“ - die Betriebspension, die Sie zum jetzigen Zeitpunkt erhalten würden. Bei Modellen mit erhöhtem Risikoschutz ist dieser in der Berechnung nicht enthalten. Für Personen relevant, die das Pensionsalter bereits erreicht haben und ihre Alterspension in Anspruch nehmen können. Zusätzliche Info: Für junge Personen ist dieser Wert nicht relevant. Denn bei einer Berufs- oder Hinterbliebenenpension müsste eventuell ein erhöhter Risikoschutz und für die Alterspension müssten weitere Beitragszahlungen berücksichtigt werden.

18 Seite 18, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ihre künftige Pension, wenn Sie bei Ihrem Arbeitgeber bleiben Unter Punkt 14 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“ - die jährliche Betriebspension, die Sie zum angeführten Alter erhalten würden. Wenn das Arbeitsverhältnis bis dahin aufrecht ist. In der Annahme, dass auch weiterhin Beiträge geleistet werden. Und zwar in der aktuellen Höhe wie hier angeführt. Die Prozentzahlen zeigen mit welchen Veranlagungserfolgen (Verzinsung) in den einzelnen Szenarien gerechnet wurde. Für Personen relevant, die bis zu ihrer Pension bei ihrem Arbeitgeber bleiben.

19 Seite 19, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung Seite 3Bereich „Jährliche Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“ „Betriebspension der Pensionskasse“ „Betriebspension aus dem vorhan- denen Kapital“ Punkt 13Punkt 14 RisikoschutzBerücksichtigtNicht BerücksichtigtNicht berücksichtigtBerücksichtigt Pensions- antritt SofortZum angegebenen Alter SofortZum angegebenen Alter Weitere Beiträge und weitere Verzinsung Nicht berücksichtigt Berücksichtigt (3 Zins-Szenarien) Für Personen relevant, die … sich für die Höhe der Absicherung bei einer Berufsun- fähigkeit oder für die Hinterbliebenen interessieren. den Arbeitgeber wechseln und ihr Kapital bis zum Pensionsantritt im Valida-Pensions- konto belassen. das Pensionsalter bereits erreicht haben und Alterspension erhalten können. bis zu ihrer Pen- sion bei ihrem Ar- beitgeber bleiben.

20 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Kapitel "Beiträge"

21 Seite 21, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Die gemeldeten Beiträge An folgenden Stellen Ihrer Beitrags- und Leistungsinformation finden Sie, welche Beiträge Ihr Pensionskapital erhöhen: Auf Seite 3 - die Beiträge, die uns im Vorjahr von Ihrem Arbeitgeber gemeldet wurden – unterteilt in Bruttobeiträge, die Ihr Arbeitgeber geleistet hat. Bruttobeiträge, die Sie selbst geleistet haben. => Weitere Informationen im Exkurs „Eigenbeiträge“.Exkurs „Eigenbeiträge“

22 Seite 22, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Die bezahlten Beiträge Wichtig für Ihre Steuererklärung Unter Punkt 7 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“ - die tatsächlich im Vorjahr überwiesenen Beiträge – unterteilt in Die Bruttobeiträge Ihres Arbeitgebers. Ihre eigenen Bruttobeiträge, für die Sie das Euro-Prämienmodell in Anspruch genommen haben. Ihre eigenen Bruttobeiträge, die als Sonderausgaben gelten. Geben Sie diesen Teil Ihrer Beiträge in Ihrer Steuererklärung als Sonderausgaben an.

23 Seite 23, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ihre Prämie Unter Punkt 9 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“ – die Prämie, die Ihnen gutgeschrieben wurde. Die Prämie wurde Ihnen im Berichtsjahr gutgeschrieben, da Sie im Jahr davor das Euro-Prämienmodell für Ihre eigenen Beiträge in Anspruch genommen haben.

24 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Exkurs "Eigenbeiträge"

25 Seite 25, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Vorteile von Eigenbeiträgen Um Ihre spätere Pension zu erhöhen, können Sie zusätzlich zu den Arbeitgeber-Beiträgen mit eigenen Beiträgen Ihre Pension weiter erhöhen. Die Leistung von Eigenbeiträgen ist freiwillig und muss vertraglich geregelt sein. Ihre Vorteile Erhöhung Ihrer künftigen Pension. Höchstmögliche Flexibilität bei der Zahlung von Eigenbeiträgen. Steuerliche Vorteile. => Weitere Informationen auf unserer Webseite.unserer Webseite Zurück zum Stichwort

26 Seite 26, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Hier finden Sie Informationen zu Ihren Eigenbeiträgen (1/3) In Ihrer Beitrags- und Leistungsinformation finden Sie an folgenden Stellen Informationen über die von Ihnen geleisteten Eigenbeiträge. Auf Seite 3 Der Teil Ihres Kapitals, den Sie mit Hilfe Ihrer Eigenbeiträge angespart haben. Wie viele Eigenbeiträge Sie im angegebenen Jahr geleistet haben. Zurück zum Stichwort

27 Seite 27, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Hier finden Sie Informationen zu Ihren Eigenbeiträgen (2/3) Unter Punkt 7 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“ Ihre eigenen Bruttobeiträge, für die Sie das Euro-Prämienmodell in Anspruch genommen haben. Darüber hinaus gehende weitere eigene Bruttobeiträge. Machen Sie diesen Teil Ihrer Beiträge in Ihrer Steuererklärung als Sonderausgaben geltend. Zurück zum Stichwort

28 Seite 28, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Hier finden Sie Informationen zu Ihren Eigenbeiträgen (3/3) Unter Punkt 9 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“ – die Prämie, die Ihnen gutgeschrieben wurde. Die Prämie erhalten Sie, wenn Sie 2012 das Euro-Prämienmodell in Anspruch genommen haben. Zurück zum Stichwort

29 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Exkurs "Sicherheitspension"

30 Seite 30, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Definition Sicherheitspension Dieses Modell ist auf Sicherheit ausgerichtete. Die Höhe der Antrittspension wird durch die Pensionskasse unbefristet garantiert. Die Pension kann nicht unter die Garantiepension sinken. Die Höhe der Garantiepension finden Sie auf Seite 3 Ihrer Beitrags- und Leistungsinformation. => Weitere Informationen auf unserer Webseite.unserer Webseite Zurück zum Stichwort

31 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Exkurs "Pensionskapital"

32 Seite 32, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Berechnung des Pensionskapitals Das Pensionskapital entspricht dem Kapital, das im Leistungsfall verrentet wird. Es errechnet sich folgendermaßen: Die Summe der Einzahlungen (Beiträge des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers, Einmalerläge, Übertragungen) – hier vor allem die Arbeitgeber-Beiträge und Eigenbeiträge des Arbeitnehmers. => Weitere Informationen im Kapitel „Beiträge“.Kapitel „Beiträge“ Abzüglich der im Vertrag geregelten Kosten und der im Gesetz geregelten Versicherungssteuer. Zuzüglich dem Ergebnis der Veranlagungs- und Risikogemeinschaft: Veranlagungsergebnis => Weitere Informationen im Kapitel „Aufbau“.Kapitel „Aufbau“ Versicherungstechnisches Ergebnis Zuweisung bzw. Entnahme aus der Schwankungsrückstellung (siehe nächste Seite) Zurück zum Stichwort

33 Seite 33, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Die Schwankungsrückstellung hilft, das Pensionskapital konstant zu halten Damit sich Schwankungen an den Kapitalmärkten nicht unmittelbar auf die Höhe der Betriebspension auswirken, wird eine Schwankungsrückstellung gebildet. Eine Schwankungsrückstellung ist mit dem Reservekanister eines Autos vergleichbar. In Jahren mit hohen Erträgen wird der Kanister aufgefüllt, um in Jahren mit geringeren Erträgen eine Reserve zu haben. Wie hoch Ihre Schwankungsrückstellung zur Zeit ist, sehen Sie im Punkt 11 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“. Zurück zum Stichwort

34 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Exkurs "Modell-Varianten"

35 Seite 35, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Das beitragsorientierte Modell Diese Präsentation führt durch die Beitrags- und Leistungsinformation für das beitragsorientierte Modell. Die Eckpunkte des Modells: Ihr Arbeitgeber leistet für Sie Beiträge in einer festgelegten Höhe. Die Höhe der späteren Pension ist variabel, da diese wesentlich von der Entwicklung an den Kapital- märkten abhängt. Zurück zum Stichwort

36 Seite 36, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Das leistungsorientierte Modell Die Eckpunkte des Modells : Ihr Arbeitgeber finanziert für Sie eine Pension in einer festgelegten Höhe. Die Höhe der Beiträge des Arbeitgeber kann sich dabei verändern, da diese wesentlich von der Entwicklung an den Kapital- märkten abhängt. Zurück zum Stichwort

37 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Exkurs "Erhöhter Risikoschutz"

38 Seite 38, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Erläuterung des erhöhten Risikoschutz Der erhöhte Risikoschutz ist vertraglich geregelt. Ob für Sie ein erhöhter Risikoschutz vorgesehen ist, sehen Sie unter Punkt 17 der „Jährlichen Kontonachricht nach § 19 Abs. 3 PKG“. Zurück zum Stichwort

39 Seite 39, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Modell mit erhöhtem Risikoschutz Sofort höherer Risikoschutz bei Berufsunfähigkeit und für Hinterbliebene. Wenn für Sie dieses Modell vereinbart wurde, haben Sie ab Beginn der Pensionszusage einen höheren Risikoschutz bei Berufsunfähigkeit oder für Hinterbliebenenpensionen. Zurück zum Stichwort

40 Seite 40, Version 1© Valida, Zurück zum Inhaltsverzeichnis Modell ohne erhöhten Risikoschutz Der Fokus dieses Modells liegt auf der Alterspension. Hinterbliebenen- und Berufsunfähigkeits-Pensionen sind zu Beginn gering. Wenn für Sie dieses Modell vereinbart wurde, so baut sich der Risikoschutz für Sie schrittweise auf. Das heißt, zu Beginn Ihrer Pensionszusage fällt eine eventuelle Berufsunfähigkeits- oder Hinterbliebenenpension geringer aus. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass die Alterspension etwas höher ist als bei der Variante mit erhöhtem Risikoschutz. Zurück zum Stichwort


Herunterladen ppt "Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse 22 1020 Wien www.valida.at Verfasser: Valida Pension AG Version: 1 Datum: September 2014 Einfach erklärt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen