Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Basel Oktober 2006 AQUAPOL. Ad Hellemons Koordinator AQUAPOL Projekt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Basel Oktober 2006 AQUAPOL. Ad Hellemons Koordinator AQUAPOL Projekt."—  Präsentation transkript:

1 Basel Oktober 2006 AQUAPOL. Ad Hellemons Koordinator AQUAPOL Projekt

2 Basel Oktober 2006AQUAPOL Partner Warum AQUAPOL ? Zielsetzung/Aufgaben Die Europäische Dimension “Safety” und “security” Entwicklungen, relevant für Überwachung Verhältnis AQUAPOL / CCR ?

3 Basel Oktober 2006 AQUAPOL Partner (1) Deutschland: WSP Niedersachsen (gemeinsame Vertretung 16 Bundesländer am ende 2006) Belgien: Scheepvaartpolitie Federale Politie Niederlande: Zeehavenpolitie Politieregio Rotterdam- Rijnmond Dienst Waterpolitie Korps Landelijke Politiediensten Frankreich: Brigade Fluviale de Gendarmerie du Rhin

4 Basel Oktober 2006 AQUAPOL PARTNER (2) Österreich: Oberste Schifffahrtbehörde Tschechische Republik: Direction der Schutz- und Bahnpolizei Slowakei: Státna Plavebná Správa Bratislava Rumänien: Nationale Transport Polizei Ungarn: Dunai Vízirendészeti Rendörkapitánság Vezetöje

5 Basel Oktober 2006 Warum AQUAPOL ?

6 Basel Oktober 2006 Polizei Probleme (1) Brüssel “weit entfernt”, kein Netz zur verfügung Mangel an Austausch von Kenntnis und Informationen Keine oder wenige internationale Kontakten

7 Basel Oktober 2006 Polizei Probleme (2) Mangel an Erfahrung im Bereich internationale Kontrollen/Operationen Wenig Beziehungen mit Partner ausserhalb der Polizei auf die internationale/EU Ebene Problemen mit Reisen Problemen mit Fremdsprachen

8 Basel Oktober 2006 Zielsetzung/Aufgaben (1) Verbesserung der internationale Zusammenarbeit der WSP/Binnenschiffahrt Inspectionen entlang die EU Binnenschifffahrt Korridoren (Zb: Rhein-Main-Donau) Zusammenarbeit mit Partner ausserhalb der Polizei auf die internationale/EU Ebene Austausch “Best Practise” zwischen Partner Gemeinsame Kontrollen/Operationen

9 Basel Oktober 2006 Zielsetzung/Aufgaben (2) Abstimmen Kontrollensystemen und Informationsystemen entlang Korridoren Wenn nötig und möglich gemeinsame Lobby in Brüssel, gegründet auf gemeinsame Standpunkte Gemeinsame Projekten (EU) Austausch von Kontrolle Informationen

10 Basel Oktober 2006 Die Europäische Dimension Im Zukunft; neue Verhältnisse EU, CCR, Donau Kommission? Mehr und mehr internationales Schiffsverkehr in Europa Schiffsverkehr immer wichtiger für Güterverkehr Neue EU länder im Osten Brüssel wünscht mehr Standardisation vom Blickpunkt Sicherheit, Umweltschutz und ehrliche Konkurrenz aus Das “WEISSBUCH” der EU Neue “Transport Security” Initiatieve, auch für Binnenschifffahrt

11 Basel Oktober 2006 DGTREN Min. TransportInnen min.. Gesetzgebung Technologie Überwachung

12 Basel Oktober 2006 DGTREN Min. TransportInnen Min.. Gesetzgebung Technologie Überwachung

13 Basel Oktober 2006 Subvention aus Brüssel Antrag auf Subvention gestellt in 2003 Subvention für die AQUAPOL organisation bis 2008 Nachher Subventionsmöglichkeiten für Projekte

14 Basel Oktober 2006 Für AQUAPOL relevante Entwicklungen im Bereich “safety” und “security” RIS Digitalen Ladung Dokumenten Europa der 25 Neue “security” Verordung Neue Kontrolle Systemen, gestützt auf Internationale Zusammenarbeit werden entwickelt

15 Basel Oktober 2006 RIS Handelt sich um: Navigation safety Navigation management Effizienz für Binnenschifffahrt Massnahmen bei Unfälle

16 Basel Oktober 2006 AQUAPOL als Partner in (COMP)RIS Für harmonisierung Kontrollen entlang “Corridor” braucht man RIS informationen Bei Unfalle braucht man RIS informationen Weniger Kontrollen an Bord (vergleich SCS)/Schiffer werden weniger behindert Wenn RIS informationen nicht zu Verfügung stehen, verursachen Kontrollen mehr unnötige Verzögerung

17 Basel Oktober 2006 Digitalen Ladung Dokumenten Neue Direktiven von DGTREN’s Transport Security Directorate Zukunft: mehr “security information” muss zur Verfügung der Behörden gestellt werden (oft digital) Risk profiling Mehrwert für Binnenschiffaht und Behörden in Bereich “safety”.

18 Basel Oktober 2006 Europa der 25 Neue EU Mitgliedstaten “Corridor” Prinzip Security Verbesserung Zusammenarbeit Kontrollbehörden Neue Standard für Informationsaustausch zwischen Transport Industrie und Behörden.

19 Basel Oktober 2006 Transport security ISPS Verordnung “Securing the Transport Chain” Weitere Initiativen

20 Basel Oktober 2006 Neue systemen für mehr selective Kontrollen Bessere Koordination Kontrolle Aktivitäten zwischen m.s. Mehr Kontrolle Informationen digital zur Verfügung “risk profiling” / Kontrollen selectiv Weniger Behinderung Binnenschiffahrt Mehr effectif und effizient für Behörden Stützt “fair competition”

21 Basel Oktober 2006

22 Verhältnis AQUAPOL/CCR ? AQUAPOL möchte: Strukturiert Informationen austauschen Die CCR raten im Bereich Überwachung (neue) Vorschrifte Schifffahrt Politik und Kontrolle mehr abstimmen.

23 Basel Oktober 2006 Danke für ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Basel Oktober 2006 AQUAPOL. Ad Hellemons Koordinator AQUAPOL Projekt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen