Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ergebnisse einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Michael Kallinger, CAF Benchlearning Project Team CAF Regional Benchlearning Project.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ergebnisse einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Michael Kallinger, CAF Benchlearning Project Team CAF Regional Benchlearning Project."—  Präsentation transkript:

1 Ergebnisse einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Michael Kallinger, CAF Benchlearning Project Team CAF Regional Benchlearning Project

2 215. März 2006Mag. Michael Kallinger Inhalt Ziele Zeitplan Benchlearning Partner Auswahl der Themenfelder Resultate Erfahrungen

3 315. März 2006Mag. Michael Kallinger Ziele (1/2) Austausch über aktuelle Modernisierungsprozesse Bildung eines Innovationsnetzwerks Vergleich der Art der CAF- Anwendung Vergleich der CAF-Resultate Verbesserung der CAF- Resultate

4 415. März 2006Mag. Michael Kallinger Ziele (2/2) Test, ob CAF ein gutes Benchlearning-Tool ist (offizieller Auftrag) Werbung für den CAF Vergleich der nationalen CAF-Strategien

5 515. März 2006Mag. Michael Kallinger Zeitplan Okt – Feb Feb. – März 2005 April 2005 – Feb März – April 2006 Gruppenbildung/ Kickoff Meeting Planung Site visits Abschlusstreffen/ Evaluierung

6 615. März 2006Mag. Michael Kallinger Phase 1: Planung Initiative zur Durchführung des Projekts (Oktober 2004, CAF Expert Group meeting, EIPA) Aufstellung des Projektteams (Dezember 2004) Österreich: Michael Kallinger, BKA; Thomas Prorok, KDZ Tschechische Republik: Pavel Kajml Ungarn: Ákos Kovács Slowakei: Monika Jurkovičová Zeitplanung (Jänner 2005) Erstellung eines Code of Ethics (Februar 2005) mit folgenden Prinzipien: Vorbereitung Kommunikationskultur Austausch Vertraulichkeit Konsensualität

7 715. März 2006Mag. Michael Kallinger Entscheidung über geeignete Partner innerhalb der teilnehmenden Länder (Februar 2005) Bildung der Benchlearning-Gruppen (Februar 2005) Vorbereitung und Austausch von Unterlagen durch die teilnehmenden Organisationen (Februar/März 2005) Kick - off meeting: Vorstellung des Projekts, Kennenlernen der Benchlearning-Gruppen (Wien, 9. März 2005) Phase 2: Gruppenbildung, Kickoff-Meeting

8 815. März 2006Mag. Michael Kallinger Phase 3: Site visits 1-6 Site visits pro Gruppe Diskussion der CAF-Themenfelder Identifizierung und Besprechung von best practices Protokoll Aufnahme von Best Practices in die eigene Modernisierungsstrategie

9 915. März 2006Mag. Michael Kallinger Phase 4: Abschlusstreffen/Evaluierung Abschlusstreffen am 30. März 2006 in Budapest Evaluierung Einarbeitung der Erfahrungen in das Design für 2. Runde Präsentation der Ergebnisse

10 1015. März 2006Mag. Michael Kallinger Benchlearning Partners Bezirke: Wien 15. Bezirk, Budapest 1. und 13. Bezirk Regionalverwaltung: BH Eisenstadt Umgebung (A) + Baranya (H) + Budapest Fövárosi (H) Städte: Vsetín (CZ) + Sopron (H) + Martin (SK) Bundesverwaltung: Wirtschaftsministerium (SK) + Ministerium für Bauten und Regionalentwicklung (SK) + Civil Service Office (SK) + Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (A)

11 1115. März 2006Mag. Michael Kallinger Auswahl der Themenfelder In Verantwortung der Gruppe Häufig gewählt: Themenfeld 3 Personalmanagement, Themenfeld 6 kundenbezogene Ergebnisse Beispiele für Best practice: Beschwerdemanagement, Kundenbefragung

12 1215. März 2006Mag. Michael Kallinger Resultate Beispiel Kundenbefragung in Städten Best practice Vsetin Durchführung in allen 3 Städten Mai/Juni Homogenität der Gruppe entscheidend 3-4 Treffen, Moderation günstig Erfahrungen

13 1315. März 2006Mag. Michael Kallinger Danke für die Aufmerksamkeit! Kontakt:


Herunterladen ppt "Ergebnisse einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Michael Kallinger, CAF Benchlearning Project Team CAF Regional Benchlearning Project."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen