Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Ziele und Rahmenbedingungen für den EQuL-Transfer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Ziele und Rahmenbedingungen für den EQuL-Transfer."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Ziele und Rahmenbedingungen für den EQuL-Transfer

2 Folie 2Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Ausbau der EQuL-Schulen 8 EQuL-Schulen ab Schuljahr 2015/ EQuL-Schulen ab Schuljahr 2014/ EQuL-Schulen seit Schuljahr 2009/ „ Selbstständige berufsbildende Schulen “

3 Folie 3Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 EQuL-Schulen in RLP BBS Westerburg BBS Montabaur BBS Andernach BBS Saarburg BBS Alzey DRS Neuwied BBS Speyer BBS Prüm BBS Neustadt BBS I Technik Kaiserslautern 26 EQuL – Schulen 10 ADD Neustadt 10 ADD Koblenz 6 ADD Trier BBS Wirtschaft Worms JWS Koblenz BBS Wissen BBS Betzdorf-Kirchen LES Neuwied ASS Linz CBS Mayen BBS GuT Trier BBS EHS Trier BNT Trier BBS Kusel BBS II WuS Kaiserslautern BBS Bad Dürkheim BBS Wi II Ludwigshafen BBS Germersheim BBS Pirmasens

4 Folie 4Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Selbstständige Berufsbildende Schule Unterrichts- entwicklung Organisations entwicklung Schul- entwicklung Personal- entwicklung ganzheitliche Schul- entwicklung Gestaltungs- spielraum Budget selbst- bestimmtes und eigenverantwortliches Handeln Bildungs- auftrag Vorgaben und Richtlinien ORS

5 Folie 5Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Erweiterter Handlungsrahmen Verantwortung pädagogische organisatorische personelle finanzielle Lehr-und Lernkultur Qmbs-RLP Budget + Eigen- verantwortung EQuL-Handlungsfelder

6 Folie 6Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Handlungsfeld Budgetierung EQuL-Budget Budgetverwaltung durch Schule jährlicher Budgetbericht Übertragung von Restmitteln (Jahresabrechnung ) B-Budget (90%) Verbesserung der Unterrichts- versorgung durch befristete Personal- einstellungen > acht Wochen < zwei Jahre C-Budget (10%) Maßnahmen zur schulinternen Personalentwicklung Maßnahmen der UE und der OE in EQuL-Handlungs- feldern ausgenommen sind: Sachmittel Schulpartnerschaften Klassenfahrten Soll-Ist-Differenz X Kosten 1 LWS/Jahr X Kapt.faktor

7 Folie 7Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014  übernimmt Führungs- und Ergebnisverantwortung  entwickelt Teamstrukturen  passt innerschulisches Organisations- und Personalmanagement an Selbstständige berufsbildende Schule Schulbehörde Handlungsfeld Eigenverantwortung partnerschaftlicher Dialog Vereinbarung von Entwicklungszielen, Maßnahmen und Indikatoren gemeinsame Personalverantwortung  berät die Schulen  erbringt vereinbarte Unterstützungsleistungen  steuert das Gesamtsystem

8 Folie 8Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Handlungsfeld Lehr- und Lernkultur Pädagogisches Gesamtkonzept Zusammenwirken von UE- OE - PE Arbeiten in Bildungsgang- teams Einsatz von Jahresarbeits- plänen Entwicklung Feedbackkultur Weiterentwicklung der Lehr- und Lernkultur Stärkung der Selbstlernkompetenz

9 Folie 9Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 QmbS – RLP zentrales Steuerungsinstrument pädagogischer, organisatorischer und personeller Schulentwicklungs- arbeit Handlungsfeld Qualitätsmanagement Grundlage ist das schulische Qualitätsverständnis (SQV) Verantwortung für QmbS-Prozess trägt QM-Beauftragte/r Schule arbeitet mit QM-Team fortlaufende Dokumentation + Berichtslegung im Qualitätshandbuch

10 Folie 10Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Unterstützung und Weiterentwicklung EQuL- Koordinierungs- stelle Beratung in den EQuL-Handlungsfeldern Organisation, Koordination und Begleitung des Implementierungsprozesses Organisation jährlicher Entwicklungs-Audits Durchführung der Entwicklungs-Audits zusammen mit der Schulbehörde Erstellung eines Jahresberichts Pflege und Weiterentwicklung des EQuL-Handbuchs

11 Folie 11Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Unterstützung und Weiterentwicklung EvaluierungSteuerungEntwicklung jährliche Abstimmungs- gespräche MBWWK (Leitung) EQuL-Schulen Schulbehörde EQuL- Koordinierungsstelle

12 Folie 12Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober neue EQuL- Schulen EQuL- Koordinierungs- stelle 11 bestehende EQuL-Schulen HF-Team QM (QM-Beauftragte, Schulberater QM) HF-Team LLK (Berater für Lehr- und Lernkultur) HF-Team EVS/Budget (Schulberater, ZfS, ADD) Begleitung des Implementierungsprozesses bedarfsorientierter, direkter Dialog zur Weitergabe von Erfahrungen Peer-Review im Rahmen von Erfahrungsaustauschen Unterstützung und Begleitung des EQuL- Prozesses durch Beratung und Fortbildung Organisation / Koordination / Begleitung des Implementierungsprozesses

13 Folie 13Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Selbstständige Berufsbildende Schule Vereinbarung Personal- verantwortung QmbS-RLP Abstimmungs- gespräche Audits Lehr- und Lernkultur Budget

14 Folie 14Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Selbstständige Berufsbildende Schule Vereinbarung Personal- verantwortung QmbS-RLP Abstimmungs- gespräche Audits Lehr- und Lernkultur Budget Selbstständige berufsbildende Schule

15 Folie 15Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Danke für Ihre Aufmerksamkeit

16 Folie 16Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Organisation der Weiterarbeit in EQuL

17 Folie 17Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Abstimmungsgespräche zwischen MBWWK, Schulbehörde, EQuL-Schulen, EQuL-Koordinierungsstelle, Leitungen der Handlungsfeldteams  Evaluierung, Steuerung, Weiterentwicklung der „Selbstständigen berufsbildenden Schule“ Organisation der Zusammenarbeit EQuL-Koordinierungsstelle (PL)  Organisation, Koordination, Begleitung des EQuL-Prozesses  Organisation, Vorbereitung, Begleitung von Entwicklungs-Audits  Berichtslegungen, Multiplikation von EQuL-Handlungsprodukten  Freigabe und Abrechnung des C-Budgets selbständige berufsbildende Schulen (EQuL-Schulen) Handlungsfeldteam „Eigenverantwortliche Schule/ Budgetierung (EVS)“ 2 EVS-Beauftragte Handlungsfeldteam „Qualitäts- management (QM)“ 2 QM-Beauftragte Handlungsfeldteam „Lehr- und Lernkultur (LLK)“ 2 LLK-Beauftragte Fortbildung, Beratung, Begleitung, Weiterentwicklung von Handlungsprodukten Schulbehörde  Beratung, Unterstützung, Steuerung von EQuL-Schulen  Durchführung von Entwicklungs- audits  Vereinbarungen mit EQuL- Schulen

18 Folie 18Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 ab April Abgabe der Projektstruktur- pläne (neue Schulen) Vereinbarungen mit Schulbehörde Entwicklungs- audits (alte Schulen) Februar FB: Organisations- entwicklung (Makroebene) (EVS-Beauftragte/ QM-Beauftragte) Dezember bis März Modulauswahl- gespräche LLK (LLK-Beauftragte) November FB: Qualitäts- entwicklungs- prozess entsprechend „QmbS-RLP“ (QM-Beauftragte/ LLK-Beauftragte) Dezember FB: Organisations- entwicklung (Mikroebene) (EVS-Beauftragte) März FB: Feedbackkultur (QM-Beauftragte/ LLK-Beauftragte) April bis Juni FB: LLK-Module 2-10 (je nach Wahl der Schulen) (LLK-Beauftragte) 4. Quartal FB: Einführung in die Budgetierung (EVS-Beauftragte mit Arbeitsschwer- punkt „Budget“) Februar bis April Erfahrungs- austausche (EVS-Beauftragte/ QM-Beauftragte) Oktober (08.10.) Kick-Off- Veranstaltung (EVS-Beauftragte/ QM-Beauftragte/ LLK-Beauftragte/ Schulleitungen/…) Ablauf des EQuL-Prozesses Schuljahr 2014/2015

19 Folie 19Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Ablauf des EQuL-Prozesses Schuljahr 2015/2016 September FB: Prozess- management (QM-Beauftragte, EVS-Beauftragte) November bis Juli Erfahrungs- austausche (EVS-Beauftragte/ QM-Beauftragte/ LLK-Beauftragte) Oktober FB: Interne und Externe Evaluationen (QM-Beauftragte) Oktober/ November FB: LLK-Module 2-10 (je nach Wahl der Schulen) (LLK-Beauftragte) ab Dezember Entwicklungs- audits (neue Schulen) September FB: Einführung in die Budgetierung (EVS-Beauftragte mit Arbeitsschwer- punkt „Budget“)

20 Folie 20Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014

21 Folie 21Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit „Guten Appetit"


Herunterladen ppt "Folie 1Kickoff-Veranstaltung für EQuL-Transfer08. Oktober 2014 Ziele und Rahmenbedingungen für den EQuL-Transfer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen