Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zinsstrukturkurven Konzeption & Interpretation

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zinsstrukturkurven Konzeption & Interpretation"—  Präsentation transkript:

1 Zinsstrukturkurven Konzeption & Interpretation
Florian Leßmann 07. April 2014 Christian Burger

2 Agenda Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation
Zins – Zinsstruktur – Zinsstrukturkurve Differenzierungsansätze für Anleihen Zinsstrukturkurven – Exemplarisch Zusammensetzung einer Zinsstrukturkurve Interpretation der Kurvenverläufe normal flach invers unregelmäßig Praxisbeispiel Bundeswertpapiere Deutschland Bedeutung und Verwendung der Zinsstrukturkurve Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

3 Zinsstruktur-kurve Zinsstruktur Zins
Zins – Zinsstruktur - Zinsstrukturkurve Konzeption Zins „Preis für Kapitalüberlassung“ Zinsstruktur „Betrachtet Effektivverzinsung (Rendite) festverzinslicher Anlagen im Verhältnis zur Laufzeit“ Zinsstruktur-kurve „Visualisiert die Veränderung der Rendite im Verhältnis zur Laufzeit“ -„Preis“ -> + Realzins (Zeitpräferenz und Produktivität) auch als Liquiditätsprämie für Kapitalüberlassung bezeichnet (Zinssatz für das Abtreten von Liquidität über eine gewisse Laufzeit) + Volkswirtschaftliche Risikoprämie (Bonitäten -> Ausfallwahrscheinlichkeit des Exposures) + Inflationsprämie (Geldpolitik der Notenbank + Inflations/ Deflationserwartung) -„Koordinatensystem malen: x und y Achse erklären“; +Der Zusammenhang zu analysieren für festverzinsliches Fremdkapital: Anleihen ->, also Fokus auf Anleihen -> Am Markt: Effektivverzinsung verfügbar, da ja die Werte von Anleihen schwanken! Laufzeiten: kurz, mittel, lang: „Mehrere Punkte im Koordinatensystem“ Ein Emittent gibt Anleihen heraus: 1,3,10 Jahre ->Unterschiedliche Zinsen durch unterschiedliche Risikoaufschläge, (später Christian Erläuterung) - Zinszusammensetzung -> Veränderung der Zinsstruktur - Liquiditätsprämie; langfristiger Verzicht, keine Zugriffsmöglichkeit (Anleihe nicht kündigbar) -> Höherer Preis Inflations/ Deflationserwartung ->Entschädigung für Bonitätsprämie -> Kosten für den Kreditausfall durch den Ausfall des Emittenten -> Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

4 Tilgungen und Zinszahlungen Märkte/ Wirtschafts-räume
Differenzierungsansätze für Anleihen Konzeption Emittenten & Bonität Tilgungen und Zinszahlungen Transaktions-kosten Besteuerung Märkte/ Wirtschafts-räume Häufige Verwendung: Bundesanleihe Unterschiedsmerkmale verschiedener Anleihen: -Emittenten+Bonität (Ausfallwahrscheinlichkeit= Bonität->Ratingagenturen) -Tilgungs und Zinszahlungen (jährlich, halbjährliche Zinsen) Transaktionskosten (Gebühren beim Kauf Verkauf) Besteuerung (Unterschiedliche Besteuerungsarten, z.B. Veränderungen in der Besteuerung von Kapitalerträgen) Märkte/ Wirtschaftsräume (EU, Deutschland, USA) -Fast unmöglich am Markt einheitliche Zinsstrukturkurve zu finden, da sich alle Wertpapiere minimal voneinander unterscheiden. -Bei Anleihen der öffentlichen Hand als weitgehend erfüllt angesehen, daher Fokus auf nominale Umlaufrendite Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

5 Zinsstrukturkurven - Exemplarisch
Konzeption Verlauf beschreiben (Normale Zinsstrukturkurve -> Christian erläutert später) Arbitragefreiheit: Faire Bewertung zwischen den langen Erwartungen und dem aktuellen Zinsniveau. ->faires Angleichen ermöglicht keine Arbitragegewinne Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

6 Langfristige Markterwartungen: Erwartete Zinsänderungen enthalten:
Zusammensetzung einer Zinsstrukturkurve Konzeption Aktuelles Zinsniveau Langfristige Markterwartungen: Erwartete Zinsänderungen enthalten: Liquiditätsprämie Geldwertveränderung Bonitätsveränderungen des Emittenten Risiko des Währungskurses Zinsänderungsrisiko Konjunkturschwankungen -Kurzfristige Marktzinsen und langfristige Markterwartungen Liquiditätsprämie: Zinspreis je nach Laufzeit Inflations-/ Deflationserwartung Bonitätsverschlechterung-> höheres Risiko Anleihe in Euro gekauft, notiert in USD Marktzinsen steigen erheblich an Konjunkturschwankungen Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

7 Interpretation der Zinsstrukturkurven
-Jetz wissen wir wie sie konstruiert wird aber was sagt sie uns? Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

8 Interpretation der Kurvenverläufe
Zinsstrukturkurven Kurzes Ende Langes Ende Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

9 Normaler Verlauf Interpretation Liquiditätstheorie Erwartungstheorie
normaler Verlauf => Risikoprämie etc. Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

10 Inverser Verlauf Interpretation Rezession Liquiditätsmangel
viele Invest kurzfristig finanziert USA Wirtschaftliche Boomphasen Zinserwartung niedrig was mach ich hier? Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

11 Flacher Verlauf Interpretation Lehrbuch oder Unentschlossenheit
Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

12 Unregelmäßiger Verlauf
Interpretation Kurzes Ende Notenbank greift ein aber langfristig gute erwartung Marktsegmentierungstheorie Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

13 Vergleich Bundeswertpapiere Deutschland
Praxisbeispiele Verläufe nun bekannt. Bissl rausfiltern wie sich D entwickelt wo waren Krisen was ist mit 2011? Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014 Quelle: Bundesbank1

14 Vergleich Bundeswertpapiere Deutschland
Praxisbeispiele Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014 Quelle: Bundesbank1

15 Indikator des Zinsniveaus & Informationsquelle Geldmarktpolitik
Bedeutung & Verwendung der Zinsstrukturkurve Interpretation Indikator des Zinsniveaus & Informationsquelle Geldmarktpolitik Szenario-berechnung Prognose von Zinsstrukturen und Zinssätzen Vielfalt an Informationen: (Zinsniveau) -Kurzfristige Marktzinsen (Einfluss EZB) und langfristige Markterwartungen zu (SIEHE FOLIE DRÜBER) -Geldmarktpolitik (makroökonoie) -> Einfluss auf Entscheidung des Leitzinses (kurzfristig Wirkung) -Informationsquelle: Ertragslage Unternehmen (Was können diese zahlen) -Szenarioberechnung: Renditen/ Zinssätze benötigt, heute und morgen Verzinsung -> Auswirkung auf Werte und Erträge in Zukunft Sie zeigt: Zinsniveau, fungiert als Indikator für private und öffentliche Haushalte, Ihr Verlauf: Hohen Einfluss auf wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Eintscheidung Beeinflussung wirtschaftlicher und wirtschaftspolitischer Entscheidungen Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

16 Vergleich Bundeswertpapiere weltweit | 04. April 2014
Bedeutung & Verwendung EZB Kurzes Ende (an Einführung erinnern) - Langes Ende Markterwartung Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014 Quelle: Bloomberg2

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
-Kurzfristige Marktzinsen und langfristige Markterwartungen Liquiditätsprämie: Zinspreis je nach Laufzeit Inflations-/ Deflationserwartung Bonitätsverschlechterung-> höheres Risiko Anleihe in Euro gekauft, notiert in USD Marktzinsen steigen erheblich an Konjunkturschwankungen Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

18 Quellen Konzeption Florian Leßmann
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=8&cad=rja&uact=8&sqi=2&ved=0CF8QFjAH&url=https%3A%2F%2Fwww.maxblue.de%2Fmedia%2FLC_Anleihen_10_Die_Zinsstrukturkurve.pdf&ei=De83U7KLKJHTsgajsoD4BQ&usg=AFQjCNHqGynTBmsprwjaVP-wtgwI90tyZg&sig2=HXrWquBsCNzGSUagcEzPfQ&bvm=bv ,d.Yms ( ; 12:00) ( ; 12:46 Frankfort School of Finance) ( ; 13:00) Grafik „Zinsstrukturkurven“: https://www.boerse-stuttgart.de/de/toolsundservices/zinsstrukturkurve/zinsstrukturkurve.html ( ; 14:00) ; 17:30) ( ; 19:00) “Der Zeitwert des Geldes: Zinsstrukturkurven” aus: Wirtschafts Studium, Jahr 1995 (Heft Nr. 24), S.575 aus Ausgabe 7/95 ( ; 14:00) (Grafik Zins Folie 3) Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

19 Quellen Interpretation Christian Burger
1 Bundesbank Zeitreihen (Aufruf am über BBK01.WZ9808 BBK01.WZ9816 BBK01.WZ9826 BBK01.WT3211 BBK01.WT3219 BBK01.WT3229 2 (Aufruf am ) germany/ us/ uk/ japan/ Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

20 Quellen Hohe Nachfrage Kurs steigt Rendite sinkt
Interpretation Christian Burger Kurs steigt Rendite sinkt Hohe Nachfrage Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

21 Quellen Geringe Nachfrage Rendite steigt Kurs fällt
Interpretation Christian Burger Kurs fällt Rendite steigt Geringe Nachfrage Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014

22 Quellen Interpretation Christian Burger
Zinsstrukturkurven - Konzeption & Interpretation | Florian Leßmann, Christian Burger | 07. April 2014


Herunterladen ppt "Zinsstrukturkurven Konzeption & Interpretation"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen