Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Grundwasserabsenkung in kontaminierten Arealen Dipl.-Geol. Kai-Justin Radmann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Grundwasserabsenkung in kontaminierten Arealen Dipl.-Geol. Kai-Justin Radmann."—  Präsentation transkript:

1 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Grundwasserabsenkung in kontaminierten Arealen Dipl.-Geol. Kai-Justin Radmann

2 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Planung einer Grundwasserhaltung während einer Tiefbaumaßnahme, bestehend aus einer Flachteilphase und einer Tiefteilphase. Technische Grundlagen:  Größe Absenkungsfläche gesamt:ca m 2  Größe Flachteilfläche:ca m 2  Absenkungsziel Flachteil:ca. 1,15 m  Größe Tiefteilfläche:ca m 2  Absenkungsziel Tiefteil:ca. 2,13 m  Absenkungszeitraum:ca. 4 Monate Aufgabenstellung aus Sicht des Auftraggebers

3 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Übersichtslageplan -

4 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Projektphasen, die aufgrund der besonderen Projektrandbedingungen notwendig wurden: Projektphasen:  Gefährdungsabschätzung  Variantendiskussion über mögliche Schutzmaßnahmen mit einer Empfehlung  Planung einer hydraulischen Schutzmaßnahme und weiterer Auftrag für die Planung der Grundwasserabsenkung  Durchführung eines geohydraulischen Versuches  Planung der Grundwasserabsenkung und der hydraulische Schutzmaßnahme  Ausarbeitung eines geohydraulischen und hydrochemischen Überwachungsprogramms  Überwachung der Bauwasserhaltung mit der Schutzmaßnahme GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - chronologischer Ablauf -

5 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen Bahnlinienplan der Grundwasserabsenkung ohne Schutzmaßnahme

6 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Variantendiskussion Bauverfahrenstechnische Schutzmaßnahmen:  Spundwand bis zur Basis des Grundwasserleiters (technisch nicht machbar)  Bohrpfahlwand bis zur Basis des Grundwasserleiters (zu hohe Kosten)  Dichtwand als Schlitzwand bis zur Basis des Grundwasserleiters (zu hohe Kosten)  Spundwand bis zur statisch notwendigen Einbindetiefe und Baugrubensohle aus Unterwasserbeton (zu hohe Kosten) Hydraulische Schutzmaßnahmen:  Installation von Förder- und Infiltrationsbrunnen GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Schutzmaßnahmen -

7 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Bahnlinienplan mit hydraulischer Schutzmaßnahme -

8 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Lage- und Differenzenplan des Schluckversuches -

9 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Modell: Theis - ungespannter Aquifer, Mächtigkeit = 26,21 m Brunnenverlust nach Jacob+Skin: 9,98*10 -1 *Q 2 +1,39*10 1 *Q s [m] k f = 2,21*10 -3 m/s S = 3,57*10 -2 GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Anpassungskurven des Schluckversuches -

10 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Modell: Theis - ungespannter Aquifer, Mächtigkeit = 26,21 m Brunnenverlust nach Jacob+Skin: 9,98*10 -1 *Q 2 +1,39*10 1 *Q s [m]k f = 2,21*10 -3 m/s S = 3,57*10 -2 GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Leistungscharakteristik -

11 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Modellschicht 1: kf - Wert = 4,0 x m/s Modellschicht 2: kf - Wert = 3,0 x m/s Modellschicht 3: kf - Wert = 3,0 x m/s Modellschicht 4: kf - Wert = 1,2 x m/s Modellschicht 5: kf - Wert = 6,0 x m/s Grundwasserstand 3,35 m u.GOK__ GW-Absenkung in kontaminierten Arealen Modellanpassung

12 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Modelldiskretisierung und hydraulische Randbedingungen, Schicht 1 -

13 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Modelldiskretisierung und hydraulische Randbedingungen, Schicht 2 -

14 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Modelldiskretisierung und hydraulische Randbedingungen, Schicht 5 -

15 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - prognostizierte Grundwasserstände, Flachteilabsenkung -

16 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Baugrube -

17 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Baugrube -

18 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Baugrube -

19 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen Vergleich zwischen modellierter und gemessener Ganglinie

20 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Infiltrationsbrunnen Ergebnis der Kamerabefahrung: Tiefe: 6,46 u.GOK GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - Brunnenverockerung -

21 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen - prognostizierte Grundwasserstände, Tiefteilabsenkung -

22 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER GW-Absenkung in kontaminierten Arealen Vergleich Soll- Istwerte der Förder- bzw. Einleitungsmengen

23 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Besondere Projektanforderungen  Hoher Zeitdruck Alle Termine der Bauabschnitte waren bereits vertraglich mit ausführenden Firmen fixiert.

24 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Besondere Projektanforderungen  Hoher Zeitdruck Alle Termine der Bauabschnitte waren bereits vertraglich mit ausführenden Firmen fixiert.  Interdisziplinäre Zusammenarbeit auf kurzen Wegen Variantendiskussion, Brunnenbau, Geohydraulik, Grundwasserchemie

25 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Besondere Projektanforderungen  Hoher Zeitdruck Alle Termine der Bauabschnitte waren bereits vertraglich mit ausführenden Firmen fixiert.  Interdisziplinäre Zusammenarbeit auf kurzen Wegen Variantendiskussion, Brunnenbau, Geohydraulik, Grundwasserchemie  Geringe Datendichte über hydraulischen Kennwerte Festlegung von möglichst engen und plausiblen Wertebereichen für die nicht gemessenen Systemparameter; z.B. Seekolmation, vertikale Durchlässigkeiten, etc.

26 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Besondere Projektanforderungen  Hoher Zeitdruck Alle Termine der Bauabschnitte waren bereits vertraglich mit ausführenden Firmen fixiert.  Interdisziplinäre Zusammenarbeit auf kurzen Wegen Variantendiskussion, Brunnenbau, Geohydraulik, Grundwasserchemie  Geringe Datendichte über hydraulischen Kennwerte Festlegung von möglichst engen und plausiblen Wertebereichen für die nicht gemessenen Systemparameter; z.B. Seekolmation, vertikale Durchlässigkeiten, etc.  ständige Abstimmung mit der örtlichen Bauleitung, Bauabläufe wurden häufig variiert

27 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Besondere Projektanforderungen  Hoher Zeitdruck Alle Termine der Bauabschnitte waren bereits vertraglich mit ausführenden Firmen fixiert.  Interdisziplinäre Zusammenarbeit auf kurzen Wegen Variantendiskussion, Brunnenbau, Geohydraulik, Grundwasserchemie  Geringe Datendichte über hydraulischen Kennwerte Festlegung von möglichst engen und plausiblen Wertebereichen für die nicht gemessenen Systemparameter; z.B. Seekolmation, vertikale Durchlässigkeiten, etc.  ständige Abstimmung mit der örtlichen Bauleitung, Bauabläufe wurden häufig variiert  Kontinuierliche Datenpflege zur Anpassung der jeweiligen Förder- bzw. Infiltrationswassermengen

28 CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Besondere Projektanforderungen  Hoher Zeitdruck Alle Termine der Bauabschnitte waren bereits vertraglich mit ausführenden Firmen fixiert.  Interdisziplinäre Zusammenarbeit auf kurzen Wegen Variantendiskussion, Brunnenbau, Geohydraulik, Grundwasserchemie  Geringe Datendichte über hydraulischen Kennwerte Festlegung von möglichst engen und plausiblen Wertebereichen für die nicht gemessenen Systemparameter; z.B. Seekolmation, vertikale Durchlässigkeiten, etc.  ständige Abstimmung mit der örtlichen Bauleitung, Bauabläufe wurden häufig variiert  Kontinuierliche Datenpflege zur Anpassung der jeweiligen Förder- bzw. Infiltrationswassermengen  Brunnenverockerungen


Herunterladen ppt "CAH-Workshop 2001 WASSER WASSER Grundwasserabsenkung in kontaminierten Arealen Dipl.-Geol. Kai-Justin Radmann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen