Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2.1 – Unfallverhütung. Der Teilnehmer soll wissen  Wo überall Unfallgefahren drohen  Wie Unfälle im Einsatz vermieden werden  Wie Unfälle in der Ausbildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2.1 – Unfallverhütung. Der Teilnehmer soll wissen  Wo überall Unfallgefahren drohen  Wie Unfälle im Einsatz vermieden werden  Wie Unfälle in der Ausbildung."—  Präsentation transkript:

1 2.1 – Unfallverhütung

2 Der Teilnehmer soll wissen  Wo überall Unfallgefahren drohen  Wie Unfälle im Einsatz vermieden werden  Wie Unfälle in der Ausbildung vermieden werden

3 Verletzung "Bei einer Feuerwehrübung kuppelte der Angriffstruppführer K. das Strahlrohr an den Schlauch. Während dieser Tätigkeit ließ der Maschinist bereits Wasser in die Schläuche. Das Strahlrohr schlug aus und traf K. an der Hand: Er erlitt eine Fleischwunde." "Durch den Wasserschlag wurde ich vom Schlauch von der Leiter gerissen und fiel hinunter. Dabei erlitt ich einen Bruch des rechten Unterschenkels." Welche Vorschriften wurden hier missachtet? Wie können wir so einen Unfall vermeiden?

4 Unfälle im Feuerwehrdienst

5 Häufigste Unfälle  Die häufigsten Unfälle sind Stürze – über 1/3.  Ausrutschen auf schiefem Boden  Fallen von Treppen  Fallen von Stiegen und Fahrzeugen  Fallen über herumliegende Gegenstände  Weitere häufige Ursachen:  Stoßen an und mit harten Gegenständen  Herab- und Umfallen von Gegenständen  Einklemmen bei Türen  Transport von Einsatzgeräten

6 Gefährliche Situationen  Beim Ab- und Aufsitzen und Schließen der Fahrzeugtüren  Wenn du die Geräte aus dem Fahrzeug nimmst oder sie wieder versorgst (Bsp. Schlauchkuppl.)  Heraus- und Hineinheben der TS  Transport der TS im unwegsamen Gelände

7 Gefährliche Situationen  Beim Tragen und Kuppeln von Schläuchen (Prellungen und Quetschungen)  Beim Auslegen von Schlauchleitungen (Stolpern, Hängenbleiben)  Beim Platzen von Schläuchen  Durch die Bewegung der Schlauchleitungen beim Durchfluss des Wassers  Durch Herumschleudern des Druckschlauches

8 Gefährliche Situationen  Ausrutschen, Abstürzen  Spitze oder gefährliche Gegenstände im Brandschutt (Nägel, Glasscherben,...)  Anfassen heißer Gegenstände  Gegenseitiges Behindern  Unvorhergesehenes Aufflammen (Rückzündung)  Einsturz (Gebäudeteile, Giebelwände, Rauchfänge)

9 Gefahren Allgemein Videolänge: 05:34

10 C-Strahlrohr außer Kontrolle Videolänge: 00:38

11 Gefahren Technischer Einsatz Videolänge: 03:36

12 Vorbild! Trage eine ordnungsgemäße Bekleidung: beim Einsatz und besonders bei der Ausbildung und der Übung. Erleichterungen sind nur über Anordnung des Kommandanten möglich. Sei für alle anderen ein Vorbild!

13 Vorbild!

14 Erfolgskontrolle  In welchem Bereich des Feuerwehrdienstes geschehen die meisten Unfälle?  Welche Unfallgefahren bestehen beim Transport bzw. beim Tragen von Einsatzgeräten?  Welche Schutzausrüstungen stehen in deiner Feuerwehr zur Verfügung?


Herunterladen ppt "2.1 – Unfallverhütung. Der Teilnehmer soll wissen  Wo überall Unfallgefahren drohen  Wie Unfälle im Einsatz vermieden werden  Wie Unfälle in der Ausbildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen