Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Agentur deutscher Arztnetze e.V. Dr. med. Veit Wambach Vorsitzender des Vorstandes © eyeami - Fotolia.com Berlin, 7. November 2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Agentur deutscher Arztnetze e.V. Dr. med. Veit Wambach Vorsitzender des Vorstandes © eyeami - Fotolia.com Berlin, 7. November 2014."—  Präsentation transkript:

1 Agentur deutscher Arztnetze e.V. Dr. med. Veit Wambach Vorsitzender des Vorstandes © eyeami - Fotolia.com Berlin, 7. November 2014

2 Auftrag im Jahr 2010 o Erstellen einer bundesweiten Plattform für Praxisnetze in Kooperation mit dem NAV-Virchow-Bund o Institutionalisierung von Netzen im SGB V o Förderung von Netzen vor dem Hintergrund des Kollektivvertrages 2

3 Gründungsphase Gründungsinitiative durch NAV-Virchow-Bund, als Ärzteverband, der für die ärztliche Freiberuflichkeit und die Förderung von Kooperationen eintritt (Erste Treffen als „Tag der Netze“ bereits ab 2007!) Gründung der Agentur deutscher Arztnetze e.V. im Juli 2011 Prominenter Gast bei Gründungstreffen – Daniel Bahr im April 2011 beim Tag der Netze (© Pietschmann) 3

4 Philosophie und Grundstruktur Primat der Gleichberechtigung aller Mitglieder, keine Sonderstellung Einzelner Bottom-up-Entwicklung fördert Beteiligungsbereitschaft und Gemeinschaftssinn Wahl einer industrieunabhängigen Vereinsstruktur Arbeit vor dem Hintergrund des Kollektivvertrags Management des Vereins durch den NAV-Virchow-Bund, Aufwand wird voll erstattet Mitglieder der Netzagentur beim Tag der Netze 2011 (© Pietschmann) 4

5 Ziele und Aktivitäten  Strategische Partnerschaft mit der KBV Agentur bringt Sachverstand der Mitglieder ein Ziele und Strategien werden gemeinsam abgestimmt Alljährliche gemeinsame Ausrichtung der KBV Versorgungsmesse  Einbeziehung der Mitglieder Bis heute sieben Workshops und Seminare zu relevanten Netzthemen Zehn Telefonkonferenzen mit allen Mitgliedern im Jahr Regelmäßiger Newsletter für Mitglieder und Interessierte  Verstärkte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Aktuelle News auf der Internetseite Pressemeldungen, Statements, Hintergrundgespräche, Vermittlung von Gesprächspartnern  Lobbyarbeit mit dem Ziel, Netze ins SGB V zu bringen 5

6 Versorgungsstrukturgesetz 2012 bringt Trendwende  Erstmals in der Geschichte werden „Praxisnetze“ ausdrücklich im Sozialgesetzbuch erwähnt  Gemäß § 87b SGB V können professionelle Netze im Rahmen des Kollektivvertrages anerkannt und gefördert werden Bei Erfüllung der KBV-Richtlinien: obligate Anerkennung durch die KV Förderung im Kollektivvertrag: fakultativ je nach Ausgestaltung in den KV-Regionen  Netze bekommen damit die Möglichkeit, mit Selektivverträgen und im Kollektivvertragssystem innovativ tätig werden  Änderung und Umsetzung von § 87b SGB V sind erster früher Erfolg der Agentur deutscher Arztnetze 6

7 § 87b SGB V: Anerkennung nach KBV-Richtlinie 1.Rahmenvorgabe zur Anerkennung von Praxisnetzen wird in intensiver gemeinsamer Vorarbeit und ständiger Abstimmung zwischen KBV und ADA erarbeitet 2.Anschließend: Abstimmung mit den KVen 3.Einvernehmen mit dem GKV-Spitzenverband 4.Inkrafttreten zum 1. Mai 2013 Regionale Anerkennung von Praxisnetzen und erste Förderungen 7

8 Bild: © eyeami - Fotolia.com KVZertifizierungFörderungMGV/Add-on Baden-Württemberg Erstes Netz im Okt anerkannt Keine Förderung Bayern Beginn ; Kosten: 950 €; eigene Abteilung in der KVB Erstes Netz im Aug anerkannt noch nichts vorgesehen? Berlin Erstes Netz im Juni 2014 anerkannt Keine Angaben BrandenburgMeinungsbildungsprozess nicht abgeschlossen Bremen nur zwei Ärztenetze in frühem Entwicklungsstadium vorhanden, mangels Nachfrage keine Förderung vorgesehen Hamburg Richtlinie im Dez von der VV angenommen Noch nicht entschieden HessenKeine AntwortFörderung über Sozialministerium, Gesamtsumme 1 Mio. € Mecklenburg-VorpommernKeine Antwort Niedersachsen Erstes Netz im Okt anerkannt Projekt-Anschubfinanzierung: VV-Beschluss für 1 Mio. € aus Sicherstellungsfond für 20 Projekte; Aufbau einer KV-Netzwerkstatt; zusätzlich vom Sozial- und Gesundheitsministerium: €/Netz. Derzeit Förderung von zwei Netzen Nordrhein „Ja, Beginn 2014“, de facto aber derzeit nicht Keine Angaben Rheinland-Pfalz im Abstimmungsprozess innerhalb der KV SaarlandNeinUnterstützung außerhalb § 87b SGB V Sachsen Ja, seit Sommer 2014 Erstes Netz anerkannt: Stufe 1! Gesamthaft € für Netze € für Projekte; 80 % Eigenanteil Sachsen-AnhaltJaadministrativ sowie 1000 € für externe Kosten bei Gründung Schleswig-Holstein Vier Netze anerkannt Richtlinie der KVSH: Sicherstellungsstatut: €/Jahr für anerkannte Netze über Add-on-Verträge, zertifizierte Netze sollen als „Versorgungsleister“ in Bedarfsplan kommen ThüringenRichtlinie wird entwickelt (?)nur logistische Förderung, da keine entwickelten Netze Westfalen-LippeVier Netze anerkanntkassenübergreifender Vertrag für zunächst ein Pilotprojekt (Siegen)

9 Ärztemonitor 2014: Ein Drittel gehört Netzen an Ärztenetze immer beliebter Fast ein Drittel gehört Netz an (32 Prozent oder Ärzte) Anstieg um 18 Prozent seit 2012 Politische Anerkennung und gesetzliche Förderung wirken Quelle: KBV/NAV-Virchow-Bund: Ärztemonitor 2014, Darstellung: infas 9

10 Arbeitsgemeinschaft Berliner Ärztenetze Know-how-Bündelung, Informationsvermittlung, Wissenstransfer Entwicklung von neuen Serviceangeboten Zentraler Ansprechpartner für Ärztenetze Lobbyarbeit für Netzorganisationen Mitgliederanstieg auf jetzt 25 etablierte Netze

11  Positive Entwicklung der Mitgliederzahl: aktuell 22 ordentliche und vier außerordentliche Mitglieder, darunter 25 etablierte Netze  Etablierung als gefragter Gesprächspartner bei Politik, Körperschaften und weiteren Akteuren  Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit nach Innen und Außen  Ausrichtung und Teilnahme: Workshops, Fachseminare, Messen  Anerkennung und Förderung durch KVen läuft an  ADA-Netze vielfach prämiert Rückblick 2014: Erfolgreich für Agentur und Mitglieder Die Netzagentur gedeiht (© grafxart - Fotolia.com) 11

12  Ärztenetz Südbrandenburg gehört zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“  Preis für Gesundheitsnetzwerker 2014 für MuM – Medizin und Mehr eG (Projekt „Digitale Arztvisite“)  Ärztenetz Südbrandenburg und Leipziger Gesundheitsnetz erhalten MSD-Gesundheitspreis  Acht nach § 87b SGB V zertifizierten Netze sind Mitglied der ADA Mitgliedsnetze vielfach prämiert 12

13  Netzagentur als Veranstalter von Kongressen und Workshops (Auszug) Workshop „Stand und Umsetzung § 87b SGB V“ (09/2013) Workshop „Aufbruch in neue Netzwelten“ (12/2013) KBV Versorgungsmesse (03/2014) Workshop AOK-Bundesverband „QuATRo | Qualität in Arztnetzen – Transparenz durch Routinedaten“ (04/2014) Agentur-Schwerpunkt: Veranstaltungen 13 Ministerbesuch bei KBV Versorgungsmesse 2014: Hans-Jürgen Beckmann, Veit Wambach, Regina Feldmann, Andreas Gassen, Berhard Gibis, Hermann Gröhe (v.l.) (© Lopata/axentis)

14  Viele Termine mit Politik und Selbstverwaltung Treffen mit 15 Mitgliedern des Gesundheitsausschusses Austausch mit SPD-Fraktionsvize, Karl Lauterbach Gespräch auf Arbeitsebene im BMG Treffen mit G-BA-Vorsitzenden Josef Hecken Regelmäßiger Austausch mit der KBV  Infobrief an alle Mitglieder des Gesundheitsausschusses auf Anregung des Ausschuss- Vorsitzenden Edgar Franke  Erarbeitung von Feinkonzepten für Anträge beim Innovationsfonds Politische Aktivitäten im Vorfeld des GKV-VSG 14 Termin im Bundestag: Mark Kuypers, Harald Terpe, Carsten Jäger, Veit Wambach (v.l.) (© privat) ADA-Vorstand beim G-BA-Chef: Mark Kuypers, Josef Hecken, Veit Wambach (v.l.) (© privat)

15  § 87b SGB V: Verbindliche Anerkennung und Förderung von Praxisnetzen aber nicht außerhalb MGV   Kein Leistungserbringerstatus im SGB V für Gesundheitsnetze   § 140 SGB V: Entbürokratisierung der Bereinigung kollektivvertraglicher Leistungen, Add-on-Verträge möglich Entbürokratisierung der Aufsicht über § 140-Verträge (in Zukunft Aufsichtsbehörden auf Landesebene zuständig)  § 92a/b SGB V: Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von Netzstrukturen durch Innovationsfonds Die Forderungen der ADA im GKV-VSG (RefE) 15

16 Auftrag aus dem Jahr 2010 erfüllt o Erstellen einer bundesweiten Plattform für Praxisnetze in Kooperation mit dem NAV-Virchow-Bund o Institutionalisierung von Netzen im SGB V o Förderung von Netzen vor dem Hintergrund des Kollektivvertrages 16

17 Arbeitsgemeinschaft Berliner Ärztenetze GbR Ärztenetz Eutin-Malente e.V. Ärztenetz Fürth Stadt und Landkreis Fürth e.V. Ärztenetz Südbrandenburg Consult GmbH Genial eG Lingen – Ihr Gesundheitsnetz im Altkreis Lingen Gesundheitsnetz Köln-Süd (GKS) e.V. Gesundheitsnetz Qualität und Effizienz eG – QuE Nürnberg Gesundheitsregion Siegerland Leipziger Gesundheitsnetz e.V. MuM – Medizin und Mehr eG NAV-Virchow-Bund e.V. OptiMedis AG PaedNetz Bayern e.V. Praxisnetz Herzogtum Lauenburg e.V. Praxisnetz Kiel Praxisnetz Nürnberg Süd e.V. Praxisnetz Vorderpfalz (PRAVO) PIBB – Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg Regensburger Ärztenetz e.V. solimed – Unternehmen Gesundheit GmbH & Co. KG Unternehmung Gesundheit Management & Service (UG MaS) GmbH Unternehmen Gesundheit Oberpfalz Mitte (UGOM) GmbH & Co. KG Dr. Albrecht Kloepfer – Büro für gesundheitspolitische Kommunikation GPN GesundPlus Netzwerk GmbH Hessenmed – Verbund hessischer Ärztenetze e.V. HNOnet NRW eG Mitgliederliste (Stand November 2014) 17

18 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. med. Veit Wambach Vorsitzender des Vorstandes Agentur deutscher Arztnetze Chausseestraße 119b Berlin 18


Herunterladen ppt "Agentur deutscher Arztnetze e.V. Dr. med. Veit Wambach Vorsitzender des Vorstandes © eyeami - Fotolia.com Berlin, 7. November 2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen