Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mechanik 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 11 13 14 15 16 17 18 19 20 22 21 Anklicken der Nummern 23 Ende = Esc.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mechanik 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 11 13 14 15 16 17 18 19 20 22 21 Anklicken der Nummern 23 Ende = Esc."—  Präsentation transkript:

1 Mechanik Anklicken der Nummern 23 Ende = Esc

2 Kolben

3 Brennkammer

4 Anfeucten (Schmieren)

5 Wiederholtes Schmieren...

6 Ölwanne Kurbelwelle Kolben

7 Prinzip : Aus der Ölwanne wird die Kurbelwelle geschmiert, die den Kolben bewegt

8 Beide Seiten schmieren, um die Reibung zu vermeiden und die beste Antriebsleistung zu erhalten.

9 Das Prinzip: Ein Motor ist ein abgeschlossenes Gehäuse mit mehreren Hohlräumen, Zylinder genannt, in denen sich hermetisch abgeschlossen Kolben bewegen.. Diese Hin- und Herbewegung treibt eine Kurbel (Kurbelwelle), die ihre Rotationsbewegung auf die Räder des Fahrzeugs überträgt.

10 Die 4 Takte: Der Treibstoff wird im Vergaser mit Luft gemischt und kommt zu den Zylindern. das ist der 1. Takt: das Ansaugen.

11 Nun befindet sich das explosive Gemisch im Zylinder, dem Verbrennungsraum. Der Kolben verdichtet, angetrieben durch die Motorbewegung, das Gemisch. Das ist der 2. Takt: die Kompression.

12 Zu einem exakten Zeitpunkt zündet die Zündkerze das Gemisch. Das ist der 3. Takt: die Zündung.

13 Der Kolben wird dabei heftig zurückgestoßen. Die Verbrennungsgase werden ausgestoßen. Das ist der 4. und letzte Takt: der Ausstoß

14 Vier Ventiler

15 Direkteinspritzung : JTD, TDI, HDI

16 Kurbelwelle und Kolben

17 MOTOR TURBO-Lader

18 TURBOPRINZIP : Zwei Turbinenräder auf einer Achse. Das eine wird von den Abgasen angetrieben, das andere saugt das Gemisch an und fördert es in den Zylinder.

19 Dies ergibt eine vollständigere Füllung des Verbrennungsraums mit Luft oder Gemisch

20 Vor der ERFINDUNG des Turbo hat man die Zahl der Zylinder erhöht

21 Prinzip der Direkteinspritzung: Das Gemisch wird direkt in den Zylinder gespritzt. Die Direkteinspritzung wird von einer Hochdruckpumpe bewirkt. Zwangsläufig kommt der Direkteinspritzer in Kontakt mit der Verbrennung. Er muß dies vertragen.

22 Hier die Vermehrung der Kammern : 4 ZYLINDER IN REIHE

23 Die Heizung:


Herunterladen ppt "Mechanik 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 11 13 14 15 16 17 18 19 20 22 21 Anklicken der Nummern 23 Ende = Esc."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen