Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zusammenfassung: Knotentechnik und Grundlegende Nahttechniken Übung von Nahttypen an Schweinehaut Experimentelle und Chirurgische Operationslehre Unterbrochene.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zusammenfassung: Knotentechnik und Grundlegende Nahttechniken Übung von Nahttypen an Schweinehaut Experimentelle und Chirurgische Operationslehre Unterbrochene."—  Präsentation transkript:

1 Zusammenfassung: Knotentechnik und Grundlegende Nahttechniken Übung von Nahttypen an Schweinehaut Experimentelle und Chirurgische Operationslehre Unterbrochene Knotennähte: 1. Einfache Knotennaht 2. Vertikaler Matratzenstich (nach Donati, vertikaler UStich) 3. Horizontaler Matratzenstich) Fortlaufende Nähte: 1. Einfache fortlaufende Naht 2. Stockende fortlaufende Naht 3. Intrakutane fortlaufende Naht

2 Wiener KnotenChirurgischer Knoten 2. Praktikum Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

3 Department of Surgical Research and Techniques Basic Surgical Practicals Viennese Knot

4 GeigenbogenhaltungBleistifthaltung Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

5 Die Haut wird mit einer Hand stabilisiertDas Skalpell ist mit Geigenbogenhaltung gehalten Man schneidet mit dem Bauch von SkalpellEpidermis und Dermis muß durchgeschnitten werden Gerade Haut-Inzision Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

6

7 Daumen und Ringfinger 1 4 Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

8 In der linken Hand In der rechten Hand Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

9 1/3-2/3 Proportion, richtige Angel,richtige Tiefe 1/3 2/3 das Nadelöhr die Nadelspitze Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

10 Faden in die französische Nadel einführen Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

11 Die Haut kann unterprepariert werden Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

12 1 cm Regel! Zu die Seite knoten langsam Sicher Haut Faszie Muskel Einfache Knotennaht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

13 Knoten mit Instrument

14 Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

15

16

17

18

19

20

21

22 12 34 Einfache Knotennaht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

23 Einfache Knotennaht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

24 Einfache Knotennaht - Nahtentfernung Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

25  Fern-nahe-nahe-fern (der Wunde)  1,5 cm und 1-2 mm  In einer Linie und die vier Stiche sollen senkrecht auf die Wunde sein  Knoten an einer Seite  Haut  langsam  Tiefe und oberflächliche Wundschließen gemeinsam Vertikaler Matratzenstich (nach Donati, vertikaler U-Stich) Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

26 1,5 cm 1-2 mm Tiefe der Wunde auch einnähen Wundrände adaptieren Vertikaler Matratzenstich (nach Donati,vertikaler U-Stich) Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

27 Vertikaler Matratzenstich (nach Donati) Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

28 Vertikaler Matratzenstich (nach Donati) Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

29 Nahtentfernung: Vertikaler Matratzenstich (nach Donati, vertikaler U-Stich) Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

30 an einer Seite die Faden führen wir intracutan Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

31  1 cm von Wundrände  Mit den Wundränden paralell 2-2 Nähte  Tief in die Dermis  Haut  bei kurz, aber nicht tiefe Wunde  bei spannenden Wunden Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

32 12 34 Horizontaler Matratzenstich Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

33 12 3 Horizontaler Matratzenstich Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

34  Knoten werden nur am Anfang und am Ende gesetzt, der letzte Knoten ist speziell (3 Faden)  Vorteile:  Schnell- die Spannung ist gleichmäßig verteilt – Ödem Bildung   ABER: Nicht so sicher wie Einzelknoten Anwendungsgebiete:  Haut  Bauchwand  Muskeln  Gefäße  Gastrointestinale Trakt Einfache fortlaufende Naht 4. Praktikum Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

35 Einfache fortlaufende Naht 4. Praktikum Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

36 Einfache fortlaufende Naht 4. Praktikum Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

37 Nahtentfernung 4. Praktikum Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

38  Knoten nur am Anfang und am Ende  letzter Knoten ist speziell (3 Faden)  Vorteile:  die Spannung ist gleichmäßig verteilt – Ödem Bildung   sicherer,als die einfache fortlaufende Naht  Anwendungsgebiet:  Haut  Bauchwand Stockende fortlaufende Naht 4. Praktikum Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

39 Stockende fortlaufende Naht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

40 Nähte nur in der Epidermis Knoten am Anfang und am Ende - Vorteile: Schnell - Guter kosmetischer Erfolg - Anwendungsgebiet: - Haut - Nur in spannungslosen Geweben Intrakutane fortlaufende Naht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

41 Intrakutane fortlaufende Naht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

42 Intracutane fortlaufende Naht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

43 Knoten an beiden Enden des Fadens Intrakutane fortlaufende Naht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre

44 Entfernung der intrakutanen fortlaufenden Naht Experimentelle und Chirurgische Operationslehre


Herunterladen ppt "Zusammenfassung: Knotentechnik und Grundlegende Nahttechniken Übung von Nahttypen an Schweinehaut Experimentelle und Chirurgische Operationslehre Unterbrochene."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen