Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg IHK Siegen, 28. Juli 2014 Univ.-Prof. Dr. Ralph Dreher Weiterentwicklung Dualer Studiengänge zum „Siegener Modell“ Konzeptentwurf

2 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Innovation Fach- arbeit Ingenieur- arbeit

3 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Vorberufliche Bildung Berufsbildung Hoch- schul- bildung Qualitative Verteilung ca

4 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Vorberufliche Bildung Berufsbildung Hoch- schul- bildung: BA- Abschlüsse Qualitative Verteilung

5 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Berufsbildung Hoch- schul- bildung: BA- Abschlüsse Unterstützung Seiteneinstieg (Studium ohne FHR/Abitur) Umstieg in gewerblich- technische Ausbildung Steigerung dual Studierender Abschluss mit Anschluss Anschluss bei Abbruch Anschluss bei Abschluss Qualitative Verteilung 2014

6 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg „Heterogene Wolke der Vorbildung“ Fachwirt Techniker BA-Abschluss Duales Studium Facharbeits- kraft TechnikerFachwirt BA-Abschluss Duales Studium Zielgruppen

7 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Zielgruppen 1.„Duales Studium“ (Ingenieurwissenschaften) mit paralleler Verzahnung der Ausbildungsmaßnahmen  Überforderung im Dualen Studium Ziel: Aufbauende Verzahnung (BIBB-Datenreport 2014) 2.Studienabbrecher ohne berufliche Zukunftsperspektiven  keine strukturierten Alternativangebote vorhanden Ziel: Attraktives Umstiegsangebot 3.Durch Reform des Hochschulrahmengesetzes ist ein Studium ohne Hochschulreife möglich  volatile Studienvoraussetzungen Ziel: Wirksames Mentoring

8 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Zielgruppen 1. Entzerrte Struktur der dualen Bachelorausbildung (Ing.) schaffen; 2. Studienabbrechern den Aus- bzw. Umstieg in eine andere Ausbildungsform aufzeigen, ermöglichen bzw. erleichtern; 3. Integration der „Praxiseinsteiger“ (Studienanfänger ohne Hochschulreife).

9 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Anforderungen an das „Siegener Modell“ Das „Siegener Modell“ für duale Studiengänge soll - systemisch (in bestehende Strukturen passen), - stringent (konsequenter Ausbildungsverlauf) und - problemumfassend (alle Gruppen berücksichtigen) sein.

10 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg „Heterogene Wolke der Vorbildung“ Fachwirt Techniker BA-Abschluss Duales Studium Facharbeits- kraft TechnikerFachwirt BA-Abschluss Duales Studium Angepasster BK-Unterricht Angepasster Ausbildungsverlauf Angepasster Ausbildungsverlauf Angepasster BK-Unterricht PropädeutikumStudioMAT QS-Paket für Ingenieurstudiengänge QS-Paket für Ingenieurstudiengänge QS-Paket für Ingenieurstudiengänge Angepasste Weiterbildungsgänge Study in the job Maßnahmenidentifikation

11 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg MaßnahmeZiel(e)Inhalte Verantwortet von… Angepasster Ausbildungsverlauf Strukturierte verkürzte Ausbildung für das duale Studium; Strukturierte verkürzte Ausbildung für Studienabbrecher Adressatengerechte Neuschneidung/- organisation der betrieblichen Ausbildungsphasen Koop. Ausbildungs- betriebe Wissenschaftliche Begleitung durch Universität Siegen Angepasster BK-Unterricht Angepasste Lernfeldsequenzierung für das duale Studium mit Anerkennung von Studieninhalten; Angepasste Lernfeldsequenzierung für Studienabbrecher mit Individualanerkennung von Studieninhalten Schaffung bzw. Organisation adressenorientierter Ausbildungsgänge in Kooperation mit den Betrieben BK Technik Siegen Angepasste Weiterbildung Techniker/in Angepasster Weiterbildungsstudiengang zum Techniker für Studienabbrecher mit Berufsabschluss Reduktion der Inhalte um die sicher zu diagnostizierenden Vorkenntnisse mit dem Ziel einer Verkürzung IHK Siegen Angepasste Weiterbildung Fachwirt/-in Angepasster Weiterbildungsstudiengang zum Fachwirt für Studienabbrecher mit Berufsabschluss Reduktion der Inhalte um die sicher zu diagnosti- zierenden Vorkenntnisse im Technikbereich mit dem Ziel einer Ausbildungsverkürzung IHK Siegen Beschreibung der Maßnahmen

12 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg MaßnahmeZiel(e)InhalteVerantwortet von… PropädeutikumMathematisch-naturwissenschaftliche Kompaktseminare entsprechend den Leistungskursen in der gymnasialen Oberstufe mit inkludierter Beratung und Tutoring Universität Siegen StudioMATOnline-Angebot Website mit typischen Aufgaben des Grundlagenstudiums zur Selbsteinschätzung Universität Siegen Study in the job Kontrollierter Übergang von beruflicher Tätigkeit in das Studium mit uneingeschränkter Verbleibensmöglichkeit im Betrieb bei Streckung der Studiendauer Tutoriell begleitete erste Studienphase mit wenigen, aber wesentlichen Veranstaltungen und vorläufigem Verbleib am Arbeitsplatz Universität Siegen QS-Paket Ingenieurstudiengänge Verstärktes Mentoring in den Kernfächern Mathematik, Technische Mechanik, Thermodynamik, Feldtheorie und Signal- und Systemtechnik; Lernhilfen in den FächernUniversität Siegen Möglichkeit des Individualtutorings in den o.g. Kernfächern („binnendifferenzierende“ Schleife ausgehend von Erstklausurergebnissen) Ergänzende Lernhilfen für spezielle Themenbereiche innerhalb der Fächer Spezielles Beratungsangebot „Studienabbruch – neuer Anschluss“ Beratung für den Übergang aus dem Dualen Studium in die Techniker- /Fachwirtausbildung oder aus dem Studium heraus in die gewerblich- technische Ausbildung inkl. der Koordination der dazu gehörenden Anrechnungsprozedere Zu allen QS-Angeboten: Spezifische Tutor-/ Mentorqualifizierung mit Anerkennungsmodi Bedarfsgerechte Qualifizierung der Mentor-und Tutorkräfte Beschreibung der Maßnahmen

13 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Förderprogramme FörderprogrammBeschreibungTrägerFrist Laufzeit (Monate) Webadresse Jobstarter plus III) Unterstützung von KMU bei der Gewinnung von Studienabbrecher-innen und Studienabbrechern als Auszubildende BMBF / ESF foerderungen/ php Landesinitiative Fachkräfte- sicherung zur Analyse des Bedarfs der regionalen Wirtschaft an Fachkräften, Bildungskapazitäten und Sicherstellung entsprechender Angebote Bezirks- regierung / ? w.de/arbeit/fachkraef te_sichern/index.php Qualitätspakt Lehre LINUS als Programm der Universität Siegen läuft; Verstetigung über LINUS II wahrscheinlich BMBFläuft? spakt- lehre.de./de/1584.ph p Kaoa – Kein Abbruch ohne Abschluss Übergang in Ausbildung oder Studium organisieren; Attraktivität der dualen Berufsausbildung stärken; Kommunale Koordinierung bündelt die Aktivitäten vor Ort. ESF/ BMBF/ BA Ohne zeit- liche Begren- zung; Kreis Siegen- Wittgen- stein ist Referenz- kommune Seit 2012http://www.keinabsc hlussohneanschluss.n rw.de/uebergang- schule-beruf-in- nrw/basisinformation en.html

14 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Nächste Schritte Entwicklungsbereitschaft bei allen Akteuren sicherstellen; abstimmen über die konkreten Fördermaßnahmen (Ergänzung, Ablehnung, Modifikation des Vorschlags); parallel hierzu: Kontakt aufnehmen mit der kommunalen Koordinierung Kaoa; einwerben von Fördergeldern unter Federführung der Universität Siegen; installieren einer prozessbegleitenden Evaluation für das Gesamtvorhaben.


Herunterladen ppt "Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen