Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Qualität von Internet- Dokumenten erkennen Vergleich gedruckte Publikationen mit Veröffentlichungen im Internet.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Qualität von Internet- Dokumenten erkennen Vergleich gedruckte Publikationen mit Veröffentlichungen im Internet."—  Präsentation transkript:

1 Qualität von Internet- Dokumenten erkennen Vergleich gedruckte Publikationen mit Veröffentlichungen im Internet

2 System gedruckter Publikationen Verlässliche Informationswelt gedruckter Fachliteratur zeichnet sich aus durch:  eingeführte Standards bei  Verlagen,  GutachterInnen,  Zeitschriften,  Bibliotheken,  Bibliographien

3

4 Standardisierung beim Buch Buch > einheitliche Kriterien für eine rasche Erfassung und Beurteilung:  Titelblattgestaltung  Inhaltsverzeichnis  Impressum  Fußnoten  Register

5 Zeitungen - Zeitschriften unterschiedlich seriöse Zeitungen, Zeitschriften oder Verlage – Kriterien beispielsweise: - Rechercheaufwand (Check – Recheck – Doublecheck) - Trennung von Nachricht und Meinung - Quellenangaben

6 Wildwuchs im Web  Es haben sich noch keine einheitlichen Standards für Informationsseiten entwickelt;  es ist wesentlich schwieriger, sich einen ersten Eindruck und Überblick zu verschaffen;  Es gibt kaum „Gütesiegel“ für Web-Sites

7 Hypertext  die Möglichkeit mithilfe von Links auf andere Websites zu verweisen;  öffnet den eigenen Text quasi zu einem vernetzten Informationsraum;  anders als bei Fußnoten kann man auf den ersten Blick nie sicher sein, ob der Link auf eigene Texte und Materialien oder auf solche fremder Sites verweist.

8 Individuelles Publizieren  Das Web unterstützt das individuelle Publizieren;  es gibt keine (oder nahezu keine) Sekundärkriterien für die Qualität wie Verlag Redaktionsgremium Peer-Review etc.

9 Unübersichtlichkeit des Informationsraums  keine Einrichtungen, die umfassend und laufend über neue im Web publizierte Seiten informieren;  keine wissenschaftlichen Bibliotheken

10 Kriterien für die Beurteilung einer Website  Viel „Datenschrott“   Viele Seiten „under construction“ seit 1997  Kein Patentrezept für die Beurteilung, aber  Formale Kriterien  Inhaltliche Kriterien  Ethische Kriterien (oft nicht scharf voneinander zu trennen)

11 Formale Kriterien  Sorgfalt: Rechtschreibung, Zeichensetzung  „Schnickschnack“: Riesenhintergrundgrafik, Musik  "Best viewed with Internet Explorer 6.0 und einer Bildschirmauflösung von 1024x768“  Viele Werbebanner

12 Formale Kriterien  Usability: Aufbau, Struktur, Verständlichkeit, Suchmöglichkeit, Hilfe, Glossar  AutorIn: Ausbildung, Erfahrung ersichtlich  Impressum  Aktualität  Trennung von Werbung und Inhalt  Angaben zur Finanzierung der Web-Site  Links zu anderen

13 Formale Kriterien  Schreibstil, Layout  Domain muss registriert sein. Wer ist InhaberIn einer Domain:  Interaktion: -Kommunikation mit dem Autor/der Autorin ist möglich  Kongruenz von Inhalt und Form: Das Design unterstützt den Inhalt.

14 Inhaltliche Kriterien  Relevanz: Auswahl der Thematik ist begründet  Authentizität/Autorität: AutorInnenschaft ersichtlich  Objektivität: andere Meinungen werden mit einbezogen  Aussagekraft und Genauigkeit  Vollständigkeit  Zielgruppe erkennbar  Rückwärtssuche (link:www.XY.at)  Peer-Review  Metainformation verfügbar: Abstracts, Tags,

15 Ethische Kriterien  Peer-Review  Persönlichkeitsschutz: Findet eine Datensammlung über die BesucherInnen statt?  Accessibility: Barrierefreier Zugang für alle? Sehbehinderte? Plug-Ins, hohe technische Anforderungen?  Achtung und Respekt: Rassistische, menschenverachtende Darstellungen  Fairness: Manipulative Darstellungen, keine Verstöße gegen das Copyright

16 Allgemeines  Gütesiegel, Awards z.B.: award.de/ 2005: award.de/  Your Guide to Quackery, Health Fraud, and Intelligent Decisions  Preis für die schlechteste Web- Site:

17 Bewertung im Web 2.0  Gundolf Freyermuth „Ein zentrales Mittel, um Falsches von Wahrem oder Tatsächliches von Erfundenem zu trennen, bringt das Internet gleich mit: Mit dem Peer-Review – also den Rezensionen und Kommentaren von Leuten, die sich für kompetent halten – können wir eine Vielzahl von Meinungen sammeln, die verschiedene Glaubwürdigkeitsstufen haben“.

18 Skurrile Web-Sites  eldungen/bundesverband-digitale- wirtschaft-bvdw-ev/boxid html eldungen/bundesverband-digitale- wirtschaft-bvdw-ev/boxid html

19 Kurzkriterien für die Bewertung  state.edu/tutor/les1/index.html state.edu/tutor/les1/index.html  Gute Einführung in das Thema: n/qualitaet/homepage/startseite.ht m

20 Bitte an ganz viel Leute weiterleiten- KEIN SCHERZ!!!! >>  > Wer das löscht, hat kein Herz!  > Hallo mein Name ist Krita Marie und habe vor kurzen  > eine kleine Tochter erhalten, die Natalie heisst.  > Vor kurzem haben die Ärzte festgestellt, dass  > meine kleine Natalie Hirnkrebs hat. Unglücklicherweise ist es  > meinem Mann und mir nicht möglich diese Operation zu bezahlen,  > aber mein Ehemann und ich haben von AOL hilfe bekommen. Sie  > helfen uns indem sie uns 5 Cents geben, für jede Person die  > dieses bekommt. Bitte sende dieses Mail, an jede Person  > die du kennst und hilf unserer kleinen Natalie.  > Silvia Schiller  > Weinberg 24  > 4671 Neukirchen/L.  > Tel.: 0664/ >>  > Bitte helft dieser Familie und sendet diese an alle die ihr  > kennt!!! >>

21 Fakes, Hoaxes?   oder  ax/ ax/   Phishing: de.wikipedia.org/wiki/Phishing

22 Astroturfing  "astroturfing", Faken von grass roots support: Fake grass = astroturf (Kunstrasen)  Vortäuschen einer zivilgesellschaftlichen Initiative als Form des Lobbying 


Herunterladen ppt "Qualität von Internet- Dokumenten erkennen Vergleich gedruckte Publikationen mit Veröffentlichungen im Internet."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen