Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Hermann Maurer, TU Graz Vortrag für die e-Learning Conference Konferenz Eisenstadt, 1. Oktober 2013 Wir brauchen mehr zitierbares Material im Web … die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Hermann Maurer, TU Graz Vortrag für die e-Learning Conference Konferenz Eisenstadt, 1. Oktober 2013 Wir brauchen mehr zitierbares Material im Web … die."—  Präsentation transkript:

1 1 Hermann Maurer, TU Graz Vortrag für die e-Learning Conference Konferenz Eisenstadt, 1. Oktober 2013 Wir brauchen mehr zitierbares Material im Web … die Rolle, die dabei das Austria-Forum spielt

2 2 Ziel des Austria-Forums Wichtige Eigenschaften Warum das alles? Weil wir uns die Realität nicht nur aus nicht zitierbaren Wikipedia Einträgen allein ergoogeln dürfen --- Möglichst umfassende Zitierbarkeit, d.h. zeitlich stabil, vertrauenswürdige Quelle (z.B. Autor mit CV, oder Buch, oder verifizierter Beitrag (was das ist, siehe später ), …) --- Es gibt keine absolute Wahrheit. Daher zu wichtigen Themen mehr als ein Beitrag, und Beiträge auch aus verschiedenen Zeiten (Zeitreisen) --- Kombination mit Web Books (Links zwischen Seiten, egal ob in Büchern oder Webseiten) --- Zielgruppen: SchülerInnen, Studierende,Ausbildende,… Eine umfassende Sammlung von vorwiegend zeitlich stabilem Wissen mit Schwerpunkt Österreich

3 3 Wie wird das Ziel erreicht (also: wo kommen die Beiträge her): --- Aus (elektronischen) Lexika --- Essays von Partnern (Zeitungen, Journalisten, Lehrern, Unis,…) --- Aus Büchern oder als Bücher (ca. 200 Bücher mit Seiten) --- Von ehrenamtlichen Mitarbeitern (zurzeit ca. 100) --- Aus (Bild) Archiven (IMAGNO, OeNB, APA,…) --- Allgemein Verständliches von Unis und anderen Einrichtungen --- Aus dem Austria-Forum, aber eingefroren und verifiziert, falls sie nicht ohnehin einen Autor haben --- Aus der Wikipedia, aber eingefroren und verifiziert --- Zurzeit bereits Objekte, aber technisch und inhaltlich Work in Progress, erstes Plateau mit ca Objekten und fertiger Software: Ende Wird später erklärt

4 4 Im Rahmen des Austria-Forums arbeiteten wir gerade mit 5 Schulen, SchülerInnen zu erklären, dass sie nicht einfach alles mit Copy/Paste übernehmen dürfen, sondern in verschiedenen stabilen Quellen recherchieren müssen. Erfolgreiche Schlusspräsentation : 295 Beiträge, alle nach gründlicher Recherche. Zeigte Bedeutung des AF als zitierbare Quelle. Nächste Seite: Beachte Bild- und Recherchequellen! Einige Beispiele aus dem AF austria-forum.org

5 5

6 6 Link von einer AF Seite direkt in ein historisches Buch zeigt beliebige Verknüpfung von normalen Seiten und Buchseiten.

7 7 Nun sind wir im Buch

8 8 Das Blogmobil: Eine neue Art Informationen zu sammeln und Lehrern zu helfen! Siehe blogmobil.at oder austria-forum.org/af/Community/Blogmobil

9 9 austria-forum.org/af/Community/Blogmobil

10 10 Dieser Artikel ist 1-1 von Wikipedia übernommen, aber verifziert und daher nun zitierbar (siehe nächste Seite).

11 11 Link zum aktuellen Wikipedia Artikel Link zu den Autoren Link zur Lizenz Zum CV des Verifizierers

12 12 Ein Klick auf Menü ergibt…. So verifiziert man einen Beitrag im Austria-Forum. Man muss als Verifzierer angemeldet sein. Dann zur Seite, die man verifizieren will:

13 13 Ein Klick auf Seite Verifzieren ergibt….

14 14 Im allgemeinen genügt ein Klick auf Speichern Fallweise ist ein Kommentar sinnvoll Verifiziert auf Grund des Buches Die schönsten Seen Österreichs Von Hilde und Willi Senft Ergebnis nächste Folie

15 15

16 16 Genau so einfach geht der Import von Beiträgen aus der deutschen Wikipedia (früheres Beispiel Finger). Man geht zu forum/af/AustriaWiki und nimmt wieder das Menü und Seite Importieren und Verifizieren und setzt die URL der Wikipediaseite ein: Damit wird der Beitrag ins Austria-Forum übernommen. Siehe nächste Folie

17 17

18 18 Danke fürs Zuhören bzw. Lesen bis hierher! Eine Bitte an alle LehrerInnen: Bitte helfen Sie mit, das Material, das Sie in Ihren Klassen aus der Wikipedia oder aus dem Austria-Forum verwenden zu verifizieren, wenn es nicht schon verifiziert ist oder schon einen Autor hat. Besonders leicht ist das, indem man in einem Fachbuch die Beiträge sucht, die sinnvoll sind, und damit dann die entsprechenden Beiträge verifiziert. Als Kommentar das verwendete Buch bzw. die Bücher angeben, würde ich vorschlagen. So sollten wir in absehbarer Zeit alles, was für Schulen wichtig ist, zitierbar verfügbar haben. Ihr Hermann Maurer


Herunterladen ppt "1 Hermann Maurer, TU Graz Vortrag für die e-Learning Conference Konferenz Eisenstadt, 1. Oktober 2013 Wir brauchen mehr zitierbares Material im Web … die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen