Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wohnen und Leben im Alter Betreutes Wohnen im Gemeindeverband Verband sozialdemokratischer GemeindevertreterInnen in Niederösterreich St. Pölten, 21. Juni.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wohnen und Leben im Alter Betreutes Wohnen im Gemeindeverband Verband sozialdemokratischer GemeindevertreterInnen in Niederösterreich St. Pölten, 21. Juni."—  Präsentation transkript:

1 Wohnen und Leben im Alter Betreutes Wohnen im Gemeindeverband Verband sozialdemokratischer GemeindevertreterInnen in Niederösterreich St. Pölten, 21. Juni 2011

2 Ausgangssituation  Anteil der über 60 jährigen Personen nimmt zu  Steigende Lebenserwartung  Veränderung der Familienstrukturen  Lebensqualität der Menschen wird maßgeblich durch Wohnen und Soziales Umfeld bestimmt  Älter Menschen oft gezwungen durch geänderte Bedürfnisse das gewohnte Umfeld zu verlassen Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf

3 Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf Ziele  Älteren Menschen möglichst lang ein selbständiges Leben in gewohnter Umgebung zu ermöglichen  Älteren Menschen ein Wohnumfeld in angenehmer Atmosphäre zu schaffen  Ältere Menschen sollen und können bei notwendiger außerfamiliärer Betreuung im (erweiterten) Ortsverband bleiben

4 Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf Ziele  Betreuungsangebot auch für ältere Familienangehörige von ZuzüglerInnen  Angebot für Menschen, die gerne gemeinsam mit anderen älteren Menschen zusammenleben wollen  Vorübergehende Aufnahmemöglichkeit im Krankheitsfall (eventuell Urlaubsbetreuung zur Entlastung pflegender Angehöriger)

5 Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf Ziele  Tageszentrum als Treffpunkt für SeniorInnen (gemeinsame Aktivitäten, handwerkliche Betätigung, Austausch, …)  Generationenübergreifende Veranstaltungen (Wissensaustausch, Weitergabe von Handwerkskulturen, …)  Gewinnen von freiwillig engagierten Menschen für einzelne Projekte zur Gestaltung von Gemeinwesen

6 Konzept „Betreutes Wohnen“  Ermöglicht älteren Menschen, mit professioneller Unterstützung in ihrem gewohnten Umfeld ein selbstbestimmtes und altersgerechtes Leben zu führen.  unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche der BewohnerInnen werden berücksichtigt.  Einbindung der Bevölkerung -> Stärkung des Sozialkapitals Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf

7 Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf AkteurInnen  Gemeindepolitik  Gemeindeverwaltung  Institutionen (PensionistInnenverbände, SeniorInnenverbände, Ärzte, Hilfswerk und ähnliche Organisationen, Pfarre, Bauträger, …)  BürgerInnen, sowohl als Interessierte, als auch für Pflegedienste / Unterstützung

8 Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf Leistungen im Rahmen „Betreutes Wohnen“  Soziale Dienste (z.B. Essen auf Räder, Krankenpflege, …) können bei Bedarf in Anspruch genommen werden.  Nutzung von Gemeinschaftsräumen  Medizinische Versorgung, durch regelmäßige Sprechstunden eines Arztes vor Ort  Versorgung und pflegerische Betreuung

9 Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf Leistungen im Rahmen „Betreutes Wohnen“  Dienstleistungseinrichtungen (Friseur, Fußpflege, Massage, Ergotherapie, Heilgymnastik, …)  Fahrtendienst (z.B. Abholung und Heimtransport bei Inanspruchnahme des Tageszentrums)  Freizeit- und Bildungsangebote  Gemeinsame Ausflüge, Feste und Veranstaltungen

10 Prozessablauf  Einrichten einer Steuerungsgruppe der beteiligten Gemeinden / Institutionen  Erstinformation der betroffenen Bevölkerung  Abstimmung mit der Steuerungsgruppe  Detailkonzept entsprechend Bedürfnissen erarbeiten  Machbarkeitsstudie (Kosten) erarbeiten  Information der Bevölkerung / Interessierten  Umsetzungsbegleitung Ausgangs- situation Ziele Konzept AkteurInnen Leistungen Prozess- ablauf

11 DI Michael Fleischmann Obersulz 110. A-2224 Sulz im Weinviertel tel: fax: mail:


Herunterladen ppt "Wohnen und Leben im Alter Betreutes Wohnen im Gemeindeverband Verband sozialdemokratischer GemeindevertreterInnen in Niederösterreich St. Pölten, 21. Juni."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen