Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geographie und städtische Entwicklung von Dresden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geographie und städtische Entwicklung von Dresden."—  Präsentation transkript:

1 Geographie und städtische Entwicklung von Dresden

2 Dresden liegt auf beiden Bänken des Flusses Elbe, meistens in Dresden Elbe Senke Bassin, mit den weiteren Reichweiten vom östlichen Erz-Berge zum Süden die steile Steigung von Lusatian granitartige Kruste zum Norden und Elbe Sandstein-Berge zum Osten an einer Höhe von ungefähr 113 Metern

3 Die Nordteile von Dresden sind in den WestLusatian Hochländern (Westlausiter Berg- und Hügelland). Die Tiefe Zuflußsenken und die höheren Bereiche im Süden von Dresden kennzeichnen die änderung an den östlichen Vorbergen der Erz- Berge. Das Elbe Senkebassin ist ein Teil des Saxon Elbe Landschaft. Der höchste Punkt von Dresden ist das Triebenberg, an ungefähr 384 Metern in der Höhe. Mit einer angenehmen Position und einem milden Klima auf der Elbe, sowie Mittelmeerarchitektur, wurde Dresden den Sobriquet „Elbflorenz“ gegeben (Florenz der Elbe).Elbe

4 Die meisten der Stadt ist in der Elbe Senke, in der das Mikroklima von dem auf den Steigungen und in den Hochländern sich unterscheidet. Klotzsche, bei 227 Metern über Meeresspiegel, ist einer der höheren Bezirke der Stadt. Klotzsche bewirtet Dresden Wetterstation. Entsprechend Erfahrung ist das Wetter in Klotzsche 1-3°C, das als das Klima der Innenstadt kälter ist. Besonders am Sommer, den die Nächte sind, well- temperatured in der Stadt: Temperaturen von 25°C um Mitternacht sind keine Ausnahme. Die durchschnittliche Temperatur im Januar ist −0.7°C und im Juli 18.1°C.[3] Sommer sind in Dresden heißer und Winter sind kälter als der deutsche Durchschnitt. Dresden liegt in einer Klimazone der kalt-gemäßigten Klimaüberfahrt rüber zu einem kontinentalen Klima. Die durchschnittlichen Monatstemperaturen der Innenstadt sind fast die selben wie die in den Städte im Südwesten Deutschland; auf durchschnittlichem 10.2°C pro Jahr. An den heißen Sommern ist Dresden zwischen dem heißen Lusatia und den milderen Erz-Bergen. Beide Regionen werden bis zum starken Wintern gekennzeichnet: Temperaturen von −20°C sind nicht in Dresden unmöglich. Die trockensten Monate sind Februar und März, mit Niederschlag von 40 Millimeter. Frühling Monate sind häufig in den letzten Paaren von Jahren trocken gewesen (mit weniger als 10 Millimeter Niederschlag). Der meiste Niederschlag fällt im Juli und August, bei 60 Millimeter pro Monat.[3]

5

6 Die nächsten deutschen Städte sind Chemnitz (80 Kilometer zum Südwesten), Leipzig (100 Kilometer zum Nordwesten) und Berlin (200 Kilometer zum Norden). Das tschechische Kapital Prag ist ungefähr 150 Kilometer zum Süden; die polnische Stadt von Wrocław ist ungefähr 200 Kilometer zum Osten. Es gibt einige mittelgrosse Städte wie Pirna ( Einwohner), Freital (40.000), Radebeul ( Einwohner) und Meißen ( Einwohner) in der Stadt von Dresden. Riesa und Freiberg seien Sie nicht faraway.ChemnitzLeipzigBerlinPragWrocławPirnaFreitalRadebeulMeißenRiesaFreiberg Grösseres Dresden, deren in benachbarten Bezirken verbreitet Kamenz, Meißen, Riesa-Großenhain, Sächsische Schweiz, Weißeritzkreis und in den kleinen Teilen im Bezirk von Bautzen, hat eine Bevölkerung von herum EinwohnernKamenzMeißenRiesa-GroßenhainSächsische SchweizWeißeritzkreisBautzen

7

8


Herunterladen ppt "Geographie und städtische Entwicklung von Dresden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen