Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ammermann · Knoche · Boesing Rechtsanwälte · Notar · Steuerberater Gesetzliche Erbfolge und Testament.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ammermann · Knoche · Boesing Rechtsanwälte · Notar · Steuerberater Gesetzliche Erbfolge und Testament."—  Präsentation transkript:

1 Ammermann · Knoche · Boesing Rechtsanwälte · Notar · Steuerberater Gesetzliche Erbfolge und Testament

2 2 Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge - Beispiele 1 - Beispiele 2 - Problemfälle Form des Testaments - Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

3 3 Leitmotiv Am Testament ist noch keiner verstorben! Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

4 4 Verhältnis gesetzliche Erbfolge / Testament Kein Testament gesetzliche Erbfolge (+) Testament vorhanden gesetzliche Erbfolge (-) Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

5 5 Gesamtrechtsnachfolge Was wird vererbt? Erblasser gesamter Nachlass Erbe Vermächtnisnehmer bzgl. Einzelgegenständen Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

6 6 Gesetzliche Erbfolge Wer erbt? - Verwandte 1. Ordnung: Abkömmlinge (Kinder, Enkel) - Verwandte 2. Ordnung: Eltern und deren Abkömmlinge (Geschwister, Neffen/Nichten) - Ehegatte Wer erbt nicht? z.B. nichteheliche Lebenspartner Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

7 7 Beispiele Erblasser Erblasser ---- Lebens- unverheiratet gefährte Kind Kind Kind = Alleinerbe Kind = Alleinerbe Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

8 8 Beispiele Erblasser EF Erblasser EF - kinderlos - kein EheV Kind1 Kind 2 Ehepartner erbt ¾ Ehepartner erbt ½ Eltern erben ¼ Kinder erben je ¼ Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

9 9 Problemfälle Beispiele: Nichtehelicher Lebenspartner geht leer aus Bei kinderlosem Ehepaar erben Eltern mit Beim Ehepaar mit Kindern erben Kinder mit Lösung: Testament Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

10 10 Form des Testaments Eigenhändiges Testament - von Hand schreiben - persönlich unterschreiben - volljährig, lese- und testierfähig Notarielles Testament - mindestens 16 Jahre alt - testierfähig Sonstiges z.B. Nottestament Bürgermeister / 3 Zeugen / auf See Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

11 11 Besonderheiten Ehegattentestament Gemeinschaftliches Testament - ein Ehegatte schreibt von Hand und unterschreibt persönlich - anderer Ehegatte unterschreibt ebenfalls persönlich Achtung: Gilt nicht für unverheiratete Paare notarieller Erbvertrag erforderlich Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

12 12 Inhalt des Testaments 1.Erbeinsetzung (Alleinerbe/mehrere Erben) 2.Vermächtnisse (Einzelgegenstände/Geldbeträge) 3.Testamentsvollstreckung z.B. : - Schutz Minderjähriger - Ausschluss Sorgerecht der Sorgeberechtigten Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

13 13 Bindungswirkung Ehegattentestament EM EF kein Ehevertrag Kind 1Kind 2 Bei Errichtung des Testaments bereits über die spätere Bindungswirkung nachdenken Übersicht Leitmotiv Verhältnis gesetzliche Erbfolge/Testament Gesamtrechtsnachfolge Gesetzliche Erbfolge Beispiele 1 Beispiele 2 Problemfälle Form des Testaments Besonderheiten Ehegattentestament Inhalt des Testaments Bindungswirkung Ehegattentestament

14 Ammermann · Knoche · Boesing Rechtsanwälte · Notar · Steuerberater Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Ammermann · Knoche · Boesing Rechtsanwälte · Notar · Steuerberater Gesetzliche Erbfolge und Testament."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen