Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Die Schätzung von Ausfallwahrscheinlichkeiten für Handelsforderungen – Ein Performance-Vergleich 1. Forschungskolloquium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Die Schätzung von Ausfallwahrscheinlichkeiten für Handelsforderungen – Ein Performance-Vergleich 1. Forschungskolloquium."—  Präsentation transkript:

1 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Die Schätzung von Ausfallwahrscheinlichkeiten für Handelsforderungen – Ein Performance-Vergleich 1. Forschungskolloquium des Competence Centers Corporate Finance & Risk Management Stuttgart, den 27. Januar 2006 Dr. Ralph Würthwein

2 2 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Um was geht es? - Nichtbanken steuern ihre Kreditausfallrisiken (Risiken aus Handelsforderungen) methodisch gesehen wie Banken vor 15 Jahren. - Banken setzen in der Bonitätsbeurteilung von Kreditnehmern moderne Risikomodelle / Ratingsysteme ein. - Als genossenschaftliche Unternehmensberatung sehen wir, welche Methoden bei den Genossenschaftsbanken Einzug halten und welche Bedürfnisse genossenschaftliche Nichtbanken haben (gestiegene Risiken aus Handelsforderungen / ZR-Geschäft). - Der Transfer der Instrumente aus der einen Welt in die andere Welt war nahe liegend.

3 3 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Kreditmanagement MRV - Mitgliederrating Mitgliederförderung Refinanzierung

4 4 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Vorgehensweise Besonderheit Uns interessieren mehr die p als die marginalen Effekte. Praktische Erfahrung Es empfiehlt sich, eine Transformation der Kennzahlen durchzuführen. Standard-Logit-Modell ^

5 5 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH 30,2% 59,7% 50,0% 49,8% 49,6% 48,6% 0,0% 10,0% 20,0% 30,0% 40,0% 50,0% 60,0% 70,0% 1 Altman Z-ScoreRiskCalc GermanyCREDITREFORM Bonitätsindex SCHUFA KleingewerbetreibendeSCHUFA FreiberuflerSCHUFA Geschäftsführer/Gesellschafter Was können Ratingsysteme leisten? Altman: Financial Ratios, Discriminant Analysis and the Prediction of Corporate Bankruptcy; Journal of Finance, 1968

6 6 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Trennschärfen des BVR-II-Ratings Ergebnisse einer Validierungsstudie mit 3 großen württembergischen VR-Banken 59,7% 66,9% 66,6% 67,5% 71,7% 79,8% 72,0% 85,4% 0,0% 10,0% 20,0% 30,0% 40,0% 50,0% 60,0% 70,0% 80,0% 90,0% MSOMS Quant. TSQual. TSGesamt vor ORGesamt nach OR

7 7 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH 0,9% 1,8% 0,9% 2,7% 17,0% 75,9% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% A+AA-B+BB-C Ergebnisse eines kundenspezifischen MRV-Systems (Intersport-Rating) Accuracy Ratio: 83,4% Datenquelle: Intersport 2004

8 8 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Unser Credo - Branchenübergreifende One-Size-Fits-All-Systeme kommen bis zu einem gewissen Punkt, sind Individualanfertigungen aber deutlich unterlegen. - Ideal: Entwicklung eines eigenen Ratingsystems auf der Basis der kundeneigenen Portfolio-Daten.

9 9 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Offene Fragen - Performance-Vergleich verschiedener Ansätze Diskriminanz-Analyse, Support Vector Machines, Neuronale Netze, Logit/Probit, Bayesianische Verfahren - Statistische Eigenschaften neuronaler Netze - Ratingsysteme in Handelsverbünden Zwischen Kreditmanagement und Mitgliederförderung

10 10 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Unser Angebot - Diplomarbeiten sehr interessante Daten verfügbar - Externe Promotion sehr interessante Daten verfügbar Finanzierung einer 50%-Stelle machbar

11 11 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Intersport-Validierungsdatenbestand MRVModell AModell B Anz. Beobachtungen1242 Anzahl Ausfälle41 Anteil Ausfälle3,30% Trennschärfe69,4%64,3%66,8%

12 12 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Wie gut ist die Bonitätsspreizung?

13 13 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Wie gut ist die Prognosefähigkeit bezogen auf die Ausfälle?

14 14 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Wie akkurat ist die Schätzung der Ausfallwahrscheinlichkeiten?

15 15 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Masterskala Rating- klasse AusfallrateKlassenbeschreibungAmpelsystem A +< 0,01% Sehr gut: höchste Bonität; nahezu kein Ausfallrisiko Nicht auffällige Mitglieder A0,01% - 0,5% Sehr gut bis gut:geringes Ausfallrisiko A -0,5% - 1,0% B +1,0% - 1,8% Befriedigend bis ausreichend: Risikoelemente vorhanden, die sich bei Veränderung des wirtschaftlichen Umfelds negativ auswirken Beobachtungs- mitglieder B1,8% - 2,6% B -2,6% - 5% Mangelhaft: geringe Sicherheit der langfristigen Zahlungsfähigkeit Betreuungs- mitglieder C> 5,0%Ungenügend: Gefahr des Zahlungsverzugs D Trennkriterium erfüllt Ausfall, Zahlungsverzug

16 16 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Mitgliederförderung Die Erfahrungen der INTERSPORT sind durchweg positiv. Die Mitglieder sind dankbar für die Unterstützung durch die Zentrale und fragen die Zertifikate aktiv nach. Der INTERSPORT lagen Mitte Mai bereits 277 Ende August bereits 632 Ende Oktober bereits 740 Bilanzen zum vor (von knapp rechtlich selbständigen Mitgliedern). Die Mitglieder reichen ihre Bilanzen frühzeitig ein, um ihr Rating-Zertifikat zu erhalten. Ende Oktober 2005 sogar schon 70 Bilanzen aus Bilanzjahr 2005 (Bilanzstichtage Januar, Februar usw.).

17 © GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH MRV-Mitgliederrating für Verbundgruppen Verfasser: Dr. Ralph Würthwein Fon:(07 11) Fax: (07 11) Datum: 26. Januar 2006


Herunterladen ppt "© GENO CONSULT München - Stuttgart GmbH Die Schätzung von Ausfallwahrscheinlichkeiten für Handelsforderungen – Ein Performance-Vergleich 1. Forschungskolloquium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen