Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das GHS-System Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Seite 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das GHS-System Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Seite 1."—  Präsentation transkript:

1 Das GHS-System Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Seite 1

2 Das GHS-System Seite 2 Basis: UN Purple book = UN-GHS Umsetzung in Europa: GHS-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen Abkürzungen: GHS-VO oder CLP-VO Übergangsfristen für Stoffe bis zum für Gemische bis zum

3 Das GHS-System - Ziele Seite 3 Weltweit einheitliche Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen Handelserleichterungen im globalen Warenverkehr Weitere Verbesserung von Arbeits- sicherheit, Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherschutz sowie Transportsicherheit Harmonisierung mit dem Transport- recht für gefährliche Güter

4 Gefahrenpiktogramme Seite 4 GHS03 Flamme über einem Kreis Bsp. Oxidierende Feststoffe GHS04 Gasflasche Gase unter Druck GHS02 Flamme Bsp. Entzündbare Flüssigkeiten GHS01 Explodierende Bombe Bsp. Explosive Stoffe

5 Seite 5 GHS06 Totenkopf mit gekreuzten Knochen Bsp. Akute Toxizität, Kat GHS08 Gesundheitsgefahr Bsp. Karzinogenität, Kat. 1A/B, 2 Aspirationsgefahr GHS07 Ausrufezeichen Bsp. Akute Toxizität, Kat. 4 Hautreizend, Kat. 2 GHS05 Ätzwirkung Bsp. Hautätzend, Kat. 1 Korrosiv gegenüber Metallen, Kat. 1 GHS09 Umwelt Gewässergefährdend Gefahrenpiktogramme

6 Neuerungen auf einen Blick Seite 6 neue Piktogramme bisher 15 Gefährlichkeitsmerkmale Neues Symbol für u. a. CMR-Stoffe und atemwegs- sensibilisierende Stoffe Umstufungen, z. B. mehr giftige Stoffe zukünftig 28 Gefahrenklassen Verändertes Konzept zur Einstufung von Gemischen neue Kriterien zur Einstufung Totenkopf nur für akut giftige Stoffe

7 Neuerungen auf einen Blick Seite 7 R-Sätze Gefährlichkeitsmerkmale H-Sätze hazard statements Gefahrenhinweise S-Sätze P-Sätze precautionary statements Sicherheitshinweise Signalwörter Piktogramme werden mit zwei möglichen Signalwörtern ergänzt: Gefahr oder Achtung Gefahrenklassen und Gefahrenkategorien

8 Gefahrenklasse und -kategorie Seite 8 Gefahrenklasse: Art der physikalischen Gefahr Gefahr für die menschliche Gesundheit oder Gefahr für die Umwelt z. B. Gefahrenklasse Akute Toxizität (3.1) Sensibilisierung von Atemwegen oder Haut (3.4) Entzündbare Flüssigkeiten (2.6) Korrosiv gegenüber Metallen (2.16) 2. z. B. in der Gefahrenklasse Akute Toxizität (3.1) Kategorie 1 Kategorie 2 Kategorie 3 Kategorie 4 Gefahrenkategorie: untergliedert die Gefahren- klassen hinsichtlich der Schwere der Gefahr 1.

9 Entzündbare Flüssigkeiten Beispieletikett Seite 9

10 Neue Etiketten: Kennzeichnungselemente Seite 10 Name, Anschrift, Telefonnummer des Lieferanten H-Sätze, Anzahl durch GHS-VO vorgegeben Piktogramme Signalwort Nennmenge, wenn Stoff oder Gemisch der breiten Öffent- lichkeit zugänglich gemacht wird P-Sätze, maximal 6 Name und Produktidentifikatoren

11 Kriterienverschiebungen bei der Einstufung können zu Umstufungen führen Seite , ,5 EU (Gase und Dämpfe) LC50 (inhalativ) mg/l/ 4 h Kategorie 4 Gesundheitsschädlich bei Einatmen. (H 332) Kategorie 3 Giftig bei Einatmen. (H 331) Kategorie 2 Lebensgefahr bei Einatmen. (H 330) GHS (Dämpfe) Gesundheits- schädlich Giftig Kategorie 1 Lebensgefahr bei Einatmen. (H 330) Sehr giftig

12 Mögliche Umstufungen mit GHS Seite 12 giftig gesundheitsschädlich leichtentzündlich entzündlich nicht eingestuft sehr giftig giftig extrem entzündbar leicht entzündbar entzündbar heute ohne Gefahrensymbol R 67 Dämpfe können Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen Spezifische Zielorgan-Toxizität nach einmaliger Exposition Kat. 3 H336: Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen

13 Auswirkungen von Umstufungen auf den Arbeitsschutz Seite 13 Lagerung zukünftige Konsequenzen für die Lagerung gemäß TRGS 514 oder TRbF 20 ? zukünftig Schutzstufe 3 ? Schutzstufe 2 Zunächst keine Auswirkungen, da sich die Maßnahmen nach GefStoffV und TRGS auf die bisherige Einstufung (bis 2015 im Sicherheitsdatenblatt) beziehen – siehe Bekanntmachung IIIb des BMAS unter Schnittstelle GHS-VO / GefStoffV, Technisches Regelwerk

14 Betriebsanweisung EU (bisher): leichtentzündliche Zubereitung - Ausschnitt Seite 14

15 Betriebsanweisung GHS: leichtentzündbares Gemisch – Ausschnitt Seite 15

16 Plakate geben Hilfestellung Sektion Chemie der IVSS, Arbeitskreis Gefährliche Stoffe Seite 16 die Plakate in Zusammenarbeit mit der BG Chemie unter medienshop

17 Seite 17 Plakate geben Hilfestellung Sektion Chemie der IVSS, Arbeitskreis Gefährliche Stoffe

18 Der GHS-Konverter der BG Chemie unter Seite 18

19 Der GHS-Konverter der BG Chemie Seite 19 Vorschlag der Einstufung mit Hinweisen auf mögliche Kriterienverschiebungen

20 Ausgabe als Word- oder PDF-Datei Seite 20

21 Seite 21 der GHS-Flyer der BG Chemie unter medienshop Sonderveranstaltungen der BG Chemie Seminare der BG Chemie unter Ausbildung die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin unter die Broschüre des Umweltbundesamtes unter Weitere Hilfen sind:

22 Disclaimer Seite 22 Diese Präsentation vereinfacht und soll einen ersten Überblick zu GHS geben. Sie erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Herunterladen ppt "Das GHS-System Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Seite 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen