Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / 20091 Breitbandinitiative Oberbergischer Kreis.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / 20091 Breitbandinitiative Oberbergischer Kreis."—  Präsentation transkript:

1 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Breitbandinitiative Oberbergischer Kreis

2 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Versorgung mit leistungsfähigen Internetanschlüssen Zukunftsaufgabe Zukunftsaufgabe Mit demographischer Bedeutung Mit demographischer Bedeutung Anbindung des ländlichen Raumes Anbindung des ländlichen Raumes Wachstumsmarkt Wachstumsmarkt Steigenden Anforderungen Steigenden Anforderungen

3 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Wettbewerb Funktioniert in Ballungsräumen Funktioniert in Ballungsräumen Anders im ländlichen Raum Anders im ländlichen RaumLeistungsanforderungen Definition: 128 Kbit/s - gebündelte ISDN Leitung 384 Kbit/s 1 Mbit/s- Mindeststandart 2 Mbit/s- Mindeststandart intern. 16 Mbit/s 50 Mbit/s 100 Mbit/s Definition: 128 Kbit/s - gebündelte ISDN Leitung 384 Kbit/s 1 Mbit/s- Mindeststandart 2 Mbit/s- Mindeststandart intern. 16 Mbit/s 50 Mbit/s 100 Mbit/s Wettbewerb im Breitbandsektor

4 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Wohin geht die Reise im Breitbandmarkt? Hohe Bandbreiten werden künftig überall benötigt Entwicklung von UnterhaltungselektronikEntwicklung der Breitbandtechnologien

5 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Telekommunikationsmarkt Keine Anbieterschelte Keine Anbieterschelte Anbieter verhalten sich marktangepaßt Anbieter verhalten sich marktangepaßt Breitband-Konzept muss mit den Anbietern umgesetzt werden Breitband-Konzept muss mit den Anbietern umgesetzt werden Der Telekommunikationsmarkt funktioniert Der Telekommunikationsmarkt funktioniert Es gibt keinen gesetzlichen Versorgungsauftrag anders: EU - Einzelfälle Es gibt keinen gesetzlichen Versorgungsauftrag anders: EU - Einzelfälle Die Anbieter werden wirtschaftlich handeln Die Anbieter werden wirtschaftlich handeln Das Angebot orientiert sich an der Nachfrage Das Angebot orientiert sich an der Nachfrage

6 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Herausforderungen Bedingungen in ländlichen Flächenregionen Bedingungen in ländlichen Flächenregionen Geringe Besiedlungsdichte = Geringe Nachfrage Geringe Besiedlungsdichte = Geringe Nachfrage Große Fläche/schwierige Topografie = hohe Netzkosten Große Fläche/schwierige Topografie = hohe Netzkosten logisch und betriebswirtschaftlich vernünftig daher… logisch und betriebswirtschaftlich vernünftig daher… Keine Flächen-Deckende Netz-Infrastruktur Keine Flächen-Deckende Netz-Infrastruktur Geringe Versorgungsdichte Geringe Versorgungsdichte Konsequenz: Standortnachteile für die Flächenregionen Konsequenz: Standortnachteile für die Flächenregionen

7 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Ausgangssituation für Kommunen Marktstrategien der großen Anbieter in der Fläche Marktstrategien der großen Anbieter in der Fläche Finanzierung der Wirtschaftlichkeitslücke durch Dritte Finanzierung der Wirtschaftlichkeitslücke durch Dritte Ist auch Ziel der Förderrichtlinie NRW Ist auch Ziel der Förderrichtlinie NRW In Einzelfällen durchaus sinnvoll In Einzelfällen durchaus sinnvoll

8 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / 20098

9 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / DSL – Verfügbarkeit Stand: 2008

10 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Oberbergischer Kreis: DSL-Versorgung, aber einiges bleibt noch zu tun

11 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 /

12 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 /

13 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Auswertung der Telekom Daten

14 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Konjunktur Paket II - Breitbandausbau Gemeinsamer Handlungsauftrag Vergabeproblematik Gemeinsamer Handlungsauftrag Vergabeproblematik Übrige Förderungen unberücksichtigt Übrige Förderungen unberücksichtigt Bergneustadt Gummersbach Waldbröl Wipperfürth kleinere Summen - unbest. Bergneustadt Gummersbach Waldbröl Wipperfürth kleinere Summen - unbest.

15 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Was kann man tun: Anschlussbereiche mit Reichweitenproblemen können technisch mit DSL versorgt werden Technologische Grenzen Reichweitenproblem: Kunden wohnen mehr als 5-6 km von der nächsten Vermittlungs- stelle entfernt (DSLAM), können technisch nicht mit DSL versorgt werden Innovative Lösung: Outdoor SLAM (Beispiele) Exemplarische Ausbaukosten: 1km Glasfaser-Kabel mit Tiefbau: 50 Tsd. 1km Glasfaser-Kabel ohne Tiefbau: 20 Tsd. 1km Glasfaserkabel: 3 Tsd. Outdoor DSLAM (200 Ports): 30 Tsd. zzgl. Personalkosten Anschlussbereich

16 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 /

17 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Kooperationen ermöglichen DSL-Anbindung unversorgter Gebiete, die wirtschaftlich nicht ausbaubar sind. Kooperationsmöglichkeiten Vertriebs- Partnerschaften Übernahme Tiefbauarbeiten Mitverlegung von Rohren Finanzielle Zuschüsse

18 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / UMTS UMTS Richtfunkstrecken + Orts-Funknetze Richtfunkstrecken + Orts-Funknetze Satellitenerschließung Satellitenerschließung Andere Anbieter (kabelgebunden) Andere Anbieter (kabelgebunden) Digitale Dividende Digitale Dividende Was kann man tun: Alternativen umsetzen

19 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Funkverbundnetz mit Ortsnetzen

20 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 /

21 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 /

22 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Erste Schritte OBK Bildung eines Lenkungskreises Bildung eines Lenkungskreises (IHK, IT-Forum, Kommunen) Leistungsfeststellung Leistungsfeststellung Bedarfsanalyse Wirtschaft Haushalte ( 2 Modellkommunen) Landwirtschaft Bedarfsanalyse Wirtschaft Haushalte ( 2 Modellkommunen) Landwirtschaft Entwicklungsplanung technische Alternativen strategische Kooperationen Markterschließung / Nachfragebündelung Entwicklungsplanung technische Alternativen strategische Kooperationen Markterschließung / Nachfragebündelung

23 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / Breitbandinitiative Oberbergischer Kreis

24 Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 /


Herunterladen ppt "Oberbergischer Kreis - Kreis- und Regionalentwicklung- 06 / 20091 Breitbandinitiative Oberbergischer Kreis."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen