Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf, Düsseldorf, 6.5.2009 2. Sitzung der AG Jahrestagung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf, Düsseldorf, 6.5.2009 2. Sitzung der AG Jahrestagung."—  Präsentation transkript:

1 Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf, Düsseldorf, Sitzung der AG Jahrestagung

2 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf Tagesordnung für die heutige Sitzung TOP 1: Bericht zum Stand der Planungen TOP 2: Sessions zu Cross-Innovations-Themen TOP 3: Einladungsversand/Adressverteiler TOP 4: Bericht Gespräch Ziel2-Sekretariat TOP 5: Sonstiges

3 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf TOP 1: Stand der Planungen zur Jahrestagung Arbeitsgruppe auf eingerichtetwww.exzellenz.nrw.de Weitere inhaltliche Ausdifferenzierung der Botschaft der Jahrestagung Papiere zu Cross-Innovationsthemen eingegangen Erstellung Verteiler angelaufen Gespräche mit Ziel2-Sekretariat zu Cluster-Wettbewerbsbeiträgen

4 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf TOP 2: Sessions zu Cross-Innovations-Themen Erwartetes Ergebnis der heutigen Sitzung: –Inhaltliche Präzisierung: Titel der Session und Kurztext für das Programm, z.B. –2-3 Cluster pro Session vereinbaren, bis zum ein Programm für die Sessions vorzulegen Um zu diesem Ergebnis zu kommen... werden die Papiere kurz vorgestellt... mögliche Formate für die Sessions aufgezeigt... inhaltliche Fragen diskutiert... Zuständigkeiten vereinbart

5 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf Biowertschöpfungskette Health meets Engineering Neue Werkstoffe Ressourceneffizienz TOP2: Cross-Innovations-Themen

6 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf TOP 2: Format der Sessions Dauer: 1:15 Moderation z.B. durch Cluster- manager oder Themenpromotor Externe Referenten fachlich – strategische Orientierung Moderator berichtet aus der Session im Rahmen des abschließenden Plenums Kernelemente: Vorträge zu fachlich- strategischen Aspekten (z.B. Kooperations- strategien, Zukunftsthemen etc.) Vortragende: FuE- Strategen von Unternehmen, Professoren, Experten zu z.B. Finanzierungs- oder IP-Fragen ca min/ Vortrag Module: Moderierte Diskussionsrunden (Plenum oder Podium) Kurzvorstellung von Projektideen Partnering- Aktivitäten

7 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf TOP3: Einladungen/Adressverteiler Safe the Date Anschreiben im Mai Einladung bis Ende Juni Einladungsversand sowohl über das Clustersekretariat als auch über die Landescluster Bewerbung der Sessions zu Cross-Innovationen durch die Landescluster Entgegennahme aller Anmeldungen im Clustersekretariat

8 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf Bericht Gespräch Ziel2-Sekretariat Zahlreiche Projekte zwischenzeitlich bewilligt Ziel2-Sekretariat hat die top gescorten und bewilligten Projekte aus den Clusterwettbewerben benannt. Gespräche mit den Landesclustern und den Fachreferaten mit Blick auf mögliche Impulsbeiträge

9 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf Timeline AprilMaiJuniJuliAugustSeptember AG Jahres- tagung AG Jahres- tagung Erstellung Einladungs- verteiler Erstellung Einladungs- verteiler Finalisierung Tagungsprogramm Finalisierung Tagungsprogramm Versand Einladungen Versand Einladungen Zulieferung Unterlagen zur inhaltlichen Vorbereitung Zulieferung Unterlagen zur inhaltlichen Vorbereitung Technische Vorbereitung und Ausstattung Technische Vorbereitung und Ausstattung Jahres- tagung Jahres- tagung Safe the Date Anschreiben Safe the Date Anschreiben AG Jahres- tagung AG Jahres- tagung AG Jahres- tagung AG Jahres- tagung AG im Intranet

10 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf Back-up

11 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf Mediale Begleitung der Jahrestagung … und die möglichen Maßnahmen (noch abzustimmen) VorbereitungsphaseAnkündigungsphaseJahrestagung Save the Date - Ankündigung Vorbereitung und Abstimmung von Material und Maßnahmen Information Langläufer Medieneinladung ggf. exklusive Kooperationen vorab-PR in Fach- und SI Medien 1:1-Information Medienbetreuung vor Ort Pressekonferenz Pressemitteilung 1:1-Nachfass ggf. exklusive Kooperationen Nutzung der Medien von Ministerien und Querschnitts- einrichtungen

12 AG Jahrestagung, Düsseldorf, Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf Sessions zu Cross-Innovationsthemen Themen, z.B. Produktion und Energie- effizienz, Windenergie Biowertschöpfungskette Telemedizin, Textilinnovation, Factory Performance Stärken NRW, Benchmarks Marktpotenziale, - erschließung Geistige Eigen- tumsrechte Internatio- nalisierung Finanzierung/VC Kommunikation ÖA Projektent- wicklung Rahmen- bedingungen Beispielhafte Struktur 1.Fachliche Bandbreite des Themas 2.Positionierung NRWs: Benchmarks, Stärkefelder 3.Projektentwicklung: Themenfelder, Unterstützungsinstru- mente, Partner 4.Rahmenbedingungen Round Table


Herunterladen ppt "Dr. B. Hausberg/ Dr. S. Stahl-Rolf, Düsseldorf, 6.5.2009 2. Sitzung der AG Jahrestagung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen