Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der komplette Rundumschlag :-)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der komplette Rundumschlag :-)"—  Präsentation transkript:

1 Der komplette Rundumschlag :-)
Überwachung im Internet und anderswo, Datenschutz, Bürgerrechte und Verhaltensregeln wie man nicht so schnell zum Opfer wird Der komplette Rundumschlag :-) von Benjamin Erhart, Lizenz: Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland

2 „Big Brother“ - Staatliche Überwachung, eingeführt 1
Cybercrime Convention Wiedereinführung der Rasterfahndung Aufweichung der Trennung von Polizei und Geheimdienst Erweiterung der Befugnisse von BfV, BND und MAD „Anti-Terror-Datei“ und diverse weitere „Dateien“ Zuverlässigkeitsprüfung von Piloten Fluggastdatenaustausch (PNR – Passenger Name Records) Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

3 „Big Brother“ - Staatliche Überwachung, eingeführt 2
Biometrie im Reisepass: Gesichtsgeometrie und Fingerabdrücke (auch „erkennungsdienstliche Behandlung“ genannt) inkl. zentraler Speicherung Aufhebung des Bankgeheimnisses „IMSI Catcher“ Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

4 „Big Brother“ - Staatliche Überwachung, aktuell
Steuer ID (ab Geburt!) Vorratsdatenspeicherung Bundestrojaner Heimliches Kennzeichenscanning auf überregionalen Straßen Verschärfung Urheberrechtsschutz Schiffsgastdatenerfassung Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

5 „Big Brother“ - Staatliche Überwachung, zukünftig 1
Bundeswehr im Innern, beim G8 Gipfel schon geprobt: Tornado Aufklärungstiefflüge über Demonstranten Zentrales Melderegister Schüler ID Massendatenanalyse Internet Zahlungstransaktionen Videoüberwachung Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

6 „Big Brother“ - Staatliche Überwachung, zukünftig 2
Erweiterung PNR: Mietwagendaten, Hotelbuchungen, Zahlungsdaten Ausländerüberwachung Visa-Informations-System: Zentrale Speicherung aller Daten von Besuchern Europas Abgabe Fingerabdruck und Irisscan Einladerdatei Ausbau Europol zur zentralen Datensammelstelle Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

7 Vor was müssen wir eigentlich geschützt werden?
Wieviele Menschen sind in den letzten 10 Jahren an Terroranschlägen in Deutschland gestorben / verletzt worden? „Die polizeilich registrierte Kriminalität in Deutschland ist im vergangenen Jahr abermals zurückgegangen. Dies teilte Bundesinnenminister Schäuble (CDU) bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik 2006 mit. Verzeichnet wurden mehr als 6,3 Millionen Delikte, rund 1,4 Prozent weniger als Gleichzeitig stieg die Aufklärungsquote im Vergleich zu 2005 um 0,4 Prozent auf 55,4 Prozent leicht an..“ 8. Mai 2007,http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A F010EE1/Doc~E72094C44AA414FE5AAAC9D3F33B6011 B~ATpl~Ecommon~Scontent.html Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

8 Datenschutz - Gesetzliche Grundlagen
Grundgesetz Volkszählungsurteil von 1983 Darin hat das BVG aus Art. 2 Abs. 1 GG und Art. 1 Abs. 1 GG ein Recht auf „Informationelle Selbstbestimmung“ konstruiert Bundesdatenschutzgesetz EU Datenschutzrichtlinie von 1995 Europäische Grundrechtecharta von 2000 Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

9 Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz
Warum ist das wichtig? Wie verhalten sich Menschen, die ständig beobachtet werden? Veränderungen in Gesellschaften gehen immer von Randgruppen aus Was passiert an Stellen der Machtkonzentration? Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

10 Keine Inhalte – kein Problem?
Schon Adressen können viel aussagen Telefonseelsorge Facharzt für HIV-Betroffene Fachanwalt für Steuerrecht Betriebsrat / Personalrat Rufnummern für bestimmte Themen (temporär eingerichtet) Spezifische Mailadressen Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

11 Freie Entfaltung der Persönlichkeit
„kontrollierte Entfaltung“ Wäre es klug, xy zu schreiben? Lieber schreibe ich ..., das macht sich besser. Anpassung statt Kreativität Quelle: Bettina Winsemann Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

12 „Little Brothers“ - Private Überwachung
Die Content Industrie und ihr „geistiges Eigentum“ Rabattkartensysteme Credit Scoring RFID Clickstreams, Contentanalysen, Netzwerkanalysen Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

13 Begehrlichkeiten der Content Industrie
Hand aufs Herz: Wer von euch hat noch keine MP3's kopiert? „Musikindustrie will schrankenlosen Zugriff auf Nutzerdaten“ (Quelle: ) Rechteverwertungsgesellschaften wollen ihre Einnahmen erhöhen Daten die einmal da sind, wollen auch genutzt werden Zu anderen Zwecken, als den ursprünglich versprochenen Gegenbewegung: Creative Commons Open Music Contest Boycott Musicindustry Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

14 Payback, HappyDigits & Co.
Keine „normalen“ Kundenkarten Unternehmen die Rabattkarten einsetzen sind oft teurer Die Betreiber der Kartensysteme sammeln viele für den Einkauf unnötige Daten -> Wozu ist die adresse wichtig, wenn man Brot kauft? Ohne Zustimmung zu Werbung und Marketing keine Teilnahme Betreiber arbeiten als Adressenhändler oder „List Broker“ für weitere Unternehmen die nicht direkt am Rabattsystem beteiligt sind Die sehr umfangreichen persönlichen Daten werden zusätzlich angereichert mit Kaufprofilen und sind äußerst wertvoll! Quellen:http://archiv.foebud.org/pc/docs/pc_ngo030211_mitRabattkarte 20prozentTeurer.htmlhttp://www.heise.de/tp/r4/artikel/11/11750/1.ht ml Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

15 RFID – Radio Frequency IDentification
Extrem billige passive Chips speichern eine Seriennummer und evtl. andere Daten Weltweit eindeutig! Sind aus mehreren Metern Entfernung auszulesen Bereits eingesetzt bei: Weltmeisterschaftstickets 2006 neuer Reisepass Metro „Future Store“ in Rheinberg bei Duisburg Zukünftig: In fast allen Produkten des täglichen Lebens Totale Kontrolle möglich Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

16 Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz
Scoringsysteme Risiko eines Kunden wird über automatische Scoringsysteme ermittelt Faktoren sind z.B. Alter Geschlecht Herkunft (vermutetes) Einkommen Qualität der Wohngegend (Neuperlach oder Grünwald?) „Digitale Vorurteile“ Preisdiskriminierung Man bekommt kein Handy Kredite werden teurer Callcenter lassen einen in der Warteschleife hängen Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

17 Clickstreams, Contentanalysen, Netzwerkanalysen
Google Mail analysiert meine Mails und blendet passende Werbung ein Werbenetzwerke wie Doubleclick analysieren meinen Weg durchs Internet Bei StudiVZ, Facebook, Lokalisten, Xing, usw. gebe ich meine kompletten sozialen Beziehungen Preis. $ für MySpace 240. Mio $ für 1,6% an Facebook Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

18 Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz
Anonymität im Netz Generell gilt: Ich bin immer und überall mit meiner IP Adresse identifizierbar Wer herausfinden will, wer ich bin, zeigt mich an Hurra! Es gibt ja jetzt bald die Vorratsdatenspeicherung Provider merken sich 6 Monate die Zuordnung meiner IP Oder wartet, bis die Provider zur Auskunft gegenüber Privat gezwungen werden Oder fragt mich freundlich danach: Login Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

19 Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz
Was isn das für einer? Was kann ein Arbeitgeber/Kreditgeber/jemand der mich nicht leiden kann so alles über mich herausfinden? Personensuchmaschinen Telefonbücher/Inverssuche Geodaten: Wo wohne ich, was ist das für eine Gegend? Soziale Netzwerke abklappern Normale Suchmaschinen anschmeißen Forenbeiträge Blogs Usenet Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

20 Verhaltensregeln - Anfängerkurs
Finger weg von tollen Gewinnspielen, Porno, Warez und Crackz Nicht naiv agieren: Wenn etwas zu gut klingt, ist meistens was faul Tolle Jamba Klingeltönchen? Im Abo... Hoppla. Obskure Hausaufgabenwebseiten die bunt blinken? AGBs lesen!! Verschiedene Pseudonyme aufbauen und verwenden Möglichst keine Querverbindungen herstellen Um Gottes Willen keine TANs auf obskuren Websites eingeben! Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

21 Verhaltensregeln - Passwörter
Niemals das gleiche Passwort mehrfach verwenden Komplexe Passwörter verwenden Schlüsselbundprogramme nutzen Passwörter im Browser speichern, das ist sicherer als schlechte Passwörter zu verwenden Passwörter, wo immer es geht über gesicherte Verbindungen eingeben! https://... Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

22 Verhaltensregeln – Email
Verschlüsseln! Du schickst Deine Steuererklärung doch auch nicht auf Postkarten... OpenPGP / GPG S/MIME Ordentlichen Mail Client verwenden, z.B. Thunderbird, Claws Keine s öffnen die merkwürdig sind, besonders wenn man an einem Windows Rechner sitzt und einen Internet Explorer oder Outlook verwendet Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

23 Verhaltensregeln - Fortgeschrittenenkurs
Ich bin an einem fremden Rechner? Eigenen Browser verwenden: Portable Firefox startet ohne Installation vom Memory Stick Lokale Daten verschlüsseln, besonders bei mobilen Festplatten, Laptops u.ä.: Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

24 Verhaltensregeln – Anon Proxies und Tunnel
Anonymizer verwenden JAP (Java Anon Proxy) TOR / Vidalia (The Onion Router) I2P (Invisible Internet Project) Tunneln Zum eigenen Webserver Zu speziellen Anbietern Zur Uni Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

25 Verhaltensregeln – WLAN / Router
Unbedingt auf WPA2 Verschlüsselung wechseln! WEP kann binnen 30 Sekunden geknackt werden „War Driving“ Das WPA PSK (Pre Shared Secret) auch in seiner vollen Länge ausnutzen! PSK auf den Memory Stick und Freunden damit den Zugang ermöglichen Konfiguration der Router checken Öfter mal einen Hard Reset machen Universal PNP ist ein Scheunentor Zugriff von außen abschalten Sichere Passwörter vergeben Lieber ein paar Euro mehr ausgeben! Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

26 Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz
Warum? Ein geknackter Ebay Account kann teuer werden Cybermobbing Website Defacements Neugierige Sysadmins Rasterung durch Strafverfolgungsbehörden Viren/Würmer/Trojaner / Backdoors / Botnetze Damit mein Rechner nicht zum „Zombie“ wird – teil eines Botnetzes: Das kann strafrechtliche Relevanz haben! Internetbanking Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz

27 Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz
Noch Fragen? Dekanatsjugendkonvent Bad Tölz


Herunterladen ppt "Der komplette Rundumschlag :-)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen