Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

[28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Hauptseminar, 2 SWS Modul: MSW_3 (Linguistische Konzepte der russistischen/polonistischen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "[28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Hauptseminar, 2 SWS Modul: MSW_3 (Linguistische Konzepte der russistischen/polonistischen."—  Präsentation transkript:

1 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Hauptseminar, 2 SWS Modul: MSW_3 (Linguistische Konzepte der russistischen/polonistischen Forschung) Prof. Dr. Peter Kosta Di

2 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die Kategorie des verbalen Aspekts gehört neben dem Tempus zu den zentralen, aber auch zu den am schwierigsten zu erlernenden grammatischen Kategorien für Nicht-Muttersprachler. Aber selbst Muttersprachler einer slavischen Sprache haben lediglich eine intuitive Kenntnis darüber, wann sie den perfektiven und in welchen Kontexten sie den (merkmallosen) imperfektiven Aspekt gebrauchen sollen. Wir werden uns in diesem Seminar daher sowohl mit theoretischen als auch mit didaktisch-praktischen Aspekten des Aspekts auseinandersetzen.

3 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Gliederung der Lehrveranstaltung und Referatthemen bzw. Übungen: 1. Doppelstunde: Theoretische Grundlagen des russischen und polnischen Verbalaspekts und Literatur (Aspekt als grammatische und Aspektualität als lexikalisch-semantische Kategorie) 2. Doppelstunde: Zur Bestimmung der Begriffe Allgemein- bedeutung, spezielle Bedeutung, Aspektpaar usw. 3. Doppelstunde: Die aspektuellen Teil- bzw. Kontextbedeutungen 4. Doppelstunde: Die formale Bildung/Derivation von Aspektpaaren 5. Doppelstunde: Aspekt vs. Aktionsart 6. Doppelstunde: Verben der Bewegung als besonderes Subsystem des (russ.) Aspekts

4 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 7. Doppelstunde: Noch einmal zu allgemeinen und speziellen Bedeutungen der Aspekte 8. Doppelstunde: Wiederholung und Zusammenfassung (Halbzeit) 9. Doppelstunde: Grundregeln und Algorithmen zum Aspektgebrauch im Unterricht 10. Doppelstunde: Aspekt und Tempus; Aspektualität und Temporalität 11. Doppelstunde: Aspekt und Sprechhandlungstypen 12. Doppelstunde: Aspektgebrauch im Imperativ, Konjunktiv und Infinitiv 13. Doppelstunde: Wiederholung und Zusammenfassung 14. Doppelstunde: Klausur

5 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 1. Doppelstunde: Theoretische Grundlagen des russischen und polnischen Verbalaspekts und Literatur (Aspekt als grammatische und Aspektualität als lexikalisch- semantische Kategorie) 1.1. Definitionen Der Aspekt (Blickrichtung) bezeichnet in der Linguistik eine verbale Kategorie, die in bestimmten Sprachen ein morphologisches Mittel zur Beschreibung der internen zeitlichen Struktur oder anderer inhaltlicher Merkmale eines Vorgangs darstellt. (Quelle:Wikipedia; Linguistikverbalemorphologisches

6 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 1.1. Definitionen Mit der grammatischen Kategorie Verbalaspekt (slav. vid), bzw. kurz Aspekt, bezeichnet man die Eigenschaft von Verben, die Abgeschlossenheit oder das Andauern von Handlungen auszudrücken. (Quelle: Online-WB-Slo-De-Slo; hamburg.de/slowenisch/grammatik/de/aspekt.htm)

7 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 1.1. Definitionen Arten des Aspekts Neben der reinen Zeitstufe gibt es beispielsweise auch die Art und Weise, wie man einen Vorgang betrachtet: sie kann demnach vollendet oder unvollendet sein. Man unterscheidet deshalb:Zeitstufe

8 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität einen perfektiven, also vollendeten Aspekt. Dieser kann ausdrücken: eine momentane oder punktuelle Handlung ein Resultat oder einen Effekt (die Handlung deutet auf das Ende eines Vorgangs) eine inchoative Handlung, sie weist auf den Beginninchoative

9 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität einen imperfektiven, also unvollendeten Aspekt. Dieser kann ausdrücken: eine durative Handlung, sie bezeichnet eine Dauer ohne Rücksicht auf Anfang und Ende eine iterative Handlung, sie zeigt sich wiederholt ohne Rücksicht auf Anfang und Ende des jeweiligen Handlungsabschnitts eine inchoative Handlung, die eine Dauer anzeigt mit Blick auf den Beginn eine conative Handlung, die einen Versuch bezeichnetconative

10 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die Kategorie des Aspekts ist besonders stark in den slawischen und baltischen Sprachen sowie im Griechischen, aber auch in den romanischen Sprachen und im Englischen ausgeprägt. slawischenbaltischen Griechischenromanischen SprachenEnglischen

11 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Der Aspekt in der russischen Sprache Die russische Sprache teilt ihre Verben in vollendete und unvollendete Formen, wobei die jeweiligen Formen nicht nach Regeln voneinander gebildet werden können. Für die Benutzung eines Verbs ist also die Kenntnis der zugehörigen unvollendeten bzw. vollendete Variante Voraussetzung. Dennoch gibt es einige Erkennungsmerkmale:russische Sprache

12 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Verben ohne Präfix sind in der Regel unvollendet. Durch Präfixierung werden sie vollendet, z.B. строить (uv) - построить (v) (deutsch: bauen), писать (uv) - написать (v) (deutsch: schreiben) Bei einigen vollendeten Verben wird durch Einschub von Suffixen hinter den Wortstamm die unvollendete Form gebildet, z.B. заказать (v) - заказывать (uv) (deutsch: bestellen), ответить (v) - отвечать (uv) (deutsch: antworten), спросить (v) - спрашивать (uv) (deutsch: fragen)Suffixen

13 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die Aspektformen vieler Verben sind auf unterschiedliche Wortwurzeln zurückzuführen, z.B. взять (v) - брать (uv) (deutsch: nehmen), сказать (v) - говорить (uv) (deutsch: sprechen) (Quelle:Wikipedia;

14 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Beispiele aus verschiedenen Sprachen aus der englischen Sprache I drink tea in the morning. (gewohnheitsmäßige Handlung) I am drinking tea. (momentane Handlung) aus der russischen Sprache vollendet: Она написала письмо. - Sie schrieb den Brief (fertig). unvollendet: Она писала письма. - Sie schrieb Briefe. (war dabei, Briefe zu schreiben)

15 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität aus der neugriechischen Sprache Im ersten Beispiel wird das häufige Verb "sehen" verwendet, welches unregelmäßig für die verschiedenen Aspekte mit zwei unterschiedlichen Wortstämmen gebildet wird, dem Präsensstamm "wlep..." und dem Aoriststamm "dh...": θα σε δω. (...αύριο) [Tha se dho] Ich werde dich (morgen) sehen. θα σε βλέπω. (...κάθε μέρα) [Tha se wlepo] Ich werde dich (jeden Tag) sehen. Das zweite Beispiel verwendet eine regelmäßige Aorist-Form: θα σου γράψω. [Tha sou grapso] Ich werde dir schreiben. (einmal, in dieser Angelegenheit...) θα σου γράφω. [Tha sou grafo] Ich werde dir schreiben. (immer, bis du wiederkommst...)

16 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 2. Doppelstunde: Zur Bestimmung der Begriffe Allgemeinbedeutung, spezielle Bedeutung, Aspektpaar usw. Die Forschung geht gewöhnlich von Einzelerscheinungen aus, klassifiziert sie, analysiert die Gleichheiten und Unterschiede, deckt Gemeinsamkeiten auf und kommt auf diesem Wege zu Verallgemeinerungen (induktive Methode). Der Weg der Forschung verläuft also vom Einzelnen zum Allgemeinen. In der Lehre kann auch der umgekehrte Weg von Vorteil sein - vom Allgemeinen ausgehend zum Besonderen und Einzelnen vorzudringen,

17 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität d.h. das Allgemeine zu postulieren und durch das Einzelne zu exemplifizieren. Wir beginnen daher mit der Darstellung der Allgemeinbedeutungen beider Aspekte, die zur Bedeutung des Aspekts als grammatischer Kategorie führt und in die Interpretation des Charakters der Aspektopposition mündet.

18 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die Allgemeinbedeutung des vo. Aspekts Die Allgemeinbedeutung der Glieder einer grammatischen Kategorie versteht Schlegel als die Invariante, die allen kontextbedingten Varianten oder speziellen Bedeutungen gemeinsam ist. (Schlegel 2002:99). Die Allgemeinbedeutung wird als eine paradigmatische Erscheinung im Sprachsystem verstanden, sie geht in das Paradigma der jeweiligen grammatischen Kategorie ein, d. h. eines Teilsystems oder einer Reihe von Bedeutungen und Formen. (a.a.O.)

19 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität In der sowjetischen/russistischen Aspektologie und z. T. auch in der internationalen Slavistik hat sich in den letzten Jahrzehnten weitgehend die Auffassung durchgesetzt, dass als das gemeinsame semantische Merkmal des vo. Aspekts die Ganzheitlichkeit und Begrenztheit der Verbalhandlung anzusehen ist (nach Rasmusen, Maslov, Bondarko, Šeljakin u. a.)

20 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Der vo. Aspekt drückt die Ganzheitlichkeit der Handlung zum Bezugmoment aus, oder anders: Der vo. Aspekt drückt aus, dass die Handlung zu dem Zeitpunkt, von dem gesprochen wird, ganzheitlich ist, also Anfang, Mitte und Ende bereits durchlaufen hat.

21 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Mehrdimensionale Definition: a) Der vo. Aspekt drückt die Ganzheitlichkeit der Handlung /des Ereignisses zum Bezugsmoment aus (Zusammenhang mit der linguistischen Tradition) b) Der vo. Aspekt drückt die Vorzeitigkeit der Handlung / des Ereignisses gegenüber dem Bezugsmoment aus (Zusammenhang /Analogie von Aspekt und Tempus; innere temporale Struktur der Handlung) c) Der vo. Aspekt drückt das Erreichtsein der Handlungsgrenze zum Bezugsmoment aus (Zusammenhang von Aspekt und Terminativität bzw. Limitativität)

22 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Zum Bezugsmoment - dem Zeitpunkt, von dem in der Äußerung gesprochen wird – ist die Handlung bereits abgeschlossen, vollendet, sie hat alle ihre Stadien (Anfang, Mitte und Ende) durchlaufen, das Subjekt ist bereits nicht mehr mit der Handlung befasst. Das macht die Handlung zum Ereignis: Petr napisal pismo. (// P. pisal pismo) Ivan pročital roman. (// I. čital roman) Povar prigotovil obed (// Povar gotovil obed).

23 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Das Zentrum der Aufmerksamkeit (der Fokussierung) liegt auf dem Ende der Handlung (des Ereignisses) oder danach (auf dem Nachzustand), während die Handlung selbst in perspektivischer Verkürzung im Blickfeld verbleibt. Die Vorstellung vom Abschluss der Handlung impliziert auch die Vorstellung von ihrem Beginn (zweiseitige Begrenzung) und von ihrem prozesshaften Teil, ihrem Verlauf (Šeljakin 1989: 136).

24 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die Handlung (das Ereignis) wird als unteilbares Ganzes betrachtet, sie kann nicht in einzelne Phasen zerlegt werden. Daher ist es für den vo. Aspekt unmöglich, sich mit den sog. Phasenverben (Verben mit der Bedeutung des Beginnens, Fortfahrens und Beendens) zu verbinden: * Ivan načinal/načal pročitat roman. (// I. načinal/načal čitat roman = o.k.) * Inžener perestal/končil pererabotat proekt (// Inžener perestal/končil pererabatyvat proekt ) * Povar prodolžal prigotovit obed. (// Povar prodolžal gotovit obed).

25 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die Allgemeinbedeutung des unvo. Aspekts Bezüglich der Allgemeinbedeutung des unvo. Aspekts gibt es keine einheitliche Definition Der unvo. Aspekt drückt die Nichtganzheitlichkeit der Handlung zum Bezugsmoment aus On perevodil dva časa. Zum Redemoment ist die Handlung abgeschlossen, zum Bezugmoment jedoch nicht.

26 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Mehrdimensionale Definition a) Der unvo. Aspekt drückt die Nichtganzheitlichkeit der Handlung – des Zustands oder des Verlaufs – zum Bezugmoment aus. b) Der unvo. Aspekt drückt die Gleichzeitigkeit/Nichtvorzeitigkeit der Handlung – des Zustands/Verlaufs – gegenüber dem Bezugsmoment aus. c) Der unvo. Aspekt drückt das Nichterreichtsein der Handlungsgrenze zum Bezugsmoment aus.

27 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Das bedeutet: Zum Bezugsmoment – dem Zeitpunkt, von dem in der jeweiligen Äußerung gesprochen wird – ist die Handlung (noch) nicht abgeschlossen, unvollendet und damit ein Zustand oder Prozess/Verlauf. Für unseren gedanklich eingenommenen Standpunkt ist sie also Gegenwart. Das Subjekt ist entweder unmittelbar mit der Ausführung der Handlung beschäftigt (Prozessbedeutung oder durative Bedeutung), es ist mit der Wiederholung der Handlung beschäftigt (iterative Bedeutung), oder es hat die Fähigkeit bzw. Möglichkeit, die bezeichnete Handlung auszuführen (potentielle Bedeutung: rebenok uže chodit, pticy letajut)

28 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Das Zentrum der Aufmerksamkeit (die Fokussierung) liegt inmitten der Handlung, also des Zustands oder Verlaufs. Im Blickfeld – an der Peripherie – bleibt ein mehr oder weniger ausgedehnter Abschnitt der Handlung vor und nach dem Bezugsmoment, eine zeitliche Perspektive (Šeljakin). Da die Handlung nichtganzheitlich, ohne zeitliche Begrenzung, vorgestellt (oder gedacht) wird, kann sie in einzelne Phasen zerlegt werden. Nach den sog. Phasenverben muss der unvo. Aspekt stehen. (vgl. Bsp. I. načinal/načal čitat roman = o.k.).

29 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Wiederholung der bisherigen Erkenntnisse : Der Aspekt (aspect, vid, russ. vid: gr. ς) ist eine grammatische Kategorie des Verbs, die die subjektive Auffassung oder Vorstellung von Verlauf, Ergebnis und Umfang der verbalen Handlung zum Ausdruck bringt; sie zeigt die Sichtweise/Blickrichtung/Perspektive des Sprechers zur Handlung (Prozess, Ereignis oder Zustand). Der A. ist eine binäre Kategorie, die sich durch die konstitutiven Glieder vo. (pf.) und uvo. (ipf.) Aspekt zusammensetzt und prinzipiell jedem slavischen Verb zugrunde liegt.

30 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Beispiele: russ. решать : решить задачу russ. Иван открыл : Иван открывал окно russ. Dostoevskij, Idiot: Knjaz ob-jasnil vse, čto mog, naskoro, počti to že samoe, čto uže prežde ob-jasnjal kamerdineru i ešče prežde Rogožinu. Der Fürst hat in Kürze alles erklärt, fast dasselbe, was er vorher schon dem Kammerdiener und davor schon R. erklärte.

31 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Im Frz. stehen die Passé simple-Formen als Handlungsabfolge von kurzen, plötzlichen, aktuellen Ereignissen in Opposition zu den Imperfektformen, die das Nacheinander der Hintergrundhandlung bezeichnen, vgl.: Langdon regarda son réveil: 0 h 32. Il ne dormait que depuis une heure, mais se sentait complètement hébété de sommeil. Dan Brown, Da Vinci Code. 2003:16. Während aber im Frz. die Aspektrelevanz nur in einer Unterklasse der Präteritaltempora vorliegt, strukturiert der slavische A. das gesamte Verbalsystem. Im Engl. sind Ansätze einer A.-Kategorie durch die Gegenüberstellung der simple und continuous form in allen Tempora vorhanden, cf.: I am reading a book // I was/have been / I will be reading a book : I read / read / have read a book /will read a book.

32 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 3. Doppelstunde: Die aspektuellen Teil- bzw. Kontextbedeutungen Nach der Theorie von A. V. Bondarko (1971, 1992) lässt sich der Gegensatz von vo./pf. und uvo./ipf. Aspekt als der zwischen Totalität/Ganzheitlichkeit (+TOT) und Prozessualität (+ PROZ) definieren. Der vo./pf. Aspekt entspricht der Kreuzklassifizierung + TOT/-PROZ, der uvo./ipf. Aspekt lässt sich dagegen als –TOT/+PROZ bestimmen.

33 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Redebedeutungen (partielle, spezielle/častnye značenija) des vo./pf. Aspekts: 1. Konkret-faktische Bedeutung (konkretno-faktičeskoe značenie): Der pf. A. bezeichnet ein konkretes einmaliges (einzigartiges) Faktum in Vergangenheit oder Zukunft, z. B.: - Otpustili (pf.) tebja? Haben Sie dich entlassen? - Otpustili (pf.). Ja sie haben mich tatsächlich entlassen Ivan uechal za granicu, postupil v univerzitet; čerez god on vernetsja i ženitsja na Marii.

34 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 2. Anschaulich-exemplarische Bedeutung (nagljadno- primernoe značenie): Eine (usuelle) Handlung wird aus einer Reihe von Wiederholungen exemplarisch (zur Veranschaulichung) herausgestellt und steht als einzigartiges Beispiel für vergleichbare Handlungen ihrer Art (manche Autoren sprechen von usueller Bedt.): Inogda vesnoj byvaet tak: naletit (pf.) burja, poguljaet (pf.) časa dva-tri i tak že neožidanno zatichnet, kak načalas Manchmal ist es im Frühling so: Ein Sturm zieht plötzlich auf, wütet zwei bis drei Stunden und legt sich dann ebenso unerwartet wie er begonnen hat (Bsp. nach Bondarko 1971)

35 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 2. Anschaulich-exemplarische Bedeutung (nagljadno- primernoe značenie) ff.: U nego takaja privyčka – kak vernetsja s raboty, srazu otkroet okno. (Beleg nach Zaliznjak/ Šmelev 2000: 19) Manche Aspektologen sprechen von usueller Bedeutung, vgl.: Ved inogda slučalos: v boju oplošal čelovek, rasterjalsja, poroj daže ne sam, a podčinennye podveli komandira, otstupili, ne vyderžali. (Beleg aus Glovinskaja 1989: ; zitiert nach Zaliznjak/ Šmelev 2000: 19)

36 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 3. Potentielle Bedeutung (potencialnoe značenie): Die Möglichkeit bzw. Unmöglichkeit der Verwirklichung einer Handlung wird ausgedrückt, z. B.: Ženščiny! Ženščiny! Kto ich pojmet? Frauen! Ja, Frauen! Wer kann (wird) sie schon verstehen? Est vešči, kotorych damy ne prostjat (Gogol) Es gibt Sachen, die Damen nicht verzeihen können Takich knig v magazinach sejčas ne najdeš Solche Bücher kann man in den Läden heute nicht (mehr) finden

37 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 3. Potentielle Bedeutung (potencialnoe značenie): On rešit ljubuju zadaču Er ist in der Lage, beliebige Aufgabe zu lösen On poslednjuju rubašku otdast Er würde sein letztes Hemd hergeben; Il donerait sa chemise Étot slesar okroet ljuboj zamok Dieser Schlösser kann ein beliebiges Schloss öffnen

38 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 4. Summarische Bedeutung (sumarnoe značenie): Es wird die Summe von konkreten Einzelhandlungen bezeichnet, z. B.: Petr mignul (pf) raz pjat podrjad. Peter zwinkerte so fünf Mal hintereinander. On tri raza postučal (pf) v dver Er klopfte drei Mal (hintereinander) an die Tür Sem raz primer, odin otrež wörtl.: sieben Mal messe und ein Mal schneide (Sprichwort)

39 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Redebedeutungen (partielle, spezielle/častnye značenija) des uvo./ipf. Aspekts: 1. Konkret-prozessuale Bedeutung (konkretno- processnoe značenie): Es handelt sich um eine konkrete, d. h. in der Zeit lokalisierte Handlung, die sich zudem durch die Prozessualität auszeichnet; z.B.: Kogda ja vošel v komnatu, otec uže chodil (uvo. /ipf.) po zalu Als ich ins Zimmer eintrat, ging Vater schon im Saal herum (war dabei im Saal herumzulaufen)

40 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Ne mešaj, ja rabotaju [moment nabljudenija sovpadaet s momentom reči, Beleg nach Zaliznjak/ Šmelev 2000: 21] Störe nicht, ich bin gerade dabei zu arbeiten (Übers. P.K.) Kogda ja vošel, moja žena nakryvala na stol, a syn ležal na divane i čital knigu. [moment nabljudenija fiksirovan dejstviem pridatočnogo predloženija, Beleg nach Zaliznjak/ Šmelev 2000: 21] Als ich eintrat, deckte meine Frau gerade den Tisch und mein Sohn lag gerade auf dem Sofa und las ein Buch Gdy wstąpiłem do naszego pokoju, cieśla właśnie wyciągał wszystkie gwoździe ze ściany Als ich in unser Zimmer eintrat, zog der Zimmermann gerade alle Nägel aus der Wand [Beleg nach Koschmieder 1987:101]

41 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 2.Bedeutung einer unbegrenzten Wiederholung (neograničenno-kratnoe značenie): Die Handlung ist vorstellbar als eine unbegrenzte Reihe von Wiederholungen, z. B.: Zimoj gostila (uvo./ipf) inogda v Moskve Natašu. Im Winter war bisweilen N. zu Besuch.

42 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Diese Bedeutung können alle Verben haben, deren Semantik sich mit dem Merkmal der Wiederholung verbindet, oft Ereignisse und Zustände: Každyj den, prichodja s raboty, on otkryvaet okno [sobytie], i dva časa spit [nepredelnyj process] Był z nią o wiele poufalszy, niż ja. Widać było, że i Hania lubi go bardzo, bo ile razy wchodził do pokoju, tyle razy stawała się weselsza (Koschmieder 1987:65)

43 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität V devjat časov utra ona uchodila v školu, javljalas domoj k trem; ot pjati do semi guljala s rebenkom i knigoj v sadu, v sem snova uchodila zanimatsja s ljubiteljami chorovogo penija; vozvraščalas pozdno. Inogda ee provožal regent sobornogo chora, dlinnovolosyj korenastyj ščegol, v paname, s trostju v ruke, s tolstymi usami, točno dva kuska smoly. [ M. Gorkij, Žizn Klima Samgina]

44 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 3. Allgemein-faktische Bedeutung (obobščenno- faktičeskoe značenie): Hier geht es lediglich darum, ob etwas passiert (war) oder nicht passiert, war bzw. sein wird oder nicht sein wird (Frage: Was ist passiert? Was passiert gerade? Wa wird passieren?) Ty pokazyval ej éto pismo? Ja tebja predupreždal. Tebe zvonila kakaja-to ženščina. Ja ich odnaždy na Fontanku podvozil.

45 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 3. Allgemein-faktische Bedeutung (obobščenno-faktičeskoe značenie): Signalwörter: poln. teraz (jetzt), w tej chwili (in diesem Augenblick), obecnie (gegenwärtig), właśnie (eben) piszę ten list do brata, czytam książkę Nagle odezwał się Walęcki: Chwała Bogu, już d o j e ż d ż a m y !

46 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aspektkonkurrenz zwischen dem konkret- faktischen pf. und allgemein-faktischen ipf. Aspekt, vgl.: Ty pokazyval ej éto pismo? (Fokussiert wird die Tatsache/der Fakt) Ty pokazal ej éto pismo? (Fokussiert wird die Folge der Handlung)

47 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 4. Bedeutung einer permanent-ununterbrochenen Handlung (postojano-nepreryvnoe značenie): Die Handlung findet nicht in einem bestimmten Zeitabschnitt statt, sondern ist beständig und ohne Unterbrechung präsent, vgl.: Govorjat, - žizn bystro dvigaetsja vpered. Wörtl.: Man sagt, - das Leben schreite schnell voran

48 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 5. Potentiell-qualitative Bedeutung (potencialno- kačestvennoe značenie): Der ipf. Aspekt kann eine qualitative Beschreibung des Subjekts beinhalten, vgl.: - A ty na skripke igraeš? Und du kannst Geige spielen? Genauso bei sog. Doppelzeitwörtern: Rebenok uže chodit Das Kind/der Knabe kann schon laufen Pticy letajut Vögel können fliegen (kategorisch) (Der Satz Letjat pticy ist dagegen thetisch (aktuell) und bedeutet so viel wie Da fliegen gerade Vögel)

49 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 5. Potentiell-qualitative Bedeutung (potencialno- kačestvennoe značenie): szczygieł śpiewa der Stieglitz singt (Handbuch der Zoologie) nie palę cygar ich rauche keine Zigarren nie piję wina ich trinke keinen Wein

50 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 6. Bedeutung einer begrenzten Wiederholung (ograničenno-kratnoe značenie): Die Wiederholung wird durch bestimmte modifizierende Ausdrücke (Quantoren, Adverbien usw.) begrenzt: Tri raza podogrevala tebe obed. Dreimal hat sie dir das Mittagesse aufgewärmt.

51 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 4. Doppelstunde: Die formale Bildung/Derivation von Aspektpaaren 4.1. Das Grundmodell der formalen Ausdrucksmittel der Aspekte im Russischen und Polnischen Die Kategorie des russischen (polnischen) Verbalaspekts ist eine g r a m m a t i s c h e (m o r p h o l o g i s c h e) Kategorie. Alle russischen (polnischen) Verben weisen also die Kategorie des Aspekts auf, ebenso wie die Kategorie des Tempus, der Person, des Numerus und des Modus.

52 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Der V e r b a l s t a m m (also der unveränderliche Teil des Wortes, der nach Abzug aller Endungen und grammatischen Suffixe verbleibt) trägt nicht nur die lexikalische Bedeutung des Verbs, Beispiele: и г р а - / в ы и г р а - spiel- / gewinn- und ihre a k t i o n a l e Kategorisierung, vgl.: Zustand, Prozess/Verlauf oder Ereignis sondern gleichzeitig auch die jeweilige A s p e k t b e d e u t u n g

53 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Der Verbalstamm wird daher auch als der l e x i k a l i s c h – g r a m m a t i s c h e Aspektstamm bezeichnet! Die Aspektstämme werden in der Regel mit Hilfe von P r ä f i x en und S u f f i x en gebildet, meist durch deverbale Derivation, vgl.: russ. и г р а т ь выиграть выигрывать poln. p r a c o w a ć opracować opracowywać

54 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität So ergibt sich häufig eine Ableitungsreihe vom Typ: Simplex (einfaches, nicht abgeleitetes Verb) präfigiertes Verb präfigiert-suffigiertes Verb Grundregel: Durch Präfigierung (und –nu- 2 ) werden Verben des vo. Aspekts gebildet (Perfektivierung) Durch Suffigierung (außer –nu- 2 ) werden Verben des unvo. Aspekts gebildet (Imperfektivierung)

55 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Zustand oder Verlauf Ereignis rekategorisiertes Ereignis (sein Verlauf und/oder seine Wiederholung) ohne Grenze mit Grenze mit Grenze = terminativ = aterminativ = terminativ Grenze zum BM Grenze zum BM nicht erreicht erreicht unvo. Ausgangsverb vo. 1. Stufe unvo. 2. Stufe (Simplex) Präfigierung Suffigierung стоить любить полюбить работать поработать разработать разрабатывать

56 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Zustand oder Verlauf Ereignis rekategorisiertes Ereignis (sein Verlauf und/oder seine Wiederholung) ohne Grenze mit Grenze mit Grenze = terminativ = aterminativ = terminativ Grenze zum BM Grenze zum BM nicht erreicht erreicht unvo. Ausgangsverb vo. 1. Stufe unvo. 2. Stufe (Simplex) Präfigierung Suffigierung строить построить перестроить перестраивать бить побить разбить разбивать

57 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Zustand oder Verlauf Ereignis rekategorisiertes Ereignis (sein Verlauf und/oder seine Wiederholung) ohne Grenze mit Grenze mit Grenze = terminativ = aterminativ = terminativ Grenze zum BM Grenze zum BM nicht erreicht erreicht unvo. Ausgangsverb vo. 1. Stufe unvo. 2. Stufe (Simplex) Präfigierung Suffigierung учить изучить изучать ездить съездить ехать поехать выехать выезжать

58 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die wichtigsten Eigenschaften der russ. Aspektbildung: 1) Die Abhängigkeit des Aspekts von der lexikalischen aktionalen Charakterisierung und der T/AT des Verbs Prototypische Beispiele sind: znat wissen, kennen = Zustand(STAT) = aterminativ (keine innere/äußere Grenze vorhanden) (ZQQ-) = unvo. (nicht vorhandene Grenze kann nicht erreicht werden) rabotat arbeiten = Prozess/Verlauf = (DYN)/(RICHT-) = aterminativ/unvo. = (ZQQ-)

59 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die wichtigsten Eigenschaften der russ. Aspektbildung: 1) Die Abhängigkeit des Aspekts von der lexikalischen aktionalen Charakterisierung und der T/AT des Verbs exat in einer Richtung fahren = gerichteter Prozess/Verlauf = (DYN) (RICHT+)(1 ENDP-) = aterminativ/unvo. = (ZQQ-) poležat eine Weile liegen = Ereignis (rekategorisierter Zustand) = (STAT) = zqq-terminativ (zeitliche Begrenzung) (ZQQ+) = vo. (zeitl. Begrenzung zum BM erreicht) = (ERR+)

60 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 2) Die Stufen der Aspektbildung Das Hinzufügen eines Affixes (Präfix oder Suffix) überführt den Verbalstamm in einen anderen Aspekt: unvo. vo. unvo. bit razbit razbivat schlagen zerschlagen zerschlagen 3) Die Formmittel der russischen Aspektbildung Perfektivierung durch Präfigierung: v- : vy-, pri- : u-, pod- : ot-, vz- : s-, raz- : s- (antonymische Präfixe); pro-, pere-, na-, do-, za-, o-….

61 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Imperfektivierung durch die aspektualen Suffixe: -iva-/yva-, -va- -a/-ja- u. a. 4) Der Zusammenhang von Präfigierung, paradigmatischer Terminativität und Aspekt: Unpräfigiertes unvo. Simplex = aterminativ (znat) Präfigiertes Verb = vo. und terminativ, neue lexikalische Bedeutung / (u-znat erkennen) Suffigierung des präfigierten Verbs = neues unvo. Verb behält Terminativität und neue lexikalische Bedeutung (uznavat)

62 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Grundproblem der derivationellen Aspektologie: Sind die beiden Glieder der Aspektkorrelation grammatische Formen eines Verbs oder zwei verschiedene Verben? Konkret: otdat als vo. (pf.) Verb kommt im Russ. nur in einigen Formen vor: Unvollständigkeit des Paradigmas: Präsensformen = Futurbedt. Präsenspartizip: Part.Präs. Aktiv nur ipf. = otdajuščij, Part. Präs. Pass. nur ipf. = otdavaemyj; Adverbialpartizip (deepričastie) nur ipf. = otdavaja otdat – otdavat = gleiche lexikalische Bedeutung zurückgeben

63 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität V. V. Vinogradov (Russkij jazyk, 1947): Im Russ. gibt es zahlreiche Verben, die für beide Aspekte gemeinsame Formen haben; Bsp.: ránit (pf./ipf.) verwunden obeščat (pf./ipf.) versprechen isslédovat (pf./ipf.) erforschen

64 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Regeln der Perfektivierung: 1. Präfix + ipf. Simplex pf. Verb Bsp.: ot- rezat ab-schneiden, s-varít gar-kochen 2. Präfix + pf. Simplex pf. Verb Bsp.: vy-brósit hinaus-/wegwerfen 3. Präfix + präfigiertes ipf. Verb pf. Verb (AA): Bsp.: vytáskivat po-vytáskivat herausziehen ein wenig herausziehen (delimitative AA)

65 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 4. doppelaspektiges Verb + Präfix pf. Verb Bsp.: organizovat s-organizovat organisieren č. kopírovat otkopírovat 5. präfig. pf. Verb + Präfix pf. Verb Bsp.: výpolnit plan pere-vypolnit plan den Plan erfüllen den Plan übererfüllen

66 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 5. Doppelstunde: Aspekt vs. Aktionsart Aktionsarten bilden eine semantische Kategorie Aktionsarten sind lexikalisch-semantische Gruppen von Verben, deren Bedeutung durch einen bestimmten Typ des Handlungsverlaufs und/oder der Verteilung der Handlung in der Zeit gekennzeichnet sind, z. B. Verben, die den Beginn einer Handlung bezeichnen: zaplakat, zagovorit, poexat ; subjektiv kurze Dauer einer zeitlich begrenzten Handlung: poplakat, pogovorit, postučat

67 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität In der engen Auffassung der AA (V.A. Isačenko) werden nur solche AA anerkannt, welche die folgenden Merkmale aufweisen: Modifizierung eines konkreten Ausgangsverbs unter Beibehaltung seiner lexikalischen Grundbedeutung : plakat : po-plakat weinen – ein wenig/eine Weile weinen Vorhandensein von formalen Ausdrucksmitteln, d. h. von wortbildenden Präfixen und/oder Suffixen: po-, za- -nu-, po-/- iva Die weite Auffassung der AA (J.S. Maslov, A.V. Bondarko, M.A. Šeljakin): alle Verben gehören einer AA an, unabhängig von der formalen Kennzeichnung

68 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Das Vorhandensein bzw. Fehlen einer inneren Grenze oder äußeren Begrenzung ist die Voraussetzung für eine Einteilung der AA bzw. des gesamten Bestands der russischen Verben in terminative und aterminative Verben, während das Erreichtsein/Nichterreichtsein dieser Grenze bzw. Begrenzung zum Bezugsmoment auf der grammatischen Ebene durch den pf. (vo.) bzw. ipf. (unvo.) Aspekt gekennzeichnet wird.

69 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität I m p e r f e k t i v a t a n t u m Wie bereits erwähnt, können a t e r m i n a t i v e V e r b e n nicht in Aspektpaare eingehen (d. h. aterminative Verben besitzen keinen Aspektpartner)! Eine nicht vorhandene Grenze/Begrenzung in den Zustands- und Verlaufsverben kann zum B e z u g s m o m e n t auch n i c h t erreicht werden. Daher sind aspektmäßige Simplizia (d. h. einfache, nicht abgeleitete Verben = also Verben ohne aspektuale Affixe (Prä-/Suffixe)) die wichtigsten I m p e r f e k t i v a t a n – t u m. Im folgenden geben wir Beispiele der russ. Verben, die keine Aspektpaare bilden und verschiedenen AA angehören:

70 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 1) Statale Verben (statale AA, Zustandverben i. e. S.): Bedeutung: Zustände relativer Ruhe, die keine Entwicklung beinhalten – Lage im Raum, körperlicher oder seelischer Zustand Aspektuale Analyse: (STAT) (ZQQ-) 2-10 = AT, unvo. лежать liegen спать schlafen дремать schlummern болеть wehtun тошнить übel sein стоять stehen сидеть sitzen висеть hängen грустить traurig sein

71 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 2) Relationale Verben (relationale AA, Beziehungsverben): Bedeutung: Beziehungen zwischen Individuen und/oder Merkmalen – Gefühle, charakteristische Parameter, Äquivalenzbeziehungen, Lage im Raum Aspektuale Analyse: (STAT) (ZQQ-) 2-10 = AT, unvo. любить liebenзначить bedeuten знать wissenвесить wiegen стоить kosten цениться geschätzt werden равняться gleichen иметь haben годиться taugen

72 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 3) Evolutive Verben (evolutive AA, Entwicklungsverben) Bedeutung: Bewegung, fortschreitende Entwicklung, Progression – jedoch ohne ein Endresultat, ohne innere Grenze, ohne den einen Endpunkt der Bewegung Aspektuale Analyse: (DYN) (RICHT-)(ZQQ-) = AT, unvo. Работать, писать, тапцевать, готовить, веселиться, читать, играть, беседовать, строить, качаться, упражняться… Weiter zu den AA vgl. Matrixkopie in: Schlegel (2002:58- 72)

73 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die lexikalische aktionale Kategorisierung von Verben: Zustände – Prozesse/Verläufe – Ereignisse In den lexikalischen Bedeutungen der Verben werden bestimmte Realsituationen (Sachverhaltsbeschreibungen) sprachlich abgebildet, wobei entsprechende prototypische Situationen/Sachverhaltsbeschreibungen zu unterscheiden sind: Zustände (states, состояния, stany, stavy) Prozesse oder Verläufe (im engeren Sinne; activities, процессы, procesy) Ereignisse (events, события, zdarzenia, události)

74 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Als Ausgangspunkt für eine Klassifizierung von Sachverhaltsbeschreibungen im Hinblick auf die Aspektkategorie im Russischen wählen wir hier die von Z. Vendler 1957 (vgl. Mehlig, H. R. 1981, Mehlig 1988). Z. Vendler unterscheidet vier Verbklassen: STATEhave, love, rule, know, like ACTIVITYrun, walk, swim, push something ACHIEVEMENTlose an object, win the race, reach the summit, start ACCOMPLISHMENT write a novel, make a chair, paint a picture

75 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Er gewinnt diese Klassifizierung anhand von zwei Kriterien: 1. Kann das jeweilige Verb in der Expanded Form stehen? 2. Ist das jeweilige Verb mit sog. Inklusiven Durativa, d. h. Adverbien des Typs in two hours verträglich?

76 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aufgrund dieser Kriterien ergibt sich im Anschluss an Z. Vendler die folgende Matrix: Expanded Form möglich?Mit inklusivem Durativum verträglich? STATE nein nein ACTIVITYja nein ACHIEVEMENTnein ja ACCOMPL.Ja ja

77 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Entsprechend dieser Klassifizierung und Kategorisierung von Sachverhaltsbeschreibungen können auch die russ./poln./tsch. Verben in Zustands-, Verlaufs- und Ereignisverben eingeteilt werden. Zustand: ist eine Sachverhaltsbeschreibung, die sich im Verlaufe eines gewissen Zeitabschnitts gleich bleibt, in relativer Ruhe verharrt – sie ist statisch (STAT), entwickelt sich nicht, Beginn oder Ende sind nicht sinnlich (sensomotorisch) wahrnehmbar: иметь, mieć, mít haben; знать, wiedzieć, znać, vědět wissen; верить, wierzyć, věřit glauben; надеяться, spodziewać się, doufat hoffen; любить, kochać, milovat lieben; стоить, kosztować, stát kosten; весить, ważyć, vážit wiegen

78 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Prozess (Verlauf): geht in der Zeit vor sich, er verkörpert eine Bewegung, ist also dynamisch (DYN), er besteht aus aufeinander folgenden, einander ablösenden Phasen innerhalb einer bestimmten Qualität (homogenen Phasen) und verbraucht für seine Aufrechterhaltung Energie:читать, czytać, číst lesen; гулять, spacerować/pójść na spacer, procházet se spazieren gehen; петь, śpiewać, zpívat singen; разговаривать, bawić się, rozmawiać, bavit se, rozmlouvat sich unterhalten; ехать, jechać, jet (in einer Richtung) fahren); ездить, jeździć, jezdit (nicht in einer Richtung) fahren; строить, budować, stavět bauen.

79 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Ereignis: bewirkt die Ablösung eines Zustands oder Verlaufs durch einen anderen, einen Wechsel der Situation, den Umschlag von quantitativen Veränderungen in eine neue Qualität (1ENDP+ oder ZQQBEGR+): выйти/выходить, wyjść/wychodzić hinausgehen; встать/вставать, wstać/wstawać, vstát vstávat aufstehen; рассказать/рассказывать, opowiedzieć/opowiadać, povědět, povídat erzählen; сверкнуть, zabłysnąć, zablísknout se aufblitzen; съездить, (s)jeździć tam i z powrotem, zajet někam einmal hin- und zurückfahren

80 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Zustände und Prozesse = unvo. Aspekt Vo. Aspekt = Ereignisse Die Kategorisierung der aktionalen Situationen als Zustände, Prozesse/Verläufe und Ereignisse wird ergänzt und präzisiert durch die Einteilung der Verben in Endstationsverben und Nicht-Endstationsverben, - d.h. in terminative und aterminative Verben (lat. Terminus Grenzstein, Ziel, Grenze; vgl. amer. Terminal = Endbahnhof)

81 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Terminative Verben (russ. predelnye glagoly) haben in der Grundbedeutung ihrer (isolierten) Wörterbuchform einen Endpunkt, eine innere Grenze (Telos), mit deren Erreichen sich die Handlung erschöpft, d. h. nicht mehr weitergeführt werden kann: dt. hineingehenengl. go in russ. войти/ входить dt. aufstehen engl. stand up russ. встать/вставать dt. durchführen engl. lead/pass провести//проводить through dt. aufhalten engl. hold up задержать/ задерживать

82 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aterminative Verben (nepredelnye glagoly): haben dagegen in ihrer Grundbedeutung keinen Endpunkt der Handlung, keine innere Grenze, mit derer Erreichen sie aufhören müssten, d. h. sie könnten theoretisch ohne Begrenzung weitergeführt werden: Bsp.: dt. gehen engl. go russ. идти stehen stand стоять führen lead вести halten hold держать

83 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Resultativ-terminative Verben können durch bestimmte differentielle semantische Merkmale (DSM) identifiziert werden: 1) Bewegung= (dynamisch)= (DYN) 2) deren Richtung = (gerichtet)= (RICHT+) 3) deren Endpunkt = (innere Grenze = (1ENDP+) vorhanden)

84 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Nur durch eine Bewegung (DYN) in ganz bestimmte Richtung (RICHT+) kann ein vorgegebenes Endziel, eine innere Grenze (1Endp+) erreicht werden. Erst das Vorhandensein aller dieser Merkmale macht die resultative Terminativität eines gegebenen Verbs aus. Das jeweilige Endziel, die innere Grenze, kann verschiedene Formen annehmen: 1) Räumliche Lage des Subjekts oder Objekts, welche durch eine gerichtete Bewegung erreicht werden soll: приехать/ приезжать (в город), вылететь/вылетать (во Францию), пройти/проходить (в комнату), отвезти/отвозить ´(гостей на вокзал)…

85 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 2) Quantität/Anzahl des Objekts, auf welches die physische oder geistige Aktivität gerichtet ist: выиграть/выигрывать (матч), перевести/ переводить (статью), записать/записывать (адрес), передать/передавать (привет), писать/написать (роман), строить/построить (дом), брать/взять (деньги), собрать/собирать (свои вещи)… 3) Qualitativer Zustand des Subjekts/Objekts, der durch die Veränderung erreicht werden soll: увеличить/увеличивать, уменьшить/уменьшать, укоротить/укорачивать, украсить/ украшать, освоить/осваивать, освободить/освобождать, краснеть/покраснеть, стареть/постареть, замерзнуть/ замерзать …

86 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 6. Doppelstunde: Verben der Bewegung als besonderes Subsystem des (russ.) Aspekts 6.1. Wortbildung und Aspektbildung der paarigen Verben der Fortbewegung Die einfachen paarigen Verben der Bewegung (aspektmäßige Simplizia, d. h. Verben ohne aspektuale Präfixe und Suffixe) fallen unter die Ableitungsregel 1 – sie sind immer imperfektiv und stellen auf paradigmatischer Ebene Imperfektiva tantum dar (vgl. Folie 69). Bei einer weiten Auffassung der AA können sie, wie das z. B. Šeljakin tut, unter die evolutiven AA subsumiert werden (1983:194; 1987:83).

87 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Schlegel (2002:73ff.) fasst sie aufgrund des Unterschieds (RICHT+) vs. (RICHT-), d. h. Bewegung in einer Richtung und Bewegung nicht in einer Richtung zu zwei gesonderten Untergruppen der evolutiven AA: determinierte und indeterminierte AA! Grundfragestellung: Bei welchem Ausgangsverb – dem determinierten oder dem indeterminierten – beginnt die Ableitungsreihe?

88 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Grundmodell der Aspekt- und Wortbildung der Verben der Bewegung: Nullstufe1. Stufe 2. Stufe Unvo. Vo. Unvo. Determinierte Ausgangsverben/räumliche Präfixe: идти прийти приходить ехать переехать переезжать Indeterminierte Ausgangsverben/nichträumliche Präfixe: ходить походить ездить съездить

89 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aus diesem Modell ist ersichtlich, dass a l l e Simplizia der Verben der Bewegung I m p e r f e k t i v a t a n t u m darstellen. Jede Präfigierung ändert nicht nur den Aspekt (und damit die AT T), sondern auch gleichzeitig die lexikalische Bedeutung. Die Präfixe der determinierten Verben haben lexikalisch-qualifizierende Funktion, es entstehen qualitativ neue Verbbedeutungen, die ein Bedürfnis nach Aspektpartnern haben. Die Präfigierung der indeterminierten Verben hat adverbiell-modifizierende Funktion, es entstehen also defektive Verben des vo. Aspekts – Perfektiva tantum der entsprechenden AA.

90 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 6.2. Die Bildung von Aspektpaaren bei den paarigen Verben der Fortbewegung Die Präfixe mit räumlicher Bedeutung drücken immer eine Bewegung in einer Richtung aus: в- hinein вы- hinaus при- herbei- у- weg про- (hin) durch

91 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aspektpaare der Verben der Bewegung (Grundmodell): Nullst. – unvo. 1. Stufe – vo. 2. Stufe – unvo. Determ. Verb Aspektpaare mit neuer Bedeutung ехать уехать уезжать бежать выбежать выбегать лезть влезть влезать ползти припозти приползать плыть переплыть переплывать тащить вытащить вытащивать

92 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aspektpaare der Verben der Bewegung (Grundmodell): Nullst. – unvo. 1. Stufe – vo. 2. Stufe – unvo. Determ. Verb Aspektpaare mit neuer Bedeutung Suppletivformen идти войти входить нести принести приносить вести перевести переводить везти отвезти отвозить лететь вылететь вылетать гнать обогнать обгонять

93 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 6.2. Die Bildung von Aspektpaaren bei den unpaarigen (defektiven) Verben der Fortbewegung Während sich die Präfixe mit räumlicher Bedeutung mit den determinierten Verben der Bewegung verbinden, dienen die Präfixe der nichträumlichen Bedeutung zur Bildung von Aktionsarten der indeterminierten Verben der Bewegung. Dabei verändern Präfixe mit nichträumlicher Bedeutung in der Regel die Grundbedeutung des Ausgangsverbs nicht, sie überführen das Verb in den vo. Aspekt und verändern die Fokussierung der Handlung, d. h. sie modifizieren bzw. präzisieren lediglich die zeitlichen, zeitlich-quantitativen oder quantitativ-qualitativen Parameter der Verbalhandlung.

94 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die Bildung von Aktionsarten des vo. Aspekts von indeterminierten Verben der Bewegung: Nullstufe (Unvo.) 1. Stufe (Vo.) Indeterminierte Verben d. Bew. Präfixe mit nichträuml. Bed. ходить (umher) gehen заходить anfangen umherzugehen (ingressive AA) бегать (umher)laufen побегать eine Weile (delimitative AA) umherlaufen плавать (umher)schwimmen проплавать (3 Stunden lang) schwimmen (perdurative AA)

95 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Verben der Fortbewegung (VFB) im Polnischen (im Vergleich zum Deutschen) Die so genannten Verben der Fortbewegung (czasowniki ruchu) weisen einige formale und funktionale Besonderheiten auch im Polnischen auf: 1. Jeweils einer der Arten der Fortbewegung, der im Deutschen ein Verb entspricht, stehen im Polnischen (wie im Russischen) zwei ipf. (unvo.) Verben zur Verfügung, eines für zielgerichtete und eines für nicht zielgerichtete Bewegungen: Bsp.: Jan idzie do szkoły Jan geht in die Schule Jan chodzi po lesie Jan geht im Wald umher Jan chodzi do szkoły Jan geht zur Schule (ist Schüler)

96 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Die wichtigsten Verben der Fortbewegung sind: Typ iść Typ chodzić zielgerichtete ipf. Verbennicht zielgerichtete ipf. Verben iść chodzić gehen jechać jeździć fahren nieść nosić tragen lecieć latać fliegen płynąć pływać schwimmen wieść wodzić führen wieźć wozić (etwas) fahren/ transportieren

97 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Für bestimmte Funktionen steht jeweils eines der beiden Verben zur Verfügung. Das zielgerichtete Verb wird immer dann verwendet, wenn die Fortbewegung auf ein Ziel hin bezeichnet wird. Das Ziel muss dabei im Satz explizit angegeben werden: Kto tam idzie? Wer geht/kommt da? Dies bezeichnet die Fortbewegung, wie sie sich einem Beobachter darstellt. In der Bedeutung Wer geht da? muss der Beobachter nicht wissen, welches Ziel die gehende Person hat.

98 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Für Wiederholungen der Handlungen werden prinzipiell die nicht zielgerichteten (indeterminierten) Verben der FB verwendet, weil die Wiederholung in der Regel die Rückkehr impliziert. Ebenso werden diese Verben auch für die Wiedergabe der Fähigkeit oder Gewohnheit, eine Bewegung auszuführen gebraucht (vgl. potentiell-qualitative Bedt. 5 des ipf. Aspekts): Bsp: Janek już chodzi/pływa Janek kann schon laufen/schwimmen (in dieser Bedeutung ohne Aspektpartner) Janek nosi czarny płaszcz. Jan trägt einen schwarzen Mantel (in dieser Bedeutung ohne Aspektpartner)

99 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Welches Verb in idiomatischen Verwendungen gebraucht wird, kann nicht immer von der Standardfunktion abgeleitet werden und ist im WB nachzuschlagen, vgl.: zegarek nie chodzi die Uhr geht nicht idzie/chodzi o to, że.... es geht darum, dass… 2. Die präfigierten Verben der FB verhalten sich hinsichtlich ihrer Aspektfunktion im Prinzip wie die anderen Verben. Zu unterscheiden ist die Präfigierung zur Bildung von A s p e k t p a r t n e r n (Bsp. 1a/1b), und solche, die zur Bildung von neuen Wörtern mit neuer Bedeutung (meist räumlicher Art bzw. mit übertragener Bedeutung) (Bsp. 2a/2b).

100 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 1a) iść ipf. gehen/kommen (zielgerichtetes VFB) pf. Aspektpartner pójść gehen und przyjść (an)kommen mit sekundärem Aspektpartner przychodzić 1b) chodzić ipf. umhergehen (nicht zielgerichtetes VFB) pf. Aspektpartner pochodzić eine Zeit lang umhergehen 2) iść ipf. (zielgerichtetes VFB) 2a) > odejść pf. (neues Verb mit der) Bedeutung: weg-/fortgehen, 2. übertr. Bedeutung in Pension gehen u. ä. 2b) eigener neuer Aspektparner odchodzić ipf. : anstelle eines Suffixes i. S. der sekundären Imperfektivierung wird hier das nicht zielgerichtete Verb als Suppletivum eingesetzt.

101 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Lehr- und Lernalgorithmus zum elementaren Aspektgebrauch Welchen Charakter hat die Handlung zu dem Zeitpunkt, von dem die Rede ist (Bezugsmoment= BM)? Einmalig? 1neinunvo. Wiederhol. ja (často, redko, inogda) Abgeschlossen? 2 nein unvo.. Prozess/Dauer (ves den, dolgo,…) ja vo. Resultat/Ende/Grenze (sovsem, polnostju)

102 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übungskomplex 1 (Grundmodul): Grundmechanismen des Aspekts und Grundbegriffe (nach Schlegel 2005:21-36) Übung 1A-1: Bestimmen Sie die Zugehörigkeit der folgenden deutschen/polnischen Verben zu den lexikalischen Kategorien Zustand, Verlauf und Ereignis (verbale Aktionalklassen): 1) arbeiten/pracować, 2) ausarbeiten/wypracować, 3) vergessen/zapomnieć, 4) sein/być, 5) kosten (wert sein)/kosztować, 6) bauen/budować, 7) umgestalten/przekształcić, 8) stehen/stać, 9) aufstehen/wstać, 10) fahren/jechać, 11) ankommen/przyjechać, 12) vergrößern/zwiększyć, 13) sitzen/siedzieć, 14) ausbrüten/wylęgnąć/wylęgać, 15) gehen/iść/chodzić.

103 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 1A-2 Übersetzen Sie die folgenden Verben ins Deutsche/Polnische und bestimmen Sie ihre lexikalische (nicht grammatische!) Kategorisierung (Z, V oder E?). Benutzen Sie dazu auch die Verbenliste Schlegel (2005) im Anhang (A2). 1) работать, 2) выработать, 3) гулять, 4) ходить, 5) идти, 6) строить, 7) сидеть, 8) высидеть, 9) быть, 10) забыть, 11) стоить (!), 12) стоять (!), 13) думать, 14) приехать, 15) ехать, 16) перестроить, 17) придумать, 18) увеличить.

104 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Terminative/aterminative Verben/Aktionsarten Grundregel: Präfigierte Verben sind per default paradigmatisch terminativ: выработать/вырабатывать, написать, посидеть Unpräfigierte Verben sind per default paradigmatisch aterminativ: работать, писать, сидеть, прыгать, ехать, ездить, иметь

105 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aterminative Verben sind immer unvo.: работать, писать, сидеть, прыгать, ехать, ездить, иметь. Vo. Verben sind immer terminativ: выработать, записать, перестроить, изучить, собрать. Zustände sind immer aterminativ und daher unvo.: иметь, знать, любить, зависеть, принадлежать. Vo. terminative Verben drücken immer Ereignisse aus: выработать, написать, собрать.

106 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 1B-1 Bestimmen Sie die paradigmatische T/AT der Verben: 1) stehen, aufstehen, verstehen; 2) lesen, durchlesen; 3) gehen, weggehen, vorbeigehen; 4) ausarbeiten, verarbeiten, arbeiten. Übung 1 B-2 Bestimmen Sie die paradigmatische T/AT: 1) pracować/rabotat, wypracować/vyrabotat, przepracować/pererabotat; 2) iść/idti, odejść/ujti, przejść/projti, 3) stać/stojat; wstać/vstat; 4) czytać/čitat, przeczytać/pročitat, 5) siedzieć/sidet, wysiedzieć/vysidet.

107 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 1B-3 Bestimmen Sie die paradigmatische T/AT der folgenden Verben mit Hilfe ihrer differentiellen semantischen Merkmale (DSM): Bewegung = dynamisch = (DYN) = 1 Nicht-Bewegung = statisch = (STAT) = 2 Richtung dieser Bew. = gerichtete Bew. (±) = (RICHT ±) = 3 / 4 Innere Grenze der Bew. = ein Endpunkt (±) = (1Endp ±) = 5 / 6 Grenze zum BM erreicht = vo. Aspekt (±) = (ERR ±)

108 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 1) pisać, wypisać, 2) budować, wybudować, przebudować, 3) iść, wyjść, 4) jechać, przyjechać, 5) być, zapomnieć, 6) stać. 1) писать, выписать, 2) строить, перестроить, 3) идти выйти, 4) ехать, приехать, 5) быть, забыть выбыть, 6) стоять.

109 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übungskomplex 2 (Grundmodul): Bildung der Aspekte Formal können systemhaft gebildete (russ./poln.) Verben eingeteilt werden in: einfache Verben oder Simplizia (ohne aspektrelevante Präfixe und Suffixe) präfigierte Verben, präfigiert-suffigierte Verben

110 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Regel 1: Unpräfigierte Verben sind per Default imperfektiv (unvo.): лежать, знать, делать, смотреть, прыгать, ходить, идти Regel 2: Präfigierte Verben ohne aspektuale Suffixe sind per Default perfektiv (vo.): выработать, переехать, погулять, написать, построить Regel 3: Präfigierte Verben mit den aspektualen Suffixen – ива-/-ыва-, -ва-, -а-/ -я- sind imperfektiv (unvo.) Suffigierung bedeutet: (Re)Imperfektivierung unter Beinehaltung der neuen Bedeutung, einschließlich der Terminativität: вырабатывать, передавать, изучать, собирать

111 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aufgabe 2A-1 Bestimmen Sie danach den Aspekt und die lexikalische Bedeutung der folgenden Verben: 1) работать - разработать - разрабатывать, работать - поработать 2) строить - построить, строить – перестроить - перестраивать 3) учить – изучить - изучать 4) прыгать – прыгнуть, попрыгать прыгнуть – выпрыгнуть - выпрыгивать

112 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aufgabe 2A-2 Bestimmen Sie die Bedeutung und Aspekt folgender Verben: 1) sidet, posidet ; 2) spat, pospat ; 3) ljubit, poljubit (!) ; 4) govorit, pogovorit, zagovorit, 5) zelenet, poželtet, staret, potemnet, 6) mërznut, zamërznut, sochnut, zasochnut, 7) zasidetsja, dozvonitsja, raskričatsja, 8) machat, machnut, kričat, kriknut, dvigat, dvinut, 9) vključit/vključat, podpisat/podpisyvat, 10) zarabotat/zarabatyvat (dengi), dvigatel zarabotal (!), 11) pererabotat/pererabatyvat (syrë), 12) rvat, razorvat, razryvat

113 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aufgabe 2A-2 Schaffen Sie sich einen Überblick über die systemhafte polnische Aspektbildung Bilden Sie die Aspektpaare folgender Verben: 1) sitzen (unvo.); eine Weile sitzen (vo.), 2) schlafen, eine Weile schlafen, 3) lieben (unvo.), sich verlieben/lieb gewinnen (vo.), 4) sprechen (unvo.), eine Weile sprechen (vo.), anfangen zu sprechen (vo.), 5) grün schimmern / grün werden (unvo.), gelb werden (vo.), alt / älter werden (unvo.), dunkel werden (vo.), 6) (ge)frieren (unvo.), zu- /erfrieren (vo.), vetrocknen (unvo.), vetrocknen (vo.), 7) sich einsitzen, durch Klingeln erreichen, lautes Geschrei erheben (alle vo.), 8) winken (unvo.), eine einmalige Handbewegung machen (vo.), 9) einschlaten (vo./unvo.), unterschreiben (vo./unvo.), 10) Geld verdienen (vo./unvo.), der Motor sprang an (begann zu arbeiten) vo., 11) verarbeiten (Rohstoffe) vo./unvo., 12) (ab)reißen (unvo.), zerreißen (vo./unvo.).

114 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 2 A-3 Übersetzen Sie die folgenden Verben ins Russische/Polnische und bestimmen Sie deren Aspekt: 1) kosten, 2) stehen – eine Weile stehen, 3) lieben – lieb gewinnen, 4) schlagen – zerschlagen/zerschlagen (Aspektpaar), 5) (in einer Richtung) fahren – (in einer Richtung) losfahren, 6) umherfahren – einmal hin und zurückfahren, 7) (mehrfach) springen – einen Sprung machen – hinausspringen/hinausspringen (Aspektpaar)

115 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 2B-1 Bilden Sie die drei Stufen der Aspektbildung bei den folgenden Verben (Nullstufe, 1. Stufe, 2. Stufe): Muster: russ. vypisat pisat (unvo.) – vypisat (vo.) – vypisyvat (unvo.) 1) podpisat, 2) zabyt, 3) pererabotat, 4) opisyvat, 5) dobyvat, 6) zarabatyvat, 7) otvetit, 8) ponjat (!), 9) pobedit (!), 10) prosit (!), 11) poslat, 12) uveličit (!) Muster: poln. 1) robić, 2) śpiewać, 3) znać, 4) poznać, 5) bić, 6) zabić (!), 7) pobić, 8) wybić, 9) pisać, 10) przejść, 11) rozstrzygnąć, 12) chodzić.

116 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 2B-2 Bestimmen Sie a) die differentiellen semantischen Merkmale (DSM) und die T/AT der unten angeführten Verben: b) das Vorhandensein/Fehlen einer Grenze, den Typ der Grenze und das Erreichtsein/Nichterreichtsein dieser Grenze c) ihre grammatische aktionale Kategorisierung als Zustand (Z), Verlauf (V), Ereignis (E) oder Wiederholung (W) 1) rabotat/ pracować, prorabotat / przepracować, porabotat / popracować 2) ležat, poležat/leżeć, poleżeć 3) perestraivat, perestroit, przebudowywać, przebudować, stroit, budować 4) prygat, prygnut, vyprygnut/vyprygivat; skakać, skoczyć, wyskoczyć/wyskakiwać

117 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 2C-4 Übersetzen Sie ins Russische/Polnische und bestimmen Sie den a) Aspekt, die b) Aktionsart, c) die Aktionalität (aktionale Klasse) der folgenden Verben: 1) Ich werde eine Weile bei dir (mit dir) sitzen. 2) Die Freunde standen eine Weile an der Ecke und unterhielten sich 3) Sie lebten drei Jahre in Smolensk und zogen dann nach Moskau 4) Wir haben die ganze Nacht durchgetanzt 5) Mein Nachbar stieß mich an 6) Sie gähnte müde und nieste (einmal) 7) Geh doch mal Kinokarten holen 8) Er stand auf und ging los, wir fuhren auch los

118 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Spezielle Bedeutungen beider Aspekte Standard-Aspektbedeutungen: Aktionale Situation Aspektbedeutung Beispiel: (Handlungstyp) 1. Ereignis konkret-faktische Bedt. On sdelal urok des vo. A. 2. Verlauf, Prozess konkrete Prozessbedt. Čem ty zanimalsja des unvo. A. včera? 3. Folge/Wieder- iterative Bedt. des My často vstrečalis holung von Ereignissen unvo. A. oder Verläufen 4. Andauern eines durative Bedt. des On dolgo učilsja v Kieve. Zustands /Verlaufs unvo. A.

119 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Aktionale Situation Aspektbedeutung Beispiel: 5. Fähigkeit/Möglich- potentielle Bedt. Rebenok uže Keit/Gewohnheit des A d. unvo. Aspekts plaval v tri goda* 6. Vorhandensein/Fehlen abstrakt-konstatierende Vy čitali von E/V/Z Bedt. Des unvo. A. moju statju ? *Janek już chodzi/pływa Janek kann schon laufen/schwimmen (in dieser Bedeutung ohne Aspektpartner) *Janek nosi czarny płaszcz. Jan trägt einen schwarzen Mantel (in dieser Bedeutung ohne Aspektpartner) Zu weiteren Beispiele prototypischer spezieller Aspektbedeutungen (mit Aspektindikatoren) siehe Anhang A3.2 aus Schlegel (2002: )

120 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 3D-1 Bestimmen Sie die speziellen Aspektbedeutungen in den folgenden russ. Beispielsätzen (geben Sie evtl. die Kontextindikatoren an, die die spezielle Aspektbedeutung erkennbar machen): 1) Každoe utro on vstaet v šest časov. 2) Kogda ja vyuču eti slova, ja budu otdychat. 3) Pticy letajut. Ryby plavajut. Čelovek chodit. 4) My skoro končim rabotu. 5) Oni dolgo rasskazyvali drug drugu svoju biografiju. 6) Čem on zanimaetsja? 7) Prišli sosedi? – Da, oni sedjat na terrase. – Net, ne prichodili. 8) Vek živi, vek učis, a durakom pomreš.

121 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 9) Gde drova rubjat, tam ščepki letjat. 10) Kogda on govoril, vse vnimatelno slušali. 11) Kogda ona vošla, vse vstali. 12) Kogda on vošel, učitel uže prosmatrival domašnee zadanie. 13) Kogda on vošel, učitel uže prosmotrel domašnee zadanie.

122 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Übung 3D-1 Bestimmen Sie die speziellen Aspektbedeutungen in den folgenden poln. Beispielsätzen (geben Sie evtl. die Kontextindikatoren an, die die spezielle Aspektbedeutung erkennbar machen): 1) Każdego rana wstaje o szóstej. 2) Kiedy nauczę się tych słów, będę odpoczywać. 3) Ptaki latają. Ryby pływają. Człowiek chodzi. 4) Niedługo kończymy pracę. 5) Długo opowiadali sobie swoje losy. 6) Czym oni się zajmują?

123 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 7) Przyszli sąsiedzi? -Tak, siedzą na tarasie. -Nie, nie przychodzili/nie przyszli. 8) russ. Vek živi, vek učis, a durakom pomreš. 9) Gdzie drwa rąbią, tam wióry lecą. 10) Kiedy mówił, wszyscy słuchali z uwagą. 11) Kiedy weszła, wszyscy wstali. 12) Kiedy wszedł, nauczyciel już sprawdzał zadania domowe. 13) Kiedy wszedł, nauczyciel już sprawdził zadania domowe.

124 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Schlüssel zur Übung 3D-1 1) iterative Bedt. ( každoe utro); 2) konkr.-fakt. Bedt., konkr.- prozessuale Bedt.; 3) potentielle Bedt.; 4) konkr.-fakt. Bedt.; 5) durative Bedt. (dolgo rasskazyvali); 6) konkr.-prozessuale Bedt. (Frage: womit beschäftigt sich X); 7) konkr.-fakt. Bedt., konkr.- prozessuale Bedt., abstr.-konst. Bedt./konkr.-fakt. Bedt. (poln.); 8) dur. Bedt., dur. Bedt., konkr.-fakt. Bedt.; 9) aterm.-pot. Bedt.; 10) konkr.-prozessuale Bedt., dito; 11) konkr.-fakt. Bedt.; 12) konkr.-fakt., konkr.-prozessuale Bedt., 13) konkr.-fakt Bedt., dito.

125 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Bestimmen Sie die speziellen Bedeutungen des Aspekts bzw. Die AA in den folgenden poln. Beispielen: 1) Czy pan X. zaśpiewał tę pieśń? (Hat Herr X. das Lied zu singen begonnen?) 2) Czy świeca się już dopaliła? (Ist die Kerze schon abgebrannt?) 3) Czy pan X. już przeczytał twoją książkę? (Hat Herr X. schon dein Buch gelesen?) 4) Czy pani X. już wróciła do Warszawy? (Ist Frau X. schon nach W. zurückgekehrt?) 5) - Dlaczego teraz nie palisz? –Miałem cygaro i papierosa. Cygar zasadniczo nie palę, a papierosa wypaliłem. (Warum rauchst du jetzt nicht? – Ich hatte eine Zigarre und eine Zigarette. Ich rauche grundsätzlich keine Zigarren, und die Zigarette habe ich schon ausgeraucht)

126 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Bestimmen Sie die speziellen Bedeutungen des Aspekts bzw. die AA in den folgenden poln. Beispielen: 6) Boli mię głowa, bo wypaliłem papierosa (ich habe Kopfschmerzen, weil ich eine Zigarette geraucht habe) 7) Kto budował ten pałac? (wer baute dieses Schloss?)

127 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 8) Nieśmiałowski: Cobym ja dał za to, żebym potrafił, jak wy, bez ceremonii zbliżyć się do panny. (N…was gäbe ich dafür, wenn ich mich so wie ihr ohne Umstände einem Mädchen nähern könnte.) Władysław: Boś pan może nie probował? Nieśmiałowski: Owszem próbowałem. (W.: weil sies vielleicht nicht versucht haben? – N. Aber ja, ich habe es versucht) 9) Był z nią o wiele poufalszy, niż ja. Widać było, że i Hania lubi go bardzo, bo ile razy wchodził do pokoju, tyle razy stawała się weselsza. (Er war mit ihr weit vertrauter als ich. Es war zu sehen, dass auch Hania ihn sehr gerne hatte, denn sie wurde jedesmal fröhlicher, wenn er ins Zimmer trat)

128 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 13. Doppelstunde: Wiederholung und Zusammenfassung (Klausurfragen) 1) Definitionen des Aspekts (Folie 5-7, 29) 2) Die Allgemeinbedeutung des vo. Aspekts (Folien 8/19-24; 32) 3) Die Allgemeinbedeutung des unvo. Aspekts (Folien 9/ 25-27; 32) 4) Die aspektuellen Teil- bzw. Kontextbedeutungen (Folien , Übungen Folien )

129 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität 5) Die formale Bildung/Derivation von Aspektpaaren (Folien 51-65) 6) Aspekt vs. Aktionsart, Terminativität/Aterminativität (Folien und Kopien Schlegel 2002, S ) 7) Die lexikalische aktionale Kategorisierung von Verben: Zustände – Prozesse/Verläufe – Ereignisse (Folien 73-80) 8) Terminativität/Aterminativität (Folien 80-85) 9) Verben der Bewegung als besonderes Subsystem des Aspekts (Folien ) 10) Lehr- und Lernalgorithmus zum elementaren Aspektgebrauch (Folie 101)

130 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Literatur: Avilova, N. S Vid glagola i semantika glagolnogo slova. M. – Bondarko, A. V Vid i vremja russkogo glagola. M. – Bondarko, A. V. et al Teorija funkcionalnoj grammatiki. Aspektualnost. Vremennaja lokalizovannost. Taksis. – Bondarko, A. V./Bulanin, L.L Russkij glagol. L. – Breu, W Semantische Untersuchungen zum Verbalaspekt im Russischen (= Slavistische Beiträge, 137). – Breu, W Handlungsgrenzen als Grundlage der Verbklassifikation. In: Slavistische Linguistik München (Slavistische Beiträge, 184), – Comrie, B Aspect. Cambridge. – Dahl, C Tense and aspect systems. Cambridge. – Forsyth, J A Grammar of Aspect. Usage and Meaning in the Russian Verb. Cambridge. – Guiraud-Weber, M Laspect du verbe russe. Essai de présentation. Aix-en-Provence. –Isačenko, A. V Die russische Sprache der Gegenwart. Band I: Formenlehre. Halle /Saale (München). –

131 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Jakobson, R. 1932/1971. Zur Struktur des russischen Verbums, in: Jakobson, R. Selected Writings. Vol. II. The Hague, Paris: Mouton, 1971, – Jachnow, H./Wingender M. (eds.) Temporalität und Tempus. Studien zu allgemeinen und slavistischen Fragen. Wiesbaden. – Jachnow, H Möglichkeiten der Klassifikation von Temporalitätsträgern. In: Jachnow, H./Wingender M. (eds.) Temporalität und Tempus, a. a. O., Kosta, P Zur Forschungsgeschichte und Forschungssituation bezüglich der Temporalität in slavischen Sprachen. In: Jachnow, H./Wingender M. (eds.) Temporalität und Tempus. a.a.O., – Koschmieder, E Aspektologie des Polnischen Neuried: Hieronymus.

132 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Lehmann, V Kontextuelle Aspekt- und Tempussemantik im Russischen. In: Slavistische Linguistik München 1980, – Lehmann, V Aspektpartner und aspektuelle Verbgruppen im Russischen. In: Slavistische Linguistik München 1981, – Lehmann, V Aspekt. In: Jachnow, H. et al. (eds.), Handbuch der sprachwissenschaftlichen Russistik und ihrer Grenzdisziplinen. Wiesbaden, [Art. 1.9., S ]. – Mehlig, H. R Satzsemantik und Aspektsemantik im Russischen (Zur Verbalklassifikation von Zeno Vendler). In: Slavistische Linguistik München 1981, Mehlig, H. R Verbalaspekt und Determination. In: Slavistische Linguistik München 1988, – Padučeva, E. V Semantičeskie issledovanija. Semantika vremeni i vida v russkom jazyke. Semantika narrativa. M.

133 [28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Schlegel, Hans Der aspektuale Bezugsmoment als linguistische Grundlage für die Beschreibung und Vermittlung des russischen Verbalaspekts: ein Beitrag zur Temporalität und Aspektualität. München: Sagner (Specimina philologiae Slavicae; 130). Schlegel, Hans Zur Rolle der Terminativität/Aterminativität (T/AT) im Aspekt- und Aspektbildungssystem der russischen Sprache der Gegenwart: ein Beitrag zur Theorie der Aspektualität. München: Sagner (Specimina philologiae Slavicae; 124). Schlegel, Hans Bildung, Bedeutung und Gebrauch des russischen Verbalaspekts. Teil 1. München: Sagner Teil 2: 141. Schlegel, Hans: Bildung, Bedeutung und Gebrauch des russischen Verbalaspekts. Teil 2: Informationen, Aufgaben und Übungen. München, Verlag Otto Sagner, Zaliznjak, Anna A./A. D. Šmelev Vvedenie v russkuju aspektologiju. M.: Jazyki russkoj kultury. Weiterführende Literatur im Handapparat/Semesterapparat und laufende Ergänzungen


Herunterladen ppt "[28163] Aspekt – Aktionsart – Aktionalität; Tempus – Temporalität Hauptseminar, 2 SWS Modul: MSW_3 (Linguistische Konzepte der russistischen/polonistischen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen