Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LEAN ENTERPRISE Implementierungsworkshop. 2© The Delos Partnership 2006 January 2006 Der Ablauf Tag eins :Teambuilding und dokumentieren der aktuellen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LEAN ENTERPRISE Implementierungsworkshop. 2© The Delos Partnership 2006 January 2006 Der Ablauf Tag eins :Teambuilding und dokumentieren der aktuellen."—  Präsentation transkript:

1 LEAN ENTERPRISE Implementierungsworkshop

2 2© The Delos Partnership 2006 January 2006 Der Ablauf Tag eins :Teambuilding und dokumentieren der aktuellen Abläufe. Tag zwei :Abläufe der Unterstützungsfunktionen aufzeigen, identifizieren und dokumentieren der bestehenden Schwierigkeiten und entwickeln der zukünftigen Abläufe. Tag drei :Präsentation der entwickelten zukünftigen Abläufe, operativen Lösungsansätzen und geplanter Vorgehensweise. Unterbrechung Tag 4 :Kennzahlen, Veränderungsmodell und Umsetzungsplan entwickeln. Tag 5 :Projekt- und Aktivitäten- Plan, Kosten und Einsparungspotentiale, Return on Investment und Abschlusspräsentation an den Sponsor.

3 3© The Delos Partnership 2006 January 2006 ZIELE TAG 5 Erfahren wie ein Plan erstellt wird. Entwickeln eines Aktivitätenplans. Bewerten der Projektkosten. Projekt auf Robustheit prüfen. Präsentation zur Freigabe der geplanten Aktivitäten durch den Sponsor

4 4© The Delos Partnership 2006 January 2006 PROGRAMM TAG 5 Projektplanungstechniken Netzwerkplan (CPM) Projektplanung Netzwerk Verantwortlichkeiten, Aktivitäten und Vorlaufzeiten Kritischer Pfad Termine Kostenbewertung und Projekt Payback Risiko – Evaluierung und Prävention Vorbereiten des Meetings mit dem Sponsor Meeting mit dem Sponsor (Präsentation und Freigabe)

5 5© The Delos Partnership 2006 January 2006 The Activity Network Diagramm (Netzwerkplan) Notwendigkeit zur Planung des besten und adäquatesten Ablaufplans für die Fertigstellung einer komplexen Aufgabe und deren Verbindungen. Es zeigt die gesamte Einführungszeit, parallele Aktivitäten und wesentliche Schritte auf die überwacht werden müssen. Benutzen Sie es wenn: Die Aufgabe eine komplexe ist. Der Zeitbedarf für die einzelnen Schritte bekannt ist. Das Projekt ein kritisches Ziel innerhalb der Organisation ist. Parallele Einführungsaktivitäten und –wege koordiniert werden müssen. Nur eine geringe Toleranz für Zeitabweichungen zwischen der wirklichen und geplanten Zeitspanne liegt.

6 6© The Delos Partnership 2006 January 2006 Netzwerkplan StartEnd Aktivität Ergebnis Aktivität Ergebnis Aktivität Ergebnis Aktivität

7 7© The Delos Partnership 2006 January 2006 Netzwerkplan 1.Stellen sie das richtige Team zusammen Größte Erfahrung im Bereich der Problemstellung Mitarbeiter – Input wo möglich 2.Generieren und festhalten aller notwendigen Aktivitäten zur Fertigstellung des Projektes Nutzen sie Brainstorming – Bewerten sie vergangene Einführungen – Halten sie jede Tätigkeit auf der Karte fest – Teilen sie die Karte in Tätigkeitsname und Zeit auf (vervollständigen sie diese später). 3.Bringen sie die Aktivitäten in eine Reihenfolge Erstellen sie eine Reihenfolge indem sie die Tätigkeiten in eine Reihe bringen, zunächst die welche den längsten Zeitraum in Anspruch nimmt – nun die welche den 2 längsten etc. – bilden sie nun den sog. "simultaneous path" indem sie die notwendigen Verbindungen zeichnen zwischen den Abläufen aufzeigen. 4.Legen sie Zeit und Dauer für jede Tätigkeit fest Legen sie die wahrscheinliche Dauer für jede Tätigkeit fest und orientieren sie sich dabei an Projekten aus der Vergangenheit. 5.Berechnen sie den schnellsten mögliche Einführungsplan durch Nutzung des Kritischen Pfads Finden sie den Ablauf mit der längsten gesamten Durchlaufzeit – kennzeichnen sie diesen durch schwarze Pfeile um ihnen hervorzuheben. 6.Berechnen sie den frühesten Anfangs- und Endtermin und den spättestmöglichen Anfangs- und Endtermin für jede Aktivität Kalkulieren sie dies für jede Aktivität durch hinzufügen des Zeitbedarfs aller vorgelagerten Tätigkeiten. Kalkulieren sie für jede Tätigkeit den spätesten Anfangs- und Endtermin durch Abzug der spätesten Anfangszeit der nachfolgenden Tätigkeit. 7.Identifizieren sie unkritische Tätigkeiten und kalkulieren sie die Pufferzeiten Berechnen sie die Differenz zwischen der frühesten und spätesten Anfangszeit Addieren sie die gesamten Pufferzeiten jeder Tätigkeit um den Gesamtpuffer innerhalb des Netwerks zu bestimmen. 8.Überarbeiten und korrigieren sie den Netzwerkplan Involvieren sie die betroffenen Verändern was notwendig ist um ihn realistischer zu machen

8 8© The Delos Partnership 2006 January 2006 Mitarbeiter Prozesse Maschinen und Werkzeuge Maschinen und Werkzeuge Kennzahlen Lieferanten Planen der LEAN - Aktivitäten 1.Entwickeln sie die Aktivitätenliste für alle Veränderungen der LEAN – Schritte, für jeden Supply Chain. 2.Arbeitsstationen im Ablauf. 3.Bauen sie das Netzwerk auf. 4.Listen sie auf jeder Karte die Vorlaufzeit, Verantwortlichkeiten, Arbeitsinhalte für jeden Mitarbeiter und evtl. Aufwand auf. 5.Definieren sie die Haupt - Milestones und die Ergebnisse. 6.Zeichnen des Kritischen PFADs. 7.Planen sie das Projekt mit ehrgeizigen aber realistischen Zielen.

9 9© The Delos Partnership 2006 January 2006 PROGRAMM TAG 5 Projektplanungstechniken Netzwerkplan (CPM) Projektplanung Netzwerk Verantwortlichkeiten, Aktivitäten und Vorlaufzeiten Kritischer Pfad Termine Kostenbewertung und Projekt Payback Risiko – Evaluierung und Prävention Vorbereiten des Meetings mit dem Sponsor Meeting mit dem Sponsor (Präsentation und Freigabe)

10 10© The Delos Partnership 2006 January 2006 Kosten Kosten Auflisten und bewerten der geplanten Aufwendungen und Investitionen. Aufwendungen Investitionen

11 11© The Delos Partnership 2006 January 2006 Kosten Kosten Dokumentieren aller wesentlichen Investitionen oder Aufwendungen durch: Getroffene Annahmen (assumptions), Geplanter ROI, Mögliche Alternativen Aufwendungen Investitionen Gegenstand: Rechtfertigung: Schätzung / Estimate: -Einkauf -Installation -Weiterbildung -Erfahrungsbildung -Lebenszyklus -… -Total : Alternative(n): Aufwendungen Investitionen Gegenstand: Rechtfertigung: Schätzung / Estimate: -Einkauf -Installation -Weiterbildung -Erfahrungsbildung -Lebenszyklus -… -Total : Alternative(n):

12 12© The Delos Partnership 2006 January 2006 ROI (return on Investment) ROI (return on Investment) ROI / Rückfluss: Annahmen: Kalkulations Methode: Kontroll Kennzahlen: ROI / Rückfluss: Annahmen: Kalkulations Methode: Kontroll Kennzahlen: Dokumentieren aller geplanten Rückflüsse (ROI) durch: Getroffene Annahmen (assumptions), Kalulationsmethoden, Mögliche Alternativen Kennzahlen

13 13© The Delos Partnership 2006 January 2006 PROGRAMM TAG 5 Projektplanungstechniken Netzwerkplan (CPM) Projektplanung Netzwerk Verantwortlichkeiten, Aktivitäten und Vorlaufzeiten Kritischer Pfad Termine Kostenbewertung und Projekt Payback Risiko – Evaluierung und Prävention Vorbereiten des Meetings mit dem Sponsor Meeting mit dem Sponsor (Präsentation und Freigabe)

14 14© The Delos Partnership 2006 January 2006 Fehlerquellen und Auswirkungs- Analyse (Failure Mode and Effects Analysis ) FMEA Konzept Die FMEA Methode ist eine einfach zu nutzende und aussagekräftige Methode, die auf Konstruktionszusammenhänge aufbaut. Die Methode hilft mögliche Schwachstellen, in einer frühen Konzeptionsphase von Produkten und Prozessen, zu identifizieren. Der strukturierte Ansatz macht die Nutzung einfach und auch für ungeübte zu einem wertvollen Werkzeug. Der Nutzen übertrifft bei weitem den Zeit- und Ressourcenaufwand für die Durchführung der Analyse.

15 15© The Delos Partnership 2006 January 2006 Fehlerquellen und Auswirkungs Analyse (Failure Mode and Effects Analysis ) Kurzbeschreibung der FMEA Brainstorm und auflisten der potentiellen Fehlerquellen/Risiken. Brainstorm und auflisten der Auswirkungen. Bewerten der Auswirkungshärte. Brainstorm mögliche Ursachen. Bewerten der Wahrscheinlichkeit des Auftretendes für jede Ursache. Brainstorm präventive Kontrollmöglichkeiten für Ursachen und Fehler. Bewerten der Wahrscheinlichkeit des Auftretens. Festlegen der vorgeschlagenen Aktivitäten. Festlegen der Zuständigkeiten.

16 16© The Delos Partnership 2006 January 2006 Failure Mode and Effects Analysis

17 17© The Delos Partnership 2006 January 2006 Bewerten der LEAN Projekt - Risiken 1.Halte es einfach ! / Keep it simple! 1.Brainstorm und auflisten der Fehlerquellen. 2.Benutzen des affinity diagram um diese zu gruppieren und zusammenzufassen. 3.Bewerten der möglichen Auswirkungshärte durch Abstimmung. 4.Bewerten der Wahrscheinlichkeit durch Abstimmung. 5.Brainstorm Kontrollmöglichkeiten. 6.Entwickln von alternativen Vermeidungsstrategien oder Risikoplänen für größere Gefahren. 2.Eine Tendenz zur Aktion ! / A bias for action!

18 18© The Delos Partnership 2006 January 2006 PROGRAMM TAG 5 Projektplanungstechniken Netzwerkplan (CPM) Projektplanung Netzwerk Verantwortlichkeiten, Aktivitäten und Vorlaufzeiten Kritischer Pfad Termine Kostenbewertung und Projekt Payback Risiko – Evaluierung und Prävention Vorbereiten des Meetings mit dem Sponsor Meeting mit dem Sponsor (Präsentation und Freigabe)

19 19© The Delos Partnership 2006 January 2006 Vorbereiten des Sponsor - Meetings Aufteilen in Gruppen zur Vorbereitung. Bestimmen eines(r) Sprecher(in). Jede Gruppe muss Übereinstimmung (Commitment) über den Inhalt der Präsentation erreichen. Vorbereiten der Dokumente. Vorbereiten um auf die möglichen Fragen zu antworten 45 Minuten zur Vorbereitung

20 20© The Delos Partnership 2006 January 2006 Meeting Agenda GegenstandGruppeSprecher Einführung- Delos- Delos Agenda-- Projektziele und -nutzen-- Antworten zu Sponsor-Anmerkungen -- Präsentation der neuen Prozesse-- Neues Cockpit für Kennzahlen-- Einführungsplan-- Hauptergebnisse Termine Risiko -analyse und -begrenzung- - Einführungsbudget-- Vorschlag Projektorganisation- Delos- Delos F & A- All- Delos

21 21© The Delos Partnership 2006 January 2006 PROGRAMM TAG 5 Projektplanungstechniken Netzwerkplan (CPM) Projektplanung Netzwerk Verantwortlichkeiten, Aktivitäten und Vorlaufzeiten Kritischer Pfad Termine Kostenbewertung und Projekt Payback Risiko – Evaluierung und Prävention Vorbereiten des Meetings mit dem Sponsor Meeting mit dem Sponsor (Präsentation und Freigabe)

22 22© The Delos Partnership 2006 January 2006 Umsetzung Ihre Aufgabe: Ziele vereinbart Planung bekannt Weiterbildungsplan definiert Kennzahlen definiert Risikoüberwachung ist aktiv … Wir werden den Kontakt halten und ein follow-up betreiben während unserer Besuche.

23 23© The Delos Partnership 2006 January 2006 Danke für die Vervollständigung des Fragebogens. Danke für ihre Aktive Teilnahme und Kooperation!


Herunterladen ppt "LEAN ENTERPRISE Implementierungsworkshop. 2© The Delos Partnership 2006 January 2006 Der Ablauf Tag eins :Teambuilding und dokumentieren der aktuellen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen