Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bildschirmarbeit ist Einstellungssache. 2 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: 674665 - Version: 1.0.0.1 - Stand: 19.03.2007 Bildschirmarbeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bildschirmarbeit ist Einstellungssache. 2 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: 674665 - Version: 1.0.0.1 - Stand: 19.03.2007 Bildschirmarbeit."—  Präsentation transkript:

1 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache

2 2 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Bildschirmarbeit macht nicht krank. Krank macht der falsche Umgang damit. unkorrekte Stuhl- oder Tischeinstellung falsche Anordnung Tastatur und Bildschirm falsche Anordnung zum Fenster keine Nutzung des Blendschutzes Bildschirmarbeit ist Einstellungssache Macht Bildschirmarbeit krank?

3 3 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Stuhl Tisch Bildschirm, Tastatur, Maus Beleuchtung Klima Der Arbeitsplatz ist mehr als die Summe seiner Einzelteile. Mensch Der Bildschirmarbeitsplatz

4 4 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Abstimmung vor Einstellung Arbeits- organisation Verhalten Verhältnisse Der Bildschirmarbeitsplatz

5 5 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Einstellen einzelner Komponenten Anpassen zu anderen Komponenten Die wichtigsten Einstellungen Stuhl an Benutzer Tisch an Stuhl Abstand des Bildschirms und der Tischtiefe Anordnung zu Fenster bzw. Beleuchtung Anordnung zu Tür und Zugluftquellen Einstellmöglichkeiten

6 6 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Einstellungsmöglichkeiten Sitzhöhe Sitztiefe Rückenlehnenhöhe und Anpressdruck Lumbalstütze Armlehne – Höhe – Weite – Länge Sitzneigungsverstellung Ein Stuhl bietet verschiedene Einstellm ö glichkeiten. Stuhl

7 7 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Sitzhöhe Die Füße stehen flach auf dem Boden. Die Unter- und Oberschenkel bilden mindestens einen Winkel von 90 Grad (Mindest-90-Regel). Die Oberschenkel sind waagrecht oder fallen leicht nach vorne ab. Stuhl

8 8 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Sitztiefe So kann die Rückenlehne stützen Halten Sie festen Kontakt mit der Rückenlehne. Lassen Sie mindestens zwei Fingerbreit Platz zwischen Sitzkante und Kniekehle. Besser: eine Faustbreite Stuhl

9 9 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Rückenlehne Justieren Sie die Rückenlehne so, dass sie die natürliche S-Form Ihrer Wirbelsäule unterstützt, d. h. Ihr Rücken liegt an. Die Rückenlehnenauswölbung ist dort, wo Sie im Kreuz Ihre Hand zur Unterstützung hinlegen würden. Also knapp oberhalb der Gürtellinie. Stuhl

10 10 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Lumbalstütze Hat Ihr Stuhl eine verstellbare Lumbalstütze, stellen Sie diese so ein, dass sich die Wölbung der Rückenlehne der S-Form Ihrer Wirbelsäule anpasst. Die Einstellung stimmt, wenn – man zwischen Lehne und Rücken nicht mehr durchschauen kann – und Sie keinen Druck an der Stelle im Rücken fühlen. Stuhl

11 11 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Armlehnen Haben Sie den Tisch an Ihre optimale Sitzhöhe angepasst, stellen Sie die Armlehnen so ein, dass Ihre Ellenbogen bei hängenden Schultern locker aufliegen. Die Armlehne befindet sich auf Tischhöhe bzw. bei viel Tastaturarbeit etwas höher auf Niveau der Tastatur, damit die Hände ohne Knick im Handgelenk auf der Tastatur liegen. Stuhl

12 12 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Sitzneigung Nutzen Sie bewegliche Elemente wie Sitzneigung und dynamische R ü ckenlehne. Der Mensch ist nicht zum Stillsitzen geschaffen. Die beste Sitzhaltung ist immer die nächste. Stuhl

13 13 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: verstellbar Bei verstellbaren Tischen wird erst der Stuhl auf die richtige Sitzhöhe und dann der Tisch eingestellt. Stellen Sie den Stuhl nach der Mindest-90-Regel ein! Justieren Sie den Tisch so ein, dass nun Ihre Arme waagrecht auf der Tischfläche liegen. Tisch

14 14 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: nicht verstellbar Mindesthöhe nicht höhenverstellbarer Tische: 72 cm Stellen Sie die Höhe des Stuhles an der Tischhöhe ein: Die Oberarme hängen locker herab. Ober- und Unterarm bilden einen Winkel von etwa 90. Die Arme liegen waagrecht auf der Tischfläche. Tisch

15 15 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Fußstützen für kleine Personen Bei Personen unter 168 cm und schmalem Fußraum reichen Fußstützen aus. Bei Ecklösungen und großem Fußraum ist eine ganzflächige Unterbauung nötig. Tisch

16 16 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: erhöhte Tischbeine für große Personen Tisch erhöhen durch Adapter des Büromöbelherstellers kippsichere Klötze Tisch

17 17 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Wechseln Sie die Körperhaltung Mal pro Stunde. Stehen Sie kurz und oft auf. Halten Sie Stehphasen kürzer als 20 Minuten. Sitz-Steh-Dynamik

18 18 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Anordnung Bildschirmabstand Höhe des Bildschirms Stellung zum Fenster (Parallel-Regel) Blendschutz Beleuchtung Neben dem Dauersitzen ist das falsche Sitzen am Bildschirm ein Grund f ü r R ü ckenprobleme. Es spielen folgende Faktoren eine Rolle: Bildschirm

19 19 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Größe und Tischtiefe (((( cm Bildschirm (17 Zoll Röhrenmonitor) 30 cm Vorlage 20 cm Tastaturablage 5–10 cm Handballenauflage =================== 85–95 cm Tischtiefe bei Zoll Flachbildschirmen: 80 cm Bildschirm

20 20 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Höhe Bildschirmoberkante nicht über Augenhöhe. Die beste Blickrichtung ist leicht nach unten. Bildschirm

21 21 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Abstand 70 cm Abstand zu klein oder zu groß: Das Auge muss sich ständig anpassen Optimaler Abstand zu 17-Zoll- Röhrenbildschirmen: 70 cm Der Bildschirm darf dabei nicht über den Tisch überstehen. Bildschirm

22 22 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Parallel-Regel Die Netzhaut des Auges sieht im Peripheriebereich keine scharfen Bilder, ist aber besonders empfindlich für: Bewegungen Flimmererscheinungen Helligkeitsänderungen Stellen Sie Ihren Bildschirm parallel zum Fenster auf. Licht

23 23 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Empfohlene Helligkeitsunterschiede 3 : 1 (((( 3:1 zwischen Arbeitsfeld und näherem Umfeld (innerer Kreis) 10:1 zwischen Arbeitsfeld und Arbeitsumgebung (äußerer Kreis) Arbeitsfeld – engeres Gesichtsfeld – z. B. Bildschirm, Unterlagen näheres Umfeld – z. B. Tisch Arbeitsumgebung – z. B. Wände Licht

24 24 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Tageslicht ohne Blendung Stellen Sie die Bildschirmvorderseite im rechten Winkel zur Fensterfront. Stellen Sie den Bildschirm in eine fensterferne Zone. Nutzen Sie vorhandenen Blendschutz: – Vorhänge – Jalousien – Folienrollos ( Licht

25 25 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Tageslicht oder Kunstlicht? ( Herkömmliche Sonnenschutzeinrichtungen sperren das Tageslicht aus, statt es zu regulieren. Künstliche Beleuchtungskonzepte lassen Tageslicht meist außen vor. So viel Tageslicht wie möglich, nicht mehr Kunstlicht als nötig. ( Licht

26 26 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: unterschiedlicher Bedarf je nach Arbeitsaufgabe abhängig von Alter und Fehlsichtigkeit Ein konstanter Anteil direkter Beleuchtung reicht nicht aus blendfrei durch indirekte Ausleuchtung individuelle Einstellung durch Arbeitsplatzleuchte Licht

27 27 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Direktbeleuchtung Blendungen und Reflexionen 1.Direktblendung durch Leuchten oder zu helle Decke 2.Reflexblendung auf der Tastatur oder dem Papier 3.Glanzstörungen auf dem Bildschirm Licht

28 28 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Nebenwirkungen von Blendungen Verschlechterung der Sehleistung Müdigkeit erhöhte Fehlerhäufigkeit Verspannungen in Nacken und Rücken Kopfschmerzen Augenleiden Licht

29 29 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Bildschirmvorderseite im rechten Winkel und zwischen Deckenlampen aufstellen Indirekte Beleuchtung und gezielte Beleuchtung durch Arbeitsplatzleuchten Ändern der Bildschirmneigung Ändern der Bildschirmhöhe Maßnahmen gegen Blendungen

30 30 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: gestaltet nach Tätigkeiten Schreiben nach Konzept – Tastatur in unmittelbarer Nähe – Vorlage und Bildschirm im optimalen Blickfeld vorwiegend manuelle Vorgangsbearbeitung Sitzen Sie immer parallel vor Bildschirm oder Vorlage. Bildschirmarbeitsplatz

31 31 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Störfaktoren und Maßnahmen StörfaktorenMaßnahmen RaumtemperaturWärmeschutzmaßnahmen, z. B. Folienrollos verbrauchte Luftrichtiges Lüften Entfernen von Geräten, wie z. B. Drucker, Fax und Kopierer zu geringe Luftfeuchtigkeitgezielter Einsatz von Pflanzen Zugluft von hintenTrennwand akustische und visuelle Belastungengedämmte Trennelemente psychische BelastungenZeitpläne Kommunikation Klima am Bildschirmarbeitsplatz

32 32 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: Version: Stand: Ansprechpartner für Fragen und Anregungen ist: Herr/Frau Telefon: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Bildschirmarbeit ist Einstellungssache. 2 Bildschirmarbeit ist Einstellungssache - Haufe Index: 674665 - Version: 1.0.0.1 - Stand: 19.03.2007 Bildschirmarbeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen