Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„aktion leben kärnten “ Fischer Silke B.A. MA Dipl. Hebamme Sozial- und Integrationspädagogin Lebensschutzpädagogin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„aktion leben kärnten “ Fischer Silke B.A. MA Dipl. Hebamme Sozial- und Integrationspädagogin Lebensschutzpädagogin."—  Präsentation transkript:

1 „aktion leben kärnten “ Fischer Silke B.A. MA Dipl. Hebamme Sozial- und Integrationspädagogin Lebensschutzpädagogin

2 L EBEN E RLEBEN – DER N AME IST P ROGRAMM Ausstellung nur von „aktion leben“ Workshop/Führung kann bei „aktion leben“ gebucht werden

3 L EBEN E RLEBEN eine Reise von der Zeugung bis zur Geburt Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren Erwachsene = informativen und emotionalen Zugang zu ihrem Lebensbeginn

4 Z IEL Empathie für schwangere Frauen und ungeborene Kinder stärken Wertvolles Wissen mit allen Sinnen vermitteln - kommunikativ, auditiv, visuell, motorisch Bewusstsein zu fördern, dass Kinder von Anbeginn mit der Mutter kommunizieren, das Gefühlsleben miterleben und dieses Auswirkung auf die Entwicklung des Kindes hat

5 A UFBAU Sechs interaktive Stationen zeigen die Entwicklung eines Kindes von seinem Entstehen bis zur Geburt Sechs Erlebnisinseln laden zum Ausprobieren ein

6 6 E RLEBNISINSELN 1. Beziehung und Anziehung 2. Neun Monate Wachstum und Entfaltung 3. Geborgen in der Gebärmutter 4. Liebe wirkt – Genetik und Epigenetik 5. Ganz schön schwanger – ganz schön schwer 6. Geburt – Ankommen in der Welt

7 1. B EZIEHUNG UND A NZIEHUNG Liebe ist für jeden anders, aber für uns alle wichtig wie ist das, wenn man jemanden liebt? was passiert, wenn ich jemanden anziehend finde? wie findet die Samenzelle zur Eizelle und was passiert dann? Facts über Geschlechtsorgane von Mann und Frau

8 M ATERIALIEN eine DVD, die den Weg von Eizelle und Samenzelle beschreibt Buch, welches mit vielen entzückenden Illustrationen beschreibt, wie es ist „Wenn man jemanden liebt“ Äußere Geschlechtsorgane aus Plüsch ein Gebärmuttermodell aus Stoff in Übergröße Eizelle „Hanna“ und die Samenzelle „Jo“

9 B EZIEHUNG UND A NZIEHUNG U TERUS MIT O VARIEN UND T UBEN

10 B EZIEHUNG UND A NZIEHUNG Eizelle „Hanna“- Samenzelle „Jo“ Samenzellen

11 2. N EUN M ONATE W ACHSTUM UND E NTFALTUNG Wie lange dauert eine Schwangerschaft Wie groß ist die Eizelle Entwicklung der befruchteten Eizelle zum Kind Verbindung und Versorgung über Nabelschnur und Placenta unterschiedliche Erfahrung im Bauch der Mutter Beziehung mit seiner Mutter Kommunikation zwischen Mutter und Kind

12 M ATERIALIEN 1 Lineal zum Abmessen  Apfelkern (5 Woche)  Haselnuss (7. Woche)  Walnuss (9. Woche)  Ei (10. Woche)  Birne (14. Woche)  DVD Hülle (20. Woche) Fischwaage zum Abwiegen von kleinen Stoffbabys

13 2. N EUN M ONATE W ACHSTUM UND E NTFALTUNG Vorgeburtliche Entwicklung Beziehung von Anfang an

14 3. G EBORGEN IN DER G EBÄRMUTTER Erklärung der Funktionen/Aufgaben der Organe Gebärmutter Nabelschnur Placenta

15 M ATERIALIEN Placenta Nabelschnur Eihäute (Amnion, Chorion)

16 M ATERIALIEN

17 4. L IEBE WIRKT – G ENETIK UND E PIGENETIK Im vorgeburtlichen Leben hat jeder Mensch eine Vielzahl an Informationen auf unterschiedlichen Ebenen erhalten. Diese Informationen sind einzigartig. Jeder Mensch hat unterschiedliche, vorgeburtliche Erfahrungen gesammelt.

18 K INDERN WIRD VERMITTELT, DASS die Qualität der Informationen Einfluss auf die Entwicklung des Kindes haben die Mutter und ihre Umwelt Einfluss auf das Kindes hat die Lebensweise der Eltern während der Schwangerschaft Einfluss auf das Kind nimmt Gefühle der Mutter (indirekt auch des Vaters) die körperliche, geistige und seelische Entwicklung des Kindes beeinflussen ein guter Bezugsaufbau zwischen der Mutter und dem Kind in der Schwangerschaft für beide wichtig ist ein Kind schon vor der Geburt viele Sinneseindrücke wahrnehmen kann

19 M ATERIALIEN  MP3 Player mit Kopfhörer um hören, wie das Kind von der Gebärmutter aus Geräusche hört  Fantasiereise, beginnend als Eizelle bis zur Geburt.  Polster - jeder legt sich auf den Boden, schließt die Augen und begibt sich auf die Reise

20 L IEBE WIRKT

21 5. G ANZ SCHÖN SCHWANGER – GANZ SCHÖN SCHWER Mutter gibt = Nahrung, Sauerstoff, Liebe und Gefühle Das Umfeld der Frau soll unterstützen Was ist für eine schwangere Frau wichtig? Wer kann dabei helfen kann, damit sie sich wohl fühlt? Gemeinsames erarbeiten der Rollen von Familienmitglieder und der Umwelt

22 G ANZ SCHÖN SCHWANGER – GANZ SCHÖN SCHWER Mithilfe eines schwangeren Bauches, den sich die Kinder überziehen können, sollen sie spüren wie schwer dieser ist wie die Bewegung sich verändert dass das Abschätzen von Enge und Weite eine neue Dimension erfährt.

23 M ATERIALIEN  Schwangerschaftsbauch zum Umbinden  Springschnur  Socken  Umstandsbluse  Fix montierte Drehteile mit der Embryonalentwicklung

24 G ANZ SCHÖN SCHWANGER – GANZ SCHÖN SCHWER

25 6. G EBURT A NKOMMEN IN DER W ELT Die Kinder erfahren spannende Details über den Geburtsverlauf. Wie beginnt eine Geburt? Wo kann sie stattfinden? Wie kann sie gestaltet werden, damit die Geburt ein positives selbstbestimmtes Erlebnis wird? Wie lange dauert sie? Was sind Wehen? Welche medizinischen Maßnahmen können notwendig werden?

26 M ATERIALIEN Stoffpuppe und Placenta Stoffbecken „Herzlich Willkommen, kleiner Erdenbürger“ Buch Hörrohr 2 Muki`s Nabelschnur mit fixer, echter Nabelklemme Medizinische Nabelschere Windeln, Weste, Pullover, Babysöckchen, Strampelanzug, Body, Spielzeug Duftfläschchen Desinfektionsmittel Stilltee ……………………

27 G EBURT A NKOMMEN IN DER W ELT

28 D ANKE FÜR I HRE A UFMERKSAMKEIT


Herunterladen ppt "„aktion leben kärnten “ Fischer Silke B.A. MA Dipl. Hebamme Sozial- und Integrationspädagogin Lebensschutzpädagogin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen