Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GEB Vollversammlung. Tagesordnungspunkte für den GEB am 27.10. 05 um 20.15 Uhr 1.Begrüßung 2.Bericht: -Kontakt zur Stadtverwaltung -Kleinkindbetreuung:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GEB Vollversammlung. Tagesordnungspunkte für den GEB am 27.10. 05 um 20.15 Uhr 1.Begrüßung 2.Bericht: -Kontakt zur Stadtverwaltung -Kleinkindbetreuung:"—  Präsentation transkript:

1 GEB Vollversammlung

2 Tagesordnungspunkte für den GEB am um Uhr 1.Begrüßung 2.Bericht: -Kontakt zur Stadtverwaltung -Kleinkindbetreuung: Runder Tisch -Stand der Gebührenerhöhung -Bedarfsplanung (Wartelistenabgleich!) -KIKO -AK Ehrenamt -Qualitätsmanagement -Runder Tisch Gewaltprävention (ohne Neuigkeiten) -Sonstiges? 3.Kassenbericht 4.Entlastung des Kassenwartes 5.Entlastung des Vorstandes 6.Neuwahl des Vorstandes 7.Sonstiges

3 Uta Schwarz-Österreicher Fachbereich Familie, Schule, Sport u. Soziales Leiterinnen: Steffi Mühlhäuser Gerda Streicher Kerstin Maier-Förster 1. Ansprechpartnerinnen bei der Stadtverwaltung

4 2. Kleinkindbetreuung •Unterschiedliche Bezuschussung von Kindergärten und Elterninitiativen  entstanden aus Tradition •Städtisches Engagement in der Kleinkindbetreuung (in der Regel ab 2 Jahre) bedroht Elterninitiativen •Politischer Wille aller zur Angleichung der Bezuschussung (und der Bedingungen!) ist vorhanden •Klärung an einem Runden Tisch am 28. Juni (unter Beteiligung des GEB), Gemeinderat am 17. Oktober •Beschluß: Anpassung der Bezuschussung (und Elternbeiträge!) bis 2010 ab (63.000€ p.a. Mehrkosten, insg € p.a. (GR folgte Vorschlag GEB)

5 3. Stand der Gebührenanhebung Kindergarten •Ursprünglich waren ca € Mehreinnahmen vorgesehen •Vorschläge rangierten zwischen ca (CDU, WUF) und € (=2.21%, SPD; AL/Grüne) FDP: ca € Kompromiss, PDS: keine Erhöhung, sondern freier Kiga •Haltung GEB: nur Personalkostensteigerung wird ausgeglichen, keine Umschichtung der Kosten von Kommune auf Eltern!!! (=35.000€ Vorschlag) •Wichtiger Aspekt: Systematisierung!!! •Beschluss GR: Systematische Tabelle des GEB Erhöhung nur um € ab

6 4. Bedarfsplanung •Trägertreffen entscheidet über Schließungen /Umbau im Dezember bei Belegungen unter 85% im Juni (GEB ist dabei, aber zu Stillschweigen verpflichtet) •Wartelistenabgleich für Kindergarten und Kleinkindbetreuung  Bedarfsermittlung!!!! (z.Zt. Z.B. 70 Plätze für Kleinkindbetreuung) Kinder frühzeitig auf Wartelisten setzen lassen!!! •Stadt schuf 2005 bis zu 29 zusätzliche Kleinkindplätze (Pfrondorf/Bühl), Uni/Stuwe will 20 Kleinkindplätze schaffen

7 •Plätze für Firmen außerhalb der Bedarfsplanung •Werden kostendeckend bezahlt •Stadt selbst hat 3 Plätze übernommen •Uni wird 1-4 Plätze nehmen •Sind im Feuerhägle angesiedelt •Die Mehrheit der Plätze (12) ist bereits vergeben 5. KIKO

8 6. AK Ehrenamt •Ursprünglich umstrittenes Projekt •Inzwischen beteiligen sich viele Einrichtungen, ca. 22 Ehrenamtliche •Großenteils positive Erfahrungen •Würdigung des Elternengagments ( h/Jahr) •Fachtagung der Stadt

9 7. Qualitätsmanagment •Projekt der Stadt unter fachkundiger Leitung •Läuft in 7 Einrichtungen •Leitbild für alle Kinderbetreuungseinrichtungen wurde erstellt •Momentan werden bestimmte Abläufe in Einrichtungen beschrieben, die dann für alle Einrichtungen gelten sollen •Ausgang ungewiss

10 Simin BurgerKinderhaus Frondsberg Stefani HindennachFrieda-Wetzel ev. Antje TöpferSt. Pankratius Bühl kath. Simone BollacherCarlo-Steeb kath. Ines LaufferKleinkindgruppe Schl. Martina ReiterHort Neckarhalde Katrin VoigtStiefelhof Katrin MartensonSofie-Haug Heinrich SchmannsKiga Westbahnhof Wolfgang G. WettachBebenhausen Rainer DrakeAlte Mühle


Herunterladen ppt "GEB Vollversammlung. Tagesordnungspunkte für den GEB am 27.10. 05 um 20.15 Uhr 1.Begrüßung 2.Bericht: -Kontakt zur Stadtverwaltung -Kleinkindbetreuung:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen