Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TRW Engineering Change Request System {CRS} Released in the Windchill Environment User Schulungsunterlagen TRW Automotive November, 2004 TRW Automotive.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TRW Engineering Change Request System {CRS} Released in the Windchill Environment User Schulungsunterlagen TRW Automotive November, 2004 TRW Automotive."—  Präsentation transkript:

1 TRW Engineering Change Request System {CRS} Released in the Windchill Environment User Schulungsunterlagen TRW Automotive November, 2004 TRW Automotive November, 2004

2 2 TRW Schulungsthemen Einführung & Überblick / Task - gesteuertes System1 - 5 CRS Einstieg, Navigation, Voreinstellung User Profil Worklist, suchen, persönlicher Kalender, Reassign, BOM View Part Master / Zusammenfassung aller Teiledaten Change Issues Part Generator / Clipboard ERD ( Engineering Request Document ) erstellen Deviation, P&R & GI IPD (Internal Plant Document)65 – 69 Weitere Systemvorteile bzw. Erweiterungen & Technische Unterstüztung Einführung & Überblick / Task - gesteuertes System1 - 5 CRS Einstieg, Navigation, Voreinstellung User Profil Worklist, suchen, persönlicher Kalender, Reassign, BOM View Part Master / Zusammenfassung aller Teiledaten Change Issues Part Generator / Clipboard ERD ( Engineering Request Document ) erstellen Deviation, P&R & GI IPD (Internal Plant Document)65 – 69 Weitere Systemvorteile bzw. Erweiterungen & Technische Unterstüztung

3 3 TRW Unser globales elektronisches System heißt CRS (Change Request System).Innerhalb dieses Systems bearbeiten wir verschiedene Dokumente, welche dazu verwendet werden, alle Informationen zusammenzufassen, welche zu dem jeweiligen Dokumententyp gehören. ERD - Engineering Request Document:- berechtigt die Freigabe von Spezifikationen- Produktions- und Prototypenzeichnungen. Er sammelt die Zustimmung von Kunden, Funktionsgruppen und Standorten. Er zeigt alle betroffenen Standorte auf und berechtigt zu BOM Ativitäten. Er fordert nach Ersatzteil - Voraussetzungen, Engineeringprüfungen, DFMEA´s, globalen und anderen Fragen. DEV – Deviations: - ermächtigen zu Abweichungen in der Produktion gegenüber Zeichnungen, Prüfungen, Lieferungen, Stücklisten (Teileaustausch um sicherzustellen, dass keine veralteten Teile verbaut werden bzw. zur Sicherstellung der Teileverfügbarkeit),Nacharbeit, Teilerückverfolgbarkeit, PPAP, Produktrückrufen und anderen Bedingungen, die nicht den Produktionstandards entsprechen. P&R – Process and Routings:- werden für Lieferantenwerkzeugverlagerungen, Verlagerungen von Produktionslinien, Werkzeugaufarbeitungen und Bauteil - PPAPs verwendet. Sie beschreiben und ermächtigen zu einer dauerhaften Prozeßänderung und leiten Verbesserungen von PFMEA und Kontrollplanänen aufgrund von Konstruktionsänderungen ein. GI - General Informations: - werden für die Dokumentation, Benachrichtigung und Bestätigung von verschiedenen Konstruktions - Aktivitäten verwendet. CI – Change Issues:- sind neue Dokumente, welche zum Einholen von Informationen verwendet werden. Die Antworten, Daten und Bemerkungen der in den GI´s definierten Personen werden dokumentiert und können rückverfolgt werden. Die Antworten können zur Unterstützung bei Konstruktionsentscheidungen verwendet werden. IPD – Internal Plant Document:- ist ein neues Dokument zur Freigabe/Mitteilung von standortspezifischen Dokumenten. Sie sind weitgehend automatisiert und einfach zu verwenden.

4 4 TRW Nötige Schritte: Durch das Erstellen eines ERD´s ( Request - und Part Submission -Seiten ) wird global eine Änderung bezüglich einer Teilenummer/ einer Zeichnung angezeigt. Alle Teile im ERD freigegeben und Benachrichtigungen gesendet. Genehmigung von vorgeschlagenen Änderungen im ERD Zeichnungen fertig und registriert (ERD Freigabe) Teileverwendung für die betroffenen Standorte Globaler Zugriff auf Stücklisten - Informationen Continued Engineering Teil Freigabeprozessverbesserungen

5 5 TRW Konstruktions - Teilefreigabeprozess - Verbesserungen

6 6 TRW CRS Zugriff & Navigation Internet Browser Internet Explorer 5.5 oder höher URL: Training: Production: Login Dialog Box: User ID & Password eingeben Internet Browser Internet Explorer 5.5 oder höher URL: Training: Production: Login Dialog Box: User ID & Password eingeben People Soft ID or Addresse Kennwort Wenn Sie ein neuer Windchill User sind ( Sie haben keine aktuelle ID und kein Kennwort ) werden Sie vor Einführung des Systems eine erhalten.

7 7 TRW Wie man einen UserID beantragt Wie man ein Kennwort ändert, wenn Sie es vergessen haben. Wenn Sie keine User-ID haben, können Sie sie online beantragen. Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen haben, können Sie es zurücksetzen. Dies muss vor der Nutzung des Systems durchgeführt werden,

8 8 TRW CRS Zugriff & Navigation Winchill Startseite CRS Hauptmenü Symbolleiste Access Worklist Personal Cabinet Setup Page Search Visualization Meeting Center Library Der Rest dieser Icons wird für adminstrative Zwecke verwendet.

9 9 TRW User Profil voreinstellen Von der Startseite aus My Profile auswählen Change User Preference auswählen. *BEVOR SIE DAS SYSTEM VERWENDEN KÖNNEN, MÜSSEN SIEUSER FACILITY und FUNCTION auswählen.

10 10 TRW User Profil voreinstellen Wählen Sie ihre Facility von der Change Facility Dropdownliste aus (d.h. Standort) Wählen Sie ihre Funktion von der Dropdownliste aus (d.h. Job title) Kennwort Änderungsmaske (People Soft ID oder Addresse)

11 TRW Worklist, suchen, persönlicher Kalender, Reassign, BOM View, ENG Part List

12 12 TRW Worklist Zugriff Die Worklist enthält User Tasks. Sie ermöglichen dem User, die angezeigten Aktivitäten durchzuführen. (Die Tasks unterscheiden sich bei den verschiedenen CRS- Dokumenten). Manage Layouts ermöglicht es dem User, die Worklist anzupassen. Siehe nächster Screen.

13 13 TRW Worklist Zugriff Wie man die Worklist Ansicht ändert. Die Manage Layouts - Funktion gibt dem User die Möglichkeit, die Worklist zu ändern. Jede Spalte kann geordnet oder gruppiert werden. * Notiz: Die empfohlene Voreinstellung für CRS User ist so wie oben gezeigt und das resultierende Worklist - Erscheinungsbild wird unten angezeigt.

14 14 TRW Persönlicher Kalender Delegate Task – wird bei einer bekannten Abwesenheitszeit verwendet Der Kalender erlaubt dem User, an bestimmten Tagen seineTasks an einen anderen User zu übertragen. Der Kalender eines anderen Users kann eingesehen werden. Er zeigt die Werktage an und ob einem anderen User Tasks zugeteilt wurden. Wählen Sie die Tage aus, an welchen die Tasks übertagen werden sollen, drücken Sie Delegate. Wählen Sie einen User von der Liste aus und drücken Sie OK. Alle Tasks die an diesen Tagen eingestellt werden, werden zum definierten User übertragen. (Der Name des neuen Users wird an diesem Tag angezeigt).

15 15 TRW Reassign Task Wenn Sie einen Task erhalten haben, der für jemand anderen bestimmt ist, können Sie den Task zum richtigen User weiterleiten. Haken Sie die Work Item Selector box ab und drücken Sie Reassign. Wählen Sie einen User aus und drücken Sie Submit. DerTask wird von ihrer Worklist gelöscht. Die approval Seite des Dokuments zeigt an: user 1 reassigned to user 2.

16 16 TRW GroupWise Task Notification Die Worklist kann von Ihrer -Mitteilung direkt durch klicken auf HERE erreicht werden.

17 17 TRW Ein Task erscheint in der User Worklist. Er ist abhängig von der Rolle, die der User im Workflow hat. Zum Beispiel, wenn ein User ein CRS Dokument erstellt, erhält er einen Task in seine Worklist. Die Anweisung ( instructions ) zeigt die nächste erforderliche Aktion. 17 Das CRS Dokument ERD, kann durch klicken auf diesen Link eingesehen werden. Sie können Bemerkungen eintragen, die im Task erscheinen, der an den nächsten User im workflow gesendet wird. Wenn OkToTool ausgewählt wird, ist das definieren eines Checkers und eines Release Analyst erforderlich. Bei Standard Release nur die Definition eines Release Analyst.,Durch drücken auf Task Complete wird der workflow für ein neu erstelltes Dokument fortgesetzt.

18 18 TRW Beispiel für Suchfunktion Beispielsuchergebnis für alle Released ERDs, die in Aschau gestellt wurden. Windchill erlaubt dem User,nach speziellen Dokumenten,Documenten, Reports, Teilen, etc. zu suchen. Durch Eingabe eines Schlüsselwortes sucht Windchill nach allen Dokumenten, die dieses Wort enthalten. Das State- Feld beinhaltet viele Auswahlkriterien von Windchill die nicht zu CRS passen. Ihre Auswahlkriterien sollten sein: Create, In-Process, Pre-Release, Release or Cancel.

19 19 TRW Beispiel Suchergebnis Unten werden die Ergebnisse der Suche nach einem bestimmten Teil angezeigt. Links to PartMaster Links to Spicer Links to Eng Part List NDI – Nur Änderung bezüglich Teilenummer Minor – Geometrie/Zeichnungsänderung Major – Geometrie/Zeichnungsänderung

20 20 TRW Baugruppe sollte eine Verknüpfung zum starten ihrer Eng. Part List haben. Beispiel Suchergebnis - Eng Part List NDI – Nur Änderung bezüglich Teilenummer Minor – Geometrie/Zeichnungsänderung Major – Geometrie/Zeichnungsänderung

21 21 TRW Sehen einer BOM (Bill of Material) von SAP Wählen Sie View BOMs from SAP von der WCRS Startseite aus. Geben Sie die Teilenummer ein und wählen Sie den Standort und das Gültigkeitsdatum aus. Drücken Sie entweder single level ( einstufig )-, oder multiple level ( mehrstufig )query.

22 22 TRW Beispiel: Single Level BOM Suche von SAP Notiz: View BOM from Maxcim wird genauso angewendet.

23 TRW Part Master

24 24 TRW Part Master Fortsetzung Verknüpfung zu allen registrierten Zeichnungen ( markups, released, u.s.w..) 6L B08AAW 6L B08ABWB

25 25 TRW Part Master, Fortsetzung Part Master erfasst alle betroffenen Plattformen und alle zugehörigen Teile ( Ersatzteilnummern, Kundennummern, Farben, SAP - Nummern ).

26 TRW Change Issue

27 27 TRW Wenn die Reviewer schon geantwortet haben bzw. nach 5 Werktagen erhält der Änderungs- Besitzer einen Task der zusammengefassten Antworten der Reviewer. System Überblick Werkzeug für Informations - sammlung oder - austausch – CI workflow Dieses Werkzeug hat viele Verwendungen: Lenkung, Verteilung sowie Zusammentragen von Informationen. Der Change Issue kann im Entscheidungsprozess helfen und später an einen ERD angehängt werden.

28 28 TRW Change Issue erstellen Ein Change Issue ist ein informelles Dokument, das verwendet werden kann für: Ideensammlung Dokumentenzustimmung, ( Dateien anhängen / senden ) einen ERD als unterstützendes beigefügtes Dokument. Wählen Sie WCRS von der Startseite. Wählen Sie Create CI – Change Issue aus.

29 29 TRW Change Issue erstellen, Fortsetzung Füllen Sie alle Felder der Request - Seite aus. Felder mit * sind MUSS Felder. Drücken Sie Save. Wenn alle dazugehörigen Dokumente angehängt sind, dann klicken Sie auf die Worklist- Verknüpfung. Save drücken Dokumente können durch diese Verknüpfung angehängt werden Zugehörige Dokumente können mit derBrowse (Durchsuchen - ) Funktion, an den CI angehängt werden. Sobald alle Dokumente ausgewählt sind, drücken Sie Complete. Fortsetzung

30 30 TRW Change Issue erstellen, Fortzetzung Wenn Sie von der Change Issue durch anklicken in die Worklist wechseln, erscheint die Worklist wie unten angezeigt. Um den Task zu sehen, klicken Sie auf die Verknüpfung. Oder: Der Task - Zugang kann durch die Groupwise - Benachrichtigung erfolgen. Here anklicken.

31 31 TRW Change Issue erstellen, Fortzetzung Dies ist ein Change Issue Task Verknüpfung zum Change Issue. Empfehlung: Klicken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie in neuem Fenster anzeigen aus. Program Manager oder Reviewers werden durch die Add Users Taste ausgewählt. Suchen Sie nach dem User, klicken Sie ihn an, und drücken Sie Add. Mehrere User können durch dieses Fenster ausgewält werden. Sobald alle User ausgewählt sind, drücken Sie OK Wählen Sie eine der Optionen aus: Perform Review ( an Reviewers schicken ) oder Send to Program Manager. Drücken Sie Task Complete.

32 32 TRW Vervollständigung der Change Issue Sobald der Änderungs Besitzer den letzen Task akzepiert hat, wird der Status des CI auf Completed gesetzt.. Jetzt kann der CI wenn gewünscht bzw. erforderlich an einen ERD als unterstützende Dokumentation angehängt werden. Ein CI kann nur an einen ERD gehängt werden.

33 TRW Part Generator

34 34 TRW Part Generator Auf der Windchill Startseite selektieren Sie zunächst WCRS in der Menüleiste auf der linken Seite und bewegen den Cursor dann auf Part Generator. Hier können Sie entweder ein TRW Part, Non-TRW Part ( admin only ) oder Engineering Document ( z.B.. Spezifikationen ) auswählen und erstellen.

35 35 TRW Part Generator Füllen Sie alle Felder aus. Alle Felder sind muss Felder, ausgenommen das Part Ref. Desc Feld. Wählen Sie die Zahl der Teile, die erzeugt werden sollen aus und drücken Sie Create Part(s). Das Clipboard speichert alle Teilnummern die Sie vorher / früher erzeugt haben. Alle Teile und Dokumenten- typen können in diesem Feld ausgewählt werden.

36 36 TRW Updating/Teilenummernmaske Erzeugte Teile – Das Clipboard Der Part Generator erstellt automatisch auch ein CV & DV - Teil. Klicken Sie auf die Verknüpfung, um den Part Master ( Teilestamm ) einsehen zu können. Durch die Update - Verknüpfung kann der User die Part Master Informationen verändern. Beispiel - Clipboard.

37 TRW Engineering Request Documents, Erstellung und Mark-Up Beispiel

38 38 TRW Engineering Request Document erstellen Wählen Sie Create ERD – Engineering Request Document vom Windchill Hauptmenü aus.

39 39 TRW Engineering Request Document Request Seite Füllen Sie alle nötigen Felder aus und drücken Sie Save. WCRS wird jetzt eine ERD Nummer zuteilen. Der Modus wird in Update wechseln und Sie können notwendige Dokumente/Dateien beifügen. Die Dokumente werden als Verknüpfungen angezeigt. Documents/Drawings for Release: Dokumente / Zeichnungen, welche innerhalb des ERD´s freigegeben werden sollen. User Reference Documents: Referenzdokumente die den ERD unterstützen. Change Issue: Ein innerhalb WCRS existierender und akzeptierter CI kann beigefügt werden, um eine Verbindung zu zugehörigen Dateien, Markup – Zeichnungen, Zustimmungen etc. zu erhalten. Windchill System Documents: Jedes Dokument, das in Windchill registriert wurde( z.B. Procedures, IP Documents, CAD - Dateien, u.s.w.)

40 40 TRW Erstellen Sie einen neuen Layer. Zur Markup – Zeichnung- erstellung werden die Werkzeuge auf der linken Seite benutzt. Beinhaltet die ERD Nummer, den Index, Ihren Namen und das Datum in der Änderungstabelle. Wenn der ERD auf Advanced Release oder OK to Tool gesetzt ist, muss dies ebenfalls auf der Markup - Zeichnung vermerkt werden. New Layer Line Arrow Wie man eine electronische Markup-Zeichnung in Spicer erstellt: Text Highlight Circle Dimension Select Move/Resize

41 41 TRW 4. Wählen Sie ein Verzeichnis aus. Das kann auch ein Verzeichnis auf Ihrem Computer sein. 6. Der Dateityp sollte ein Spicer Dokument sein (.smf) 1. File 2. Save As 3. Browse 7. Save Wie man eine electronische Markup-Zeichnung speichert: MP _A01.smf 5. Geben Sie einen Dateinamen ein. (gefolgt von.smf) Verwenden Sie immer dieses Format

42 42 TRW Engineering Request Document Part Submissions Nach Vervollständigung der Request Seite wählen Sie die Part Submissions - Seite durch anklicken aus. Hier muss mindestens ein Teil oder Dokument eingetragen werden, welches freigegeben werden soll. Teile / Dokumente werden durch die Add Details Taste eingetragen. Ein Part Submission Wizard erscheint ( genauso wie bei einer Deviation ).

43 43 TRW Engineering Request Document Part Submission Wizard Change Item Type: TRW Part Non-TRW Part Document Source Selection: Select from WCRS Copy from Submissions Already Defined Generate New Number (Links to Part Master) Current Part Number: Kann eingegeben- oder in WCRS gesucht werden. Change Type: Initial Release Major Revision Minor Revision No Drawing Impact Obsolete Program Add Füllen Sie die nötigen Felder aus und drücken Sie Next. Step 2 zeigt den aktuellen Status des Teiles im Part Master. Status on Pending ERDs zeigt alle noch nicht freigegebenen ERDs, in welchen das Teil vorkommt. Wählen Sie den Index aus ( Supercedes ), den der neue ERD ersetzen soll

44 44 TRW Engineering Request Document Part Submission Wizard Füllen Sie die nötigen Felder in Step 3 aus und drücken Sie Finish. WCRS fragt jetzt nach, ob Sie noch weitere Teile anlegen möchten. Yes: Sie kommen zurück zu Part Submission - Step 1. No: Das Fenster wird geschlossen und der Wizard wird beendet.

45 45 TRW Engineering Request Document Select PRA Task Immer die Taskanweisungen lesen. Diese sind für jeden Schritt des Worklflows unterschiedlich Comments (Bemerkungen) können, wenn gewünscht, eingetragen werden. Eine Bermerkung wird benötigt wenn: ein Windchill Dokument gelöscht oder on Hold gesetzt wird. Standard Release oder Ok to Tool/Advanced Release. Diese Auswahl- möglichkeit sollte mit der Request Seite übereinstimmen.. Wählen Sie einen Design Checker (wenn Ok to Tool / Advanced Release benötigt), und einen PRA aus. Drücken Sie Task Complete. Nachdem Sie die Request & Part Submissions - Seiten vervollständigt haben, rufen Sie die Worklist auf und klicken auf den Task.

46 46 TRW Engineering Request Document Approval Team Review/Approval Nachdem der PRA das Dokument vervollständigt hat, bekommt jede Person im Approval Team einen Task in der Worklist. Verknüpfung zu CRS Dokument. Empfehlung: Klicken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie in neuem Fenster anzeigen aus. Das hat den Vorteil, dass man Dokumente und den Task sehen kann, ohne die Seiten vor- und zurückzublättern. Geben Sie wenn gewünscht einen Comment ( Kommentar ) ein. Ein Comment wird gefordert, wenn on-hold gesetzt wird. Drücken Sie anschließend Task Complete.

47 47 TRW Engineering Request Document Part Detail Seite Die Print Funktion gibt dem User die Möglichkeit entweder das ganze Dokument - oder nur spezifische Seiten auszudrucken. Das Dokument wird formatiert und in einem anderen Fenster geöffnet. Diese Verknüpfung ist auf allen Seiten innerhalb WCRS verfügbar. Klicken Sie die Teilenummer an, um die Zeichnung zu sehen. Die zugehörige Verknüpfung erscheint darunter.

48 48 TRW Engineering Request Document Platform Seite Wählen Sie eine Verknüpfung aus, um die betroffene Platform für die spezifische Teilenummer zu sehen. Die aktive Teilenummer ist hervorgehoben.

49 49 TRW Engineering Request Document Approval Seite Die Approval - Seite zeigt die pending ( ausstehenden ) und completed (abgeschlossenen) approvals (Zustimmungen) an. Der Plant Facilitator kann wenn nötig, die Add Approvers Verknüpfung verwenden und zusätzliche approvers definieren. Jeder User hat die Möglichkeit, anderen Usern zu jedem Zeitpunkt ein Dokument zur Information mit der Create FYI - Funktion zu zuschicken. Dieses FYI wird auf der Approval Seite mit sent to (gesendet), sent from (gesendet von), date (datum) & comments (Bemerkungen) angezeigt.

50 50 TRW Engineering Request Document Tracking (Verfolgung) Approvals Vorgenehmigung (d.h. OTT/Adv.) vor Senden an PRA. Muss bereits in Create Status geprüft werden. Approval durch PRA nachdem die Konstruktion die Zeichnung(en) vervollständigt hat. Design approval durch den Ingenieur. Dieses Feld wird automatisch durch einen Task ausgefüllt. Muß von Produktionsverantwortlichen ausgefüllt werden.

51 TRW Deviation, GI & P&R

52 52 TRW Eine Deviation erstellen Wählen Sie Create DEV - Deviation von Windchill ( WCRS ) Hauptmenü aus.

53 53 TRW Eine Deviation erstellen

54 54 TRW Erstellung einer Deviation (Part Details) Der User muss sich im Update Modus befinden, um ein Teil anzulegen bzw. um die Part Details – Seite zu verändern. Um Teile hinzuzufügen muß Add New Details selektiert werden.

55 55 TRW Part Detail Wizard Füllen Sie die nötigen Felder aus. Drücken Sie Finish, wenn alles komplett ist. Die Part Details Seite wird dann automatisch ausgefüllt..

56 56 TRW Erstellung einer Deviation Die aktive Teilenummer ist rot hinterlegt Die nicht betroffenen Platforms der jeweiligen Teilenummer sollten abgewählt werden. Notiz: Nachdem alle Platforms selektiert worden sind und die Save Taste gedrückt wurde, haben Sie die User - Eingaben der Deviation vervollständigt. Nun können Sie Ihre Worklist aufrufen und die Deviation mittels zugehörigem Task an den PRA schicken.

57 57 TRW Approval - Seite Das System zeigt alle Pending (ausstehenden) approvals ( Zustimmungen ) an. Hold comments (Bemerkungen) werden ebenfalls unter Pending approvals angezeigt. Approvals ( Zustimmungen ) mit zugehörigen Bermerkungen werden unter Approvals angezeigt. Selektieren Sie Create FYI, um die Deviation jemandem zur Information zu schicken bzw. Um den zu informierenden Personenkreis zu erweitern.

58 58 TRW Erstellung einer Deviation Nachdem Ihre Deviation vollständig ausgefüllt ist, selektieren Sie den zugehörigen Task von der Worklist. Wählen Sie einen PRA ( Product Release Analyst ) aus, geben Sie wenn gewünscht eine Bemerkung ein und drücken Sie Task Complete. Jetzt wird ihre neu erstellte Deviation zur Bearbeitung weitergeschickt.

59 59 TRW Review und Approve Task Zugriff entweder durch die Worklist oder den Link der GroupWise Notification. Dokumentenzugriff durch Verknüpfung (Rechte Maustaste und In einem neuen Fenster öffnen). Anschließend Durchsicht / Prüfung des Dokuments. Nachdem Sie das Dokument durchgesehen / geprüft haben, geben Sie wenn gewünscht Bemerkungen ein, wählen Approve oder On Hold (Bemerkung zwingend erforderlich) und drücken Task Complete.

60 60 TRW Erstellung einer GI

61 61 TRW Erstellung einer GI Geben Sie die Teilenummer ein und klicken Sie Check an. Das System füllt automatisch alle Felder mit Ausnahme von Part Summary aus. **Stellen Sie sicher, dass Sie zuerst Add drücken, bevor Sie zu einer anderen Seite wechseln. Anderenfalls werden die Dateien nicht gespeichert.**

62 62 TRW Erstellung eines GI Nur die betroffenen platforms dieser GI sollten abgehakt sein.

63 63 TRW Erstellung eines P&R Vervollständigen Sie die geforderten Felder, fügen Sie wenn gewünscht Dokumente bei und drücken Sie auf Save.

64 64 TRW Erstellung eines P&R Geben Sie die Teilenummer ein und selektieren Sie Check. Das System füllt automatisch alle Felder mit Ausnahme von Part Summary aus. Vervollständigen Sie Part Summary und drücken Sie save. **Drücken Sie Add, bevor Sie zur anderen Seite wechseln. Anderenfalls werden die Dateien nicht gespeichert.**

65 TRW Internal Plant Documents

66 66 TRW Internal Plant Documents Erstellen Ein IPD wird innerhalb Windchill verwendet, um Dokumente zu erstellen. Ein IPD wird grundsätzlich nur von dem Werk verwendet, welches das IPD erstellt hat. IPDs können verwendet werden für: Fertigungsanweisungen Werkdokumente Werkzeichnungen Werkabläufe QC - Dokumente Routing Anweisungen Service - Dokumente Wählen Sie Create IP document vom Windchill Hauptmenü aus.

67 67 TRW Ihre Primary content Datei wird ihr Hauptdokument sein. Andere zugehörige Dokumente können durch die Attachments - Verknüpfung angehängt werden. Wählen Sie die passende Verknüpfung aus dem browser aus, um die Datei anzuhängen. Die Dokumentenkategorie enthält: OPS Doc, Alert Doc, & CAD Doc. Die Nummer kann entweder vom Ersteller bestimmt werden, oder wenn das Feld leer gelassen wird, erstellt das System selbst eine Nummer (Beispiel. IP000001). * Kennzeichnet ein Muss - Feld Ein Team kann voreingestellt - entsprechend der User – Belange / des Dokumententyps angelegt werden. Internal Plant Documents e rstellen

68 68 TRW Internal Plant Documents Properties Seite Klicken Sie die Update Verknüpfung an, um Änderungen vorzunehmen, Anlagen beizufügen, platforms zuzufügen, us.w.

69 69 TRW Internal Plant Document Platforms Seite Im Update modus können Platforms durch die Select platform Taste ausgewählt werden und durch die Remove Verknüpfung wieder gelöscht werden. Platforms können nach Kunden (Search Customer), Search Platform ID oder Search Platform gesucht werden. Wählen Sie eine oder mehrere Platforms aus und drücken Sie OK. Wenn Sie die Platform - Seite vervollständigt haben, gehen Sie in Ihre Worklist, um die Reviewers auszuwählen, an die das Dokument gesendet wird, um es im System freigeben zu können.

70 70 TRW Value Additions - Incorporated into the New WCRS Web - basierendes sicheres System – Zugriff über browser, der in der Lage ist, zugehörige Informationen zu einem Teil zur Verfügung zu stellen. Das System bietet Full Text Search Capability( Volltextsuche ), um registrierte Dokumente auffinden zu können. Engineering Change Documents sind – leicht zu verstehen und enthalten alle dazugehörigen Informationen. Performance Improvement ( Leistungsverbesserung ) – Die Systemgeschwindigkeit in Europa wird erheblich verbessert. System erzeugt Erinnerungsschreiben – Beispiel: das System schickt nach 7 Tagen ein automatisches Erinnerungs- an die User, damit diese reagieren. System Referenzierung – Weist auf Dokumente zu Teilen im Part Master (z.B. Spezifikation zu einer Zeichnung) hin. Verbesserte Auswertungsmöglichkeiten – User kann verschiedene Auswertungsoptionen auswählen und das Ad Hoc - Werkzeug für spezielle Bedürfnisse verwenden. Vertretungsmöglichkeit – Ein User kann seine Task-Mittteilungen an einen anderer User (z.B. während der Urlaubszeit ) delegieren /weiterleiten. Standardisierte Teileverwendung– Alle Standorte verwenden den gleichen Part Generator – für Teilenummern und Spezifikationen. Change Issue – Das Informationsverteilungs- und Sammelwerkzeug.

71 71 TRW Value Additions - Incorporated into the New WCRS Task - gesteuerter Antwortprozeß – Workflow – Benachrichtigungen werden durch Tasks kommuniziert. File Submissions – Verbesserungen für Markup Zeichnungen, Dokumente, Anlagen u.s.w. Verbesserungen für Ersatzteilwesen – Erfassung des Ersatzteil – Einflusses auf Austauschbarkeit der Teile zum Zeitpunkt der Konstruktionsänderung. Kundenproduktions – und Ersatzteilnummern werden in einer Systemtabelle erfasst. Farbinformation – Farbige Teile werden in einer Tabelle erfasst, sehr hilfreich für Teilerweiterungen. Verbesserte Waren - und Einkaufsidentifizierung – ergibt weniger Änderungsmitteilungsprobleme. Einfache effiziente CRS-Dokumenterstellung – um den Workflow- und Approval- Prozess zu starten. Automatisierte Zeichnungsregistrierung – nach Zustimmung aller Approval - Team Mitglieder. Engineering Part List – Wird TRWs Global Drawings unterstützen und liefert Teilenummern und Indexstände kompletter Komponenten (eine vollständige Stückliste) für Baugruppen und Unterbaugruppen. Alle Zeichnungen gespeichert-in einem einzigen System in einer Datenbank (früher DMS- und EIS). Eine CRS Datenbank – Alle Produktlinien - Informationen in einer einzigen Databank (früher – 2) Zugriff auf einzelne Systeme-Stücklisten verschiedener PDM-Systeme können eingesehen werden. Neuer Dokument Typ IPD – einfacher Mitteilungs- und Dokumentenfreigabe- Workflow für Werke.

72 72 TRW Value Additions - Incorporated into the New WCRS – Continued ELV – Verknüpfung in Part Master zu Centor- Software, in der Material- und Recycle- Informationen gespeichert sind. Externer Dokumenten Zugriff – WCRS - Verbindung zu Kunden oder Lieferanten mit nur einer User-ID. Zeichnungsverteilung –Elektronische Zeichnungsverteilung für Einkauf, innerhalb TRW und für externe User. Standardteilebestimmung – Suchattribute werden für Standardteile bereitgestellt ( basierend auf der Teilebenennung )– Erweiterung wurde gestartet, wird aber erst nach Systemeinsatz fertiggestellt. Einfache ERD - Vervollständigung für Teile, die auf einer Tabelle aufgeführt sind – Nachdem die Tabellennummer aufgeführt wird, werden die Teile darauf angezeigt und automatisch aktualisiert.

73 73 TRW Nützliche Hinweise Speichern Ihrer User-ID und Ihres Kennworts: Wenn Sie Ihre USER-ID und Ihr KENNWORT eingegeben haben, klicken Sie auf die box save this password in your password list. Erstellen einer Windchill-Verknüpfung : Um ein Icon auf Ihrem Desktop hinzuzufügen, loggen Sie sich in WCRS ein. Im Windchill klicken Sie mit der rechten Maustaste irgendwo auf der Seite. Wählen Sie die Verknüpfung Erstellen Option aus. Das System wird ihnen sagen a shortcut to the current page will be placed on your desktop. Drücken Sie OK. Öffen eines Dokumentes in Windchill mit der Anwendung, mit der es erstellt wurde: Manchmal sind Browser so konfiguriert, das die Dokumente innerhalb des Browsers geöffnet werden. Um das zu vermeiden, muss der Browser richtig konfiguriet werden. Doppelklicken auf den Arbeitsplatz Icon auf Ihren Desktop Wählen Sie Extras Optionen (von Kontrolleiste) aus Wählen Sie Ordneroptionen aus Wählen Sie Dateitypen aus (Optionleiste) Die folgenden Schritte müssen für alle Dateitypen, die Windchill verwendet, gemacht werden: Wählen Sie den gewünschten Dateityp aus(z.B. Microsoft Word Document {doc}) Den Dokumenttyp markieren (z.B. Microsoft Word Document {doc}) Drücken Sie die erweitert Taste Entfernen Sie den Haken Im selben Fenster durchsuchen Option. Drücken Sie OK um zu speichen.

74 74 TRW Technical Assistance To receive assistance with the use of WCRS l Contact your Local Engineering Administrator, WCRS Plant Facilitator or IS Person Or l Contact Your Local help desk (24 x 7) l Please inform the helpdesk of your issue and the Document number if Applicable of which you are having the Issue with. To receive assistance with the use of WCRS l Contact your Local Engineering Administrator, WCRS Plant Facilitator or IS Person Or l Contact Your Local help desk (24 x 7) l Please inform the helpdesk of your issue and the Document number if Applicable of which you are having the Issue with.


Herunterladen ppt "TRW Engineering Change Request System {CRS} Released in the Windchill Environment User Schulungsunterlagen TRW Automotive November, 2004 TRW Automotive."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen