Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. das 18. Lebensjahr vollendet haben, 2. seit mindestens drei Monaten in Mecklenburg-Vorpommern wohnen bzw. ihren Hauptwohnsitz hier haben Wahlberechtigt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. das 18. Lebensjahr vollendet haben, 2. seit mindestens drei Monaten in Mecklenburg-Vorpommern wohnen bzw. ihren Hauptwohnsitz hier haben Wahlberechtigt."—  Präsentation transkript:

1 1. das 18. Lebensjahr vollendet haben, 2. seit mindestens drei Monaten in Mecklenburg-Vorpommern wohnen bzw. ihren Hauptwohnsitz hier haben Wahlberechtigt sind: alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag

2 Ein Wahlberechtigter kann sein Wahlrecht nur dann ausüben, wenn er in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Das dies der Fall ist, erkennt man am Erhalt einer Wahlbenachrichtigung. Diejenigen, die aufgrund von Abwesenheit am Wahltag selbst, per Briefwahl wählen wollen, können mit der Wahlbenachrichtigung die Wahlunterlagen anfordern.

3 Die Stimme wird in der Gemeinde abgeben, in der man wohnt. Wer beispielsweise in Bergen auf Rügen wohnt, gibt seine Stimme in Bergen ab. Die Stimme zählt dann für den Wahlkreis 33. Insgesamt ist Mecklenburg-Vorpommern für die Landtagswahl in 36 solcher Wahlkreise aufgeteilt. Jeder Wahlkreis untergliedert sich dabei noch in Wahlbezirke. Wahlkreis 33

4 Für die Landtagswahlen 2006 waren einige Änderungen im Zuschnitt der Wahlkreise notwendig. Ohne diese Änderungen wäre es u.a. möglich gewesen, dass im Landkreis Bad Doberan die Wahl wegen verfassungswidriger Wahlkreiseinteilung angefochten worden wäre. Bisherige Einteilung der WahlkreiseNeueinteilung 2006

5 Bei der Landtagswahl werden die 71 Abgeordneten des Landtags mit Sitz in Schwerin gewählt. Sie werden derzeit für die Dauer von vier Jahren gewählt. 36 Abgeordnete werden durch direkte Wahl in den Wahlkreisen, die übrigen durch Verhältniswahl aus den Landeslisten der politischen Parteien gewählt. Erststimme Zweitstimme

6 Daher hat jeder Wähler wie bei der Bundestagswahl auch zwei Stimmen. Mit seiner Erststimme wählt er seine(n) Direktkandidatin oder Direktkandidaten. Hier auf dem Stimmzettel links. (Hervorhebung nicht auf dem Original)

7 Mit der Zweitstimme auf dem Stimmzettel rechts wird die Landesliste einer Partei gewählt. Zweitstimmen von Wählern, die ihre Erststimme für einen im Wahlkreis erfolgreichen Bewerber abgegeben haben, der als Einzelbewerber oder von einer Partei vorgeschlagen ist, für die keine Landesliste zugelassen ist, werden bei der Auszählung später nicht berücksichtigt.

8 ArbeitBildung Innere Sicherheit Kinder Jugend Familie UmweltWirtschaftVerwaltung Bündnis90/ Die Grüne n CDU FDP PDS SPD Die Programme der Parteien zur Landtagswahl 2006 Schwerpunktthema bzw. umfangreiche Ausarbeitungen zum Thema; im Programm enthalten; nur im geringen Umfang im Programm enthalten nicht im Programm enthalten bzw. nur in anderen Zusammenhängen bearbeitet


Herunterladen ppt "1. das 18. Lebensjahr vollendet haben, 2. seit mindestens drei Monaten in Mecklenburg-Vorpommern wohnen bzw. ihren Hauptwohnsitz hier haben Wahlberechtigt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen