Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projektfinanzierung am Beispiel Karlovac Tobias Koch Direktor Steinbeis – Emissionsrechtehandel & Klimaschutz Vorstand Bundesverband Emissionshandel und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projektfinanzierung am Beispiel Karlovac Tobias Koch Direktor Steinbeis – Emissionsrechtehandel & Klimaschutz Vorstand Bundesverband Emissionshandel und."—  Präsentation transkript:

1

2 Projektfinanzierung am Beispiel Karlovac Tobias Koch Direktor Steinbeis – Emissionsrechtehandel & Klimaschutz Vorstand Bundesverband Emissionshandel und Klimaschutz Transferpartner Hamburger Weltwirtschafts Archiev (HWWA) Gründungsmtglied Russian Carbon Market Association Mit Projektdesign: Bayerisches Institut für Angewandte Umweltforschung und –technik GmbH

3 Einführung In der Stadt Karlovac und dem Landkreis Karlovac leben ca Menschen. Sie produzieren t/y Müll. Dieser Müll wird auf der Deponie Ilovac seit 25 Jahren abgelagert. Die Deponie besitzt keine Basisabdichtung, keine Sickerwasserreinigung und keine Gasfassung. Die Deponiekapazität ist seit 2000 erschöpft. Ein Standort für eine neue Deponie wird von der Bevölkerung abgelehnt.

4 Projekt Vorschlag Ballieren des derzeitig anfallenden Mülls Installation einer Anlage zur Mülltrennung – Organik Fraktion – Inerte Fraktion – Hochkalorige Fraktion Kompostieren der Organik Fraktion Rückbau der Altdeponie Aufbereitung des Alt– und des Frischmülls in der neuen Anlage Ablagerung der Reste in der rückgebauten Deponie

5 Kosten Kosten Ballierung ca. 17 / t Keine Einnahmen aus Emissionshandel Kosten Mülltrennung und Kompostierung ca. 30 / t Mögliche Vergütung aus CO 2 –Handel ca. 6,7 / t Kosten Deponierückbau ca. 35 / t Mögliche Vergütung aus CO 2 –Handel ca. 1,7 / t

6 Preis: ca. 3 pro Tonne CO 2 Alt-Deponie t Müll Emissionsfaktor 0,56 t CO2 pro t Mögliche Einnahmen Frischmüll in 10 Jahren t Emissionsfaktor 2,24 t CO2 pro t Mögliche Einnahmen Minus Transaktionskosten ca. $ Abschätzung der möglichen Einnahmen aus dem Emissionsrechte-Verkauf

7 Vorgehensweise: 1.Erstellung des Project Information Paper (PIN) 2.Letter of Comfort von der Kroatischen Regierung 3.Angebotserstellung an - Prototype Carbon Fund - Holländische Regierung (ERUPT-Tender) - Internationale Broker - Leasinggeber 4.Erstellung der Projektunterlagen 5.Validierung der Projektunterlagen durch Zertifizierer 6.Vertrag mit Kroatischer Regierung 7.Durchführung /Monitoring 8.Kontrolle durch Zertifizierer 9.Ausgabe der Emissionsrechte durch Kroatische Regierung 10.Einlösung oder Überweisung der Emissionsrechte nach 2008

8 Early JI Methodik: Forwards on the Assigned Amounts (Lieferversprechen) ab 2008a) weiter Assigned Amounts nach Art.17 Kioto Protokoll b) Emission Reduction Units nach Art. 6 Kioto Protokoll c) JI Second Track d) EU-Emissionshandel

9 Early JI Projekt Ablauf (für Projekte in Industrieländern vor 2008) INVESTOR Projekt ZERTIFIZIRER REGIERUNG DES GASTLANDES wählt aus verifiziert berechnet CO2 Reduktion Berichterstattung Forwards Zulassung

10 Notwendige Verträge: 1) Vertrag zwischen Projektpartnern 2) Letter of Comfort von der Kroatischen Regierung 3) Vertrag über Aufteilung der Emissionsrechte 4) Beauftragung des Zertifizierers 5a) Vertrag über Lieferung der Forwards on the Assigned Amounts 5b) Letter of Confirmation für JI und EU Emissionshandel 6) Beauftragung zum Transfer der Emissionsrechte

11 Vermarktung der Verified Emission Reductions Periode (nur VER) Periode (möglicher EU Handel) Periode (Kioto Protokoll und EU Handel) Ab 2013 (zukünftige Klimaschutz Protokolle)

12 Weitere Anregungen Bundesverband Emissionshandel und Klimaschutz Austausch von aktuellen Informationen Gemeinsame Interessenvertretung Gemeinsame Veranstaltungen – Workshops Erfahrungsaustausch Steinbeis Transferzentrum für Emissionsrechtehandel & Klimaschutz Planung von CDM und JI Projekten, Dokumentation Beratung zu Fragen des Emissionsrechtehandels Tel:


Herunterladen ppt "Projektfinanzierung am Beispiel Karlovac Tobias Koch Direktor Steinbeis – Emissionsrechtehandel & Klimaschutz Vorstand Bundesverband Emissionshandel und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen