Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

The Matrix Der Blick durch die wissenschaftliche Brille.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "The Matrix Der Blick durch die wissenschaftliche Brille."—  Präsentation transkript:

1

2

3 The Matrix Der Blick durch die wissenschaftliche Brille

4 Was ist Wirklichkeit? Wahrnehmung Matrix als Traumwelt Hirnforschung Relativitätstheorie Quantenphysik

5 Was ist die Wirklichkeit? So definiert der DUDEN das Wort Wirklichkeit: [Alles] das, Bereich dessen, was als Gegebenheit, Erscheinung wahrnehmbar, erfahrbar ist. Andere Worte für die Wirklichkeit -Fakt -Gegebenheit -Leben -Praxis -Realität -Sachlage -Sachverhalt -Tatsache -Tatsächlichkeit -Wahrheit

6 Wirklichkeit in der Matrix Die wirkliche Welt, wahrscheinlich im Jahr 2199 Das Computerprogramm Matrix im Jahr 1999

7 Beispiele für Wirklichkeit Sehen wir, dass was wir sehen, oder was wir wahrnehmen?

8 Wahrnehmung Was ist Wahrnehmung? Formen der Wahrnehmung Die Wahrnehmungskette

9 Was ist Wahrnehmung? Als Wahrnehmung bezeichnet man den Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Reizen aus der Umwelt und dem Körperinnern eines Lebewesens. Dies geschieht durch das unbewusste und/oder bewusste Filtern und Zusammenführen von Teil-Informationen zu subjektiv sinnvollen Gesamteindrücken. Formen der Wahrnehmung Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der Extero- und der Interozeption. Exterozeption bezeichnet dabei allgemein die Wahrnehmung der Außenwelt; der Begriff Interozeption als Oberbegriff die Wahrnehmung des eigenen Körpers.Extero-Interozeption

10 Wahrnehmung Wiedererkennung: Prozesse wie Erinnern, Kombinieren, Erkennen, Assoziieren und Urteilen führen zum Verständnis des Wahrgenommenen und bilden die Grundlage für Reaktionen auf den distalen Reiz Handeln: Letztendliches Ergebnis der Wahrnehmung ist die Reaktion auf die Umwelt. Reiz: Die Objekte in der Außenwelt erzeugen Signale, z. B. reflektieren sieelektromagnetische Wellen oder sie vibrieren und erzeugen so Schall. Transaktion: Ein distaler Reiz trifft auf die Sinneszellen (auch Sensoren bzw. Rezeptorzellen), wo er durch Interaktion mit diesen zumproximalen Reiz wird. Verarbeitung: Im Sinnesorgan selbst findet oft eine massive Vorverarbeitung der empfangenen Signale statt, besonders aber in allen folgenden Kerngebieten des Gehirns, unter anderem durch Filterung, Hemmung, Konvergenz, Divergenz, Integration,Summation und zahlreiche Top-down- Prozesse.Summation Wahrnehmungskette

11 Matrix, der Traum des eigenen Lebens

12 Definition Schlaf -körperliche und geistige Erholungsphase -bewegungslos und entspannt Definition Traum -psychische Aktivität -lebhafte Bilder -Gefühle

13 EEG Wellentypen

14 -REM-Traum -NREM-Traum -Einschlaftraum -Albtraum -Pavor Nocturnes -Posttraumatische Wiederholungen -Tagtraum -Wahrtraum -Klartraum Definition des Traums

15 -allgegenwärtig -eine Scheinwelt -Kontrolle -Computergenerierte Traumwelt -Ein System Was ist die Matrix?

16 Hirnforschung Lernen über Datenträger

17 Was ist das Gehirn? #wichtigstes Organ #Steuerzentrum des Körpers #Träger der Persönlichkeit #100Mrd Nervenzellen

18 Die vier Bereiche des Gehirns #Großhirn: Zentrum für Sehen und Sprechen #Zwischenhirn: Nervensystem der Organfunktion #Kleinhirn: Koordination des Körpers #Stammhirn: Kontrolle der elementaren Reflexe

19 Hirnforschung #Informationsübertragung #Verknüpfung der Hirntätigkeit mit der Wahrnehmung, den Gefühlen und des Denkens #Messverfahren (MEG)

20 Wissenschaft im Film Matrix Relativitätstheorie

21 Name: Albert Einstein Geboren:14. März 1879 (Ulm) Gestorben:18. April 1955 (New Jersey) -Beendete 1900 das Studium am Polytechnikum (Fachlehrer für Mathematik und Physik) -Veröffentlichte 1905 spezielle und 1915 die allgemeine Relativitätstheorie die allgemeine Relativitätstheorie - Bekam 1922 die den Nobelpreis für Physik

22 Wissenschaft im Film Matrix Wichtige Thesen der Relativitätstheorie: -Zeit als vierte Dimension -Äquivalenz von Masse und Energie -Lichtgeschwindigkeit ist konstant -bewegte Körper werden gestaucht (Längenkontraktion) -bewegte Uhren gehen langsamer (Zeitdilatation) -Energie krümmt die Raumzeit

23 Wissenschaft im Film Matrix Bewegte Uhren gehen langsamer (Zeitdilatation) Bewegte Körper werden gestaucht (Längenkontraktion) Energie als Krümmung der Raumzeit

24 Quantenphysik Doppelspaltversuch

25

26 Was wäre zu erwarten?

27 Was ergibt sich wirklich?

28 Inteferenzmuster

29 Problemstellung - Versuch mit einzelnen Elektronen wiederholt -Nachweis durch Messen -Zerstörung der Quantenmechanischen Reinheit -Fragestellung: Sieht die Welt anders aus wenn wir wegschauen?

30 Bezug zum Film


Herunterladen ppt "The Matrix Der Blick durch die wissenschaftliche Brille."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen