Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Disziplin 3: Cycle. Man geht aus von zwei 3er-Stapeln und einem 6er-Stapel. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Disziplin 3: Cycle. Man geht aus von zwei 3er-Stapeln und einem 6er-Stapel. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12."—  Präsentation transkript:

1 Disziplin 3: Cycle

2 Man geht aus von zwei 3er-Stapeln und einem 6er-Stapel

3 Nun nimmt man mit rechts (oder links) den oberen Becher des linken oder rechten 3er- Stapels ab und setzt ihn auf die jeweilige Seite neben die verbleibenden Becher

4 Danach mit der anderen Hand den oberen Becher des 2er-Stapels auf die beiden Unteren stellen

5 Beim mittleren Stapel nimmt man mit links oder rechts drei Becher ab und stellt sie auf die jeweilige Seite neben den drei anderen Bechern ab

6 Nun nimmt man mit der anderen Hand die zwei oberen Becher des verbliebenen Stapels ab und setzt sie auf der anderen Seite ab

7 Jetzt wieder mit der zuerst benutzten Hand (vom ersten Stapel) die beiden oberen Becher abnehmen und auf die Becher 4 und 7 stellen

8 Becher 6 (wieder mit der anderen Hand) auf 5 und 4 stellen

9 Schließlich Becher 9 auf 6 und 8 stellen

10 Den letzten 3er-Turm genau wie den Ersten stapeln

11

12 Beim Downstack geht man zurück zu dem 3er-Stapel, mit dem man angefangen hat aufwärts zu stapeln und lässt den oberen Becher (mit links oder rechts) auf einen der unteren Becher gleiten

13 Danach nur noch mit der anderen Hand den einzelnen Becher auf den 2er-Turm setzen

14 Beim mittleren Turm, zieht man den oberen Becher über den Mittleren auf den äußeren (unteren) Becher

15 Anschließend Becher 6 auf Becher 5 gleiten lassen

16 Diesen Stapel dann (mit der gleichen Hand) auf den einzelnen Becher setzen…

17 Diesen Stapel dann (mit der gleichen Hand) auf den einzelnen Becher setzen…

18 Den letzten 3er-Stapel wie den ersten downstacken

19 Nun hat man wieder die Ausgangsposition erreicht

20 Den zuletzt abgestapelten Turm nimmt man nun auf die andere Seite zu dem zweiten 3er-Turm…

21 … und stapelt beide zu einer 6er-Pyramide auf (s.o.)

22

23

24

25

26 Auch den zweiten 6er-Turm stapelt man jetzt, wie oben be- schrieben, zu einer 6er-Pyramide

27

28

29

30

31 Nun wird die zuerst errichtete 6er-Pyramide, zunächst wie zuvor beschrieben, abgestapelt …

32

33

34 … jedoch anders als beim normalen Downstack wird nun der eine 3er-Turm über den obersten Becher der zweiten 6er-Pyramide gestülpt…

35 … und diese damit gleichzeitig über die äußeren Becher nach unten gezogen

36 Den verbliebenen 3er-Turm zieht man danach mit der anderen Hand über die zweite Seite der 6er-Pyramide ebenfalls nach unten

37 Der 5er-Turm wird dann über den einzelnen Becher gestülpt, so dass zwei 6er-Türme vor einem stehen…

38 … aus denen man dann…

39 … einen 12er-Turm stapelt

40 Die zwei oberen Becher werden abgehoben und einer umgekehrt, der andere normal, mit etwas Abstand zum Rest, abgestellt

41 Es spielt dabei keine Rolle welchen Becher man umdreht. Man nimmt den, mit dem es am schnellsten oder am einfachsten geht. (Im Folgenden werden die Hände immer abwechseln benutzt.)

42 Nun nimmt man mit der einen Hand fünf Becher ab und stellt sie auf der entsprechenden Seite ab

43 Die andere Hand nimmt vom zweiten 5er-Turm vier Becher ab, um sie auf die andere Seite zu stellen

44 Mit der zuerst genutzten Hand nimmt man jetzt vom 5er-Turm vier Becher ab und stellt sie wieder auf dieser Seite ab

45 Nun drei Becher (andere Hand) abheben und auf die Becher 4 und 1 stellen

46 Wieder andere Hand: Drei Becher abheben und auf 1 und 7 stellen

47 Die Becher 2 und 3 nun auf 5 und 4 stellen

48 Becher 9 und 12 auf 6 und 8…

49 … sowie Becher 2 auf 3 und 6 stellen

50 Abschließend Becher 12 oben auf platzieren

51 Zum Downstack müssen die beiden einzelnen Becher, mit der Nach oben zeigenden Kante, einmal die Matte berühren, was im Idealfall am schnellsten geht, wenn man es gleichzeitig macht

52 Danach werden sie gleichzeitig auf der einen Seite der Pyramide über die äußeren Becher nach unten gezogen

53

54 Vom jetzigen 4er-Turm wird der oberste Becher über die 3er- Pyramide an der Außenseite nach unten gezogen und gleich- zeitig…

55 … der 5er-Turm auf den einzelnen Becher gestülpt. (Zum einfacheren Verständnis in zwei Bildern erläutert!)

56 Nun haben wir wieder die Ausgangsposition erreicht

57 Fertig


Herunterladen ppt "Disziplin 3: Cycle. Man geht aus von zwei 3er-Stapeln und einem 6er-Stapel. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen