Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Ziele der Unternehmung Erhaltung und erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens Wertziele (Ergebnisoptimierung unter Beachtung der Liquiditätssicherung)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Ziele der Unternehmung Erhaltung und erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens Wertziele (Ergebnisoptimierung unter Beachtung der Liquiditätssicherung)"—  Präsentation transkript:

1 1 Ziele der Unternehmung Erhaltung und erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens Wertziele (Ergebnisoptimierung unter Beachtung der Liquiditätssicherung) SachzieleSozialziele

2 2 Wertziele 1: Kennzahlen-Klassiker

3 3 Wertziele 2: Der Economic Value Added (EVA) EVA = (Gesamtkapital-Rendite - Gesamtkapitalkosten) * Kapitalbasis (nach Stern/Stewart) Ein positiver EVA (Übergewinn, spread) bedeutet Wertschaffung, ein negativer EVA Wertvernichtung. Definition der Größen: Gesamtkapital-Rendite = Net Operating Profit after Taxes (NOPAT) / Kapitalbasis Kapitalbasis = Economic Book Value (EBV) Gesamtkapital-Kosten = Weigthed Average Cost of Capital (WACC)

4 4 Definition NOPAT Earnings before Interest and Taxes (EBIT = Betriebsergebnis)./. Steuern (Tax shield) = Net Operating Profit after Taxes (NOPAT) (ggf. Bereinigungen um diverse Bewertungsansätze, z.B. Differenz FIFO/LIFO)

5 5 Definition WACC WACC-Formel: WACC = k FK *(1-s)*FK/GK+k EK *EK/GK k FK = Fremdkapitalkosten k EK = Eigenkapitalkosten EK = Eigenkapital (Marktwert) FK = Fremdkapital (Marktwert) GK = Gesamtkapital (Marktwert) s = Ertragssteuersatz

6 Ermittlung der Kapitalkosten

7 7 Definition EBV Buchwert des Anlagevermögens + Buchwert des Umlaufvermögens - nicht verzinsliche kurzfristige Verbindlichkeiten - marktgängige Wertpapiere - Anlagen im Bau + diverse Über- oder Unterbewertungen je nach Unternehmen + kapitalisierte Miet- und Leasingaufwendungen + kapitalisierte F&E-Aufwendungen und Vorlaufkosten = Economic Book Value (EBV) / betriebsnotwendiges Vermögen

8 8 Neuer Bezugsrahmen wertorientierten Managements

9 9 Zahlungsorientierung: Free Cash Flow (FCF)

10 10 Wertziele 3: Der Shareholder Value-Ansatz Shareholder Value (SHV) = Unternehmenswert - Fremdkapital Ein positiver SHV bedeutet Mehrwert für den Anteilseigner im Vergleich zu einer alternativen Geldanlage (zum WACC). Berechnung: Gesamtkapital-Kosten = Weigthed Average Cost of Capital (WACC) Unternehmenswert = Kapitalwert (1 bis n) geplanter FCF und des Restwerts im Jahr n n = Planungszeitraum, i.d.R. 5-6 Jahre Restwert im Jahr n = FCF / WACC (Ewige Rente) Fremdkapital = Buch- / Marktwert des Fremdkapitals

11 11 Werttreiber

12 12 Wertmanagement

13 13 Vollständige Finanzpläne als Praxislösung für KMU Vollständige Finanzpläne (VOFI): leistungsfähiges Instrument zur Bewertung der Vorteilhaftigkeit mehrerer Alternativen (z.B. Investitionen) durch simultane Planung; Ursprung sind Wirtschaftlichkeitsrechnungen zur Bestimmung des Endwerts von Investitionen; im Gegensatz zu anderen Investitionsrechnungsverfahren werden bei der Bestimmung des Endwerts die individuellen Kreditkonditionen berücksichtigt, so daß das Abzinsen mit Kalkulationszinsfüßen entfällt.


Herunterladen ppt "1 Ziele der Unternehmung Erhaltung und erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens Wertziele (Ergebnisoptimierung unter Beachtung der Liquiditätssicherung)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen