Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EIB Europäischer Installationsbus Michael Stocker Bernhard Wintersperger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EIB Europäischer Installationsbus Michael Stocker Bernhard Wintersperger."—  Präsentation transkript:

1 EIB Europäischer Installationsbus Michael Stocker Bernhard Wintersperger

2 Allgemeines 1990 von EIBA eingeführt Automatisierung in der Gebäudetechnik

3 Was ist möglich?

4 Technische Grunddaten Dezentrales 2-Draht Bussystem 24V/DC Versorgungsspannung RS232/USB zur Programmierung

5 Konventionelle Installation

6 EIB Installation

7 Wann lohnt sich EIB?

8 EIB Topologie Baumtopologie 3 Linien Buslinie Hauptlinie Bereichslinie

9 Buslinie Kleinste Einheit 64 Teilnehmer Spannungsversorgung

10 Hauptlinie Linienkoppler (LK) 12 Buslinien 768 Teilnehmer

11 Bereichslinie Bereichskoppler (BK) 15 Hauptlinien Teilnehmer

12 Zugriffsverfahren CSMA/CA Carrier Sense Multiple Access Colission Avoidance Wireless Lan Ähnlich wie CSMA/CD

13 CSMA/CA Senden DIFS: Zeit zum senden eines normalen Datenpaketes EIFS: Zeit vor erneutem Senden nach erkannter Kollission ACK: Acknowledge

14 CSMA/CA Empfangen SIFS: Zeit vor Senden eines ACKs

15 Kollisionen Zugriffsklassen Prioritätsstufen

16 Sensoren / Aktoren

17 Sensoren

18 Aktoren

19 Kommunikationsmodell

20 Kommunikation Telegramme – max. 22 Byte Byte 0 …7

21 Adressierung 2 Byte lange Adressen Physikalische Adresse Eindeutige Kennzeichnung Wird während der Installation festgelegt 4 Bit Bereich 4 Bit Linie 8 Bit Gerät

22 Adressierung Logische Adressierung Ortsunabhängige Adressierung 1 zusätzliches Bit Routingzähler LK, BK inkrementieren Längenangabe Länge der Nutzdaten

23 Kommunikation

24 Telegramm Kontrollbyte Wiederholungsbit Priorität 00 = System (höchste Priorität) 10 = Alarm (zweithöchste Priorität) 01 = Normal (hohe Operationspriorität) 11 = Auto (niedere Operationspriorität)

25 Telegramm TPCI transport layer protocol control information 00 = Unnumbered Data Packet (UDT) 10 = Unnumbered Control Data (UDD) 01 = Numbered Data Packet (NDT) 11 = Numbered Control Data (NCD) Zählerfeld Nummer des Datenpakets

26 Telegramm APCI application layer protocol control information Standardisierte Befehle SET_PA_REQ Prüfsumme BC < - Prüfbyte

27 Zusammenfassung Gebäudeautomation Flexibel CSMA/CA Physikalische Adressierung Logische Adressierung

28 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "EIB Europäischer Installationsbus Michael Stocker Bernhard Wintersperger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen