Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation. 16.04.2010Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Gliederung 1. Jungen 2. Mädchen 3. Beeinträchtigte Jugendliche 3.1 Fallbeispiel Marie 4.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation. 16.04.2010Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Gliederung 1. Jungen 2. Mädchen 3. Beeinträchtigte Jugendliche 3.1 Fallbeispiel Marie 4."—  Präsentation transkript:

1 Präsentation

2 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Gliederung 1. Jungen 2. Mädchen 3. Beeinträchtigte Jugendliche 3.1 Fallbeispiel Marie 4. Neue Leute in der Gegend 5. Einzelpersonen 6. Ende

3 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Jungen -1- Es ist wichtig, dass es sowohl für Mädchen als auch für Jungs separate Sportangebote gibt. Jungs: Besteht die Möglichkeit, dass man sich vom anderen Geschlecht ablenken lässt, Manche Jungs schämen sich evtl. aufgrund ihrer Figur o. Ä. vor Mädels Sport zu machen, Müssen anders als Mädchen gefordert werden, Brauchen eine reine Jungenzeit um sich auszutoben

4 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Mädchen -2- Es ist wichtig, dass es sowohl für Mädchen als auch für Jungs separate Sportangebote gibt. Mädels: Brauchen eine Zeit, um nur was unter sich zu machen, Haben ganz andere Interessen & Wünsche, Gelegenheit um sich mit anderen zu identifizieren, Möglichkeit, sich zu entfalten

5 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Beeinträchtigte Jugendliche -3- Warum Behindertensport wichtig ist... Rehabilitation/ Erhaltung körperlicher Funktion Soziale Kontakte Anerkennung Körperliche Betätigung

6 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Beeinträchtigte Jugendliche -4- Fallbeispiel Marie Seit 2002 (mit 8 Jahren ) Landeskader Niedersachsen (2 – 3mal die Woche) Bundesweite Wettkämpfe (G)

7 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Neue Leute in der Gegend -5- Ziele und Aufgaben: Erfahrungen und den Austausch fördern Gegenseitige Anerkennung Verständnis zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft anregen Identifikation mit der (neuen) Heimat Sprachbarrieren abbauen

8 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Einzelpersonen -6- Vorteile: Anpassung der Persönlichen Stärke durch individuelle Schwerpunktsetzung Selbstverantwortung ihres Gewinn/ Niederlage Können frei entscheiden und sind nicht von anderen Teammitgliedern abhängig

9 Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Ende -7-


Herunterladen ppt "Präsentation. 16.04.2010Sarah, Daniela, Christina, Anna - Lena Gliederung 1. Jungen 2. Mädchen 3. Beeinträchtigte Jugendliche 3.1 Fallbeispiel Marie 4."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen