Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Programm 1.Rahmenbedingungen Herr Krüger, Landkreis Celle 2.Niedersächsisches Schulsystem Herr Pätz, Landesschulbehörde Fragerunde Frau Rahls, Kreiselternrat.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Programm 1.Rahmenbedingungen Herr Krüger, Landkreis Celle 2.Niedersächsisches Schulsystem Herr Pätz, Landesschulbehörde Fragerunde Frau Rahls, Kreiselternrat."—  Präsentation transkript:

1 1 Programm 1.Rahmenbedingungen Herr Krüger, Landkreis Celle 2.Niedersächsisches Schulsystem Herr Pätz, Landesschulbehörde Fragerunde Frau Rahls, Kreiselternrat 3.Die Kooperative Gesamtschule - Gliederung - Unterricht - Durchlässigkeit - Übergänge / Abschlüsse Herr Pätz, Landesschulbehörde Fragerunde Frau Rahls, Kreiselternrat Informationsveranstaltungen zur Einrichtung einer Kooperativen Gesamtschule (KGS) Termine Nienhagen Hagensaal Lachendorf Gymnasium Winsen/A. H.-Pröve-RS Celle SZ Burgstraße Bergen Stadthaus HermannsburgGymnasium 25. März 2009

2 2 Niedersächsisches Schulsystem

3 3 Allgemein bildende Schulen in Zahlen SchulformGS HS GHS HRS GHRS RS HRS GHRS GYKGSIGSFS L / FS Schulen (18)32 (21)182 / 115 Schülerinnen und Schüler (70.000) (4.700) (5.400) Bildungsbeteiligung SeK I 19,4 %37,1 %38,3 %5,2 % Schuljahr 2007/08 Schuljahr 2007/08 Ab zusätzlich 13 neue Gesamtschulen. Ab zusätzlich 13 neue Gesamtschulen. 18,4 % 43,1 % 38,5 %

4 4 Gliederung der Kooperativen Gesamtschule Grundschule HS RS GY GY RS HS Sekundarstufe II Sekundarstufe I Einführungsphase Qualifikationsphase

5 5 Die Kooperative Gesamtschule (KGS) KGS In der KGS sind die Hauptschule, die Realschule und das Gymnasium in einer Schule verbunden; sie werden als aufeinander bezogene Schulzweige geführt. schulzweig- spezifischen Klassenverbänden Der Unterricht wird überwiegend in schulzweig- spezifischen Klassenverbänden erteilt. Gliederung nach Schuljahrgängen Gliederung nach Schuljahrgängen auf Antrag der Schule und des Schulträgers – der schulzweigspezifische Unterricht muss aber auch hier überwiegen! Ganztagsschule Eine KGS kann auf Antrag der Schule und des Schulträgers als Ganztagsschule geführt werden.

6 6 Die Arbeit in den Schuljahrgängen 5 – 10 an der KGS Aufnahme AufnahmeElternwille - Schullaufbahnempfehlung - Aufnahmekapazität Aufgaben und Ziele vermittelt gemeinsame Lernerfolge erleichtert den Übergang zwischen den Schulzweigen schulzweigspezifischer und schulzweigübergreifender Unterricht schulzweigspezifischerUnterricht schulzweigübergreifender Unterricht DeutschSport MathematikFB Musisch-kulturelle Bildung 1.PflichtfremdspracheArbeitsgemeinschaften (AGs) FB Naturwissenschaften und übrige Fächer (auch WPKs)

7 7 Die Arbeit in den Schuljahrgängen 5 – 10 an der KGS Pflichtstunden Summe HS RS GY BesonderheitBei entsprechenden Leistungen können Schüler des HS - bzw. des RS - Zweiges in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, 2.Pflichtfremdsprache und Naturwissenschaften in dem jeweiligen Fach am Unterricht des RS - bzw. GY - Zweiges teilnehmen. Stundentafel

8 8 Durchlässigkeit, Versetzungen, Übergänge Übergang HS RS Durchschnitt Deutsch, Mathematik, Englisch besser als 2,4 Durchschnitt in den übrigen Fächern mindestens 3,0 Keine Note 5 oder 6 Für den Erwerb von Zensuren und Versetzungen in den verschiedenen Schulzweigen der KGS gelten die Bestimmungen für die entsprechenden Schulformen. Übergang RS GY Durchschnitt Deutsch, Mathematik, Englisch besser als 2,4 Durchschnitt in den übrigen Fächern mindestens 3,0 2.Pflichtfremdsprache mindestens Note 3 Keine Note 5 oder 6 Überweisungen RS HS oder GY RS ohne entsprechende Schullaufbahnempfehlung am Ende des Schuljahrgangs 6 nicht versetzt Schuljahrgang wiederholt und am Ende dieses oder des darauffolgenden Schuljahrgangs nicht versetzt

9 Landesschulbehörde - Dezernat 2 - Außenstelle Celle RSD Pätz 9 Abschlüsse an der KGS Abschluss nach Klasse 9 Hauptschulabschluss Für den Erwerb von Abschlüssen in den verschiedenen Schulzweigen der KGS gelten die Bestimmungen für die entsprechenden Schulformen. Weitere Informationen:www.mk.niedersachsen.de (>Themen>Unsere Schulen>Allgemein bildende Schulen>Gesamtschule) Abschlüsse nach Klasse 10 Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss Sekundarabschluss I – Realschulabschluss Erweiterter Sekundarabschluss I HS RS GY


Herunterladen ppt "1 Programm 1.Rahmenbedingungen Herr Krüger, Landkreis Celle 2.Niedersächsisches Schulsystem Herr Pätz, Landesschulbehörde Fragerunde Frau Rahls, Kreiselternrat."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen