Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Naturalma® Programm. Naturalma® Programm – Report Naturalma®? – Lösung für ein Problem Problem Einseitige Sortenpalette Viele Wettbewerber - Preiswettbewerb.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Naturalma® Programm. Naturalma® Programm – Report Naturalma®? – Lösung für ein Problem Problem Einseitige Sortenpalette Viele Wettbewerber - Preiswettbewerb."—  Präsentation transkript:

1 Naturalma® Programm

2 Naturalma® Programm – Report Naturalma®? – Lösung für ein Problem Problem Einseitige Sortenpalette Viele Wettbewerber - Preiswettbewerb Ausgeliefertsein Empfindlichkeit für Schorf Hohe Erzeugungskosten Profitabilität??? Lösung Neue Sorten mit exklusiven Lizenzrechte Nur für Mitglieder! – Kein Wettbewerb! Kalkulierbarkeit – einfach zu planen! Neuheit! Resistenz Niedrige Erzeugungskosten Bioanbau möglich Profitabilität!!! Das ist Naturalma ® !

3 Naturalma ® Programm – Report Was haben wir bisher erreicht? Wo sind wir gerade? Was steht noch bevor uns?

4 Naturalma ® Programm – Report Pflanzungen von Plantagen werden nicht mehr unterstützt Die Sortenpalette wird immer mehr einseitig Produktionsgrundlagen sind veraltet, kaum Neuheiten Der Preiswettbewerb zwischen Produzenten wird immer stärker Steigende Erzeugungskosten Vermarktungspreise stagnieren oder fallen zurück Profitrate wird immer kleiner, Produktion wird immer weniger ökonomisch Keine staatliche Unterstützung Wetteranomalien kommen je öfter vor Keine Chance für Reservebildung Produzenten gehen Bankrott Nur professionelle Produzenten können überleben Genossenschaften sind nicht lebensfähig

5 Naturalma ® Programm – Report Suche nach dem Weg – Produzenten, Handelsleute,Baumschulen, Regierung Ausnutzungvon engen Marktsegmente Etablierung von Plantagen für industrielle Verarbeitung Produktion von Nostalgiesorten Ausnutzung der Resistenz Nutzung von Sorten, die hohe Ertrage produzieren Empfindiche Sorten werden nicht bevorzugt Winkelzüge Die ungünstige Situation wurde konserviert

6 Neue Sorten für Naturalma werden gesucht Naturalma ® Programm – Report Die Züchtung der Naturalma- Sorten läuft schon seit Jahren Das Forschungsinstitut Weinsberg testet die Sorten Luna, Sirius, Orion Luna, Sirius und Orion werden unter dem Markenname Golden Sunshine Line eingeführt Der Idee von Naturalma ist geboren Orion und Red Topaz werden in der EU registriert Rozela wird in der EU in die Sortenliste eingetragen

7 Naturalma ® Programm – Report Zuerst wurden 60 Sorten ausgewählt nach folgenden Aspekte: Resistenz, Aussehen, Lagerfähigkeit, Geschmack 5 Sorten wurden während geschlossenen Verkostungen ausgewählt Lizenzverträge wurden geschlossen

8 Naturalma ® Programm – Report 2010 Jan Feb Márc Ápr Máj Jún Júl Aug Szept Okt Nov Dec Endgültige Verträge Vermehrungsrechte bezogen und die Sorten wurden angemeldet für staatliche Sortenschutz Die ersten Handveredelungen Pflanzung der Veredelungen Neue Baumschulfläche, mit günstigeren Eigenschaften neben dem Dorf Csobád wurde fürs Naturalma Programm gekauft Naturalma Modellplantage wurde gepflanzt Schutz von Naturalma Slogen und Logo Idee von Naturalma Bio Die ersten Publikationen werden veröffentlicht Verkostungen für Produzenten werden organisiert Naturalma Pfropfungen

9 Naturalma ® Programm – Report – 2011 Verkostungen wurden bis März veranstaltet Insgesamt 350 Produzenten in 9 Veranstaltungen haben die Naturalma- Sorten kennengelernt In April wurde die Naturalma AG registriert und eine höhere Menge wurde in Csobád vermehrt

10 Ergebnisse der Verkostungen (November 2010 – März 2011) Ergebnisse der Naturalma und Kontrollsorten

11 Evaluation des Säure:Zucker Verhältnisses (November 2010 – März 2011) Evaluation der Naturalma-und Kontrollsorten über Säure:Zucker Verhältnis

12 Evaluation in Tuzsér Februar 2011 (mit 80 Teilnehmern)

13

14 Die neuen Sorten Red Topaz Rozela Sirius Luna Orion Topend Plus

15 Rozela

16

17 Diploid, gute Bestäuber Regelmäßige und viele Blüte Reifezeit eine Woche vor Golden Bringt die ersten Früchte frühzeitig, regelmäßig Lagerfähig bis März (in Normallager) 90% grelle rote Deckfarbe, mit großen Lentizellen Fleisch ist mittel hart, knackig, saftig und aromatisch Resistent gegen Schorf, tolerant gegen Mehltau Produzentenfreundliche Sorte, ist auch für kältere Regionen geeignet

18

19 Red Topaz Farbemutant der Sorte Topaz Reifezeit vor der Golden, hängt gut am Baum Bringt Früchte früh Frucht bis März lagerfähig Flache, große Früchte, fast 100% Deckfarbe Resistent gegen Schorf, tolerant gegen Mehltau

20 LUNA

21 Luna in Piricse Schon im ersten Jahr!

22 Luna Wachstum und Form = Golden D. Erntezeit: eine Woche nach Golden Im Naturlager bis April lagerfähig Frucht: Sehr hohe Ertragspotential, während der Lagerung wird gelb, ab und zu rot; Fruchtfleisch ist knackig, fest und sehr saftig, Brix: über 13,5 Resistent gegen Schorf, mittelmäßig tolerant gegen Mehltau. Die Sorte ist geeignet für sowohl Bio-, als auch konventionelle Anbau.

23

24 Orion Baum: Triploid, stark wachsend, bringt Früchte an längeren Spuren auch Erntezeit: parallel zu Golden, braucht keine Pflücke, die meisten Früchte hängen einzeln Ertrag: bringt ziemlich früh Früchte, kein Alternanz Im Naturlager bis März lagerfähig Frucht: Groß und gelb, kann eine leichte Berotung bekommen. Fleisch ist sehr saftig, hat eigene Aroma: eine Kombination von süß (Brix 16,1%) und herb Krankheiten: Resistent gegen Schorf (Vf), tolerant gegen Mehltau Bemerkung: Die Sorte ist geeignet für Bioanbau. Mit intensive Produktionssystem und Nährstoffversorgung können auch zu große Früchte erzeugt werden. Trockenheitstolerante Sorte.

25

26 Sirius Triploid, starkes Wachstum, mittelmäßig verzweigend, bringt Früchte an längeren Spuren Blüte: Etwas vor Golden Delicious Erntezeitpunkt: ca. 10 Tage nach Golden Delicious, Früchte hängen einzeln auch ohne Pflücken Ertrag: Frühsorte, regelmäßig und regulär Qualität: im Normallager bis April lagerfähig Früchte: Mittel bis groß, globulos, grüngelbe bis gelbe Grundfarbe, manchmal mit Röte, Fleisch ist gelb, hart und knackig, feinzellig, sehr saftig, mit gutem Säure-Zucker Verhältnis (14,7 % Brix). Fein aromatisch. Krankheiten: Resistent gegen Schorf Bemerkung: Produktionsvoraussetzungen sich ähnlich wie bei Jonagold, außerhalb von Pflanzenschutzmaßnahmen gegen Schorf. Schöne Aussehen. Sehr interessante Sorte mit vielen guten Eigenschaften. Auch für Bioanbau geeignet.

27 Cukor-sav arány (sav=1) 13,4:116,1:114,1:117,3:1 SorteTopazSiriusLunaOrion Vegetationsdaten Anfang der Vegetation 25 März27 März23 März24 März Blüte 25 April 23 April Pflückreife 28 September26 September7 Oktober23 September Tage zwischen Blüte und Pflücken Resistenz-Empfindlichkeit (1 Punkt: kein Symptom, 4 Pünkte: schwere Symptome) Schorf 1,0 Mehltau 1,31,21,11,4 Wachstum, Ertrag Ertragspotentzial Hoch HocMittel Relativ Kronenvolumen 100%118%91%70% Alternanz Niedrig Sehr niedrigNiedrig Wachstum Mittel Relativ Stammdurchmesser 100%126%113%127% Fruchtgewicht 153 g188 g150 g211 g Verhältnis von Früchte der Größe mm 80,80% 68,50%60% Lagerfähigkeit im Normallager Bis MärzBis Februar Fruchtqualität – Inhalt Festigkeit (kg/cm 2 ) 7,77,88,47,7 Zuckergehalt (Brix%) 13,514,213,514,5 Stärkeabbau (1-10) 5,56,54,74,5 Säuregehalt (gl -1 ) 10,18,89,48,4

28 Garantie für Qualitätsbaumerzeugung Neue Baumschulfläche in Csobád Im Interesse des Naturalma ® Programmes haben wir unsere Baumschulproduktion nach eine neue Standort umgezogen. Unsere neue Baumschule befindet sich in besserer ökologischer Umgebung, in Komitat BAZ, neben dem Dorf Csobád und der Hauptverkehrsstraße Nr. 3. Nährstoffhaushalt, Struktur und Wasserhaushalt des Bodens sind da ausgezeichnet. Keine Bodenschädlinge. Bessere und homogene Bäume werden hier produziert, als vorher.

29 Naturalma ® Csobád Am Start (April 2011)

30 Naturalma ® Csobád nach der Pflanzung (Mai 2011)

31 Naturalma ® Csobád Nach der Pflanzung (Mai 2011)

32 Naturalma ® Programm 2011 Was noch vor uns steht Erzeugung des Warenfonds von 2011 Erarbeitung des Fachberatungssystems für Naturalma ® Bio Organisation von Verkostungen Bericht durch der Fachpresse Öffentliche Baumschultage zu organisieren Aktien auszugeben Testung der neuen Sorten

33 Naturalma ® Programm Was noch vor uns steht Etablierung einer Plantagenfläche von 1750 ha Produktion eines homogenen Warenfonds Markt für Naturalma Warenfonds zu schaffen Betätigung des Bio-Fachberatersystems Kontinuierliche Konsumentenmarketing Betätigung der Naturalma AG Verwaltung der Mitglieder

34 Köszönöm Figyelmüket! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Babicz Szabolcs Produktions- und Vertriebsleiter Holland Alma GmbH


Herunterladen ppt "Naturalma® Programm. Naturalma® Programm – Report Naturalma®? – Lösung für ein Problem Problem Einseitige Sortenpalette Viele Wettbewerber - Preiswettbewerb."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen