Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TINTENPATRONEN, TONERKARTUSCHEN UND DER UMWELTSCHUTZ - ZWISCHEN ANSPRUCH UND WIRKLICHKEIT Printerumfrage 14.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TINTENPATRONEN, TONERKARTUSCHEN UND DER UMWELTSCHUTZ - ZWISCHEN ANSPRUCH UND WIRKLICHKEIT Printerumfrage 14."—  Präsentation transkript:

1 TINTENPATRONEN, TONERKARTUSCHEN UND DER UMWELTSCHUTZ - ZWISCHEN ANSPRUCH UND WIRKLICHKEIT Printerumfrage 14

2 Rückblick Printerumfrage Printerumfrage / Was machen Anwender mit Drucker & Co? Printerumfrage / Wie zuverlässig sind Drucker nach Meinung der Anwender? Printerumfrage / Wie managen Unternehmen ihre Druckinfrastruktur – wie kommt MPS an? Printerumfrage / Wo können Druck- Infrastrukturen verbessert werden – welche Veränderungen/Trends gibt es? Printerumfrage / Mobilität, Mobile Devices und Drucker

3 Printerumfrage 14 – das aktuelle Thema Printerumfrage / Was machen Anwender mit Drucker & Co? Printerumfrage / Wie zuverlässig sind Drucker nach Meinung der Anwender? Printerumfrage / Wie managen Unternehmen ihre Druckinfrastruktur – wie kommt MPS an? Printerumfrage / Wo können Druck- Infrastrukturen verbessert werden – welche Veränderungen/Trends gibt es? Printerumfrage / Mobilität, Mobile Devices und Drucker Umweltschutz, Verbrauchsmaterialien & Recycling – zwischen Wunsch und Wirklichkeit

4 DEMOGRAPHIE – SO ENTSTEHT DIE PRINTERUMFRAGE Printerumfrage 14

5 Printerumfrage 2014 – Die Datenerhebung Rund 6200 Teilnehmer in der Printerumfrage 14 -Kampagne Anzeigen online und Printmagazine 6226 online abgegebene gültige Fragebögen 1293 gültige Fragebögen 4933 gültige Fragebögen

6 UMWELTSCHUTZ & ENERGIEBEDARF Printerumfrage 14

7 Printerumfrage 14 – Energiebedarf - Allgemein Der Strombedarf spielt eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung laut Befragten: 78% interessieren sich häufig für den Strombedarf.

8 Printerumfrage 14 – Energiebedarf - Allgemein Der Strombedarf spielt eine wichtige Rolle auch Zuhause: Über die Hälfte (56%) überprüften bereits den Energiebedarf von elektronischen Geräten Zuhause.

9 Printerumfrage 14 – Energiebedarf - Allgemein Kühlschrank wird neben dem Computer am häufigsten überwacht

10 Printerumfrage 14 – Energiebedarf - Allgemein Ersetzen um den Strombedarf zu senken: 54% haben bereits funktionierende Geräte aufgrund des hohen Strombedarfs in Rente geschickt.

11 Energiebedarf als Kaufkriterium – Printerumfrage 14 Stromsparer gesucht: Knapp 80% der Befragten informieren sich in der Regel vor dem Kauf über den Energiebedarf des Elektronikgerätes. Gewissenhaft: Über die Hälfte der Befragten überprüfen Zuhause den Energiebedarf der elektronischen Geräte. Stromhungrige vom Netz: Über die Hälfte der Befragten haben bereits funktionierende Geräte aufgrund des hohen Energiebedarfs in Rente geschickt.

12 ENERGIEBEDARF AUS UNTERNEHMENS- IT-PERSPEKTIVE Printerumfrage 14

13 Demographie – IT-Beauftragte – Printerumfrage 14 Großteil der Befragten arbeitet alleine in der IT- Abteilung, immer 25% arbeitet in einem 2-5 Mann IT-Team.

14 Energiekosten in Unternehmen – Printerumfrage 14 Energiekosten sind wichtig für Unternehmen – 71% der Befragten geben an, dass die Senkung der Energiekosten eine Rolle spielen.

15 Energiekosten in Unternehmen – Printerumfrage 14 Je größer das Unternehmen, um so eher wurden Optimierungen im Energiebereich durchgeführt.

16 Energiekosten in Unternehmen – Printerumfrage 14 Wie zu erwarten: Besonders Kleinstunternehmen überwachen den Strombedarf ihrer Druckgeräte

17 Energiekosten in Unternehmen – Printerumfrage 14 In größeren Unternehmen zählt der IT-Leiter als wichtiger Ansprechpartner für IT-Umweltthemen.

18 Energiebedarf als Kaufkriterium – Printerumfrage 14 Die Senkung der Energiekosten ist für Unternehmen ein wichtiges Thema. Über die Hälfte der IT-Verantwortlichen sagen, dass der Energiebedarf bereits optimiert wurde. Aber: Welche Stromkosten eigentlich durch die Druckinfrastruktur entstehen, ist einem Großteil der Befragten unbekannt, da der Strombedarf gar nicht erst ermittelt/überwacht wird.

19 HANDEL, MPS UND VERBRAUCHSMATERIALIEN Printerumfrage 14

20 Printerumfrage 14 – Demographie – Allgemein

21 Kaufkriterien laut Handel – Printerumfrage 14 Laut Händler achten Käufer besonders auf den Seitenpreis und den Preis des Geräts – Umweltfreundlichkeit steht hingegen auf letzter Stelle.

22 MPS im Handel 2014 – Printerumfrage 14 Rund 15% der befragten Händler bieten eine Form von MPS an. Die Marktrevolution von MPS auf breiter Front bleibt aus.

23 MPS im Handel 2014 – Printerumfrage 14 26% bieten im Rahmen von MPS auch Drittanbieter- Verbrauchsmaterial an.

24 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 Original liegt jeweils mit 91% weit vorne – allerdings ist auch der Anteil an Drittanbieter- Waren bei Händlern beachtlich.

25 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 Ein Großteil der befragten Händler (68%) nimmt Kartuschen und Patronen als Leerware zurück.

26 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 73% der Händler nehmen Verbrauchsmaterialien zurück, auch wenn sie diese nicht selbst verkauft haben.

27 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 Die Hälfte der Leerware schicken Händler dem Hersteller zurück, 38% verkaufen die Verbrauchsmaterialien weiter.

28 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 37% der befragten Händler erhalten für die Rücksendung der Kartuschen von Herstellern Geld.

29 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 Mit 15 Prozent ist der Postweg für Händler keine wichtige Quelle für Verbrauchsmaterialien.

30 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 Zurücknehmen ja, bezahlen eher nein. Nur 4% der Händler bezahlen ihre Kunden in der Regel für das Leergut.

31 Verbrauchsmaterialien im Handel – Printerumfrage 14 Das Handeln mit Leergut ist für viele Händler eine Einnahmequelle Diskrepanz: Konsumenten sagen von sich selbst, dass der Energiebedarf eines Gerätes wichtig ist – Händler sagen hingegen: Umweltfreundlichkeit ist für Kunden das unwichtigste Kaufkriterium Jeder vierte Händler bekommt Geld für sein Leergut. Aber nur ein Bruchteil (4%) davon, bezahlt seine Kunden fürs Leergut in der Regel.

32 VERBRAUCHSMATERIALIEN AUS UNTERNEHMENS-PERSPEKTIVE Printerumfrage 14

33 Verbrauchsmaterialien in Unternehmen – Printerumfrage 14 Die Realität: Tintenstrahler sind in allen Unternehmensgrößen vertreten.

34 Verbrauchsmaterialien in Unternehmen – Printerumfrage 14

35

36

37

38

39

40 Je größer das Unternehmen, desto strukturierter die Verbrauchsmaterialsammlung. Die Entsorgung im Unternehmensbereich muss noch stark verbessert werden – selbst in großen Unternehmen werden bei 15% der befragten IT- Verantwortlichen Tintenpatronen noch in den Müll geworfen. Leergut-Management ist in vielen Unternehmen Anwendersache – diese müssen also geschult werden!

41 VERBRAUCHSMATERIALIEN AUS PRIVATANWENDER-PERSPEKTIVE Printerumfrage 14

42 Verbrauchsmaterialien aus Privatanwendersicht – Printerumfrage 14 Nahezu die Hälfte (49%) der Privatanwender nutzt vorzugsweise Originalpatronen.

43 Verbrauchsmaterialien aus Privatanwendersicht – Printerumfrage 14 Ab in den Müll: Leergut wandert laut Befragten nahezu zur Hälfte im Mülleimer.

44 Verbrauchsmaterialien Zuhause – Printerumfrage 14 Nahezu die Hälfte der Privatanwender nutzt vorzugsweise Originalpatronen. Umweltbewusst aber bequem: Die Hälfte des Leerguts in Privathaushalten landet im Müll.

45 NATIONEN-VERGLEICH Printerumfrage 14

46 Printerumfrage 14 – Demographie – Allgemein

47 Nationenvergleich – Printerumfrage 14

48

49

50

51 Schweizer sind in Sachen Verbrauchsmaterialien außergewöhnlich qualitätsbewusst – hoher Originalanteil Deutsche schmeißen das Leergut am häufigsten in den Hausmüll Österreich liegt in nahe zu allen Bereich zwischen der Schweiz und Deutschland – nur beim Einschränken des Farbdrucks ist Austria ganz vorne.

52 TRENDS Printerumfrage 14

53 Trends der Printerumfrage – Printerumfrage 14

54

55 Trends – Printerumfrage 14 Druckvolumen wächst laut Befragten nicht – bricht aber auch nicht dramatisch ein. Drucksparmaßnahmen bleiben gegenüber dem Vorjahr in etwa gleich. Den Farbdruck einschränken bleibt weiterhin beliebteste Drucksparmaßnahme, gefolgt von Duplex-Druck und Gerätekonsolidierung.

56 VIELEN DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT! FRAGERUNDE – UND MEINUNGEN ZUR PRINTERUMFRAGE14


Herunterladen ppt "TINTENPATRONEN, TONERKARTUSCHEN UND DER UMWELTSCHUTZ - ZWISCHEN ANSPRUCH UND WIRKLICHKEIT Printerumfrage 14."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen