Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Diskussionsbeitrag: Ausländische Direktinvestitionen aus der Sicht der Staaten: Slowakei, Ukraine, Tschechien, Kroatien Andrea Hoisová, Ondrej Mäsiar,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Diskussionsbeitrag: Ausländische Direktinvestitionen aus der Sicht der Staaten: Slowakei, Ukraine, Tschechien, Kroatien Andrea Hoisová, Ondrej Mäsiar,"—  Präsentation transkript:

1 Diskussionsbeitrag: Ausländische Direktinvestitionen aus der Sicht der Staaten: Slowakei, Ukraine, Tschechien, Kroatien Andrea Hoisová, Ondrej Mäsiar, Tetyana Zabara, Marek Pěnička, Olga Zahradníčková, Azra Dedic

2 Direktinvestitionen in der Slowakei

3 Reformpolitik Einheitssteuer (Flat tax) von 19 Prozent "Reformorientierteste Wirtschaft der Welt" nach Weltbank

4 Direktinvestitionen in der Slowakei (Mill. USD)

5 Direkte Investitionen nach Ländern

6 Autofabrik Europas

7 Anteil von 25 Prozent an der gesamten Industrieproduktion des Landes Beschäftigten im Automobilsektor Jahresproduktion von etwa Autos 5 größter Automobilproduzent der Welt Nummer Eins der Welt pro Einwohner 150 produzierten Autos pro Einw.

8 Investitionsförderungen

9 Ukraine

10 Ausländische Direktinvestitionen in die Ukrainische Wirtschaft Quelle: staatliche Komitee der Statistik der Ukraine, Angaben in Mio. Euro (http://www.ukrstat.gov.ua)http://www.ukrstat.gov.ua

11 Branchenstruktur der ausländischen DI in der Ukraine Quelle: staatliche Komitee der Statistik der Ukraine, Angaben in Mio. Euro (http://www.ukrstat.gov.ua)http://www.ukrstat.gov.ua

12 Woher die ausländischen DI in die Ukraine kommen Quelle: staatliche Komitee der Statistik der Ukraine, Angaben in Mio. Euro (http://www.ukrstat.gov.ua)http://www.ukrstat.gov.ua

13 Direktinvestitionen in Tschechien Olga Marek

14 Praha Vyškov Brno

15 Direktinvestitionen in Tschechien (Mil. EUR) Quelle: ČNB

16 Struktur nach Ländern (zum ) Quelle: ČNB

17 Zweigstruktur Quelle: ČNB

18 Investitionsanreize (greenfield investment) Direkte –Steuerferien 10 Jahre –Beitrag für gebildete Arbeitsplätze (in den Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit) –Beitrag für die Umschulung und Weiterbildung Indirekte –Dotation für technische Ausstattung des Gebietes

19 Effekte aus den Direktinvestitionen für die Gastwirtschaft Positive –Finanzierung der Privatisierung –Reinvestition der Gewinne –Wachstum des BIPs –Unterstützung der Beschäftigung –Steuereingänge –Neue Vertragsbeziehungen mit den Heimatunternehmen –Neue moderne Technologien –Qualität der Führung und Organisation –Wettbewerbsdruck Produktivitätswachstum

20 Effekte aus den Direktinvestitionen für die Gastwirtschaft Negative –Anstieg des Kurses der Heimatwährung –Inflationszunahme, Einstieg der Zinsrate, Reduzierung der Investitionsaktivität –Rückführung der Gewinne ins Ausland –Verdrängung der Heimatunternehmen –Investitionen in arbeitsintensive Produktion Kein technologischer Beitrag –Investitionen in kapitalintensive Produktion Reduzierung der Beschäftigung

21 Au s ländische Direktinvestitionen in Kroatien Azra

22 Direkt Ausländische Investitionen

23 Struktur nach Wirtschaftsbereichen

24

25

26 Vorteile und Nachteile Positive –BIP Wachstum –Effektivität Wachstum –Wirtschaftliche Entwicklung –Entwicklung von Bank System (>100% von BIP) –das Umstrukturieren und Vereinigen von Bank System: mehr Darlehen zu Haushalten, Senkung von Zinssetzen Negative –Bank Krisis –Konkurs von nationalen Banken –Darlehen zu Haushalten Entlohnung ist klein, Probleme der Zurückzahlung Pessimistische Trends der Gesellschaft –Arbeitslosigkeit Wachstum

27 Diskussionsbeitrag Sind die ausländischen Direktinvestitionen eher positiv oder negativ für das Heimatland? Sollte der Staat Investitionsanreize anbieten?


Herunterladen ppt "Diskussionsbeitrag: Ausländische Direktinvestitionen aus der Sicht der Staaten: Slowakei, Ukraine, Tschechien, Kroatien Andrea Hoisová, Ondrej Mäsiar,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen