Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LEHR – u. LERNORGANISATION: METHODEN Einführung Weninger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LEHR – u. LERNORGANISATION: METHODEN Einführung Weninger."—  Präsentation transkript:

1 LEHR – u. LERNORGANISATION: METHODEN Einführung Weninger

2

3

4 Methoden Definition Auslegung: Der Begriff Methoden kann sich auf folgende Einzelaspekte beziehen: Sozialformen – Aktionsformen – Den Einsatz von Medien – Kommunikationsformen betreffend – Formen der Beurteilung Bedeutung von Methoden - allgemein gilt: Verschiedene Methoden – entwickeln unterschiedliche Fertigkeiten und Kompetenzen – bedürfen unterschiedlicher Sozialformen und Medien – verlangen der Lehrperson unterschiedliche Fähigkeiten ab – eignen sich für unterschiedliche Phasen des Unterrichts. Einführung Weninger

5 Methodenwahl Faktenwissen Verständnis Anwendung und Transfer Kreativität Einführung Weninger

6 Techniken zur Erschließung der Unterrichtsinhalte Vormachen/Vortagen/Vorführen Zeigen/Hinweisen/Demonstrieren Identifizieren Beschleunigen und verlangsamen Vergrößern und Verkleinern Zerlegen und wieder zusammensetzen Montieren Abstrahieren und konkretisieren Einführung Weninger

7 SOZIALFORMEN = KOOPERATIONSFORMEN - Einzelarbeit - Partnerarbeit - Gruppenarbeit - Stationenlernen / Offene Lernformen - Projektarbeit (ist gleichzeitig Arbeitsform!) - Team-teaching - Plenumsarbeit / Klassenunterricht Einführung Weninger

8 Arbeits oder Aktionsformen a. Alltagsweltliche Formen – Lehrer-Schüler Gespräch – fragend-entwickelndes Lernen – Diskussion – Frage – Vortrag (Lehrer oder Schüler) – Vorlesung b. Methodenorientierte und medienorientierte Formen: – Forschend-Entdeckendes Lernen – Webrecherchen und neue Medien – Quelleninterpretation – Museumsbesuch oder Exkursion – Ideologiekritik – Projekt – Zeugenbefragung – Lernzielkontrollen Einführung Weninger

9 c. Spielerische Formen: – Rollenspiel – Simulations- oder Planspiel – Memorier - oder Rätselspiele – Brettspiele d. Prüfende Formen – Wiederholung – Quiz – Hausaufgaben – Test Einführung Weninger

10 TEAMORIENTIERTEN UND PROZESSORIENTIERTEN FORMEN DER LERNORGANISATION Fragen: Wie ist die Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden strukturiert? Welches Lernpotential haben die einzelnen Methoden für das historische Lernen? Welche methodischen Fertigkeiten können mit der jeweiligen Lernstruktur entwickelt werden? Welche auf die Entwicklung von sozialer Kompetenz gerichteten Lernziele werden durch diese Lernorganisation explizit gefördert? Welche Anforderungen muss eine Lehrperson erfüllen, um den Lernprozess in der jeweiligen Methode steuern zu können? Sind Formen der Rückkoppelung vorgesehen? Was sind die zentralen Abwehrmechanismen im jeweiligen Modell, mit denen Einsichten in den historischen Wandel behindert oder irritiert werden können? Einführung Weninger

11 TEAMORIENTIERTEN UND PROZESSORIENTIERTEN FORMEN DER LERNORGANISATION Hierarchische Lernorganisationen Vorlesung Lehrer-Schüler-Gespräch Lehrervortrag Podiumsdiskussion Referate Einzelarbeit Einführung Weninger

12 Teamorientierte Lernorganisationen Partnerarbeit Moderation Gruppenarbeit Arbeitsgemeinschaften, Einführung Weninger

13 Teamorientierten Methode Aktivierende Methoden * Guided Reading (Unterrichtsgespräch; Stummer Dialog; Blitzlicht; Brainstorming; Fantasiereise; Kugellager; Sprechmühle oder Cocktail Party; Diskussionsformen) Lehrausgang/Exkursion Einführung Weninger

14 Prozessorientierte Lernorganisationen Rollenspiel Offenes Lernen Historische Szenen Forschendes Lernen Projektunterricht Einführung Weninger

15 Formen des eLearning Blended Learning Online Discussion/Forum Gelenkter und Freie Recherche Chat Einführung Weninger


Herunterladen ppt "LEHR – u. LERNORGANISATION: METHODEN Einführung Weninger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen