Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integration von Forschungs-Bildungs-Kooperationen (FBK) in die Modulare Oberstufe (MOS) am Beispiel SEA-KIP (AECC-Bio und Department für Meeresbiologie)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integration von Forschungs-Bildungs-Kooperationen (FBK) in die Modulare Oberstufe (MOS) am Beispiel SEA-KIP (AECC-Bio und Department für Meeresbiologie)"—  Präsentation transkript:

1 Integration von Forschungs-Bildungs-Kooperationen (FBK) in die Modulare Oberstufe (MOS) am Beispiel SEA-KIP (AECC-Bio und Department für Meeresbiologie) und BRG XIX, Krottenbachstraße 11-13, 1190 Wien

2 Allgemeines MOS am BRG XIX seit 2003/04 Die Klasse ( Schulstufe) ist in Semestermodule gegliedert. Ein Modul umfasst 2 oder 3 Semesterwochenstunden. Die Anzahl der Pflichtstunden wurde reduziert (Basismodule). Die frei werdenden Einheiten werden in Form von Wahlmodulen belegt.

3 Module Basismodule: Sie sind verpflichtend und beinhalten den Kernstoff entsprechend den für das modulare System adaptierten Lehrplänen. Typenbildende Wahlmodule: Wahl zwischen Darstellender Geometrie oder ergänzendem Unterricht in Biologie, Chemie und Physik in der 7. Klasse. Alternative Wahlmodule: Wahl zwischen Musikerziehung oder Bildnerischer Erziehung in der 7. Klasse. Freie Wahlmodule: Aus einem Fach vertiefend – fächerübergreifend – projektorientiert - themenzentriert – lebenspraktisch – Schlüsselqualifikationen. Vorlesungsverzeichnis

4 Vorlesungsverzeichnis

5 SEA-KIP im Schuljahr 2010/11

6 Kooperationsvorteile mit KiP für das Wahlmodul Naturwissenschaftliches Arbeiten ideal lebendiger Unterricht, Verbindung zur Universität, am Puls der Wissenschaft; Einblicke in das Berufsbild NaturwissenschaftlerIn dadurch besseres Verständnis der Natur der Naturwissenschaften (Nature of Science) Möglichkeit, über einen Aspekt aus SEA-KIP eine FBA (Fachbereichsarbeit, in Zukunft Vorwissenschaftliche Arbeit) zu verfassen;

7 Zukunftsperspektiven Engere Kooperation AECC-Bio – Department für Meeresbiologie – BRG XIX ab dem Schuljahr 2012/13 Design eines Wahlmoduls Naturwissenschaftliches Arbeiten zusammen mit AECC-Bio und Department für Meeresbiologie – auf SEA-KIP zugeschnitten weiterhin interessante Einblicke in die Forschungstätigkeit von Monika Bright

8 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Christine Heidinger Herzlichen Dank an das SEA-KiP Team! Patricia Zundritsch Maximilian Kattinger Jing Chen Ben Cook Adrian Gahleitner Maximilian Podsednik Gernot Rericha Sonja Schobesberger Walter Leditzky Doris Aichinger Klemens Wernisch Monika Bright Ingrid Kolar


Herunterladen ppt "Integration von Forschungs-Bildungs-Kooperationen (FBK) in die Modulare Oberstufe (MOS) am Beispiel SEA-KIP (AECC-Bio und Department für Meeresbiologie)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen