Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mini-Job, Midi-Jobs – Vorsogen für später © 2009 Th. Tallafuss Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Eine Vortragsveranstaltung des Bündnis für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mini-Job, Midi-Jobs – Vorsogen für später © 2009 Th. Tallafuss Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Eine Vortragsveranstaltung des Bündnis für."—  Präsentation transkript:

1 Mini-Job, Midi-Jobs – Vorsogen für später © 2009 Th. Tallafuss Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Eine Vortragsveranstaltung des Bündnis für Familie Heidelberg vom 07. Juli 2009 im Rahmen der Themenwoche Elternzeit, Familienzeit, Pflegezeit – und dann?

2 2 Übersicht Meldeverfahren bei Mini-Jobs Mini-Job im Haushalt / außerhalb eines privaten Haushaltes Drei Kategorien von geringfügig entlohnten Beschäftigungen Verzicht auf die Rentenversicherungsfreiheit (Aufstockung) bei Mini-Jobs Midi-Job Heute schon für später sorgen

3 3 Meldeverfahren Einzugsstelle für alle geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse ist die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See in Essen Dies gilt auch für die vom Arbeitgeber zu zahlende Pauschalsteuer in Höhe von 2 % (oder nach Lohnsteuerkarte) Vereinfachung für den Arbeitgeber lediglich ein Adressat

4 4 Grundsätze Ein geringfügig entlohntes Beschäftigungsverhältnis liegt vor, wenn: Das Arbeitsentgelt regelmäßig 400 im Monat nicht übersteigt. Die Beschäftigung regel- mäßig weniger als fünfzehn Stunden in der Woche ausgeübt wird (bis ) ist entfallen

5 5 Höhe der Pauschalbeiträge außerhalb Haushalt Nach Entwurf eines Haushaltsbegleitgesetzes 2006 gilt seit : 13 % Pauschalbeitrag zur Krankenversicherung 15 % Pauschalbeitrag zur Rentenversicherung 2 % Pauschalsteuer Zahlung der Pauschalbeiträge durch den Arbeitgeber Anstieg der Arbeitgeberaufwendungen auf 30 % Verzicht auf Rentenversicherungsfreiheit durch Arbeitnehmer möglich

6 6 Erhöhung der Arbeitgeberaufwendungen um 20 % Anstieg der Arbeitgeberaufwendungen für Beschäftigung mit Arbeitsentgelt in Höhe von 400 von 100 auf 120. Erhöhung der Pauschalbeiträge außerhalb Haushalt

7 7 Pauschalbeiträge seit 01. Juli 2006 ArbeitsentgeltRV-BeitragKV-Beitrag Gesamtbeitrag mit Pauschalsteuer 100,0015,0013,00 30,00 200,0022,5026,00 45,00 250,0030,0032,50 75,00 300,0045,0039,00 90,00 350,0052,5045,50105,00 400,0060,0052,00120,00

8 8 Geringfügige Beschäftigung in Privathaushalten Eine geringfügige Beschäftigung im Privathaushalt liegt vor, wenn diese durch einen privaten Haushalt begründet ist und die Tätigkeit sonst gewöhnlich durch Mitglieder des privaten Haushalts erledigt wird. Hinweis: geringere Pauschalbeiträge! (für den Arbeitgeber)

9 9 Höhe der Pauschalbeiträge privater Haushalt Nach Entwurf eines Haushaltsbegleitgesetzes 2006 gilt seit : 5 % Pauschalbeitrag zur Krankenversicherung 5 % Pauschalbeitrag zur Rentenversicherung 2 % Pauschalsteuer

10 10 Ermittlung der Arbeitsentgeltgrenze von 400 Bei schwankender Höhe des Arbeitsentgelts und bei saisonbedingt unterschiedlichem Arbeitsentgelt ist in vorausschauender Betrachtung eine Ø-Berechnung für das kommende Jahr durchzuführen. Beginnt oder endet die Beschäftigung im Laufe eines Kalendermonats, ist vom anteiligem Wert auszugehen. 400 x Kalendertage : 30 = anteiliger Wert

11 11 Drei Kategorien von geringfügig entlohnten Beschäftigungen Geringfügig entlohnte, auf Dauer angelegte Alleinbeschäftigung Mehrere geringfügig entlohnte Beschäftigungen Geringfügig entlohnte Nebenbeschäftigungen neben einer Hauptbeschäftigung

12 12 Geringfügig entlohnte, auf Dauer angelegte Alleinbeschäftigung Beispiel: Eine Versicherte arbeitet für ein Entgelt in Höhe von monatlich 400. Lösung: Eine geringfügige Beschäftigung liegt vor; eine Zeitgrenze (bisher 15 Stunden) gibt es nicht mehr.

13 13 Geringfügig entlohnte, auf Dauer angelegte Alleinbeschäftigung Beispiel: Der Versicherte erhält ein Entgelt von 370,00 Euro und jeweils im Dezember ein vertraglich zugesichertes Weihnachtsgeld von a) 300,00 b) 400,00

14 14 Geringfügig entlohnte, auf Dauer angelegte Alleinbeschäftigung Lösung a: Eine geringfügige Beschäftigung liegt vor; die Entgeltgrenze von 400 (4.800 ) wird nicht überschritten. ( 370 x 12 = = ) Lösung b: Eine geringfügige Beschäftigung liegt nicht vor; die Entgeltgrenze von 400 (4.800 ) wird überschritten. ( 370 x 12 = = )

15 15 Mehrere geringfügig entlohnte Beschäftigungen Addition von mehreren geringfügigen Beschäftigungen Falls das Arbeitsentgelt insgesamt die 400 -Grenze überschreitet unterliegen die Arbeitsentgelte der Beitragspflicht. Aber: Gleitzone beachten

16 16 Geringfügig entlohnte Nebenbeschäftigung neben einer Hauptbeschäftigung Mehrere geringfügige und nicht geringfügige Beschäftigungen sind zusammenzurechnen

17 17 Geringfügig entlohnte Nebenbeschäftigung neben einer Hauptbeschäftigung Beispiel: aus versicherungspflichtiger Beschäftigung 180 aus geringfügiger Beschäftigung Lösung: Es erfolgt keine Zusammenrechnung. Für die geringfügige Beschäftigung ist nur ein Pauschalbeitrag (durch den Arbeitgeber) zu entrichten.

18 18 Geringfügig entlohnte Nebenbeschäftigung neben einer Hauptbeschäftigung Beispiel: versicherungspflichtige Beschäftigung 180 geringfügige Beschäftigung

19 19 Geringfügig entlohnte Nebenbeschäftigung neben einer Hauptbeschäftigung Lösung Die erste geringfügige Beschäftigung bleibt versicherungsfrei. Die versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung und die zweite geringfügige Beschäftigung werden zusammengerechnet. Aus der ersten geringfügigen Beschäftigung sind nur Pauschalbeiträge zu entrichten. Die zweite ist sozialversicherungspflichtig.

20 20 Auswirkungen der pauschalen Beiträge In der Krankenversicherung bleibt der Leistungsanspruch so erhalten, wie ihn das Versicherungsverhältnis ohne die Pauschalbeiträge vorsieht. In der Rentenversicherung wirken Pauschalbeiträge - sofern später – eine Rente zustehen sollte – rentensteigernd.

21 21 Auswirkungen der pauschalen Beiträge Bei einem monatlichen Verdienst von 400 entrichtet nur der Arbeitgeber einen Beitrag. Der Versicherte nimmt die Option des Verzichts auf Versicherungsfreiheit nicht wahr. Monatliche Rente: 3,10 brutto

22 22 Geringfügig entlohnte Beschäftigung Geringfügig entlohnte versicherungsfreie Arbeitnehmer können in der Rentenversicherung auf die Versicherungsfreiheit verzichten.

23 23 Geringfügig entlohnte Beschäftigung Schriftliche Erklärung gegenüber dem Arbeitgeber Erklärung ist nicht fristgebunden und muss vom Arbeitgeber bei den Lohnunterlagen aufbewahrt werden. Gilt einheitlich für mehrere zeitgleich ausgeübte geringfügig entlohnte Beschäftigungen Ein Widerruf ist nicht möglich

24 24 Geringfügig entlohnte Beschäftigung Verzicht wirkt für die Zukunft oder auf Wunsch des Arbeitnehmers ab Beginn der Beschäftigung, wenn Verzicht innerhalb von 14 Tagen nach Aufnahme der Beschäftigung erklärt wird. Neue Verzichtserklärung bei späterer Aufnahme einer neuen geringfügig entlohnten Beschäftigung Vorteil: Erwerb von vollen Leistungsansprüchen gegenüber der gesetzlichen Rentenversicherung

25 25 Verzicht auf die Rentenversicherungsfreiheit Beiträge sind entsprechend dem geltenden Beitragssatz festzustellen Arbeitgeber trägt 15 % bzw. 5 % aus dem tatsächlichen Arbeitsentgelt Arbeitnehmer trägt Rest bis zur Höhe des geltenden Beitragssatzes aus dem tatsächlichen Arbeitsentgelt (= Aufstockungsbeitrag 4,9 % bzw. 14,9 %)

26 26 Verzicht auf die Rentenversicherungsfreiheit außerhalb privater Haushalt Bei einem Verdienst von 400,00 hat zu entrichten: Der Arbeitgeber: (400 x 15 %)60,00 Der Arbeitnehmer: (400 x 4,9 %)19,60

27 27 Verzicht auf die Rentenversicherungsfreiheit privater Haushalt Bei einem Verdienst von 400,00 hat zu entrichten: Der Arbeitgeber (400 x 5 %)20,00 Der Arbeitnehmer (400 x 14,9 %) 59,60

28 28 Vorteil durch Verzicht So viel kostet das Aufstocken bei Minijobs pro Monat….. Verdienst…in Unternehmen…in Privathaushalten ,60 59, ,70 44,70

29 29 Vorteil der Aufstockung Mit diesem Eigenbeitrag erwerben Sie einen Anspruch auf das volle Leistungspaket der Rentenversicherung, wie z.B.: –Erwerbsminderungsrente –Rehabilitation –oder vorzeitiger Rentenbeginn –Möglichkeit des Abschlusses einer Riester-Rente

30 30 Vorteil der Aufstockung Außerdem werden durch diese Beitragsaufstockung die Wartezeiten für einen Rentenanspruch voll gewertet, und Sie erzielen im Alter - eine wenn auch geringfügig – höhere Rente. Bei Ausübung einer 12-monatigen Beschäftigung mit einem Verdienst von 400 monatlich steigt ihre Rente um 4,10.

31 31 Gleitzone / Midi-Job Gleitzone bei regelmäßigem Arbeitsentgelt zwischen 400,01 und 800,00 Keine Gleitzone, wenn lediglich Teilarbeitsentgelte in der Grenze liegen (z.B. Ende Entgeltfortzahlung, Beginn oder Ende der Beschäftigung) Arbeitsentgelte aus mehreren Beschäftigungen werden zusammengerechnet.

32 32 Änderungen in der Gleitzone Besondere beitragsrechtliche Regelungen für Beschäftigungen in der Gleitzone (sogenannte Midi-Jobs) Gleitzonenbeschäftigung bei Arbeitsentgelt zwischen 400,01 und 800,00 Arbeitnehmerbeitragsanteile steigen progressiv von bis auf ca. 21,5 % an. (bei einem Verdienst von 800,00 ) Reduzierte Arbeitnehmerbeiträge in der Gleitzone Verzicht auf den niedrigeren Arbeitnehmerbeitrags- anteil möglich.

33 33 Umrechnungstabelle tatsächliches – fiktives Entgelt Arbeitsentgelt Beitragspflichtige Einahmen 400,01 286,41 500,00 414,80 600,00 543,20 700,00 671,60 800,00

34 34 Arbeitnehmeranteil zur Rentenversicherung ArbeitsentgeltBeitragsanteil Beitragsanteil bei Verzicht* 400,01 16,84 39,00 500,00 32,13 48,75 600,00 47,42 58,50 700,00 62,71 68,25 800,00 78,00 * Verzicht auf Gleitzonenregelung

35 35 Ausnahmen der Gleitzone Personen in Berufsausbildung Personen mit fiktiven Entgelten –(z.B. Werkstatt für behinderte Menschen) Personen in Altersteilzeit Vorübergehende Minderung des Entgelts –(z.B. Kurzarbeit oder Schlechtwetter im Baugewerbe)

36 36 Leistungsrechtliche Auswirkungen der Gleitzone Bei der Rentenberechnung ist das verminderte Arbeitsentgelt maßgeblich Gleitzonenregelung hat keine Auswirkungen auf den Krankengeldanspruch und Übergangsgeldanspruch Gleitzonenregelung hat keine Auswirkungen auf die Höhe des Arbeitslosengeldes.

37 37 Leistungsrechtliche Auswirkungen der Gleitzone Bei den Anrechnungsvorschriften und beim Hinzuverdienst bei Altersrenten ist vom tatsächlichen Arbeitsentgelt auszugehen. Bei Beitragserstattungen ist der vom Arbeitnehmer tatsächlich getragene Beitragsanteil zu erstatten.

38 38 Verzicht auf Gleitzone Verzicht auf Gleitzonenregelung ist möglich durch schriftliche Erklärung gegenüber Arbeitgeber Verzicht nur für Zukunft und bindend für alle Beschäftigungen möglich Erklärung muss Arbeitgeber bei den Lohnunterlagen aufbewahren

39 39 Mini-Jobzentrale Das Service-Center der Minijobzentrale ist montags bis freitags (7-19 Uhr) zum Ortstarif unter erreichbar. Oder im world wide web unter: –www.minijobzentrale.de

40 40 Ende


Herunterladen ppt "Mini-Job, Midi-Jobs – Vorsogen für später © 2009 Th. Tallafuss Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Eine Vortragsveranstaltung des Bündnis für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen