Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Umsetzung des Bolognaprozesses für die umweltbezogenen Studienrichtungen der Universität für Bodenkultur in Wien Felicitas Schneider Institut für Abfallwirtschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Umsetzung des Bolognaprozesses für die umweltbezogenen Studienrichtungen der Universität für Bodenkultur in Wien Felicitas Schneider Institut für Abfallwirtschaft."—  Präsentation transkript:

1 Umsetzung des Bolognaprozesses für die umweltbezogenen Studienrichtungen der Universität für Bodenkultur in Wien Felicitas Schneider Institut für Abfallwirtschaft Universität für Bodenkultur Wien, Österreich 2. Koordinationstreffen Baikal Wasma Irkutsk, 10. – 15. Juni 2008

2 Schneider/Bologna ­Entwicklung des Bolognaprozesses an der BOKU ­Überblick derzeitige BOKU-Studien ­Probleme bei derzeitigen BOKU-Studien ­administrativer Ablauf Studienerstellung ­zukünftige Studien an der BOKU ­Ausblick: nationaler und europäischer Qualifikationsrahmen Inhalt des Vortrages

3 Schneider/Bologna ­BOKU eine der ersten Unis in Österreich ­rechtliche Grundlagen ­UG 2002 ­UniStG 2001 ­Umstellung ab 2003/04 (je nach Studium), seit 2004/05 abgeschlossen ­BOKU-spezifische Regelungen im studien- rechtlichen Teil III der Satzung (endgültiger Beschluss März 2007) ­Handlungsbedarf aufgrund von Problemen bei der Umstellung Umsetzung von Bologna an BOKU

4 Schneider/Bologna Bachelorstudium (Regelstudienzeit 6 Semester). Abschluss: Bakkalaurea/Bakkalaureus der technischen Wissenschaften Masterstudium (Regelstudienzeit 4 Semester) schließt an ein Bakkalaureat an und entspricht dem internationalen Masterstudium Abschluss: Diplom-Ingenieurin bzw. Diplom-Ingenieur Doktoratsstudium kann als Fortsetzung des Magisterstudiums erfolgen. Abschluss: Doktor der Bodenkultur (Dr. nat. techn. oder Dr.soc.oec.) BOKU – angebotene Studien

5 Schneider/Bologna Forstwirtschaft - Holz- und Naturfasertechnologie - Umwelt- und Bioressourcenmanagement - Kulturtechnik und Wasserwirtschaft - Lebensmittel- und Biotechnologie - Agrarwissenschaften - Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur - Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft - Pferdewissenschaften (in Kooperation mit der Veterinär- medizinischen Universität Wien) BOKU - Bachelorstudien

6 Schneider/Bologna Umwelt- und Bioressourcenmanagement - Holztechnologie und Management - Forstwissenschaft - Phytomedizin - Wildtierökologie und Wildtiermanagement - Lebensmitteltechnologie - Biotechnologie - Kulturtechnik und Wasserwirtschaft - Landmanagement, Infrastruktur und Bautechnik - Wasserwirtschaft und Umwelt - Agrarbiologie - Angewandte Pflanzenwissenschaften - Nutztierwissenschaften - Ökologische Landwirtschaft - Agrar- und Ernährungswirtschaft - Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur BOKU - Masterstudien

7 Schneider/Bologna Beispiel: Aufbau Masterstudium KTWW Allgemeine Grundlagen (18 ECTS) Bereich 1: Wasserwirtschaft und Umwelt (21 ECTS) – 3 aus 5 Modulen Bereich 2: Querschnittsdisziplinen (15 ECTS) – 2 aus 4 Modulen Bereich 3: Landmanagement, Infrastruktur und Bautechnik (21 ECTS) – 3 aus 4 Modulen Fächerübergreifendes Projekt (7 ECTS) Freie Wahlfächer (6 ECTS) Masterseminar (2 ECTS) Masterarbeit (30 ECTS) Mathematik und Statistik (3 x 3 ECTS) Naturwissenschaften (5 x 3 ECTS) Planung, Wirtschaft und Recht (5 x 3 ECTS)

8 Schneider/Bologna Beispiele: ­alte Diplomstudien als Ausgangsbasis genommen ­bis zu 75 % des Diplomstudiums im Bachelor ­Finanzierbarkeit des Angebots (9 Bachelor & 21 Masterstudien) ­ECTS-Credits nicht konform ­wenig Modularisierung ­keine Definition von Learning Outcomes (Kompetenzen) Probleme bei den derzeitigen Studien

9 Schneider/Bologna BOKU – interner Ablauf Studienerstellung Rektorat Senat Senatsstuko Fachstuko AW Fachstuko FHU Fachstuko LMBT Fachstuko LAP stuko…. Studienkommission AW… Agrarwissenschaften FHU… Forstwirtschaft, Holzwirtschaft, Umwelt- und Bioressourcenmanagement KTWW… Kulturtechnik und Wasserwirtschaft LMBT… Lebensmittel- und Biotechnologie LAP… Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur Fachstuko KTWW

10 Schneider/Bologna ­Orientierung an 3-Säulenmodell ­auch didaktische Aus- und Weiterbildung der Vortragenden ­Rücksichtnahme auf berufstätige Studenten ­Förderung von kritischem Auseinandersetzen mit fachlichen Inhalten anstelle kritikloses Übernehmen ­klare Definition der Lernziele und zu erwerbende Kompetenzen Forderungen für neue Studien, Bsp.

11 Schneider/Bologna Säulenmodell Bachelor: Anteil der drei Säulen jeweils mind. 25 % der Pflichtfächer Master: Anteil der drei Säulen jeweils mind. 15 % der Pflichtfächer Natur- wissenschaft Technik Sozialwissen- schaft

12 Schneider/Bologna Zukünftiger Aufbau BOKU-Bachelorstudium Studiendauer: 6 Semester ECTS-Credits: 180 davon: 150 ECTS Pflicht- fächer ECTS Wahlfächer max. 18 ECTS freie Wahl- fächer Workload: 750 Stunden pro Semester akademischer Grad: Bachelor of Science (BSc, B.Sc.)

13 Schneider/Bologna Zukünftiger Aufbau BOKU-Masterstudium Studiendauer: 4 Semester ECTS-Credits: 120 Credits davon: 20 ECTS Pflicht- fächer max. 52 ECTS Wahlfächer max. 18 ECTS freie Wahl- fächer 30 ECTS Masterarbeit Workload: 750 Stunden pro Semester akad. Grad: Diplomingenieur (Dipl.Ing/DI) - Ingenieurwissenschaften Master of Science (MSc) - naturwissenschaftlich, technisch oder sozio-ökonomisch bzw. trans- oder interdisziplinär

14 Schneider/Bologna Nationaler Qualifikationsrahmen (NQR) ­soll bis Herbst 2008 auf Basis europäischem Qualifikationsrahmen (EQR) für Österreich entwickelt werden ­8 Qualifikationsstufen, jeweils beschrieben durch ­Kenntnisse (Wissen) ­Fertigkeiten (kognitiv, praktisch) ­Kompetenzen (Verantwortung, Selbstständigkeit) ­soll gesamtes Bildungs- und Qualifizierungssystem von allgemeinen über berufliche Aus- und Weiterbildung bis hin zu Hochschulbildung und nicht formalen und informellen Bildung europaweit gegenseitig vergleichbar und verstehbar machen

15 Schneider/Bologna europ. und nationaler Qualifikationsrahmen EQR Level 8 EQR Level 7 EQR Level 6 EQR Level 5 EQR Level 4 EQR Level 3 EQR Level 2 EQR Level 1 Qualifikation A nach NQR Qualifikation B nach NQR Qualifikation C nach NQR Qualifikation D nach NQR

16 Schneider/Bologna Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Umsetzung des Bolognaprozesses für die umweltbezogenen Studienrichtungen der Universität für Bodenkultur in Wien Felicitas Schneider Institut für Abfallwirtschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen