Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was ist das Portfolio? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es. Will ich es jedoch auf Fragen hin klären, weiß ich es nicht. (Verfremdung einer Äußerung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was ist das Portfolio? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es. Will ich es jedoch auf Fragen hin klären, weiß ich es nicht. (Verfremdung einer Äußerung."—  Präsentation transkript:

1 Was ist das Portfolio? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es. Will ich es jedoch auf Fragen hin klären, weiß ich es nicht. (Verfremdung einer Äußerung des Augustinus über die Zeit. Bekenntnisse, Buch XI, ab Kap. 14)

2 Portfolioarbeit und ihre Grenzen… Prof. Dr. Thomas Häcker Pädagogische Hochschule Luzern Institut für Pädagogische Professionalität und Schulkultur (IPS) SATW-Tagung 2006: Lebenslanges Lernen mit ICT

3 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 3 Lieber Herr H., (...) in manchen Studienfächern müssen wir ein Portfolio schreiben, allerdings wird uns nicht gut genug erklärt, was ein Portfolio ist und warum wir es schreiben sollen. Außerdem gibt es eine Reihe von Vorgaben, die wir genau erfüllen müssen, wobei die großen Portfolios überhaupt nicht benotet werden und daher auch ein genauer Vergleich zwischen den Portfolios nicht wirklich nötig wäre. Es soll nur uns selber dienen und uns die Möglichkeit geben, es später auch bei Bewerbungen vorzuzeigen. Ich frage mich, warum wir dann nicht auch eigene Schwerpunkte setzen können. Als ich mein Portfolio das erste Mal abgegeben habe, habe ich mich genau an die Richtlinien des Dozenten gehalten, der es nachgeschaut hat, mal wieder um den Dozenten zu gefallen, aber nicht, damit es mir etwas bringt.(...) Ich verstehe den Sinn des Portfolios nicht, wenn es unter den Studenten nur als zusätzliche Belastung angesehen und meistens in Nachtarbeit vor dem Abgabetermin zusammengeschrieben wird. Ich meine, dass sich hier etwas ändern müsste, wenn das Portfolio uns etwas bringen soll und der Begriff Portfolio nicht zukünftig nur negative Assoziationen hervorrufen soll. The power and the misery of portfolios… Das Portfolio … die Fortsetzung schlechten Unterrichts mit perfideren Mitteln !?

4 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 4 3 Gründe, weshalb Portfolioidee schnell an ihre Grenzen stößt… 1.Unkenntnis über die Hintergründe der Portfolioidee 2.Abwesenheit einer Lerntheorie, die diesen Namen verdient 3.Die Vernachlässigung des Humanisierungsaspekts gegenüber dem Optimierungsaspekt

5 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 5 evaluation sends a message Lernende: Lernen als bloßes Memorieren simpler Fakten Lehrende: teaching to the test Vom Beurteilungskontext zu seinen sozialisatorischen Wirkungensozialisatorischen Wirkungen 1. Hintergründe der Portfolioidee testing drives teaching a) Kritik an der Qualität des US-Schulwesens Lösung: performance assessment b) Kritik an der Spannung zwischen Kompetenzzielen und Leistungsüberprüfung

6 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 6 Portfolio Das Portfolio – eine sehr alte Idee

7 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 7 Qualität der einzelnen Arbeiten Entwicklungen im Laufe der Zeit Individuelle Techniken, persönlicher Arbeitsstil Selbstbeurteilungen und Ausblicke (Reflexionen) des Autors Produkte und Prozesse sichtbar machensichtbar

8 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 8 Ein Portfolio ist eine zielgerichtete und systematische Sammlung von Arbeiten, welche die individuellen Bemühungen, Fortschritte und Leistungen der/des Lernenden in einem oder mehreren Lernbereichen darstellt und reflektiert. (Paulson et al., 1991, 60) Kennzeichen des Produkts

9 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 9 Im Portfolioprozess wird die/der Lernende an der Auswahl der Inhalte, der Festlegung der Beurteilungskriterien sowie an der Beurteilung der Qualität der eigenen Arbeit beteiligt. Kennzeichen des Portfolioprozesses (Paulson et al., 1991, 60)

10 Zweck Inhalte Entscheidung summative (Selbst-)Beurteilung formative (Selbst-)Beurteilung alles und jedes einige wenige Lernende andere Instanzen Prozess Produkt Portfolio

11 Portfolioarbeit und ihre Grenzen Auch mit Portfolios kapitulieren Schüler gegenüber dem Lehr-Lern-Kurzschluss

12 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 12 Lernen als Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten Subjekt (Ressourcen, Lebensinteressen) subjektive Handlungsproblematik (unüberwindbar) subjektive Lernproblematik (aktive Übernahme) expansiv (fortlaufende Aktivität) - Erhöhung der Handlungs- möglichkeiten in meiner Welt Lernschleife defensiv Lernakt - Bedrohungsabwehr - Versuch, ohne wirkliches Lernen auszukommen - halbherzig, unengagiert (Abrechenbarkeit) (Holzkamp 1993)

13 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 13 Lehrlernen und der Lehr-Lern-Kurzschluss Lernen = fremdbestimmtes Lernen {subjektives Eigeninteresse am Lernen} Unter dem Lehr-Lern-Kurzschluss… …wird das Lernen der Lernenden zum Problem des Lehrenden gemacht. …wird eigenes, genuines Lerninteresse nicht zugestanden …sind eigene Lernproblematiken und expansive Lernaktivitäten der Lernenden nicht vorgesehen. Problematische Gleichsetzungen: Lehren = Lernen Lehrinhalte = Lerninhalte Lernanforderung = Übernahme durch die Lernenden Portfolio als Mittel zur Perfektionierung der schulischen Täuschungskultur defensives Reflektieren

14 Portfolioarbeit und ihre Grenzen Die Entkoppelung von thematischem und operativem Lernaspekt fördert die Austrocknung von Lernsinn

15 Lehrer/in Schüler/in Inhalte Ziele Methoden Medien Lernort Lernzeit Lerntempo Schwierigkeitsgrad Lernpartner/innen inhaltlich, thematisch, zielbezogen regulativ, operativ Beurteilung und Kriterien … Sinn, Bedeutung, Lebensperspektive Operative Aspekte des Lernens Austrocknung des Lernsinns Stärkung der Eigenverantwortung im Lernen?

16 Portfolioarbeit und ihre Grenzen 16 Ende


Herunterladen ppt "Was ist das Portfolio? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es. Will ich es jedoch auf Fragen hin klären, weiß ich es nicht. (Verfremdung einer Äußerung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen