Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Qualität und Evaluation im Unterricht Einführungstag, 25.10.08 Bildungswissenschaften.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Qualität und Evaluation im Unterricht Einführungstag, 25.10.08 Bildungswissenschaften."—  Präsentation transkript:

1 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Qualität und Evaluation im Unterricht Einführungstag, Bildungswissenschaften

2 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Unser Fahrplan für die nächste Stunde: Was ist Qualität? Was ist Evaluation? Was hat das mit Unterricht zu tun? Was bedeutet das für Lehrer?

3 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Was ist Qualität?

4 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Qualität ist:... die Gesamtheit von Eigenschaften und Merkmalen eines Produkts oder einer Dienstleistung, die sich auf deren Eignung zur Erfüllung festgelegter oder vorausgesetzter Erfordernisse bezieht (Begriffsnorm DIN EN ISO 8402) Kurzfassung: - objektive Eigenschaft von Gegenständen - Bewertung einer Beschaffenheit eines Objekts --> kann also gut/hoch oder schlecht/niedrig sein

5 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Schlechte Qualität… Jeder weiß, dass es sie gibt. Jeder kennt einen. Jeder hatte schon mal einen. Einen schlechten Lehrer. Einen wirklich schlechten Lehrer (Terhart S. 91) Hatten Sie schon einen schlechten Lehrer? Hatten Sie auch schon einen guten Lehrer?

6 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Hohe Qualität von bzw. guter Unterricht ist… Klare Strukturierung des Unterrichts Hoher Anteil echter Lernzeit Lernförderliches Klima Inhaltliche Klarheit Sinnstiftendes Kommunizieren

7 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Hohe Qualität von bzw. guter Unterricht ist… Methodenvielfalt Individuelles Fördern Intelligentes Üben Transparente Leistungserwartungen Vorbereitete Umgebung (Meyer Was ist guter Unterricht? Cornelsen)

8 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Wie misst man Qualität von Unterricht? Kleine Aufgabe für Zwischendurch: Finden Sie sich in Gruppen zusammen Überlegen Sie, wie Sie die Qualität von Lehrern und Unterricht messen würden Sie haben dafür 10 Min. Zeit

9 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Bevor es weitergeht: Was ist Evaluation? Lat. e/ex + valor = aus etwas einen Wert ziehen (=bewerten) Funktionen von Evaluation: Erkenntnis Kontrolle Legitimation Entwicklung

10 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Wie macht man Evaluation? Summativ (nach Unterrichtseinheit) Formativ (während Unterrichtseinheit) Feedback Fragebögen Klassenverband und/oder ganze Schule qualitativ und/oder quantitativ Beobachtung Wie haben Sie Ihre Evaluation gemacht?

11 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Bekannte (?) Schul- Evaluationsstudien PISA(Programme for international student assessment) TIMSS SCHOLASTIK IGLU (Third international mathematics and science study) (Internationale Grundschul-Leseuntersuchung) (Schulorganisierte Lernangebote und Sozialisation von Talenten, Interessen und Kompetenzen) MARKUS (Mathematik-Gesamterhebung Rheinland-Pfalz: Kompetenzen, Unterrichtsmerkmale, Schulkontext) WALZER (Wirksamkeitsanalyse der Leistungsevaluation: Zielerreichung, Ertrag für die Schulqualität und Rückmeldung von Ergebnissen)

12 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Einige Ergebnisse/Erkenntnisse Schulqualität steigert nicht (automatisch) Unterrichtsqualität Klassengröße spielt kaum eine Rolle Qualitativ hochwertiger Unterricht ist lernbar(!) guter Unterricht folgt niemals starren methodischen Prinzipien (Erfolgsrezepten), sondern muss immer wieder neu ausbalanciert werden Literaturempfehlung: Helmke, Andreas (2007): Unterrichtsqualität erfassen, bewerten, verbessern. 6. Aufl. Seelze: Klett Kallmeyer Signatur UB: 10=GB/ln42065

13 Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 … was will uns der Dozent sagen? Sorgen Sie für hohe Qualität Ihres Unterrichts Nutzen Sie dafür Evaluations-Methoden und Ergebnisse empirischer Forschung Seien Sie authentisch und aufgeschlossen für Neues...und denken Sie dran: Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden (Sokrates)


Herunterladen ppt "Uni Trier, FB I - Bildungswissenschaften, Dipl.-Päd. Jörg Holle, WiSe 2008/2009 Qualität und Evaluation im Unterricht Einführungstag, 25.10.08 Bildungswissenschaften."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen